Suche nach Beiträgen von Cleopatra

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  199  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 1981 Ergebnisse:


Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Oase (37) Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir und will dich erretten ... Jeremia 1,8

von Cleopatra am 24.01.2017 07:45

Guten Morgen, ihr lieben,

ich hoffe, dass ihr alle einen guten Start in die Woche hattet?

Wir in unserer Gemeinde haben gerade einige Sorgen um Geschwister, die so schwer erkrankt sind.
Vielleicht könnt ihr unbekannterweise mit für sie beten?

Ich habe gestern etwas begonnen, was ich wirklich jedem mal empfehlen würde:
Auf meiner Bibelapp kann man nun die Hoffnung für alle abspielen lassen. Man muss also nicht selber lesen, man bekommt vorgelesen.
Und das habe ich mal mit dem Brief an die Römer ausprobiert.
Oft lesen wir ja kleine Passagen in der Bibel.
Aber gestern habe ich Römer 1-8 gehört und vieles wurde mir nochmal ganz neu klar.
So im Zusammenhang gehört ist es wirklich nochmal spannend.
Es ist so schön, nochmal ganz bewusst zu werden, wer wir sind in Gottes Augen.
Keine Sklaven des Gesetzes, keine Sklaven der Sünde mehr.
Nein, wir sind gerechtfertigt und heute schon geheiligt vor Gott.

Einen Satz fand ich dazu noch in einem Buch, der sinngemäß lautete:

"Nicht, was wir tun, sind wir. Nein,was wir sind,sollten wir tun."

Das bedeutet in diesem Zusammenhang sinngemäß- "wenn wir uns immer nur als Sünder sehen, klein, elendig und kraftlos, dann sündigen wir auch. Wenn wir aber realisieren, wer wir in Christus sind, dann wird sich auch unser Handeln danach ausrichten."

Mich hat dies alles neu motiviert und ich freue mich schon, weiter zuhören ;-D

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Jesus verstehen

von Cleopatra am 22.01.2017 15:52

Mir ist heute Nachmittag noch etwas aufgefallen.

Immerwieder ist vom Geist Gottes die Rede.
Und was sagt Jesus selbst zu den Jüngern, kurz vor der Rückkehr in den Himmel..?

"Meinen Geist gebe ich euch"

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Jesus verstehen

von Cleopatra am 20.01.2017 16:16

Ich muss solana zustimmen, liebe sister, sowas ist keine gute Diskussionsgrundlage, wenn du einfach pauschal kritisierst und andere Meinungen schlecht dastehen lässt, gleichzeitig deine Meinung als einzig wahre hinstellst.
Mir fehlt zB immernoch ein Beispiel deiner pauschalen Kritik.

Das mit Wasser und Dampf etc. das hörte ich schon öfters, jedoch hat es nichts mit dem Zusammenspiel von Vater, Sohn und Heiliger Geist izu tun.

Doch das hat es. Es ist ein Bild, um die Frage des Themenerstellers zu beantworten, um es sich vorzustellen.

Jesus sagt in Johannes 10,30 "ich und der Vater sind eins".

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Jesus verstehen

von Cleopatra am 20.01.2017 07:55

Den viele sagen Jesus ist Got. Das erschließt sich mir noch nicht ganz. Ich meine natürlich sind seine Worte reine und pure Worte von Gott. Aber wie können Menschen sagen dass Jesus gleichzeitig Got sein, wenn er ebend selber sich als Sohn Gottes sieht ?

Lieber blueOcean,

Ich möchte auch nochmal auf deine Anfangsfrage zurückkommen.
Viele haben mit diesem Verständnis Probleme, deshalb benutze ich gerne Bilder, damit wir es etwas besser verstehen.

Stell dir das Element Wasser vor.
Wenn ich gleich rausgehe, finde ich genau das gleiche Element, aus der gleichen Zusammensetzung wie gestern das Wasser nun- Eis.
Und wenn ich weiter durch die Kälte laufe, weißt du, was ich dann sehe, aus den gleichen Elementen, wenn ich ausatme..?
Dampf.
Wasser, Eis, Dampf, ich glaube sogar Schnee und Hagel- die gleichen Elemente, es ist ja quasi das gleiche, oder..? Und doch sind sie unterschiedlich.,

Dann gibt es noch das Beispiel von einer Familie. Vater Mutter Kind. Aber trotzdem eine Familie, stimmts?

Kennst du die Sonne?Sie besteht aus dem Körper, den Strahlen und dann noch das Licht.

Wenn man mich sieht sagt man "das ist die Cleo".
Wenn man aber nur ein Gesicht von mir sieht, sagt man auch "das ist die Cleo"
Und wenn man dann nur eine Hand von mir sieht und mich kennt, kann man sagen "das ist die Cleo".
Da ich lange blonde Haare habe, könnte man also auch an meinen Haaren erkennen "das ist die Cleo."
Ja, aber wer hat denn nun Recht?
Ist die Cleo nun der Körper,  das Gesicht, die Hand oder die Haare?
Alles stimmt, und trotzdem hat jeder noch einen eigenen Namen mit einer eigenen Funktion.

Ich hoffe, dir helfen diese Beispiele etwas?

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Jesus verstehen

von Cleopatra am 20.01.2017 07:48

Doch mir ist hier aufgefallen, dass christusferne Glaubensdogmatik von einstigen machtheischenden Altkirchenvätern offenbar bei Einigen Bibelgläubigen mehr Gewicht zu haben scheinen, als Jesus Lehren.

Das ist aber harte Kritik. Hast du hierfür ein Beispiel?

Wie Burgen wunderbar geschrieben hat- bei uns zählt die ganze Schrift.
Wenn man nur einzelne Dinge anerkennt, andere aber nicht, dann ist dies nicht komplett.

Wir wollen uns den Glauben schließlich nicht zusammenbasteln, wie es uns gefällt, sondern das glauben, was Gott, der Vater uns in seinem Wort sagt.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Die "positive" und die "negative" Seite

von Cleopatra am 18.01.2017 07:46

Was für ein gutes und wichtiges Thema,

ja, wir neigen doch hin und wieder dazu, zu einem Extrem hin zu tendieren.
Als Teenager wollte ich unbedingt die Briefe im neuen Testament lesen, um zu erfahren, was ich alles tun "soll" und wie mein Leben auszusehen hat.
Als ich durch Krankheit sehr viel verloren habe, habe ich mich so unnötig und unfähig gefühlt, dass mir die ermutigenden Verse sehr geholfen haben.

Jeder ist in einer Phase des Lebens, in dem eine Kategorie gerade mehr hilft.
Aber außer acht lassen dürfen wir dabei nicht die andere Seite, das ist sehr wichtig.

Denn das Leben besteht nicht nur aus Geboten und Gesetzen. Würden wir uns nur darum künmern, würden wir gesetzlich werden.
Das Leben besteht aber auch aus Regeln und nicht nur aus "Gott liebt dich", dies wäre dann dieses "Wohlstandsevangelium".

Wir müssen Gottes Wort schon ganzheitlich nehmen, und zwar komplett.

Ich merke auch hier zB im Forum, wenn das Augenmerk nur auf einen Punkt hin gezielt gesehen wird, dann wird es schwer, den ganzen Kontext im Auge zu behalten.

Daher vielen Dank für das Anstoßen dieses wichtigen Themas.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Römer 12,1+2

von Cleopatra am 17.01.2017 08:06

Mich erinnern diese Verse immer an das Beispiel der Adoption.

Wenn wir als Gottes Kinder quasi adoptiert wurden, also Königskinder werden, dann sollten wir uns auch dementsprechend verhalten..
Dann passt es einfach nicht, dass wir (bildlich gemeint) auf der Straße herumlungern und unsere Kleider beschmutzen.

Gleichzeitig sagt es mir, dass wir nicht aus Pflichtgefühl so gesetzlich handeln sollen, sondern eben aus Dankbarkeit.
Wenn wir verstanden haben, welch großes Anrecht wir nun haben, wieviel Gnade und Liebe wir erfahren haben, dann sollten wir doch auch von uns aus, eben aus Liebe und Dankbarkeit ihm zuliebe so handeln wollen, oder?

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Merkmale der Liebe

von Cleopatra am 17.01.2017 08:03

Oh ja, das ist schon eine Menge, die wir alleine nicht schaffen ;-D

Wir sind auf Gottes Hilfe angewiesen, denn er kann uns so verändern, das glaube ich auf jeden Fall.

Ich finde es auch hilfreich, sich allein diese Verse immerwieder vor Augen zu führen und immerwieder zu lesen.

Gott kann uns verändern.
Aber unsere Errettung ist davon nicht betroffen lieber NorderMole, diesen Zusammenhang verstehe ich nicht so recht.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Re: Römer 12,1+2

von Cleopatra am 16.01.2017 08:03

Ich habe ausnahmsweise mal nicht die Elberfelder, sondern die neue Genfer Übersetzung genommen, ich finde, hier klingt es nochmal ganz anders.

Alleine diese beiden Verse sagen doch enorm viel aus, oder?

Was sagt euch der Text?

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

31, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2024

Römer 12,1+2

von Cleopatra am 16.01.2017 08:02

1 Ich habe euch vor Augen geführt, Geschwister, wie groß Gottes Erbarmen ist. Die einzige angemessene Antwort darauf ist die, dass ihr euch mit eurem ganzen Leben Gott zur Verfügung stellt und euch ihm als ein lebendiges und heiliges Opfer darbringt, an dem er Freude hat. Das ist der wahre Gottesdienst, und dazu fordere ich euch auf.
2 Richtet euch nicht länger nach ´den Maßstäben' dieser Welt, sondern lernt, in einer neuen Weise zu denken, damit ihr verändert werdet und beurteilen könnt, ob etwas Gottes Wille ist – ob es gut ist, ob Gott Freude daran hat und ob es vollkommen ist.

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  199  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite