Search for posts by Micro

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  12  |  »  |  Last Search found 116 matches:


Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: In tiefe Hoffnungslosigkeit geraten durch Krankheit und Schuld

from Micro on 06/16/2019 06:25 AM

Jaaa - ich bin nun scheinbar hoffnungslos verloren - ausgelöst durch meine Unehrlichkeit, Sündhaftigkeit gegenüber Gott und all meinen Mitmenschen, die ich vor lauter großer Schamgefühl und Gewissensbisse weiterhin mit mir herumtrage wie ein sehr großer Sack hinten auf meinem Rücken, der mich immer mehr herunterzieht.
 
 
Bonito,
sieh das mal als positives Zeichen, dass Gott dich nicht aufgegeben hat und nicht aufgeben wird.
 
Dieses Gefühlsdurcheinander, das Empfinden von Sünde und Scham bedeutet nämlich nur eines, nämlich, dass dein Gewissen noch sehr lebendig ist.
Gedanken müßtest du dir machen, wenn sich dein Gewissen nicht mehr regt.  
 
Also keine Panik, selbst David sprach 'Meine Sünde ist allezeit vor mir ' (Psalm 51,5) und bewirkt, dass man nicht vergißt, den Seelenfrieden mit Gott wiederherzustellen.
 
Für einen Christen, Nachfolger Jesu, bestehen ohne Zweifel besondere Anforderungen. Gerade sie werden häufiger im Leben auf 'Herz und Nieren' geprüft.  
Wenn das also deine Prüfung ist, dann nimm sie an. Du kannst etwas über dich lernen, auch wenn dir die Wege Gottes noch krumm erscheinen, läßt er uns manchmal bittere Erfahrungen machen, bis wir kapieren.  
 
Ein Sünder wird sich immer gegenüber Gott elend fühlen. Das muß so sein, denn alles Erbarmen, die Liebe, Gnade, Güte, der Friede, aber auch Freude und Trost wurden durch die Sünde mit Füßen getreten. Im Grund verhält man sich wie ein ungezogenes Kind - immer wieder.  
Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass auch ungezogene Kinder geliebt werden, denn Gott sieht das Potential des Herzens und weiß, dass das Kind ( das ungezogene Kind in uns allen) eines Tages erwachsen sein und die nötige Reife entwickeln wird.  
Darum braucht es Geduld, die nötige Reifezeit.  
Und, solange wir diese Konflikte in uns spüren, suchen wir auch nach Wegen, die eben auch mit Bitterkeit zu erfahren sind.  
 
Wichtig ist es, nicht zu verkrampfen und entspannt zu bleiben. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir können vorwärts blicken und uns daran erinnern, wie schlecht wir uns fühlen unter dem Diktat der Sünde, um in Zukunft darauf zu verzichten.
 
Empfehlen würde ich dir von John Owen 'Von der Abtötung der Sünde'. Ein wirklich nützliches Buch, selbst wenn es schon vor Jahrhunderten geschrieben wurde, enthält es ein tiefes Verständnis dessen, worum es bei der Sünde geht und was man beachten sollte.  
 
Also, lieber Bonito, Gott möchte dir etwas klarmachen, auch zu dem Preis einer Seelenqual, denn nur Bewußtmachung von Schuld und Reue ist der Weg nicht nur eines bloßen Umdenkens, sondern einer Erneuerung im Denken und im Fühlen.
  

Reply Edited on 06/16/2019 06:28 AM.

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Bilder hochladen

from Micro on 06/16/2019 05:44 AM

Hallo geli,
wenn dort ein Minuszeichen steht ist dein Speicher tatsächlich voll.
Vermutlich reicht das Löschen eines Bildes nicht aus, um die Anzeige zu ändern. Es müsste mindestens so viel Platz freigemacht werden, wie der Größe des neuen Bildes entspricht.
Ob die Bilder, die in der Galerie hochgeladen wurden, aber nicht zu sehen sind, wirklich hochgeladen wurden, kann nur ein Admin nachprüfen.
Ich vermute, sie sind gar nicht mehr angenommen worden und der Hinweis 'Bilder wurden erfolgreich hochgeladen' ist eine Fehlprogrammierung.
Möglich ist aber auch, sie sind hochgeladen, werden aber auch nachdem man Bilder gelöscht hat, nicht mehr in der Galerie angezeigt, da sie woanders abgespeichert wurden, aber eben nicht in der Galerie.  
 
Wie gesagt, überprüfen kann das nur ein Admin.
Die 10 MB sind natürlich für Bilder arg wenig - fast nichts  
Wenn es ginge würde ich dir meine 10 MB überlassen und ich würde mich verpflichten keine Bilder in die Galerie zu stellen.

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Bilder hochladen

from Micro on 06/14/2019 05:22 AM

Hallo Geli,
das passiert eigentlich nur wenn zu wenig Speicherplatz für die Bilder da ist. Kann aber eigentlich nicht sein, da du, wie ich sehe, sehr kleine Bildgrößen gepostet hast. Insgesamt hast du ja 10MB Speicherplatz zur Verfügung.
Ein Admin könnte dir mehr Speicher zuweisen (probeweise), dann wüßte man, ob es daran liegt. Was sagt denn dein Speicherzähler (gelbe Leiste beim Hochladen der Bilder)? 
 
 
Speicher.jpg

Reply Edited on 06/14/2019 05:25 AM.

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

from Micro on 06/13/2019 07:05 PM

Sehr berührend, Bonito!

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Micro on 06/13/2019 07:02 PM

Hier einschlafen, drüben aufwachen. Ohne Schmerzen, ohne Krankheit, alles neu, voller Erwartung.  
Trauer bei den Zurückgebliebenen, denn der Tod ist immer ein Verlust und schmerzhaft für die Lebenden.  
Was bleibt ist die Hoffnung und irgendwie auch ein Trost, dass so viele schon vor uns gegangen sind. Wir sind nicht allein.   

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Micro on 06/12/2019 06:18 AM

Ein Psalm. Von David.  
 
1 Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. 

2 Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. 

3 Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. 

4 Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. 

5 Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. 

6 Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.   


Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Single & Co ... es gibt ein Netzwerk - eine Vernetzung

from Micro on 06/11/2019 07:48 PM

Woran mag das liegen, dass Einsamkeit oft so schmerzlich ist?
 
Allgemein ist der Mensch ja ein soziales Wesen, der Bindungen und Kommunikation braucht.
Darüberhinaus geht es um Gefühle der Zusammengehörigkeit, des Verlangens und der Liebe, wenn es um die Paar-Gemeinsamkeit geht.
Eine soziale Gruppe deckt ja andere Arten von Gefühlen ab, die auch wichtig sind.
  
 
Besonders gravierend ist der Verlust eines/seines Partners, worauf man besonders im Alter gefasst sein muß.
Ich habe beispielsweise häufiger in einem Altenheim gearbeitet und alte Menschen betreut. Zumeist waren die meisten verwitwet, viele Freunde Bekannte und Familienangehörige ebenfalls tot oder woanders im Heim, die Kinder kamen nur selten, bis sehr selten oder gar nicht.
Hier gibt es zwar noch Gemeinschaft, die aber eher eine Zweckgemeinschaft ohne tiefere Bindungen ist. Die Einsamkeit von alten Menschen ist teilweise unfassbar groß und sie haben das Gefühl am Leben nicht mehr teilzunehmen.  
Wie oft habe ich mit den Damen (zumeist waren es ja Frauen, die ihre Männer überlebt haben) ihre Erinnerungsfotos angesehen. Da wurden sie richtig lebendig, wenn auch wehmütig, denn so ein Leben zieht schnell vorüber.
Wie oft habe ich gestaunt, wie wunderschön diese Frauen früher waren, wenn wir die Jugendfotos betrachteten. Wie oft habe ich in den alten und faltigen Gesichtern versucht die Jugendschönheit zu entdecken, die sich doch mit fortschreitendem Ergrauen wesentlich verändert.
Alleinsein kann gemildert werden, doch letztlich ist es für viele eine Geisel. Nicht nur, aber besonders im Alter.  
 
 

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Single & Co ... es gibt ein Netzwerk - eine Vernetzung

from Micro on 06/11/2019 09:46 AM

Einsamkeit ist auch für Christen ein häufiges Thema. Besonders an Feiertagen, wie mir berichtet wurde.
Wolltest du eigentlich noch eine spezielle Adresse mitteilen oder war es nur ein allgemeiner Hinweis?

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: Pfingsten, eine Not oder eine Tugend?

from Micro on 06/10/2019 07:58 PM

Zum Erntefest Schawuoth kamen traditionellerweise alle zusammen.
Die Tradition erhielt eine Wandlung, indem zusätzlich an die Übergabe der Gesetzestexte am Berg Sinai gedacht wird, die Moses empfing.

Reply

Micro

-, male

  Motiviert

Posts: 116

Re: „markige“ Sprüche, die auf dem Weg ins Leben begleiten? Welche Erfahrung habt ihr?

from Micro on 06/07/2019 12:15 PM

Hi Koenigstocher,
schön, dass du nun Ruhe hast. Ja, solche von dir geschilderten Dinge können vorkommen. Besonders bei Menschen die medial , sprich hochsensitiv, veranlagt sind. Es ist immer gut zu beten, denn darin liegt viel Kraft, die bei mehreren Betern eine Verstärkung erfährt.
 
Vielleicht auch eine kleine Erfahrung: Meine Mutter kam mit schweren Herzrhythmusstörungen und völlig tachycard in die Notfallklinik. Der Arzt holte ein Medikament, um eine Erstversorgung einzuleiten. Während er die Spritze aufzog, betete meine Mutter um Hilfe. Bevor der Arzt die Spritze, sah er noch mal auf den Monitor, an dem alle Vitaldaten aufgezeichnet wurden. Wo vorher ein chaotischer Herzrhythmus und ein Puls von 160 angezeigt wurden, war alles normal. Verblüfft sah er meine Mutter an und fragte, was sie gemacht hätte. Gebetet, war ihre Antwort.
Jedenfalls war der Arzt sehr erstaunt, vor allem weil meine Mutter auch stabil blieb und es war als sei nie was gewesen.
Meine Mutter ist jedenfalls überzeugt, dass Gott ihr geholfen hat.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  12  |  »  |  Last

« Back to previous page