Können Menschen auch nach dem Tod noch durch Jesus gerettet werden?

First Page  |  «  |  1  ...  9  |  10  |  11  |  12 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3709

Re: Können Menschen auch nach dem Tod noch durch Jesus gerettet werden?

from Burgen on 02/08/2021 04:43 PM


Cleo: Und das meinte ist mit meinem oben zitierten Satz. Vor der Kreuzigung mussten sie eben an Gott glauben, aber nicht zwangsläufig an Jesus, es gab viele Hinweise auf ihn, ja, aber ich glaube, dass damals eben der Glaube an Gott wichtig war. Im Gegenteil zu heute, denn heute erfordert es den Glauben an die Sündenvergebung durch die Kreuzigung und Auferstehung.

Habe mir in der vergangenen Stunde den Thread durchgelesen. Fast sogar mit voller Konzentration. ;) 

Jetzt bin ich an der Frage hängen geblieben: vor dem Kreuz - nach dem Kreuz. 

Und ja, Hiobbuch ist das älteste Buch der Bibel - sein Hörensagen bezog sich vermutlich auf das, was von Henoch geschrieben worden war, der Vater von Mehusalem. Henoch kam direkt in den Himmel. 

Das Kreuz:
Vor dem Kreuz
haben wir es mit dem vorgeburtlichen Jesus zu tun.
Und es ging im AT immer um das Volk der Hebräer. Auch wenn wir von dem Nordreich oder dem Südreich, den Stämmen lesen. Und wir lesen ja auch in den Mosebüchern, dass auch Fremdlinge sich zu den Hebräern hielten ... 

Jesus Christus wurde als Retter, Messias geboren hinein in das Reich der Juden. Mitten hinein in die üblichen Festtage und Zeremonien. Er wurde zu den Juden gesandt, an einer Stelle sagt er es selbst, und hilft dann doch der nichtjüdischen Frau mit deren Tochter, oder dem Hauptmann dessen Soldat krank darniederlag, wie auch der samaritischen Frau am Brunnen. 

Dennoch galt seine "Sendung" zunächst dem jüdischen Volk. 
Die verantwortlichen Männer lehnten ihn ab, obwohl sie auf den Messias warteten. 
Jesus hatte sich bei seiner ersten Schriftlesung als von Gott gesandt bekannt gegeben. 

Dann die Kreuzigung: 
Jetzt schloss sich quasie der Kreis und er übernahm an und in seinem menschlichen Körper die Versöhnung aller Menschenheit, die jemals gelebt hatten, lebten und leben würden. 
Die Kreuzigung selber geschah mit der Posaune und Schlachtung des  des Lammes zeitgleich der Gebetszeiten der Synagoge. 

Drei Stunden Dunkelheit - so lange dauerte die Übertragung der Schuld aller Menschen auf Jesus. Dann, als es vorbei war, zerriss der superdicke Vorhang im Tempel. Und Jesus konnte ausrufen: Es ist vollbracht.! 

Nachdem er dann tot war, beerdigt war, stieg er unter Soldatenbewachung (sie waren eingeschlafen) aus dem Grab und brachte die ehrwürdigen Propheten des AT in den Himmel, zeigte sich den gestorbenen und Satan als der Lebende. 

Wir lesen dann ja noch, dass Jesus, nachdem er dies alles getan hatte, seinen Jüngern begegnete, ihnen Frühstück machte usw. 
Geht dann nahtlos in die Apostelgeschichte, die Lukas an einen bestimmten Nichtjuden geschrieben hatte ... 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3709

Re: Können Menschen auch nach dem Tod noch durch Jesus gerettet werden?

from Burgen on 02/08/2021 08:07 PM


Bin dabei mich von einigen Büchern zu trennen. Dabei fiel mir gerade ein Buch in die Hände
von Willem C. van Dam: "Seelsorge in der Kraft des Geistes" 2.Auflage 1986. 
Bei den Anmerkungen im letzten Teil zu Kapitel V finde ich folgenden Satz zum Thema hier recht interessant: 

Willem C. van Dam: Vgl.  mein Buch: >>Tote sterben nicht<<. 

Würde bedeuten, dass es darauf ankommt, wo werde ich also sein, wenn mein irdischer Leib abgelegt ist?!

Darüber haben wir ja 'auch' hier uns ausgetauscht. 

~~~ 

Um nochmal auf einen der Beiträge zu denken, etliche Pastoren, Prediger usw. sind sich ganz sicher, dass Jesus bald 
uns abholen kommt. 
Und das ist für die zurückbleibenden Menschen ein echter Einschnitt. Warum? Weil die Christen dann auf Erden nicht 
mehr ihre Stellung, ihren Einfluss auf Erden in der Welt geltend machen werden. 
Und dann wird es hier eine Zeit geben, die genannt wird, die große Trübsal. Es wird derart schlimm werden, 
wie die Welt es noch nie erlebt hat. 

Also sollten wir uns doch so langsam darüber klar werden, wo wir nach dem Ablegen unseres Leibes sein wollen, oder? 
Diese Gedanken darüber ziehen uns auch hinein für das Gedenken und Gebete anderer Menschen. 

Cosima hat eine lange Liste. Jemand weiß von einer Liste, auf der 400 Namen für Gebet stehen. 
Also das beschämt mich total. Denn das weiß ich ja schon längst. 
Als Salz der Erde sind wir sogar in der Verpflichtung in den Riß zu treten. 

Früher sagte mal jemand: wenn wir nicht zu den anderen, fremdem Menschen gehen, werden sie zu uns kommen. 
Ist das nicht sogar eingetreten? Besonders seit 2015. Und weil das scheinbar nicht ausreichend ist, nimmt zZt die
Digitalisierung große Fahrt auf, mit allen Nebenwirkungen, versteht sich. 

Und jetzt die Pandemie! Wir sehen, wie die Welt an allen Ecken und Kanten politisch, menschlich, wirtschaftlich usw. 
in ihre "Wachstumsgrenzen" kommt. 
Aber auch trotz Pandemie entstehen etliche neue Berufsfelder, wie man manchmal lesen kann. 

Israel hat seine besondere Stellung vor Gott und die Braut Christi hat für ihre Stellung Verantwortung zu übernehmen. 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  9  |  10  |  11  |  12

« Back to forum