Hauskreis-Miteinander aktuell

Erste Seite  |  «  |  1  ...  24  |  25  |  26  |  27  |  28  ...  29  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Cosima
Administrator

77, Weiblich

  fester Bestandteil

Chatadmin

Beiträge: 549

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von Cosima am 03.02.2018 18:29

               Danke.jpg
Dieses Foto hatte ich schon öfter hier, aber es drückt eine dankbare Haltung Gott gegenüber aus.
                Deshalb passt es zu dem Thema heute: 


Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. Psalm 107,1


Danken? Für was danken wir?
Ich habe mal gelesen: Dankbarkeit ist ein Lebensstil.
Entweder bin ich dankbar oder ich bin undankbar.
Im Vers 2 von Psalm 107 steht eine Erklärung:
So sollen sagen, die erlöst sind durch den HERRN, die er aus der Not erlöst hat.
Das beantwortet die Frage, für was wir danken können: Erlösung von Sünden und von Not!
Und wie können wir das im Alltag umsetzen? Für was danken wir da?
Hast du heute schon gedankt?


Darüber wollen wir uns morgen Abend unterhalten, alle Hauskreis-Teilnehmer sind herzlich 
eingeladen, wir treffen uns wie immer:

Am Sonntag, den 4. Februar 2018 um 20:30 Uhr im Chatraum Hauskreis-Miteinander.

Wir freuen uns auf euch,
Chestnut und Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Antworten

chestnut
Administrator

55, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 255

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 10.02.2018 21:27

Halte meine Augen davon ab, nach Nichtigem zu schauen, schenke mir Leben auf deinen Wegen
Psalm 119,37

Dieser Vers stand diese Woche in den Losungen, mindestens der erste Teil davon.

Je nach Übersetzung wird der Vers mit unterschiedlichen Worten wiedergegeben.

mit "sinnlosen Dingen" (Hoffnung für alle)
mit "trügerischen Dingen" (neue Genfer Übersetzung)
mit "nutzlosen Dingen" (neues Leben Übersetzung)
mit "Eitelkeit" oder "das Eitle" (neue evangelische Übersetzung / Elberfelder)
mit "unnützer Lehre" (Luther 2017)

Alle Ausdrücke haben einen gemeisamen Nenner: nicht etwas nachschauen oder nachrennen, das nichts bringt oder sogar schadhaft ist.

Im Hauskreis wollen wir uns darüber Gedanken machen, was für uns "unnütz" sein kann und dann auch, wie wir uns bei Gott beleben können, oder auch, warum das sinnvoll ist.

Sonntag, 11. Februar 2018, 20.30, Raum Hauskreis-miteinander

wir freuen uns auf die Gemeinschaft
Cosima und Chestnur

Antworten

Cosima
Administrator

77, Weiblich

  fester Bestandteil

Chatadmin

Beiträge: 549

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von Cosima am 17.02.2018 19:41

              Lukas_137.jpg      

             Lukas 1,37: Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. LUT

 

Oder in einer anderen Übersetzung: „Denn für Gott ist nichts unmöglich." NGÜ

Diesen Spruch hat mir meine Tochter vor kurzem geschenkt, und ich habe ihn über mein
Telefon gehängt, dort sehe ich ihn immer, wenn ich telefoniere.
Was bedeutet dieser Vers für uns? Macht er uns Mut? Schöpfen wir dadurch Hoffnung,
dass uns geholfen wird? Vertrauen wir Gott, dass ER in unserem Leben alles möglich macht,
was wir von IHM erwarten?
Wie reagieren wir, wenn nichts zu klappen scheint, unsere Hoffnungen alle enttäuscht werden?
Gott bei dir ist kein Ding unmöglich....warum dann das?

Darüber wollen wir morgen Abend im Hauskreis nachdenken und austauschen.
Alle Hauskreis-Teilnehmer sind herzlich eingeladen, wir treffen uns

am Sonntag, den 18. Februar 2018 um 20:30 Uhr im Chatraum „Hauskreis-Miteinander".

Wir freuen uns auf euch,
Chestnut und Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Antworten

chestnut
Administrator

55, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 255

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 24.02.2018 22:23


Der Name des Herrn ist eine feste Burg, der Gerechte läuft dorthin und ist in Sicherheit.
Sprüche 18:10

Sicher haben wir alle schon Burgen gesehen. Einerseits waren es Herrschergebäude, aber ein Burgherr war auch verantwortlich für die Leute, für seine "Grafschaft". Ein guter Burgherr war besorgt für die Leute, die in seinem Herrschaftsbereich wohnten und nutzte sie nicht aus.

Burgen dienten auch als Zufluchtsorte in Kriegszeiten. Dort wurden Lebensmittel gespeichert, es gab auch ausreichend Platz für viele Leute. Und da waren dicke Mauern, die nicht so leicht einnehmbar waren. Und meist waren da auch Soldaten für die Sicherheit zuständig.

Und mit so einem Zufluchtsort wird Gott verglichen.

Wir wollen morgen darüber nachdenken, warum Gott mit einer Burg verglichen wird, warum wir dorthin laufen sollen und wie diese Sicherheit bei ihm aussieht.

Sonntag, 24. Februar 2018, 20.30 Raum Hauskreis-miteinander.

Herzliche Einladung
Cosima und Chestnut

Antworten

bettyb

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 40

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von bettyb am 25.02.2018 20:33

Hallo! Wollte heute kommen, als ich auf Chat drückte, kam dies ist keine sichere Verbindung. Da mein Sohn nicht da ist, den ich fragen kann, lasse ich es lieber heute. Seid gegrüßt und gesegnet. LG Betty

Antworten

Bonito
Gelöschter Benutzer

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von Bonito am 25.02.2018 21:15

von burgold am 25.02.2018 20:51
Liebe leute
Es ist nur ein Datum des Sicherheitszertifikates abgelaufen. Wenn ihr den Chat zu der Ausnahme hinzufügt . kommt ihr wieder mühelos hinein. Traut euch, es besteht keine Gefahr.


Wenn ihr auf der Seite seid, wo ihr euch einloggt, ist unten ein Knopf, den man anklicken kann. Damit bestägigt ihr diese Ausnahme.
Vielleicht müsst ihr etwas hinunterscrollen im Bildschirm, damit ihr diesen Knopf sieht.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 25.02.2018 21:48.

Cosima
Administrator

77, Weiblich

  fester Bestandteil

Chatadmin

Beiträge: 549

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von Cosima am 01.03.2018 22:39

Ecuador_5.png
                           Zerstört....nicht erdbebensicher gebaut....

...und als die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein;
denn es war auf Fels gegründet.
. Matth.: 7,25b LUT


Und wenn es einstürzt? War es auf einen falschen Grund gebaut? Oder nicht erdbebensicher, wie auf dem Foto?
Was schützt uns? Wie können wir vorbeugen, dass unser Lebenshaus nicht einstürzt? Auf welchen Felsen haben wir                                        gebaut und unsere Hoffnungen gesetzt?                                                                                                                                                      Jesus Christus gibt uns in diesem 7. Kapitel des Matthäus-Evangelium eine klare, eindeutige Antwort:                                                                              Sein Wort hören und tun!

Darüber wollen wir miteinander nachdenken, dazu laden wir alle Hauskreis-Teilnehmer ein,

am Sonntag, den 4. März 2018 um 20:30 Uhr in den Chatraum „Hauskreis-Miteinander".

Wir freuen uns auf euch,

Chestnut und Cosima.


Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Antworten Zuletzt bearbeitet am 01.03.2018 23:18.

Cosima
Administrator

77, Weiblich

  fester Bestandteil

Chatadmin

Beiträge: 549

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von Cosima am 01.03.2018 23:13


Hallo, da ich den Hauskreis-Beitrag nicht von meinem Laptop aus rein kopiert habe, 
wurde die Text-Wiedergabe total falsch gespeichert, obwohl sie in der Vorschau richtig war. 
Ich habe versucht, es zu ändern, zu korrigieren, doch das war unmöglich.
Nun hoffe ich, der Text ist trotzdem verständlich und man erkennt,was ich mitteilen will. 
Die Technik macht mir manchmal Probleme, das Schreiben nicht, das macht mir Freude.

Ich bitte um euer Verständnis... danke!

Herzliche Grüße von Cosima.










Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Antworten

chestnut
Administrator

55, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 255

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 10.03.2018 20:26

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen was man hofft und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. Hebr. 11.1

So steht der Vers in der Lutherbibel und so haben wir ihn vermutlich im Ohr.


Aber was ist Glaube?
Wofür brauchen wir (den) Glauben?
Was hält uns vom Glauben ab?
Wie können wir am Glauben festhalten? Wie können wir im Glauben wachsen?

Der Glaube ist erstmals ein zartes Pflänzchen, das wie jeder Sprössling zwar die Kraft hat, die Samenhülle zu sprengen, herauszukommen und zu sprossen; aber gerade in diesem Stadium ist es auch am meisten gefährdet. Aber jeder noch so grosse kraftvolle Baum war einmal ein kleines Sämlein oder Steckling. Diese Tatsache darf uns auch Mut machen.

Wir wollen morgen über den obgenannten Vers nachdenken, vielleicht helfen uns dazu die Fragen, die ich aufgelistet habe.

Herzlich willkommen:
Sonntag, 11. März, 20.30 Raum Hauskreis--miteinander

Liebe Grüsse
Cosima und Chestnut



Antworten

bettyb

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 40

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von bettyb am 11.03.2018 11:59

OH, unser Trauspruch wie schön, vielelicht schaffe ich es ja heute, zumindest kurz dabei zu sein. LG Betty

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  24  |  25  |  26  |  27  |  28  ...  29  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum