Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 06.08.2018 07:52


Wohl dem, der sich des Schwächen annimmt ! Den wird der HERR erretten zur bösen Zeit.    Psalm 41,2 

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.    Galater 6,2 

Römer 11,1-12 
Johannes 8, 46-59 

Wir kennen dein Gebot, einander beizustehen, und können oft nur uns und unsere Not sehen.
O Herr, nimm unsere Schuld, die Dinge, die uns binden, und hilf, dass wir durch dich den Weg zum andern finden. (Hans-Georg Lotz) 



Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 06.08.2018 08:24

aus Römer 11, 1-12 (Luther 84) 

1a So frage ich, Paulus, nun: " Hat denn Gott sein Volk verstoßen ? Das sei ferne ! 

2 Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er zuvor erwählt hat. 
Oder wisst ihr nicht, was die Schrift sagt von Elia (als er in Selbstmitleid versunken, Angst und Depression vor Erschöpfung), 
wie er vor Gott tritt und spricht (1.Koenige 19,10): 

3 "Herr, sie haben deine Altäre zerbrochen, und ich bin allein übrig geblieben, und sie trachten mir nach dem Leben"? 

4 Aber was sagt ihm die göttliche Antwort ? (1.Koenige 19,18) 
"Ich habe mir übrig gelassen siebentausend Mann, die ihre Knie nicht gebeugt haben vor dem Baal." 

5 So geht es auch jetzt zu dieser Zeit, dass einige übrig geblieben sind nach der Wahl der Gnade. 

6 Ist's aber Gnade, so ist's nicht aus Verdienst der Werke; sonst wäre Gnade nicht Gnade. 

7 Wie nun ? 
Was Israel sucht, das hat es nicht erlangt; 
die Auserwählten aber haben es erlangt. Die andern sind versteckt.,  
8 wie geschrieben steht (Jesaja 29,10) "Gott hat ihnen einen Geist der Betäubung gegeben,  
Augen, dass sie nicht sehen 
und Ohren, dass sie nicht hören, bis auf den heutigen Tag." 

9 Und David spricht (Psalm 69, 23.24) : 

11 So frage ich nun: Sind sie gestreichelt, damit sie fallen ? Das sei ferne ! 
Sondern durch ihren Fall ist den Heiden das Heil widerfahren, damit Israel ihnen nacheifern sollte. 

12 Wenn schon ihr Fall Reichtum für die Welt ist und ihr Schade Reichtum für die Heiden, wieviel mehr wird 
es Reichtum sein, wenn ihre Zahl voll wird. 


::: 
Darum denke ich, lässt uns Israel / Jerusalem lieben ..., denn er, Gott in Jesus Christus, hat uns zuerst geliebt. 


Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 07.08.2018 08:13


Guten Morgen ! Die Luft ist noch frisch und angenehm kühl. 
Mal schauen, was uns dieser Tag heute bereithält. 

Losung : Du nahtest  dich zu mir, als ich dich anrief, und sprachst: Fürchte dich nicht !    Klagelieder 3,57 

Lehrtext: Jesus sah, dass sie sich abplagten beim Rudern - denn der Wind stand ihnen entgegen - , 
da kam er um die vierte Nachtwache zu ihnen.    Markus 6,48 

Klagelieder 1,1-11 
Johannes 9,1-12 

Auf ihn will ich vertrauen in meiner schweren Zeit; es kann mich nicht bereuen, er wendet alles Leid.
 Ihm sei es heimgestellt; mein Leib, mein Seel, mein Leben sei Gott Gott dem Herrn ergeben;
er schaff's , wie's ihm gefällt ! (Ludwig Helmbild) 


Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 07.08.2018 08:52

aus Klagelieder 1,1-11 

(Alef) 
1 Ach, wie einsam ist die früher so lebendige Stadt Jerusalem geworden ! 
Nun ist die Weltstadt wie eine trauernde Witwe. 
Die frühere Königin der Völker ist zur Sklavin geworden. 

(Bet) 
2 Sie weint und weint die ganze Nacht, die Tränen laufen ihr übers Gesicht. 
Keiner von denen, die sie liebten, ist mehr da, um sie zu trösten. 
Ihre Freunde haben sie verraten; sie sind zu ihren Feinden geworden.  

(Gimmel) 
3 Juda würde belagert, versklavt und verschleppt. 
Jetzt wohnt es in der Fremde und hat keinen Ort mehr, an dem es ausruhen kann. 
Seine Feinde haben es verfolgt; ein Entkommen war unmöglich. 

(Dalet) 
4 Die Straßen nach Jerusalem tragen Trauer; 
die frohe Menge, die einst zu den Tempelfesten pilgerten, ist verschwunden. 
Die Stadttore stehen still und schweigend, 
die Priester seufzen, 
die jungen Mädchen weinen - ganz Jerusalem trauert ! 

(He) 
5 Die früheren Feinde der Stadt sind heute ihre Herren, 
und es geht ihnen gut dabei, 
denn der HERR hat Jerusalem für seine Sünden bestraft. 
Jerusalems Kinder würden gefangen genommen und in Ferne Länder verschleppt. 

(Waw) 
6 Die Schönheit der Tochter Hiob's ist dahin. 
Die Fürsten der Stadt sind wie Hirsche, die keine Weide finden; 
zu schwach, um vor dem Feind zu fliehen. 

(Zajin) 
7 In ihrer Verzweiflung und Verlassenheit träumt die Stadt von ihrer einstigen Größe. 
Sie denkt daran, wie sie von ihren Feinden bedrängt würde und ihr niemand zu Hilfe kam. 
Die Feinde brachten sie zu Fall und lachten schadenfroh, als sie schließlich stürzte. 

(Chet) 
8 Jerusalem hat schwer gesündigt, darum schüttelt man vor Abscheu den Kopf über sie. 
Alle früheren Verehrer der Stadt verachten sie nur noch, denn sie haben sie nackt gesehen. 
Nun seufzt sie und wendet sich an. 

(Thet) 
9 Ihre Unreinheit klebt an ihrem Kleid. 
An ihr Ende dachten sie nicht. 
Unversehens stürzt sie und niemand tröstet sie. 
"HERR, sieh mein Elend", weint sie. "Der Feind hat triumphiert !" 

(Jod) 
10 Nach all ihren Schätzen hat der Feind seine Hand ausgestreckt. 
Sie musste mit ansehen, wie Ausländer in ihren Heiligen Tempel eindrangen - 
Menschen, denen du verboten hast, in die Versammlung zu kommen. 

(Kaf) 
11 Jerusalems Bewohner seufzen und suchen nach Brot. 
Sie verkaufen ihre Schätze, damit sie essen und am Leben bleiben können. 
"O HERR, sieh mich an", klagt die Stadt, "sieh doch, wie verachtet ich werde !" 



Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 07.08.2018 12:34

Eine kleine Ergänzung noch zu dem Tagestext aus den Klageliedern .

Die kleinen Worte in Klammer gesetzt über dem jeweiligen Vers entsprechen dem hebräischen Alphabet. 
In diesem Fall so ausgesprochen wie geschrieben. Normalerweise wird ein Text ja von rechts nach links gelesen. 
Der Psalm 119 entspricht ebenfalls dem Alphabet. 

Als ich so vorhin das Lied durchlas und den heutigen Text abtippte, fiel mir ganz zwangsläufig Jesus ein. 
Es war mir, als würde ich die Geschichte Jesu lesen. Das ging mir durch und durch. 
Und plötzlich würde mir auch die Liebe für Jerusalem in besonderer Weise klar. 
Jerusalem, die hochgelobte Stadt. 
Was hat sie alles erleben müssen, auch aufgrund menschlicher Sünde, Stolz und Überheblichkeit. 

Diese Stadt war mir so deutlich als ein konkreter durchgewachsener Organismus. 
Und sie ist der "Nabel" der Welt. 
Von daher kann ich endlich sehr gut verstehen, dass wir aufgefordert sind, Jerusalem zu segnen. 
Das himmlische Jerusalem, die Stadt Gottes, wird einmal ohne Runzeln und Flecken  d i e  Pilgerstadt 
der Völker sein. Das ist vorbestimmt und in der Bibel nachzulesen. 

LG 
Burgen 


Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 08.08.2018 10:17


Der HERR hat Zion mit Recht und Gerechtigkeit erfüllt. 
Und du wirst sichere Zeiten haben: 
Reichtum an Heil, Weisheit und Klugheit.    Jesaja 35,5-6 

Jesus spricht: 
Geht und Predigt und sprecht: Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen.    Matthaeus 10,7 

Johannes 4,19-26 
Johannes 9,13-23 

Brich an, du ewiger Morgen. Lass licht werden, was heute noch im Finsternis liegt. 
Durchatme mit deiner Liebe unsere zerrissene Welt, dass dein Leben in alle Menschen eingesenkt werde. (Hanna Hümmer) 



Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 09.08.2018 09:23


Wandelt in allen Wegen, die euch der HERR, euer Gott, geboten hat, damit ihr Leben könnt.    5.Mose 5,33 

Jesus sprach zu dem Gesetzeslehrer: 
Was steht im Gesetz geschrieben? Was liest du? 
Er antwortete und sprach: 
Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft 
und mit deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst. 
Er aber sprach zu ihm: 
Du hast recht geantwortet; zu das, so wirst du leben.    Lukas 10,26-28  

Roemer 11,25-32 
Johannes 9,24-34 

Herein, Gesegnetes des Herrn, es steht dir alles offen!  
Ein jeder hätte herzlich gern das Rechte Ziel getroffen. 
Du kennst doch unsern Unverstand, wir wissen nichts zu machen; 
nimm deine Leute bei der Hand und zeig uns deine Sachen. 
(BG: Anna Nitschmann) 




Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 09:24.

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 10.08.2018 08:52

Siehe, die Völker sind geachtet wie ein Tropfen am Eimer und wie ein Sandkorn auf der Waage. Jesaja 40,15

Jesus spricht:
Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Darum gehet hin und lehret alle Völker:
Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Matthäus 28,18-20

Klagelieder 5,1-22
Johannes 9,35-41

Lobt Gott den Herrn, ihr Völker all, lobt ihn von Herzensgrundes, preist ihn, ihr Menschen allzumal, dankt ihm zu aller Stunde, dass er euch auch erwählet hat und mitgeteillet seine Gnad in Christus, seinem Sohne. (BG: Joachim Sartorius)

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 11.08.2018 09:41

Herr, ich will dir danken unter den Völkern, ich will dir lobsingen unter den Leuten. Psalm 57,10

Die Menschen sprachen am Pfingsttag in Jerusalem:
Wir hören sie in unsern Sprachen die großen Taten Gottes verkünden. Apostelgeschichte 2,11

5.Mose 4,27-35 (36-40)
Johannes 10, 1-10

Lied
Preis, Lob und Dank sei Gott dem Herren, der seiner Menschen Jammer wehrt und sammelt draus zu seinen Ehren sich eine ewge Kirch auf Erd,
Die allezeit auf ihn vertrauet und tröst‘ sich solcher großen Gnad. (Petrus Herbert)

::: ***:::

Der Lehrtext heute erzählt von den großen Taten Gottes.
Die Menschen dort in Jerusalem hörten und sprachen in den Sprachen, evtl. sogar Mundarten, ihrer jeweiligen Nationalen Heimat. Das ist wirklich ein Wunder. Denn manchmal fragt sich vielleicht jemand, wie konnte es nur zu solch einer großen Sprachenvielfalt kommen?

Das führt uns in die Anfangszeit der Menschheit. In die ersten Geschehnisse bei dem 1.Buch Mose.
Nämlich zum gemeinschaftlichen Turmbau zu Babel. Die Menschen wollten diesen Turm so hoch bauen, dass er bis in den Himmel reichen könnte, wo sie Gott vermuteten. Sie wollten sich also selbst ein Denkmal schaffen und sich so über Gott erheben können.
Kommt uns das nicht bekannt vor?

Satan hatte ähnliche Ambitionen, deshalb wurde er aus Gottes ewiger Gegenwart verstoßen und landete auf der Erde. Seitdem tut er alles um die Menschheit in den Griff zu bekommen, und ihnen Leid zur Verstrickung und Verführung anzubieten.

Davon bekam Jesus selbst einen Vorgeschmack, als er 40 Tage in der Wüste verbrachte.
Doch er konterte immer, selbst unter großem Hunger und Durst, körperlicher Schwäche, den Versuchungen, den Einflüsterungen zum letzten Schritt, mit dem Wort Gottes. Nur das Wort Gottes in Gedanken, Sprache in Worte ihm wie ein Stoppschild vorgehalten, brachte ihn dazu, von Jesus für eine Weile abzulassen.

Und wie wunderbar sehen wir in der Apostelgeschichte oben, dass der Heilige Geist in einem Menschen ihn befähigt, Gottes Sprache zum Segen zu sprechen und einander verstehen.

Also einmal die Sprach-Verwirrung und einmal zur Sprach-Einheit oder Sprach-Verstehen.
Einmal Gericht - einmal Segen.
Und dies für uns, trotz unterschiedlicher Denomination usw. Gott liebt uns, er liebt die Menschen und die Sprache ist ein Hilfsmittel.

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Tageslosung (1) wir sind geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken Eph 2,10

von Burgen am 12.08.2018 09:45

11. Sonntag nach Trinitatis

Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. 1.Petrus 5,5

Losung
Der Knecht Gottes sprach:
Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften.
Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel. Jesaja 50,6

Lehrtest
Jesus hat gelitten draußen vor dem Tor.
So lasst uns nun hinausgehen vor das Lager und seine Schmach tragen. Hebräer 13,12-13

Lukas 18,9-14
Epheser 2,4-10
Predigt Galater 2,16-21. Psalm 148

Lied
Er ruft uns vor die Tore der Welt. Denn draußen wird er sein, der draußen eine Krippe wählt und draußen stirbt auf dem Schädelfeld.
Er ruft uns vor die Tore der Welt: Steht für die draußen ein! (BG: Gottfried Schille)

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum