gerettet a u s Gnade d u r c h Glauben = aus Eph 2,8 = was ist das?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1466

gerettet a u s Gnade d u r c h Glauben = aus Eph 2,8 = was ist das?

von Burgen am 30.04.2018 10:36


Hallo ihr lieben Foris 

Ihr seid gerettet aus Gnade durch Glauben ... 

Dieser Satz ermutigte mich darüber nachzudenken und zwei Bibelübersetzungen nebeneinander zu betrachten.
:::

Neues Leben Bibel , Eph 2, 8.10

Weil Gott so gnädig ist, hat er euch durch den Glauben gerettet.
Und das ist nicht euer eigenes Verdienst; es ist ein Geschenk Gottes.

Denn wir sind Gottes Schöpfung
Er hat uns in Christus Jesus neu geschaffen,
damit wir die guten Taten ausführen,
die er für unser Leben vorbereitet hat.  

Luther '84  Eph 2, 8-10 

Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben,
und das nicht aus euch:
Gottes Gabe ist es,

nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.

Denn wir sind sein Werk,
geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken,
die Gott zuvor bereitet hat,
dass wir darin wandeln sollen.
:::::::

An anderer Stelle heißt es: die Welt ist versöhnt mit Gott!
Die Frage dahinter lautet: Glauben wir das?
Wie reagieren wir als Christ aufgrund unseres Glaubens  darauf? 
Was ist der Part jedes einzelnen Christenmenschen?

In einer Predigt hörte ich wunderbare 'wahre Geschichten'.
In einem Land wurden nachts die Menschen erschüttert. Voller Angst kamen die Dorfbewohner zur Polizeistation
und wollten ihre Vergehen und Sünden beichten damit sie ihre verdiente Strafe bekämen.  
Die Polizisten waren total überfordert. So etwas hatten sie noch nie erlebt.
Sie riefen den Pastor herbei.
Und der 'klärte' sie darüber auf, dass  nur Jesus allein  ihre Vergehen und Sünden von ihnen nehmen könnte. 
Voller Freude begannen diese vielen Menschen dankbar ihr Lieben mit Jesus zu leben.

Die andere wahre Geschichte:
Ein Prediger predigte 4 Wochen lang über Sünde, Ungehorsam und die schlimmsten Folgen,
die sie aufgrund unvergebener Sünde 'verdienten'.
Er erzählte, dass die Menschen buchstäblich in ihre Sitze gedrückt wurden und vor Schreck
über die Konsequenzen der Schlechtigkeit erstarrten.
Und nach den 4 Wochen
Predigte er die Versöhnung und Vergebung mit Gott in Jesus Christus.
Auch da kam es zu einer großen Erweckung.

 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1466

Re: gerettet a u s Gnade d u r c h Glauben = aus Eph 2,8 = was ist das?

von Burgen am 30.04.2018 23:07


Die Frage war ja, inwieweit ein Mensch glauben kann, dass er gerettet ist in Jesus Christus. 

Inwieweit bedeutet eben auch, inwieweit. Was bedeutet diese Rettung? Wie äussert sich Rettung?

Viele Menschen berichten, dass in ihnen selbst eine Veränderung geschieht.

Für andere ist es eher eine gewisse 'Kopfentscheidung' nun gerettet zu sein und eben die vorgegebenen Gebete nachzusprechen.

Und wenn man anschließend in eine Gemeinde geht, ist der Mensch von Predigt und Umgang miteinander angerührt, angetan.

Nehmen wir mal Jesus als Vorbild und Beispiel.

Jesus vertraute seinem Vater. Er sprach ihn mit Abba an.
Jesus zog sich oft auf einen Berg zurück um mit seinem Abba Zeit zu verbringen.
In dieser Zeit besprach er sich sicherlich mit ihm, denn wir wissen, dass Jesus sich Menschen nicht anvertraute.

Und wir?
Im Gebet ist uns die Möglichkeit geschenkt, uns mit Hilfe des Heiligen Geistes neu ausrichten zu lassen.
Manchmal hören wir in uns sogar die leise klare Stimme Gottes.
Diese kleine leise Stimme kann uns helfen das Denken zu erneuern, Befreiung von Gebundenheiten bewirken
und uns auch helfen Gottes Willen zu tun.

Und das alles, obwohl vielleicht die Umstände nicht gerade beglückend sind.
Dann hilft sich an obiges Wort zu erinnern, laut es im Herzen und mit dem Mund als
Bekenntnis und Erinnerung auszusprechen und somit sein Vertrauen in Gottes gute Absicht legen.

So denke ich gerade.
Was sind eure Gedanken?


 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4099

Re: gerettet a u s Gnade d u r c h Glauben = aus Eph 2,8 = was ist das?

von solana am 01.05.2018 22:15

Hallo Burgen

Ich denke, es ist ein langer Weg, auf dem wir immer mehr begreifen, was das bedeutet und immer mehr aus dieser Befreiung leben lernen.

Sicherlich bei jedem individuell, je nach seiner Lebenssituation.

Wer vorher in grosser Unfreiheit gelebt hat, wird vielleicht ein sehr intensives Erlebnis haben. 
Ein Kopfmensch wird es vielleicht schwer haben, die Botschaft mit ganzem Herzen zu erfassen ....

Aber das Erkennen und Begreifen geht immer weiter. Auf unserem Weg mit Gott kommen immer neue Aspekte dazu, wenn wir wieder neue Situationen erleben, in denen unser Glaube und unser Vertrauen auf Gott gefragt ist. Und in denen wir lernen, uns nicht vereinnahmen und unter Druck setzen zu lassen durch das, was uns den Frieden rauben will und unsere Verbindung zur lebendigen Quelle kappen.
Indem wir durch Schwierigkeiten gehen, erfahren wir, wie tragfähig unsere Fundament ist. Und werden immer sicherer im Glauben.

Geduld ist dabei ein wichtiger Partner.
Geduld mit uns selbst und auch mit anderen, die auch auf dem Weg sind; nicht jeder lernt seine Lektionen in derselben Reihenfolge und nicht geder gleich schnell.
Und Vertrauen ist wichtig. Vertrauen auf den, der sein angefangenes Werk in jedem von uns ans Ziel bringen wird - auf seine Weise und in dem Tempo und in der Reihenfolge, wie es für jeden von uns am besten ist.

Phil 1,6 und ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.

Je mehr Vertrauen wir auf ihn setzen und je mehr wir von ihm erwarten und ihn an uns arbeiten lassen, um so mehr Veränderungen werden wir an uns selbst feststellen.
Und sind dabei befreit zum Leben und dazu, jeden Schritt auf dem Weg mit ihm zu geniessen. 

Das sind ein paar Gedanken, die mir dazu kommen.

Gruss
Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

« zurück zum Forum