Latest posts

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  6489  |  »  |  Last Search found 64890 matches:


Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1240

Re: Bedürfnisse

from Burgen on 06/24/2024 09:35 PM



Hallo Merciful, 

mir ging es auch nicht um Sünde.
Eher um den ganz 'normalen' Menschen,
der eben nicht sein Leben Jesus übergeben hat und mit ihm lebt.
Deine obige Liste deckt eben  ganz viel  Mensch ab. 

Und ja, alles begann im Garten Eden. 

Bin gespannt was du hier noch mit uns teilen wirst. 

Gruß 
Burgen  





Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Merciful

53, male

  Urgestein

Posts: 2152

Re: Bedürfnisse

from Merciful on 06/24/2024 08:08 PM

Hallo, Burgen,
 
es geht mir in diesem Thread weniger um Süchte oder Sünde oder das Abtöten von Begierden.
 
Menschliche Bedürfnisse haben zunächst einmal nichts mit Sünde zu tun.
 
Gott schuf für Adam eine Frau in einer Zeit, als er noch unmittelbar und persönlich mit Gott im Garten Eden verkehrte.
 
Aber das Bedürfnis nach Gemeinschaft und die Notwendigkeit der Hilfe und Unterstützung waren schon gegeben.
 
Und Gott schuf eine Frau aus der Rippe des Mannes, auf dass sie für ihn eine Hilfe sei, die ihm entsprach.
 
Die Stillung des Bedürfnisses und die Unterstützung des Mannes durch die Frau ist nicht Sünde.
 
Die Sünde kam erst später hinzu durch den Ungehorsam der Frau und den Ungehorsam des Mannes.
 
Merciful

Reply Edited on 06/24/2024 08:09 PM.

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1240

Re: Bedürfnisse

from Burgen on 06/24/2024 05:12 PM



Hallo Merciful 

deine Liste oben ist schon recht umfangreich. 

Und so landete gerade bei Römer 8 - Leben im Geist - als Gegensatz zum Leben aus dem Fleisch. 

V12: So sind wir nun, liebe Brüder, nicht dem Fleisch schuldig, 
       dass wir nach dem Fleisch leben. 
V13: Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben müssen; 
       wenn ihr aber durch den Geist die Taten des Fleisches tötet, so werdet ihr leben. 
V14: Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. 

V15: Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen,
       dass ihr euch abermals  fürchten müsstet, sondern ihr habt 
       einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: 
       Abba, lieber Vater!  
V16: Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind. 
V17: Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben, nämich Gottes Erben und 
       Miterben Christi, ...  (Luth 84) 

Betrachte ich also die wertvolle obige Liste im Licht dieser Verheißung Gottes, wird 
zumindest mir deutlich, dass einerseits alles in diese Aussagen eingeschlossen sein 
kann, und durch Gnade Gottes in Christus Jesus eine Veränderung erfährt. 

Der Stolperstein mag sein in dem Ausdruck von V13, dies Fleisch zu töten um zu leben. 
Ich glaube, dass viele Gelehrte sowie Therapeuten denken, dass sie dazu beitragen, 
dass Menschen verändert und gesund werden können, so sie auf der psychologischen 
Schiene sozusagen ausgebildet werden. 

Schau ich auf mein eigenes Leben zurück, kann ich wohl behaupten,
dass dies ein Trugschluss ist. Was den ersten bekannten Analytiker anbelangt:
er war ein, wie mir bekannt, ein nicht gläubiger Jude, was wirklich schade ist. 

Heute sind die ganzen Studien vielleicht anders aufgebaut und werden anders gelehrt. 
Oftmals mit dem christlichen Glauben vermischt und neu geordnet. 
Ja, der fleischliche Mensch, der normale, unbelastete Mensch, dem mag es vielleicht 
kurzzeitig nach so einem Behandlungszyklus besser gehen. Und dies alles zu verstehen 
lernen hilft eventuell. 

Doch echte Veränderung geschieht in der Annahme der Hilfe durch Gottes Wort. 
Sein Geist in uns bewirkt Leben, vom Tod ins Leben hinein.
V28 vielleicht auch körperlich letztlich erfahrbar. 

V38+39: Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, 
              weder Engel noch Mächte noch Gewalten, 
              weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges , 
             weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur
             uns scheiden kann von der Liebe Gottes, 
             die in Christus Jesus ist, unserm Herrn. 



Gruss 
Burgen 




Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 337

Re: Gemeinsamkeit im Alltag 2

from Plueschmors on 06/24/2024 04:47 PM

Am Samstag im Wildpark gewesen, stand ein Schild vor dem Eingang: "Kasse innen". Da dachte ich zuerst, jetzt übertreiben sie es aber wirklich mit dem Gendern, aber darunter stand dann "Kasse außen", da war ich wieder beruhigt.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 337

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Plueschmors on 06/24/2024 11:54 AM

Plueschmoors, ich dachte das wäre klar.

Entschuldige, wenn mir die Lebensläufe der Neulinge hier nach 23 Beiträgen noch nicht vollkommen vertraut sind.



Ich bin nicht getauft. Aber sicherlich ein guter Mensch.

Dann bist Du ja mehr als Jesus (vgl. Lk 18,19).



Allerdings wurde mir beigebracht mich vor Christen in Acht zu nehmen, die wollen nur missionieren und trauen kann man denen auch nicht.

Allgemein soll man sich vor allen Menschen hüten, weil sie eben nicht sündlos sind, sondern zum Bösen geneigt (vgl. Mt 10,17), womit wir auch wieder beim Thema wären.

Aber das glaube ich nicht, es gibt überall Spinner und Halunken, egal welche Gruppierung man nimmt.

Was glaubst Du nicht? Meine Erfahrung ist eben, daß sich in christlichen Foren nur wenig normale Christen finden. 

Skandale in den Kirchen zeigen kein gutes Bild und sind sicher abschreckend.

Kindesmißbrauch z.B. findet überall dort statt, wo pädophile Erwachsene Zugang zu Kindern haben, nicht allein in der Kirche. Die Berufswahl fällt dann eben auch auf Berufe, wo sich solche Leute Kindern nähern können. Und ob jemand pädophil ist oder nicht, kann man (bis jetzt) noch nicht sicher feststellen. Zumindest nicht im Einklang mit der Menschenwürde. 
 
Nicht umsonst laufen die Gläubigen den Kirchen weg.

Wer da wegläuft, ist nicht gläubig, sondern sucht nur eine Ausrede, um ein paar Euro mehr in der Tasche zu haben. Jesus hat die Synagoge doch auch nicht verlassen, obwohl er allen Grund dazu gehabt hätte.

Ernsthafte Menschen zu finden ist wohl Glückssache geworden.

Einsamkeit nimmt zu, das stimmt. Viele geben sich nur noch mit ihresgleichen ab und der Toleranzbereich wird enger und enger. Was suchst Du denn genau?

Vor allem darf Ernsthaftigkeit nicht in Verbohrtheit enden. Dann ist es richtig.

Wichtig ist, für die klare Lehre des reinen Gottesworts einzustehen. Und zwar kompromisslos ohne Relativierung, denn nichts auf Erden ist wichtiger, als das gute Wort Gottes zu bewahren (vgl. Lk 8,15), sonst bleibt die Frucht nämlich aus und alles verdirbt.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply Edited on 06/24/2024 12:13 PM.

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Bedürfnisse

from Amadeus on 06/24/2024 11:25 AM

Hallo Merciful,
ich sage immer Ausgeglichenheit, was körperliche, seelische und geistige Bedürfnisse angeht. Aber leider.... nicht immer so einfach.

Reply

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/24/2024 11:22 AM

Und Du bist kein Christ? Dies hier ist ein Treffpunkt für Christen laut Überschrift und kein Sammelbecken von Bibel-Kritikern und Foren-Trollen. Natürlich sind wir hier alle gegenüber jedem aufrichtig Interessierten "allezeit bereit zur Verantwortung" (vgl. 1.Petr 3,15), aber die Erfahrung lehrt nun auch einmal, daß im Internet größtenteils Spinner unterwegs sind - muß man leider so sagen -, die gar kein Interesse haben an Wahrheit und Glauben, sondern sich nur lustig machen wollen in ihrer Langeweile oder sonst üble Absichten verfolgen mit Sonderlehren etc. Ernst muß es schon zugehen, sonst wird allein sinnlos Zeit vergeudet.
 
Plueschmoors, ich dachte das wäre klar. Ich bin nicht getauft. Aber sicherlich ein guter Mensch.
Allerdings wurde mir beigebracht mich vor Christen in Acht zu nehmen, die wollen nur missionieren und trauen kann man denen auch nicht.
Aber das glaube ich nicht, es gibt überall Spinner und Halunken, egal welche Gruppierung man nimmt. Die Skandale in den Kirchen zeigen kein gutes Bild und sind sicher abschreckend. Nicht umsonst laufen die Gläubigen den Kirchen weg. Ernsthafte Menschen zu finden ist wohl Glückssache geworden. Vor allem darf Ernsthaftigkeit nicht in Verbohrtheit enden. Dann ist es richtig.

Reply

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/24/2024 11:13 AM

Hallo Merciful,
ich verstehe dich so, dass sich solche Vorstellungen auch wandeln. Je nach Zeit, Kultur und 'Windrichtung'.
Klingt pausibel.

Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1240

Re: Tageslese (24) Jesus Christus selbst ist die Versöhnung und Erlösung ...

from Burgen on 06/24/2024 10:11 AM



Johannistag   


Dies ist das Zeugnis Johannes des Täufers: ER muss wachsen, ich aber muss abnehmen.   Joh 3,30  

::: 

Ev: Lukas 1,(5-25) 75-66.80  
Ep: Apostelgeschichte  19,1-7 
AT: Jesaja 40,1-8 (9-11)  
Predigt: Johannes 3,22-30 
fortlL: 2.Mose 16,17-36  

::: 

HERR, lass mir deine Barmherzigkeit widerfahren, dass ich lebe.   Psalm 119,77  

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.   Philipper 1,9  


Gebet: Lied: BG 461,9: 

Herr lehr uns selbst in deinem Licht, 
von deinem Geist getrieben, 
so wie es deiner Jünger Pflicht einander herzlich lieben. 

(Nikolaus Ludwig von Zinzendorf) 

Amen - Jesus Christus. Hilf. Jedem, der Hilfe braucht und 
vielleicht gerade nicht weiß, wo ihm der Kopf steht. 
Sei uns dessen bewusst, dass wir allein aufgrund dessen, 
dass wir aus deiner Gnade in Gerechtigkeit vor Abba Vater 
sind und in Dreieinheit geliebte Kinder und sogleich
Braut Christi sind. Und lass uns dein Geschenk des Friedens
durch die Vergebung täglich neu annehmen. 

Segne unser Land! 







Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Merciful

53, male

  Urgestein

Posts: 2152

Re: Bedürfnisse

from Merciful on 06/24/2024 07:49 AM

Es mag sinnvoll sein, eine Liste grundlegender Bedürfnisse vorzulegen.
 
Diese Liste sollte einerseits eine gewisse Vollständigkeit besitzen.
 
Sie sollte andererseits aber auch nicht zu umfangreich werden.
 
Weithin bekannt ist die Bedürfnispyramide nach Maslow.
 
Ich versuche hier zunächst eine eigene Auflistung geeigneter Stichworte.
 
Atmung
Nahrung
Kleidung
Wohnung
Erholung
Identitätsfindung
Selbstbestimmung
 
Anerkennung
Wertschätzung
Beziehung
Orientierung
Zielsetzung
Entfaltung
Verwirklichung
 
Erotik
Sexualität
Körperpflege
Fortpflanzung
Erziehung
Familie
Freundeskreis
 
Philosophie
Religion
Natur
Kultur
Bildung
Beruf
Staat
 
Leben
Arbeit
Eigentum
Gesundheit
Ehre
Freiheit
Frieden
 
Merciful

Reply Edited on 06/24/2024 01:33 PM.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  6489  |  »  |  Last

« Back to previous page