Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2760

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von Cleopatra am 30.03.2018 07:54

Hallo lieber nusskeks,

vielen Dank für deine Ausführungen, ja, die kann ich total nachvollziehen.

Und ja- Elia wird ja eben auch angekündigt.

Dass die Juden auf ihn die ganze Zeit gewartet haben, Jesus aber sagte "na, da war er doch", das weiß ich.

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Johannes ja nicht Elia selbst als Person war, sondern eben "nur" seinen Geist und seine Kraft hatte.

Wie kann ich mir das vorstellen?

War also quasi die Seele von Elia in Wirklichkeit in Johannes Körper, also war dann Elia tatsächlich Elia?

Das meinte ich mit meiner Frage.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 884

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von Burgen am 30.03.2018 09:08

Die Bibel sagt aus, dass jeder Mensch einmal sterben muss. Das beinhaltet sicher nicht, dass es eine "Seelenwanderung" gibt.

Allerdings ist es so, dass Melchisedek nicht nur "ein Bild" für Jesus ist. Es soll Jesus selbst sein, der sich in Melchisedek manifestierte.

Ich persönlich denke nicht, dass Elia buchstäblich in Johannes d Täufer gegenwärtig war.

Es gibt jedoch Menschen, die sagen, dass kluge Geister neu geboren werden und klüger erscheinen als evtl. vor 500 Jahren.

Sie gehen davon aus, dass eben nichts verloren geht, auch nicht das, was schon einmal war.

Sie sagen, dass das mit ein Grund ist, dass die Welt immer komplizierter wird.

'wir werden sehen', einmal werden wir wissen was war und was derzeit ist.

Jeder Mensch lebt einmal und stirbt seinen eigenen Tod. Das ist die Wahrheit der Schrift.

Gruss
Burgen


Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

nusskeks

32, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 130

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von nusskeks am 30.03.2018 10:06

Hallo Cleo,

War also quasi die Seele von Elia in Wirklichkeit in Johannes Körper, also war dann Elia tatsächlich Elia?

so würde ich mir das nicht denken. Der Grundtext lässt auch keinerlei Andeutungen in Richtung einer "Inkarnation" erkennen.

Daher bleibe ich da ganz schlicht und nehme die Bedeutung in dem Sinne, als das Johannes von selben Geist und der selben Kraft "angetrieben" wird, wie dereinst der Elia. Johannes verfolgte also das selbe Ziel wie Elia damals, nur eben an einem heilsgeschichtlichen Wendepunkt (wie in Maleachi 3,23ff auch angekündigt)

- nk

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2760

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von Cleopatra am 31.03.2018 08:57

Lieber nusskeks,

ich denke, ich sehe es wie du.
Ich denke, der heilige Geist war einfach in beiden.
Vor Pfingsten war der heilige Geist ja auch manchmal in Personen.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2760

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von Cleopatra am 31.03.2018 08:59

Es gibt jedoch Menschen, die sagen, dass kluge Geister neu geboren werden und klüger erscheinen als evtl. vor 500 Jahren.

Das hört sich für mich ehrlich gesagt so in Richtung Hinduismus an.

In der Bibel finde ich darüber keinen Hinweis.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 884

Re: Frage zu Lk. 1,17: Johannes der Täufer in Geist und Kraft Elias

von Burgen am 31.03.2018 10:13

Ja, genau. 
Humanismus, Irrlehre und was es alles gibt.

Auf der anderen Seite wissen wir, dass das Gehirn der Menschen überhaupt  nicht (mehr) vollständig genutzt wird.
Ich glaube, im Durchschnitt gebrauchen wir Menschen nur etwa 10% der ursprünglichen Hirnleistung.

Und dann kommt ja auch noch hinzu, dass bei fast 8 Milliarden Menschen jedes Gehirn zusammen mit dem, was
den Menschen ausmacht, viele Gedanken und weiterführende Studien zum Tragen kommen.

Da ist es wirklich gut, dass wir Christen uns an der Bibel zu orientieren haben.
Das bedeutet nun nicht, am Buchstaben zu kleben wie manche wollen.

Das Bild von einem Weizenkorn kann da sehr hilfreich sein. Und auch die Eierschale muss zerbrechen um fruchtbar zu werden. 
Das Weizenkorn ist mit dem Leben vergleichbar, denn es durchlebt, durchwächst, das, was es zur Weizenfrucht macht.
Die Frucht ist das Brot, das wir essen.



LG
Burgen

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten Zuletzt bearbeitet am 31.03.2018 10:13.
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum