„markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2053

„markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Burgen on 05/11/2019 01:07 PM

Hallo 👋,

sicherlich kennt der/die eine oder andere das auch, plötzlich spricht ein ganz bestimmtes Gotteswort mitten ins Herz hinein. Und eigentlich ist dieses sowieso gar nicht mal unbekannt.
Und so ein Wort Gottes kann dann im Anschluss ziemlich einschneidende Wirkung haben. Um dies zu erkennen, ist es manchmal erst über einen längeren Zeitraum nötig, da immer wieder sich dem Wort/Jesus hilfesuchend, vertrauensvoll auszusprechen.
Und endlich, im Rückblick zu bemerken, das es, das Wort, Kraft hat und im *eigenen* Leben erfahrbar geworden ist.

Versteht ihr was und wie ich es meine?

***
Als ich jung im Glauben war, wurde mir über sehr viele Jahre hinweg das Wort wichtig, welches Gott Josua mitgab:

„Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und freudig seist! Fürchte dich nicht! ich bin dein Gott!“ __ Josua 1,9

Und jetzt ist es das folgende aus Nehemiah 8,10b

„Die Freude am Herrn ist eure Stärke.“
Für mich persönlich:
„Die Freude am Herrn ist meine Stärke!“

***
Gerade heute, der Tag ist noch nicht mal mittig vorbei, kam es mir in den Sinn als ich merkte, dass mein Gedankenkarussel drehen wollte.
Es sprang an und gerade rechtzeitig gebot ich dem Kopfkino „Stopp“.

Stattdessen fiel mir noch ein: Jesus in meinem Herzen ist der kostbarste Schatz, darauf will ich mein Augenmerk richten ...
Und es zog Friede in meine Herz und in die Gedanken ein.

DANKE, Jesus.

***
Vielleicht weiß vom euch auch jemand ähnlich mit zu teilen?
Das wäre so schön und so hilfreich für uns alle

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply Edited on 05/12/2019 08:52 AM.

chestnut
Admin

56, female

  Engagiert

Chatleitung

Posts: 355

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from chestnut on 05/18/2019 08:50 PM

An diesem Thema habe ich länger drüber nachgedacht, ja und jetzt kommen mir mehrere Situationen in den Sinn, wo irgend ein "Spruch" mich begleitet hat.


Hier eine Situation, die sich schon vor sehr langer Zeit zugetragen hat, aber vergessen habe ich sie nicht, vielleicht werde ich später noch weitere erzählen:

Ich hatte einer Kollegin irgend etwas ausgeliehen, die ganz nahe bei mir wohnte, bekam es zurück zusammen mit einem Bibelspruchkärtchen mit dem Vers: Ich habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre (Lukas 22.32).

Mir ging es zu dieser Zeit gut und ich schenkte dem Vers keine besondere Beachtung.

Kurz darauf aber geschah etwas, das mich wirklich geistlich zu entgleisen drohte. Eine Person, die mir sehr nahe stand und die mich im Glauben sehr gefördert hatte und deren Glaube ich stark und sattelfest einschätzte machte gelinde gesagt, einen groben "Ausrutscher". Dieser hatte für sie selbst grössere Konsequenzen sowie auch für diverse andere Mitbetroffene. Ausserdem war es unfassbar und enttäuschend.


Plötzlich wurde mir die Wahrheit des obgenannten Bibelverses bewusst sowie die sehr tröstenden Worte von Jesus an Petrus.
Jesus hatte wie für Petrus gebeten und gesorgt, dass die ganze Sache mich nicht vom Weg mit ihm abrutschen lässt. Der Vers hatte mich mehrere Monate wirklich sehr stark begleitet.


Liebe Grüsse
Chestnut

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2053

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Burgen on 05/22/2019 09:59 AM


Zur Zeit findet etliches "Erleben" statt, sodass ich wieder angefangen habe, manch eine Bibelstelle auf ein Kärtchen zu schreiben.
Es hift mir, über Tag das dann öfter mal zu betrachten und auch auszusprechen. Das finde ich ganz wichtig.  
Es wird oft gesagt, dass das, was aus dem eigenen Mund ausgesprochen in die Ohren gelangt, ganz anders gehört wird,
als wenn ein anderer Mensch zu den Ohren spricht. 

Und das konnte ich überhaupt nicht nachempfinden. Denn, wenn ein anderer es sagt, wird es doch ganz anders zu Gehör gebracht als das eigene ausgesprchene Wort. - Inzwischen weiß ich, wie unglaublich wichtig es ist, selber die Kraft des Wortes Gottes durch eigenes sprechen zu erleben. 

