Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Burgen

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 890

Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von Burgen am 06.02.2018 22:46


In IDEA heute wurde die Meldung herausgegeben, dass wir unsere Augen davor nicht mehr verschliessen könnten. 

Besonders durch die Asylsuchenden im Zuge der Flüchtlinge trifft das vermehrt zu.

Ist ja gut, dass dies nun endlich ernst genommen wird.

Mehr will und kann ich dazu nicht sagen.

Gruss
Burgen


 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2763

Re: Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von Cleopatra am 07.02.2018 07:39

Hallo Burgen,

hast du dafür vielleicht einen Link oder irgendetwas, wo wir das nachlesen können?

Verfolgung habe ich hier noch nicht erlebt, wohl aber natürlich eher das lächerlich machen.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von jovetodimama am 07.02.2018 09:04

Christenverfolgung in Deutschland - findet statt.
Islamisierung Deutschlands - findet statt.
In Österreich vermutlich auch.
Mit den Millionen Einreisenden seit 2015 sind diese Erscheinungen mit eingereist.
Das war zu erwarten. Keine Überraschung.
Schwer ist es für die, die vor Verfolgung geflohen sind und hier nun keine Ruhe finden.

Vor zwei Jahren gab es hier, etwa 30 km von meinem Wohnort entfernt, einen Fall an einer Schule: Mitschüler hatten einem christlichen Kind ein Kruez auf den nackten Rücken geritzt.

In Berlin wurde eine christliche Lehrerin vor die Wahl gestellt: Im Dienst keine Kette mit Kreuzanhänger tragen oder suspendiert werden.

Aber die Landeskirche, heißt es, sammelt mitunter Spenden ein für den Bau von Moscheen. Wer weiß jedoch, was dann dort gepredigt werden wird?

Ich selbst habe noch keinerlei eigene Erfahrungen mit Verfolung gemacht, obwohl ich meinen Glauben nicht verstecke.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von jovetodimama am 07.02.2018 09:28

Eine besondere Form der Christenverfolgung beschreibt IDEA wie folgt:

Die Situation für ehemalige muslimische Asylsuchende, die zum Christentum konvertiert sind, hat sich in Berlin und Brandenburg dramatisch verschlechtert. Dieser Ansicht ist der Pfarrer der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz, Gottfried Martens. Der Geistliche setzt sich in seiner zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) gehörenden Gemeinde mit mehr als 1.600 Mitgliedern besonders für zum Christentum übergetretene Flüchtlinge ein. Er hat über 1.000 von ihnen getauft, vor allem Iraner und Afghanen. Wie Martens der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, wurden in seiner Gemeinde bereits „mehrere Hundert" Flüchtlinge abgelehnt, da sie nach Einschätzung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nur aus asyltaktischen Gründen Christen geworden seien, um ihre Abschiebung zu verhindern. Selbst seine Aussagen würden angezweifelt: „Ich sehe das Leid dieser Menschen, die seit vielen Jahren Christen sind, sich in Gottesdiensten und Arbeit mit Kindern einbringen und dann abgeschoben werden sollen."

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

Angie
Gelöschter Benutzer

Re: Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von Angie am 07.02.2018 16:28

Uns Einheimische hat die Verfolgung bis jetzt noch nicht erreicht, zumindest nicht direkt, aber auch das wird nur eine Frage der Zeit sein, erste Anzeichen gibt es ja schon länger.
Ganz schlimm finde auch ich die Situation von Christen, die vor dem Islam zu uns in's vermeintlich christliche Deutschland geflüchtet sind und jetzt hier genauso drangsaliert werden. Christen werden schon von den Booten gestoßen und ertrinken, und die die es trotzdem schaffen landen in einer Unterkunft, in der wieder die Muslime herrschen, weil sich von den zuständigen Behörden keiner rein traut bzw. sie nur auftauchen wenn jemand abgestochen wird (was natürlich nie religiöse Hintergründe hat). Die Securitys sind großteils selbst muslimisch und stehen damit natürlich auch ganz klar auf der anderen Seite. Und dann wird Christ abgeschoben, weil die Echtheit des Glaubens angezweifelt wird von jemandem, der in einem Büro sitzt, einen (idiotischen!) Fragenkatalog abarbeitet und selber nicht gläubig ist. Ich kenne Asylantenheime von innen, und dort leben zu müßen ist eine Zumutung.

Antworten

Angie
Gelöschter Benutzer

Re: Christenverfolgung hat unsere Heimat erreicht ...

von Angie am 07.02.2018 17:30

https://www.opendoors.de/hilfe-weltweit/im-fokus/christliche-fluechtlinge-deutschland

https://www.opendoors.de/hilfe-weltweit/im-fokus/mangelnder-schutz-religioeser-minderheiten-deutschland

https://www.pro-medienmagazin.de/politik/2017/01/23/wo-ist-ihr-kreuz/

Antworten Zuletzt bearbeitet am 07.02.2018 17:42.

« zurück zum Forum