Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Sonnenkind

71, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 178

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Sonnenkind am 06.07.2016 08:54

Es wurde festgestellt, dass Aluminium in das Essen übergeht, vom Organismus aufgenommen wird, sich u.a. im Gehirn ablagert und bei der Entstehung von Demenz beteiligt ist.
Eine Lösung ist Backpapier: Die Lebensmittel, die man so dünsten will, zuerst in Backpapier als Schutz gegen Alu packen und dann die Aluminiumfolie drumherum als Wärmeleiter (glänzende Seite nach innen).

Noch zum Thema: Auch für zwei Personen, die wenig essen, ist es nicht immer einfach zu kochen. Viele Gerichte (Gulasch, Schmorbraten, Hackfleischsoße, Eintöpfe ) kann man aber in normalen Mengen kochen und dann portioniert einfrieren. Ich friere sogar Dillsoße ein, weil mir der große Bund Dill zu schade ist: 1/2 l weiße Soße machen, Dill fein schneiden und dazugeben, portionsweise einfrieren. Nach dem Auftauen und Aufkochen einen Schuss süße Sahne dazu - fertig.

Gruß
Sonnenkind

. . . Ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, auf der ganzen Erde (1. Mos. 1,29)

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.07.2016 08:54.

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4166

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von solana am 06.07.2016 10:42

Hallo Sonnenkind
Ja, insbesondere bei Hitze.
Deshalb habe ich inzwischen meine Alupfannen durch Gusseisen ersetzt, weil die Antihaft-Beschichtung doch recht schnell kleine Beschädigungen bekommt und das darunterliegende Alu dann ins Essen austreten kann.
Die Gusseisen-Töpfe und -Pfannen habe ich zT ganz billig auf Flohmärkten kaufen können, gerade letzten Sonntag wieder einen sehr grossen Schmortopf, der auch zum Braten ideal ist. Der ist fast so gut in der "Anti-Haft-Wirkung" wie meine alten Teflo-Pfannen es waren und das Gusseisen ist ein prima Hitzespeicher, die sehr gleichmässig  abgegeben wird.

Zum Backen nehme ich gerne eine Silikonunterlage statt Backpapier .... ich hoffe, dass sich nicht da auch noch etwas Schädliches rausstellt; bisher hab ich noch nichts gehört ....
Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 731

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Lila am 06.07.2016 14:58

Israelische Hähnchenleber- Pastete

 

Dieses Rezept eignet sich sowohl für kleinen, wie auch für größere Mengen.

Zutaten:

Hähnchenleber
Zwiebel
Grüne Paprika
Gekochtes Ei
Salz, Pfeffer ein Schuss Weißwein

Das Leber, Zwiebel, Paprika ganz klein schneiden in Olivenöl anbraten, dann ein Schuss Weißwein dazugeben, und umrühren, und weiterbraten, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist. Mit der kleingeschnittenen gekochte Eier verrühren, je nach Geschmack, mit Salz und Pfeffer würzen. Auch kalt schmeckt es hervorragend mit Pittabrot.

 

Eloetelek_-_izr_mj.jpg

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4166

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von solana am 06.07.2016 15:51

Man kann auch einfach ein bisschen mehr kochen und den Rest portionsweise einfrieren.
Dann bei Bedarf schnell auftauen.
Eingefrorene Nudeln bspw kann man mit kochendem Wasser übergiessen, dann sind sie schnell essfertig.

Man kann auch Reste zu neuen Gerichten kombinieren.
ZB friere ich Pfannkuchen ein, die übrig bleiben. Die benutze ich dann für Lasagne. Zusammen mit den Resten der Bolognaise-Sauce (davon mache ich immer sehr reichlich) . Ich finde, mit Pfannkuchen schmeckt das viel besser als mit Nudelplatten. Und wenn man schon fertige Pfannkuchen und Bolognaise-Sauce hat, braucht man nur noch eine Milchsauce und etwas Käse - so ist es ganz schnell fertig.

Unser älterer Sohn hat sich zu Beginn seines Studiums von mir ein paar Rezepte geben lassen. Am liebsten macht er Reissalat: Reis kochen mit gefrorener Gemüsemischung (am besten im Dampfkochtopf mit pro 2 Tassen Reis 3 Tassen Wasser dazu) oder nur Reis kochen und dann mit Konservengemüse (zB Erbsen,und Möhren, Mais) und frischen Tomaten, evtl Oliven und anderem frischen Gemüse nach Geschmack mischen. Dazu eine Dose Thunfisch und gekochte Eier untermischen, mit Mayonaise und Joghurt anmachen, abschmecken mit Essig/Salz/Gewürzen/Kräutern.
Mein Sohn macht sich meistens einen Vorrat für mehrere Tage davon, der Salat hält sich gut. 

Noch ein Tipp für Salatsauce - weil es für 1 Person ziemlich lästig ist, die jedes Mal neu anzurühren. Der Rest am Salat ist ja schnell gemacht:
Essig und Traubensaft mit Öl , Salz und Pfeffer und etwas Senf in ein leeres Schraubdeckelglas oder eine Flasche geben und gut schütteln - fertig. Hält sich im Kühlschrank sehr lange, muss nur vor Gerbauch kurz aufgeschüttelt werden, dann einfach etwas davon über den Salat giessen und unterrühren (Tipp von einem Koch).

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.07.2016 15:53.

Sonnenkind

71, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 178

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Sonnenkind am 14.07.2016 13:29

Etwas, was schnell geht und sich auf eine beliebige Personenzahl anpassen lässt:

"Kinderessen"
Kartoffelpürree, grüne Bohnen in Butter geschwenkt, 1 hartgekochtes in Würfel gehacktes Ei

auf dem Teller übereinander anrichten.

Gruß
Sonnenkind

. . . Ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, auf der ganzen Erde (1. Mos. 1,29)

Antworten

Doerte

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 92

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Doerte am 03.10.2018 00:33

Brrrrrrrrrrr ... nun kommt die kalte Jahreszeit, da möchte man doch eher wieder warme Gerichte.
Ein schnelles und einfaches Rezept mit wenig Aufwasch, Wischiwaschi und sowieso sparrend. 

Tomaten - Sardinen - Reis aus einem Topf

Zutaten :

100g Basmatireis
150 ml Wasser
1 große Tomate
1 Dose Ölsardinen ( 125g )
2 kleine Zwiebeln (ca. Walnußgroß oder 1 etwas größere Zwiebel )
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 EL Reisessig, nach Bedarf 


Zubereitung :

Den Reis in ein Sieb geben und unter kalten Wasser waschen, bis das Wasser nicht mehr milchig ist.

Den Reis in einen nicht zu großen Topf geben.
Auf den Reis kräftig Pfeffer und Salz geben - nach Geschmack.  
Den Reisessig darüber geben.

Die Tomate waschen, den Stielansatz sternförmig herausschneiden - nicht zerteilen - etwas Salz in die herausgeschnittene Stelle streuen und sie mit dem Stielansatz nach oben, in die Mitte des Topfes, auf den Reis setzten.

Die Zwiebeln schälen und achteln ( in kleine Spalten ) und die Achtel, um die Tomate auf den Reis verteilen.
Den Knoblauch pressen und auch um die Tomate, auf den Reis verteilen.
Nun noch die Ölsardine samt Öl auf den Reis verteilen.

Zum Schluss das Wasser (150ml) über den gesamten Inhalt im Topf geben.

Nun den Topf auf den Herd stellen und mit einem Deckel zudecken.
Den Inhalt des Topfes zum Kochen bringen und dann ab dem Moment wo es anfängt zu sprudeln, bei geringer Hitzezufuhr 10 Minuten köcheln lassen.

Auf alle Fälle die ganze Zeit über, nicht den Deckel abnehmen. Sondern bis zum Ende, der Garzeit, den Topf zugedeckt lassen.

Nach den 10 Minuten den Topf vom Herd nehmen, den Deckel kann man nun entfernen, den Inhalt verrühren und auf einem Teller anrichten.
Evtl. mit frischen Kräutern ( Basilikum, Petersilie, Schnittlauch ) dekorieren.

Wer mag macht sich noch einen kleinen Salat dazu.

Hab da auch ein Favoriten ... ist jedoch spät geworden und eher ein ander mal. 

Viel Freude beim kochen.

Antworten

Cleopatra
Administrator

33, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 3240

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Cleopatra am 03.10.2018 09:09

Oh, das hört sich aber auch sehr interessant an.
Ich habe ein kleines Wunderrezept bei Krankheit:

Inwerscheiben in eine Teekanne, ein Spritzer Zitrone rauf und alles mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen.
Je mehr Ingwer drin ist, umso schärfer wird es, umso mehr aber auch hat es dann die von innen her kommende wärmende Wirkung.
Und es ist gesund wegen dem Vitamin C.
Gute Besserung
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

nennmichdu
Gelöschter Benutzer

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von nennmichdu am 03.10.2018 09:32

Mein Essen von gestern:

Zutaten:

1. Hartweizennudeln 
2. Olivenöl
3. Salz
4. Pfeffer

nach Belieben dazugeben : Tomate, Basilikum, Butter statt Öl, etwas Curry, Chili


Mein Essen für heute:

Seelachsfilet - in der Pfanne mit Öl angebraten
mit Reis  --- lecker würzen..

ein gute Flasche Weißwein steht bereit...


Fertig

Antworten

Doerte

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 92

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von Doerte am 03.10.2018 11:25

Hallo Cleopatra, dass probiere ich gleich aus. Meine Nase freut sich schon drauf. Ingwer ist einfach lecker.


Nenmichdu Lachse schwimmen locker die Niagarafälle hinauf und dann in deine Pfanne ???? tztztz ... Naja deiner kommt sicher aus einem Zuchtbecken und Lachs ist auch sehr lecker in Kombi, mit Reis ? oberlecker ! Juten Appetit

Antworten

nennmichdu
Gelöschter Benutzer

Re: Rezepte für Einpersonenhaushalt gesucht

von nennmichdu am 03.10.2018 12:46

Endprodukt für heute Mittag habe ich mal als Profilfoto hochgeladen.


Selber fangen den Lachs war mir dann diesmal nicht möglich...

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum