Latest posts

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  5064  |  »  |  Last Search found 50632 matches:


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Brot des Lebens - die Tür zum Himmel ist offen __ Joh 6,33

from Burgen on 12/08/2019 10:50 AM



2. Könige 5

 

Erste Brotvermehrung durch Elisa/Elischa ; zeigt die neutestamentliche Brotvermehrung durch Jesus.
Auch wird erklärt, dass Mehl und Wasser ungesäuertes Brot herstellt. Das waren Fladenbrote ca 20 cm groß. Sie erinnern an die heutigen Oblaten.
Damals wurden die Fladenbrote gebrochen. Christus selbst sagte später - in Joh 6, dass das Brot seinen gebrochenen Leib darstellt.

Dieser gebrochene Leib ist das Zeugnis für die Gnade Gottes gegenüber den Menschen, die er liebt.

Durch den Heiligen Geist nehmen wir das Brot und den Wein anstelle von Jesus in uns auf. An seinem eigenen Leib hat er Gott mit den Menschen versöhnt.
Am Kreuz fand der grundsätzliche Tausch statt. s. Psalm 22

Das bedeutet, er hat unsere Verdammung, unsere Schuld und Scham, unsere Krankheit auf sich genommen - Psalm 22
ist ein Bild dafür, wie Jesus bis zur Unkenntlichkeit gemartert wurde und von Gott verlassen war für ganze drei Stunden. In diesen drei Stunden war der ganze Globus in schwarze Nacht gehüllt. Von 12 bis 15 Uhr.
Um 15 Uhr wurde Gott im Steintempel das Abendopfer gebracht. Das wurde durch Posaunenschall verkündet.
Und genau zu dieser Zeit fand das letzte Tieropfer seine Bestimmung, die zur selben Zeit in Jesus erfüllt worden ist.

Und weil dort am Kreuz dieser Wechsel stattgefunden hat, dürfen wir im Vertrauen auf Jesus das tägliche Mahl „einnehmen" und uns mit seiner Kraft, Liebe, Güte und Wahrheit beschenken lassen.
Und nicht nur das. Er hat ja auch unsere Krankheiten auf sich genommen. Somit sind wir „eigentlich" frei von Krankheit.
Neutestamentliche Beispiele, als Wunder deklariert, gibt es etliche.

Wieso also können wir Christen diese Heilung oftmals nicht am eigenen Leib erfahren?
Was hindert einzelnen Menschen daran, durch das Mahl die Wiederherstellung des Körpers zu empfangen?

Wir vertrauen doch eigentlich darauf und machen doch auch die Erfahrung, dass Gott es gut mit uns meint, dass er die Menschen allgemein und den Einzelnen speziell, wirklich liebt!

Die sichtbare Realität auf unserm Globus spricht, oberflächlich betrachtet, eine andere Wirklichkeit.
Alles scheint dem Verfall unterworfen zu sein.

Und dennoch: Wir haben die herrliche Gewissheit, dass Jesus Christus in uns lebt, sofern wir durch den Glauben an ihn vor Gott gerecht gesprochen s i n d .
„Ich bin die Gerechtigkeit Gottes in Jesus Christus!"
Das ist die Überzeugung seitdem Abraham unser Vater des Glaubens ist für jeden Menschen, der in der Liebe Gottes verankert ist.
Sich mit Leib, Seele und Geist fortwährend darauf stellen, lässt die Saat aufgehen, deren Wurzelwerk fest verankert sein lässt und den Baum erhält, auch wenn er hin und wieder zurück geschnitten werden wird.

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.
Jesus sagte:
Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. (Jesaja 58,11/Johannes 7,38
Sogar dann, wenn der Körper noch nicht perfekt ist ... 



Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Tageslosung (7) Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen -- Lukas 12,35

from Burgen on 12/08/2019 01:41 AM



2.Sonntag im Advent 

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. __ Lukas 21,28 


Wochenlied: 7 
Evangelium: Lukas 21,25-33 
Epistel:        Jakobus 5,7-8 (9-11) 
Predigt:       Lukas 21,25-33                Psalm 80 


Losung 

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt. __ Jesaja 58,11 

Jesus rief: 
Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. __ Johannes 7,38 


Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Brot des Lebens - die Tür zum Himmel ist offen __ Joh 6,33

from Burgen on 12/08/2019 01:31 AM



Eine etwas längere Betrachtung, gerne zu ergänzen ... 


Die Tür zum Himmel ist offen ! __ Johannes 6,33 (SCHL 2T)

 

Denn das Brot Gottes ist der, welcher aus dem Himmel herabkommt
und der Welt das Leben gibt.

***
Das Mahl des Herrn wird eingesetzt, uns zugut __ Lukas 22,19 und 20

19 Und Jesus nahm das Brot, dankte, brach es, gab es ihnen und sprach:
„Das ist mein Leib, der für euch euch gegeben wird;
das tut zu meinem Gedächtnis!"

20 Desgleichen auch den Kelch nach dem Mahl und sprach:
„Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird."

Matthäus 26,26-28

26 Jesus nahm das Brot und sprach den Segen, brach es, gab es den Jüngern und sprach:
„Nehmt, eßt! Das ist mein Leib."

27 Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen denselben und sprach:
„Trinkt alle daraus!
28 Denn das ist mein Blut, das des neuen Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden."
***

Das Brot ist ein Grundnahrungsmittel, zumindest für die westliche Welt.
Schaun wir uns um, stellen wir fest, alle Jahre wieder, dass die meisten Kinder, Väter und Mütter so gut wie kein Brot am Tag haben. In anderen Ländern ist es vielleicht der Reis, der fehlt.

Selbst in unserem reichen Land fehlt es bei Millionen Kindern, wie „Ein Herz für Kinder", die TV-Sendung wieder aufzeigte, dass das Brot am Tag fehlt. Die Kinder gehen hungrig durch den Tag.
Die „Tafeln" haben Hochkonjunktur. Immer mehr Menschen haben keine ausreichende Ernährung am Tag.
Auf der anderen Seite wird in unserem Land immer mehr Nahrungs- und Lebensmittel in den Müll entsorgt.
Und unser Land steht an vierter internationaler Stelle mit Müll und Plastikabfälle.
Ein großer Teil dessen wird ins Ausland geschafft.

Eine wirklich verkehrte Welt. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt davon, was schief läuft.

Und Jesus reicht den Menschen die Hand.
Er setzte bevor er hingerichtet wurde den Neuen Bund ein, indem er das sogenannte Abendmahl einführte.
Warum heißt es Abendmahl? Eben weil das Mahl am Abend vor seiner Verhaftung im Kreise der 12 Jünger durchgeführt wurde.

Dieses Mahl kann von jedem Christen jeden Tag durchgeführt werden.
Es ist zum Gedächtnis daran gegeben, was Jesus damals, vor über 2000 Jahren für die Menschheit getan hat. Denn mit diesem Mahl wurde das Kreuzgeschehen eingeleitet, in der Gott mit den Menschen versöhnt wurde.
Der Punkt ist, dass dies der Augenblick ist, dass wir seither aus ganzem Herzen zu Gott Abba-Vater sagen können. Denn es ist jetzt die Gnade Gottes die die Tür zum Himmel für jeden öffnet.
Im Himmel gibt es keine Verdammnis, keine Krankheit, keinen Zorn, keine Schuld usw.
Das hat alles Jesus in den Stunden des Sterbens aufgrund der Kreuzigung auf sich genommen.
Drei Stunden Finsternis. Gott hatte ihn in Finsternis eingehüllt.
Keine Chance für umstehende Gaffer Handyfotos anzufertigen ...

Dies war die schlimmste und schmerzhafteste Zeit, die Jesus durchmachte.
Er war während dieser Zeit total von Gott, seinem Vater verlassen.
Diese Verlassenheit mag mancher von uns erahnen in seinem eigenen Leben.
Psalm 22 gibt genauere Einsicht in dieses Geschehen.

Und doch ist es jetzt so, dass Jesus es ist, der uns heute den Weg frei macht zu Gott unserem Abba Vater. Das ist mehr als ein gutes Gefühl. Und die Wirkung ist nicht durch eine einzige Predigt oder einen Gottesdienst durchschlagend zu bekommen.

Jedoch könnte Predigt, Brot und Wein Lebenskraft schenken, und dazu beitragen, Jesus besser kennenlernen zu wollen.

Auf dies Brot bezogen, was unsere tägliche Gabe sein könnte, ist Jesus der Motor etwas verändern zu wollen. Und wenn Jesus die Beachtung und Aufmerksamkeit jeden Tag bekommt, die ihm zusteht, kann unser Körper und die Seele samt dem menschlichen Geist durch Gottes Geist erneuert werden. Diese „Erneuerung" auf der Grundlage der Vergebung erfüllt mit Freude, Frohsinn, Barmherzigkeit. Galater 5,22

Die Frage ist doch auch, gehe ich durch die Tür zum Himmel?
Worauf setze ich mein Vertrauen?
Jesus ist das Brot des Lebens. 



LG 
Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 757

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

from Cosima on 12/07/2019 11:15 PM

 Sonnenaufgang_in_Lauf.jpg
Dieser Sonnenaufgang hat mich erfüllt mit Freude auf den kommenden Tag. 

Die Güte des HERRN hat kein Ende, sein Erbarmen hört niemals auf,

es ist jeden Morgen neu! Groß ist deine Treue, o Herr! Klagelieder 3, 22-23

Das Erbarmen Gottes mit mir, das ist mein Trost, wenn ich nicht weiter weiß,
wenn ich müde bin und mich schwach fühle, wenn ich wieder mal an mir
zweifle, weil ich etwas verkehrt gemacht habe und Menschen dadurch
enttäuscht habe. Gott hat Erbarmen mit mir und seine Güte hat kein Ende.
Haben wir das heute so erlebt?
Darüber wollen wir uns Gedanken machen, miteinander im Hauskreis.
Wir treffen uns,

am Sonntag, den 8. Dezember 2019 um 20:30 Uhr im Chatraum Hauskreis-Miteinander.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit euch,
Chestnut und Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

LittleC

75, male

  Neuling

Posts: 40

Re: Tot ist tot? Die Frage nach der Auferstehung - und dem Tod, tot sein oder schlafen?

from LittleC on 12/07/2019 09:34 PM

Hallo, liebe Cleo,
ich hatte nicht deutlich genug im Hinterkopf, dass diese Community hier ja, wie pausenclown am 5.12. ganz richtig geschrieben hat, Dein "Wohnzimmer" ist. Und Du hast Dir gerade für mich die Mühe gemacht, mit den extra herausgesuchten Bibeltexten auf meine Worte einzugehen. Dafür vielen Dank.

Nur um es ein für alle Mal klarzustellen, keines meiner Worte war dafür gedacht, hier rumzumeckern oder Dich anzupöbeln. Ich weiß wirklich nicht, wie Du zu einer derartigen Annahme/Aussage kommst. Mir fällt dazu nur ein, dass strategisch meist ja der Angriff die beste Verteidigung sein soll

Nun, um auf einzelne Deiner herausgesuchten Beispiele näher einzugehen, erscheint es mir angebracht wieder einmal darauf hinzuweisen, dass ich die Bibel zwar als eine der absoluten Grundlagen unseres christlichen Glaubens verstehe, dass sie in meinen Augen aber ganz bestimmt kein Gesetzbuch, so wie z.B. das BGB oder das StGB ist, sondern vielmehr eine Sammlung von Büchern und Schriften, die uns Menschen dazu verhelfen sollen, Gott zu erkennen und zu verstehen, in und mit IHM nach SEINEM Willen zu leben und den Weg zu IHM zurück nie in Frage zu stellen.
Das "lustige Beispiel" mit dem BiBaBo-Glauben lasse ich unkommentiert so stehen, weil meine Gedanken und Überlegungen nicht in die Richtung laufen, mich über Gott den Allmächtigen und über Jesus lustig zu machen.
Im übrigen danke ich @Burgen für ihre verständnisvollen Zeilen vom 5.12.19 01:52 Uhr (bes. Abs.5 und 6)

Um nun auf die von Dir (im Beitrag vom 05.12. 07:46 Uhr) zitierten Bibelstellen einzugehen, liebe Cleo; ich kann Dir dazu nur mein Verständnis der Texte vorlegen.
1.Kor 15, 22-26: Der Text wurde von Paulus zu seiner Zeit verfasst. Er schildert Paulus' Verständnis zum Ende aller Menschen.
Gott muss aber nicht herrschen. Gott IST. Und nichts ist ohne den Willen Gottes. Dass jemand "herrschen" muss ist eine rein menschliche Interpretation.
- Welcher meiner Gedanken wird mit diesem Text widerlegt? -

Und die weiteren von Dir angeführten Bibelstellen (Matthhäus, Lukas, Offenbarung) hast Du nach meinem Gefühl (so kommt auch das bei mir eben an) wieder nur deshalb gewählt, um mir anzudeuten, dass jemand, der so wie ich denkt, nach Deiner Meinung
a) nicht gute Früchte bringt bzw. als "Unkraut" beseitigt werden wird,
b) zu denen gehört, die zwar eingeladen sind, aber mit einer Ausrede fernbleiben,
c) nur Herr, Herr sagt, aber als Gesetzesübertreter abgewiesen wird bzw.
    sein (Gedanken-)Haus "auf Sand gebaut" hat,
d) zu denen zählt, die am Ende im Glauben nicht da (nicht vorbereitet) sind
e) beim Weltgericht (wann?) beurteilt wird, ob er "Schaf" oder "Bock" ist
f) evtl. als falscher Prophet in den Feuersee geworfen wird...

Liebe Cleo, Du siehst, ich habe mir die Texte sehr wohl angesehen. Aber Du musst zugestehen, dass Du sie auch nur herausgepflückt hast aus dem Ganzen (Kontext) zu dem Zweck, den Du selbst damit verfolgen wolltest. Handelst Du damit der Bibel "entsprechender" als ich? Ich lasse das einmal offen...

Ich bin als gläubiger Christ hierher gekommen, weil ich meine Gedanken, Überlegungen und Erkenntnisse zum christlichen Glauben in dieser unserer neuen Zeit ernsthaft mit Christen austauschen, betrachten und koordinieren wollte. Statt dessen wird hier immer noch buchstabengetreu mit den in der Bibel angedrohten menschlich erdachten Grausamkeiten (z.B. ewiges Brennen im Feuersee) gedroht und stoisch auf dem Alleinstellungsmerkmal des einzig seligmachenden rechten Glaubens beharrt.

Damit es nicht zu lange wird und damit diese Blickrichtung jetzt ein Ende findet hier nochmals
LG von LC

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Tot ist tot? Die Frage nach der Auferstehung - und dem Tod, tot sein oder schlafen?

from Burgen on 12/07/2019 10:55 AM



pausenclown, das hast du natürlich gut geschrieben. 

Doch jetzt, nach Ausgießung des Heiligen Geistes (Apg), lebt Jesus in seinen Söhnen und Töchtern, in den Kindern Gottes. 

Wir selbst sind also die Wohnung Gottes, sein Tempel. Kein Tempel aus Stein. 

LG Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Tageslosung (7) Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen -- Lukas 12,35

from Burgen on 12/07/2019 10:46 AM



Psalm 43 

Richte mich, Gott, und führe meine Sache wider das unheilige Volk und errette mich von den bösen Leuten. 

Denn du bist der Gott, meine Stärke; warum verstößest du mich? 

Warum lässest du mich so traurig gehen , wenn mein Feind mich drängt? 

Sende dein Licht und deine Wahrheit, - dass sie mich leiten und bringen - zu deinem heiligen Berg und zu deiner Woihnung -, 

dass ich hineingehe zum Altar Gottes, zu du dem Gott, der meine Freude und Wonne ist, 

und dir, Gott, auf der Harfe danke, mein Gott.

(Womit danken wir gerne Gott? - David spielte gerne für Gott Harfe
und dies hatte auch Auswirkung auf die Seele Sauls
und er zog wohl auch selbst daraus Kraft) 





Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply Edited on 12/07/2019 10:50 AM.

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Tageslosung (7) Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen -- Lukas 12,35

from Burgen on 12/07/2019 10:36 AM



Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten zu deiner Wohnung. __ Psalm 43,3 

Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: 

Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis. __ 1.Johannes 1,5 


Habakuk 2,1-4      Jesaja 33,1-8 


Jesus, Gottes Licht und Segen, 
vor dir weicht die Finsternis, die auf unsern Lebenswegen unsern Tritt macht ungewiss. 
Herr, in Freuden und im Weinen lasse uns dein Licht erscheinen. 
(BG: Johann Rist) 

*** 
aus Habakuk 2,1-4 

1 Hier steh ich auf deiner Hut und trete auf meine Feste und schaue und sehe zu, was mir gesagt werde, 
und was meine Antwort sein sollte auf mein Rechten. 

I will stand upon my watch, and set me upon the tower, and will watch to see what he will say unto me, 
and what I shall answer when I m reproved. 

2 Der HERR aber antwortet mir und spricht: 
Schreib das Gesicht und male es auf eine Tafel, dass es lesen könne, wer vorüberläuft! 

And the LORD answered me, and said, 
Write the vision, and make it plain upon tables, that he may run that readeth ist. 

3 Die Weissagung wird ja noch erfüllt werden zu seiner Zeit und endlich frei an den Tag kommen 
und nicht verziehen. 

For the vision is yet for an appointed time, but at the end it shall speak, and not lie: 
though it tarry, wait for it; because it will surely come, it will not tarry. 

4 Siehe, wer halsstarrig ist, der wird keine Ruhe in seinem Herzen haben; 
der Gerechte aber wird seines Glaubens leben. 

Behold, his soul which is lifted up is not upright in him: 
but the just shall live by his faith. (KJV) 

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

pausenclown

95, male

  Engagiert

Posts: 361

Re: Tot ist tot? Die Frage nach der Auferstehung - und dem Tod, tot sein oder schlafen?

from pausenclown on 12/07/2019 10:32 AM

Hallo Cleo,

 

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was du mir sagen willst.
Ich habe Jesus zitiert zb.

Lukas 2, 49
Und er sprach zu ihnen: Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich sein muss in dem, was meines Vaters ist?

Jesus mit 12 Jahren im Tempel, Jesus identifiziert den Ort mit dem was dem Vater ist.

Johannes 2, 16.
und zu den Taubenverkäufern sprach er: Nehmt dies weg von hier, macht nicht das Haus meines Vaters zu einem Kaufhaus.

Eigentlich deutlich was das ist , Vaters Haus, oder nicht?

Na klar kann man jetzt mit Garantie behaupten daß Jesus in Johannes 14, nicht den Tempel meint wie die Male davor.

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2507

Re: Tot ist tot? Die Frage nach der Auferstehung - und dem Tod, tot sein oder schlafen?

from Burgen on 12/07/2019 10:09 AM



Vielen Dank, liebe Cleo. Dein Beitrag ist echt gut. Genauso empfinde ich es auch. 
Wir dürfen ganz sicherlich auch "zwischen den Zeilen" lesen. Ich denke, dass darin auch ein kleines, unseres, Geheimnis liegt, 
in dem der Glaube Gottes, vom Menschen zu/an Gott, teilweise verborgen liegt. 

Vielleicht so, es liegt etwas darin noch verborgen im Dunkel welches erst noch, wie der Senfkorn in der Erde, wachsen darf. 

Oftmals lesen wir ja auch: Dir geschehe, wir du geglaubt hast. 
Diesen Satz ernst zu nehmen und sich darüber klar werden ist sicherlich sehr hilfreich um zu wachsen und zu verstehen. 
Verstehen im Sinne innere Klarheit zu bekommen und im Glauben wachsen zu können. 
Das Wachstum entsteht nicht durch Bücherstudieren sondern eher durch zT auch schmerzliche Erfahrungen. 
Der Same untersteht einem Wachstum, die "Pelle" springt auf und der innere Kern beginnt sich zu entfalten und ans Licht zu kommen. 

So stelle ich mir dies gerade vor  

Gruß 
Burgen 


Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  5064  |  »  |  Last

« Back to previous page