Sprüche 21,23 (gestern war der 21.5.)
Wer seinen Mund und seine Zunge behütet, der behütet seine Seele vor mancher Not.

Sprüche 21,21
Wer eifrig danach trachtet, gerecht und gütig zu sein, der findet Leben, Gerechtigkeit und Ehre.

Ist es nicht so?
Verstoffwechseln wir diese beiden Worte, werden sie in unserem Herzen lebendig in dem Sinne, dass wir in Jesus gestärkt werden. 
Er verwandelt unsere Herzen, macht sie weicher, und wieder wie neu. Wir werden in sein Bild Veränderung erfahren. 
Egal was andere denken in manch einer Situation in die wir kommen und reagieren werden. 

Sprüche 3,6 (5-8) 
Erkenne IHN auf all deinen Wegen, so wird Er deinen Pfad ebnen. 

Welch ein Trost und welch eine Gewissheit ... 




Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 694

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Cosima on 05/25/2019 08:51 PM


Diesen Thread fand ich sehr gut, weil ich mit Worten der Bibel aber auch mit Worten,
die auf Jesus hinweisen, ganz spezielle Erfahrungen gemacht habe.

 

So war der 23. Psalm immer eine Hilfe für mich. Ich habe ihn auswendig gelernt und
konnte dann beten: „Danke Herr Jesus Christus, dass du mit mir durch dieses dunkle
Tal gehst!"
Oder auch: „Danke, dass du mir voll einschenkst und Gutes und Barmherzigkeit  werden
mir folgen 
mein Leben lang."

Als ich noch sehr jung war im Glauben, neigte ich dazu, zurück zu schauen, auf das,
was ich erlebt hatte – oder ich träumte davon, was ich erleben wollte mit Jesus Christus.

Bei einer Freizeit lag schon am ersten Abend ein Spruch-Kärtchen unter meinem Teller,
mit einem Satz von Blaise Pascal. Ich beachtete ihn erst gar nicht. Dann las ich in meinem
Zimmer den Spruch an der Wand, genau diese Worte noch einmal und am Abschlusstag
durften wir vor dem Abendmahl jeder eine Karte ziehen, wieder dieser Satz. Da war es
mir klar, das Gott zu mir redete, eben durch diese Worte, die ich so dringend brauchte:

„Die Gegenwart ist die einzige Zeit, die uns wirklich gehört, nutze sie nach
dem Willen 
Gottes." Blaise Pascale.

Es hat dann wirklich Disziplin gekostet, dass ich mir das abgewöhnen konnte, 
sehnsuchtsvoll auf das Vergangene zurück zu schauen und damit aufzuhören, von 
allem Möglichen in der Zukunft zu träumen. 

Jetzt ist die Zeit - die Gott für uns füllt mit seiner Liebe, seiner Vielfalt mit guten und auch 
schweren Erlebnissen. Gott sei Dank dafür. 

Herzliche Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Koenigstochter

28, female

  Neuling

Posts: 6

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Koenigstochter on 06/06/2019 08:36 PM

Ich finde es schön, dass in der Überschrift "die ins Leben begleiten" steht.
Denn als ich zum Glauben kam, begann für mich - wie wahrscheinlich für viele andere Christen auch - wirklich ein neues Leben. Noch vor meiner Taufe las ich folgenden Vers:

" Denn ich, Jehova, dein Gott, ergreife deine Rechte, der ich zu dir spreche: Fürchte dich nicht, ich helfe dir!" (Jesaja 41:13, Elberfelder)

Dieser Vers hat mich so stark angesprochen wie selten zuvor etwas in meinem Leben! Nach meiner Bekehrung und Taufe erlebte ich starke Angriffe. Diese sahen so aus, dass ich z.B. bei Spaziergängen dunkle Schatten hinter mir umherhuschen sah, Fratzen sah (vorallem beim Einschlafen) und ähnliches.

Jedenfalls haben mich diese Angriffe richtig runtergerissen. Durch Gebet allein wurde es nicht leichter, deshalb bat ich im Hauskreis dass meine Geschwister mit mir beten. Und auch da las der Hauskreisleiter denselben Vers vor, ohne dass ich davon gesprochen hätte.
So wirkt der Herr! Die Angriffe hörten übrigens nach dem Gebet im Hauskreis sofort auf!

" Bis in euer Greisenalter bin ich derselbe, und bis zu eurem Ergrauen werde ich euch tragen. Ich habe es getan, und ich will auch fernerhin euch heben, tragen und erretten."
~Jesaja 46:4~

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Micro on 06/07/2019 12:15 PM

Hi Koenigstocher,
schön, dass du nun Ruhe hast. Ja, solche von dir geschilderten Dinge können vorkommen. Besonders bei Menschen die medial , sprich hochsensitiv, veranlagt sind. Es ist immer gut zu beten, denn darin liegt viel Kraft, die bei mehreren Betern eine Verstärkung erfährt.
 
Vielleicht auch eine kleine Erfahrung: Meine Mutter kam mit schweren Herzrhythmusstörungen und völlig tachycard in die Notfallklinik. Der Arzt holte ein Medikament, um eine Erstversorgung einzuleiten. Während er die Spritze aufzog, betete meine Mutter um Hilfe. Bevor der Arzt die Spritze, sah er noch mal auf den Monitor, an dem alle Vitaldaten aufgezeichnet wurden. Wo vorher ein chaotischer Herzrhythmus und ein Puls von 160 angezeigt wurden, war alles normal. Verblüfft sah er meine Mutter an und fragte, was sie gemacht hätte. Gebetet, war ihre Antwort.
Jedenfalls war der Arzt sehr erstaunt, vor allem weil meine Mutter auch stabil blieb und es war als sei nie was gewesen.
Meine Mutter ist jedenfalls überzeugt, dass Gott ihr geholfen hat.

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 694

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Cosima on 06/11/2019 10:45 PM


Ja Micro, solche Erlebnisse, wie deine Mutter sie hatte, gibt neuen Mut, zu beten und auch an die 
Erhörung zu glauben. In manchen Situationen fällt das allerdings nicht leicht. Super, dass deine 
Mutter dadurch auch für den Arzt zum Zeugnis geworden ist. 

Zur Zeit sind mehrere ältere Menschen in meiner Familie sehr krank. Ich bete für sie und hoffe auch, 
dass die Gebete erhört werden. Dann bin ich dankbar, wenn ich höre: Gott hat Heilung geschenkt! 

Und mit der Schiegermutter meiner Tochter, die nicht gesund wird, sondern bald in die Ewigkeit 
gehen wird, der Krebs ist zu weit fortgeschritten, mit ihr konnte ich eine so eindringliche gute
Stunde verbringen, die uns beiden sehr gut getan hat. Da hat sich bewährt, dass der 23. Psalm in 
unseren Herzen war, denn wir konnten ihn zusammen beten und uns freuen, dass Jesus durchs 
"Dunkle Tal" führt und tröstet. Sie war getröstet und voll Dankbarkeit für ihr Leben. Und nun 
freuen wir uns beide auf das Wiedersehen in der Ewigkeit. Gott sei Dank dafür. 

Ja, der 23. Psalm begleitet mich schon, seit meiner Jugend und die Worte sind Balsam, auch
Freude und sie geben Hoffnung und Frieden ins Herz. 

Herzliche Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Micro on 06/12/2019 06:18 AM

Ein Psalm. Von David.  
 
1 Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. 

2 Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. 

3 Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. 

4 Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. 

5 Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. 

6 Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.   


Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 694

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Cosima on 06/12/2019 11:07 PM

Vielen Dank lieber Micro,
dass du den 23. Psalm rein geschrieben hast. Ich fand gestern Abend auch, dass er dazu gehört,
zu dem, was ich geschrieben hatte.... aber ich war so müde. So habe ich mich heute früh gefreut,
dass du das für mich getan hast: Super! Großes Dankeschön!


und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.

Gestern Nacht auf heute ist sie heim gekehrt in die Ewigkeit, das sagte sie am Samstag auch zu mir:
"Am Dienstag gehe ich nach Hause"
Das „Dunkle Tal"  ist zu Ende, nun ist sie angekommen "im Haus des Herrn". Gott sei Dank!

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2053

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Burgen on 06/12/2019 11:48 PM

Liebe Cosima,

von ganzem Herzen wünsche ich dir und deiner Familie die Kraft unseres Herrn und Heilandes in dieser nun auch folgenden Zeit.

Es ist so tröstlich für euch zu wissen, dass sie dort ist, wohin sie gehört und worauf sie geglaubt und gehofft hat.

Sei du ganz lieb gegrüßt
von Burgen.
Ehrlich gesagt, wäre ich auch sehr gerne dort angekommen. Es ist ja quasi wie nur ein Schritt, ein Atemzug in die unsichtbare Welt.
Ich glaube, wir alle, die meisten, wünschen sich ein friedliches Einschlafen.
Hier ausatmen, dort einatmen ...

Sei behütet!

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum