Welche Lesegewohnheit ist euch wichtig geworden mit der Bibel

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3799

Welche Lesegewohnheit ist euch wichtig geworden mit der Bibel

from Burgen on 03/16/2021 11:54 PM


In einer Predigt letztens erzählte der Pastor von einer Seelsoge bei einem Hilfesuchenden. 

Er riet der Person jeden Monat 1x das Neue Testament durchzulesen. 

Die Person tat es, war fertig und fragte, was sie nun tun sollt. Nochmal dasselbe. 

Das wiederholte sich über einen sehr langen Zeitraum. 

Der Pastor konnte beobachten, dass die Person von mal zu mal innerlich immer stärker und froher wurde. 

::: 

Soeben habe ich mal die Kapitel des NT gezählt. Es sind 260 Kapitel in 27 Büchern. 

Bei 30 Tagen wären 8,66 ... Kapitel zu lesen 
Bei 27 Tagen wären es 9,63 ... Kapitel 

Um Weisheit zu lernen wird empfohlen jeden Tag 1 Kapitel der Sprüche zu lesen, entsprechend des Wochentages 

dazu vielleicht auch zumindest an 1 Tag den Wochenpsalm lesen. 

Ja, und wer dann noch immer weiter lesen möchte, die Kapitel des AT laufen nicht weg. 

::: 

Ich glaube, wer das über einen bestimmten Zeitraum durchhält, wird ganz sicher nicht leer ausgehen. 
Soviel Speise, Weisheit, Liebe und Vertrauen von Gott wird uns da Herz und Sinn erfüllen. 
Aller Mangel wird von ihm ausgefüllt und Neues kann werden. 

Ich selber habe gelernt über das Losungsbüchlein mich mit der Schrift zu beschäftigen. 
Und das möchte ich auch nicht missen. Die Ordnung gibt mir in der Hinsicht Struktur. 

Wie sieht es bei euch aus? 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

geli

65, female

  Urgestein

Posts: 1643

Re: Welche Lesegewohnheit ist euch wichtig geworden mit der Bibel

from geli on 03/17/2021 01:14 PM

Bei mir gibt es eigentlich keine feste "Sruktur"  - weder beim Bibellesen noch in meinem Tagesablauf.

Das Einzige, was sich nicht ändert, ist mein Frühstück, und dabei lese ich etwas aus der Bibel und meistens aus einem Andachtsbuch.
Das ist aber nie über längere Zeit das Gleiche, ich nehme immer wieder andere. 

Manchmal lese ich nur kurz, manchmal, wenn es ein Thema ist, das mich interessiert, dann lese ich länger und nehme mir auch Zeit, in Lexika, Konkordanzen, Erklärungen - und vor allem in Verweisstellen diesem Thema nachzugehen. Oder auch, dass ich einige Zeit mit demselben Thema beschäftigt bin. Dann kann es sein, dass ich stundenlang lese... und wieder bete...  - und vergleiche, und auch im Internet nach Vorträgen zu dem Thema suche.

Wie in meinem Tagesablauf (ich kann es mir als Rentnerin ja leisten ) lasse ich mich da einfach leiten und mache mir keinen Streß.
Ich liebe Überraschungen, und daher bitte ich Gott auch jeden Tag, mir doch seinen Plan für den jeweiligen Tag zu zeigen. So ähnlich halte ich es auch mit dem Bibellesen...  .

Ich bin dabei, durch Gottes Gnade das zu werden, was ich seit meiner Wiedergeburt schon bin

Reply

« Back to forum