Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  3796  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 37955 Ergebnisse:


MarcusO

-, Männlich

  Neuling

Beiträge: 78

Re: Was hört, lest, schaut, tut ihr gerade?

von MarcusO am 19.03.2017 16:23

Ich schaue gerade diese interessante Video auf YouTube, wonach die Trübsalzeit noch 2017 oder 2018 beginnen soll

und die Welt sollte sowieso schon 50 mal untergehen..... ich würde solchen Thesen nicht viel geben, sein kann natürlich alles!

Antworten

Kowalski

43, Männlich

  Neuling

Beiträge: 54

Re: Was hört, lest, schaut, tut ihr gerade?

von Kowalski am 19.03.2017 15:41

Ich schaue gerade diese interessante Video auf YouTube, wonach die Trübsalzeit noch 2017 oder 2018 beginnen soll.
Angeblich seien auch viele Juden der Meinung. Und in den USA soll ein regelrechter Hype ausgebrochen sein..

https://www.youtube.com/watch?v=BZ4fna0lbr4

 

Antworten

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1877

Re: Israel - Info - Freunde - Beten und Verstehen; israelaktuell.org

von Burgen am 19.03.2017 12:55

Liebe geli, das war eine Predigt auf Anixe tv

www.kraftvoll-leben.de , 5. von oben

LG
Burgen

 

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten

geli

61, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 517

Re: Israel - Info - Freunde - Beten und Verstehen; israelaktuell.org

von geli am 19.03.2017 12:00

Liebe Burgen,
leider habe ich die Predigt, auf die Du Bezug genommen hast, nicht gefunden. Kannst Du mir in einer PN den Link dazu geben?

Lg, geli

Ich bin dabei, durch Gottes Gnade das zu werden, was ich seit meiner Wiedergeburt schon bin

Antworten

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1877

Israel - Info - Freunde - Beten und Verstehen; israelaktuell.org

von Burgen am 19.03.2017 10:38

Hallo ihr Lieben,

gerade gab es wieder die Predigt von A. H. zu hören, die sich mit der Endzeit und Wiederkunft Jesus Christus beschäftigte. In diesem Zusammenhang verknüpfte er Himmelsphänomene wie die Blutmonde von 2015 der Nasa und anderes mit der Bibel.

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft.

Die Blutmonde z.B. trafen zusammen mit Israelischen Festen 2015. Und vieles mehr.

www.israelaktuell.org ist eine gute Informationsquelle und besonders auch

www.warum-israel.de als weiterführende z.B. Grundkurse zum Verständnis Gottes mit Israel und uns Christen.

Wer Gebet für Israel und überhaupt Fürbitte lernen und tun will, ist hier bestens aufgehoben.

Auch hier gilt Gottes Wort, wer sät, empfängt. Und wenn auch nur das eigene Herz dabei weiter wird.
Ich denke, wir alle brauchen einfach mehr Information um Gottes Wirken in der Welt zu verstehen.
Und eben auch die Schrift in pragmatischer Aktion in Gottes Volk zu sehen, erleben.

Gruß
Burgen

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten Zuletzt bearbeitet am 19.03.2017 10:40.

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1877

Re: Oase (38) Ich lasse mich suchen und finden, sagt Gott

von Burgen am 19.03.2017 09:46

Okuli - Meine Augen sehen stets auf den HEERN. / Psalm 25,15

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. Lukas 9,62

Der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen noch verderben. / 5. Mose 4, 31

Paulus schreibt: 
Ich bin darin guter Zuversicht,
dass der in euch angefangen hat das gute Werk,
der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu. / Philipper, 1,6

Evangelium  Lukas 9, 57 - 62
Epistel           Epheser 5, 1 - 8a
Predigt          Markus 12, 41 - 44         Predigtgebet  34



 

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten

NorderMole

59, Männlich

  tragende Säule

Beiträge: 1222

Re: Morgengruß, Kurzandacht, Beten, Bibelzitate die uns bewegen

von NorderMole am 19.03.2017 07:28

Alles Irdische ist eitel...
Ein Geschlecht vergeht, das andere kommt; die Erde aber bleibt immer bestehen.
Die Sonne geht auf und geht unter und läuft an ihren Ort, dass sie dort wieder aufgehe.
Der Wind geht nach Süden und dreht sich nach Norden, und wieder herum an den Ort, wo er anfing.
Alle Wasser laufen ins Meer, doch wird das Meer nicht voller; an den Ort, dahin sie fließen, fließen sie immer wieder.

Antworten

oldlangsyne

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 3

Re: Ehevertrag

von oldlangsyne am 18.03.2017 20:43

Das ist ja schon eine interessante Diskussion geworden.

@solana, ja, die Ehe ist sogar mehr als "nur" ein Vertrag, nämlich ein Bund. Das ist eine Institution, von Gott eingesetzt. Ich finde das nicht vergleichbar mit Krankenversicherung etc., die ja nur mich als Person betreffen bzw. Bestandteile von mir oder meinem Leben.
Bei der Ehe würde ich wohl das Gefühl haben, die Partner sicherten sich gegeneinander ab und für mich stände da sofort etwas zwischen mir und meinem Ehepartner, mit dem man ja Eins sein soll.
Andererseits leuchtet mir das Argument schon ein, was wäre in dem Fall, wenn ein Partner (der wesentlich mehr in die Ehe bringt) stirbt.
Also Absicherung für den Todesfall, nicht für den Scheidungsfall.
Nur ist für mich eben auch die Frage, ob so ein Vertrag auch Mißtrauen gegenüber dem Dritten im Bunde, Gott, ausdrückt? Und auch gegenüber dem Partner? Klar, in der Welt ist eine Ehe ohne Ehevertrag kaum noch denkbar - aber wir sollen doch der Welt auch nicht gleichförmig sein. Auch eine Art, gegenüber den Menschen zu zeigen dass man Gott und dem Partner vertraut, ohne wenn und aber.

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3393

Re: Ehevertrag

von solana am 18.03.2017 20:18

Vielleicht sollte man eines klarstellen bzw auseinanderhalten: Ein Ehevertrag soll nicht den Bestand einer Ehe absichern - so einen Vertrag gibt es nicht.
Ein Ehevertrag regelt nur finanzielle Angelegenheiten, wenn bspw nicht beide Seiten finanziell dasselbe in die Ehe einbringen und/oder Erbansprüche von anderer Seite evtl bestehen.

Darüber hinaus muss man aber auch sehen: die Ehe als Institution an sich ist ja auch schon ein "Vertrag".
Allein schon das Wort "Ehe" kommt vom althochdeutschen Begriff für "Recht/Gesetz/Vertrag":

mittelhochdeutsch ē[we], althochdeutsch ēwa = Ehe(vertrag); Recht, Gesetz, vielleicht ursprünglich = seit ewigen Zeiten geltendes Recht oder vielleicht = Gewohnheitsrecht
(zitiert aus: http://www.duden.de/rechtschreibung/Ehe)

Die Eheschliessung an sich ist also schon traditionell der Inbegriff eines Vertragsabschlusses .

Also, wer meint, das Zusammenleben zwischen Mann und Frau bedürfe gar keiner "vertraglichen Festlegung", der widerspricht sich selbst, wenn er die Rechtsform einer gesetzlichen Eheschliessung wählt.

Aber, wie gesagt, da muss sich jeder selbst entscheiden, in wie weit er was absichert. Mit mangelndem Gottvertrauen hat das meiner Ansicht nach nichts zu tun.

Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

MarcusO

-, Männlich

  Neuling

Beiträge: 78

Re: Auftanken !

von MarcusO am 18.03.2017 20:13

"Ich wache auf, wenn's noch Nacht ist, nachzusinnen über dein Wort." Psalm 119,148

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  3796  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite