Suche nach Beiträgen von chestnut

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  18  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 174 Ergebnisse:


chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 18.02.2017 21:10

Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt. Johannes 12,46

In der Zeit des elektischen Lichtes empfinden wir die Dunkelheit bestimmt weniger als damals, als Jesus diese Worte gesagt hat. Aber die langen Winterabende geben doch auch einen Eindruck dessen, was Finsternis bedeuten kann.

Jesus bezeichnet sich als das Licht.
Ein Licht im Dunkeln kann nicht übersehen werden.

Wir wollen im Hauskreis darüber nachdenken, was dieser Vers für uns bedeutet.
Herzliche Einladung an die Hauskreismitglieder

Sonntag 19. Februar 2017, Raum Hauskreis-Miteinander, 20.30 Uhr

Cosima und Chestnut freuen sich auf den Austausch mit euch

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Stephanus

von chestnut am 18.02.2017 09:59

Stimmt Pavle, wenn jemand voll überzeugt oder absichtlich behauptet, du hast etwas falsch gemacht, dann bringt eine Verteidigung mit "stimmt nicht" und Gegenargumenten nichts. Es wird unweigerlich in Streit ausarten. Deshalb war es wirklich klug, ihnen mit ihrer eigenen Geschichte und dem kürzlich Passierten ihr Fehlverhalten vorzuhalten. Das konnten sie jedenfalls nicht bestreiten.

Diese Art Verteidigung war auch eine Art Evangelisation, denn Stephanus machte sie auf ihr eigenes Fehlverhalten und ihre eigene Sünde aufmerksam. Wer sowas ernst nimmt und als wahr anerkennt, der muss sich als Konsequenz vor Gott beugen und ihn um Vergebung bitten, oder er wird wütend wie die Pharisäer.

Punkto Märtyrer:
Die Geschichte hat immer wieder gezeigt, dass Menschen, die für ihr aufrichtiges und gelebtes Christsein gestorben sind, haben schlussendlich "mehr erreicht",  als Menschen, die "nur" gepredigt haben. Das mutige Zeugnis von Märtyrern hat immer wieder Menschen dazu gebracht, sich für Jesus zu entscheiden. Auch sind lebendige Gemeinden durch die ganze Kirchengeschichte verfolgt worden. Von halbherzigen Christen und Gemeinden muss der Satan nichts fürchten.

Das sind einfach mal ein paar Gedanken von mir dazu.

Chestnut

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Sind wir uns der Ernsthaftigkeit der Bibel bewusst?

von chestnut am 15.02.2017 09:00

Danke Hyperion für deinen zwar etwas langen, aber sehr guten Text und die darin enthaltenen Gedanken.

Chestnut

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Bibelschule, welche Erfahrung habt ihr dort sammeln können?

von chestnut am 14.02.2017 11:02

Danke liebe Burgen für deine Ergänzung.


Inzwischen haben sich die Zeiten auch geändert. Manche "Welle" hatte zu Beginn einen Höhepunkt, der manchmal auch in Extremen ausartete.
Ausserdem haben viele Bibelschulen, heute oft theologische Ausbildung genannt, inhaltlich verändert.

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von "Bibelschulen",
die für Mitglieder von Gemeinden zur Vertiefung der Bibelkenntnis und Hilfe zur Mitarbeit in der Gemeinde
die für die Ausbildung für Vollzeiter (Pfarrer etc.)

Die ersten gehen meist 2 Wochen bis 3 Monate (teilweise bis zu 1 Jahr)
Die anderen mindestens 2 Jahre


Natürlich gibt es dann auch noch die, die Bibelausbildung und praktische Ausbildung oder Tätigkeit kombinieren, wie OM bei ihren Einsätzen mit ihren Schiffen.

Liebe Grüsse
Chestnut

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Bibelschule, welche Erfahrung habt ihr dort sammeln können?

von chestnut am 12.02.2017 19:42

Allerdings gab es durch die charismatische Bewegung eine Unsicherheit. Von einer Frau weiß ich, dass die Bibelschulzeit in Bad Gandersheim ihr ganz schön an die Nieren ging, wie man so sagt.

Liebe Burgen, was meinst du damit?


Bibelschule...
Ich weiss nicht, was ich von der halten soll, die ich gemacht habe. Sie ist allerdings auch schon sehr lange her und die gibt es auch nicht mehr. Die Bibelschulen haben sich sehr verändert, so wie die Gesellschaft sich verändert hat.

Bibel besser kennenlernen, Kirchengeschichte, vielleicht auch alte Sprachen, Methoden für Andachten und Predigtvorbereitung kennenlernen und vieles mehr ist interessant. Aber es kommt auch immer draufan, wie sowas präsentiert wird.

Wenn es um reine Wissenserweiterung geht, dann ist sie nicht anders, als irgend ein Kurs an der Volkshochschule oder ähnlich.
Bibelschule und die Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes sollte meines Erachtens auch immer in die Tiefe gehen, so gestaltet sein, dass es einem selbst herausfordert, im Glauben zu wachsen.

Längere Bibelschulen fordern wie jede Ausbildung heraus, dranzubleiben. Heute gibt es ja auch verschiedene theologische Ausbildungen, die eine Mischung an Frontalunterricht und Fernstudium anbieten, was den Vorteil hat, dass sowas berufsbegleitend gemacht werden kann.

Gruss
Chestnut

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Bibel im Alltag

von chestnut am 08.02.2017 18:12

Zur Erinnerung nach oben schiebe

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 05.02.2017 06:04

Wen dürstet, der komme; wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.
Offenbarung 22,17

Auch wenn zur Zeit kein Wassermangel herrscht und es nicht heiss ist, ist Durst etwas, das zu Mensch, Tier- und Pflanzenwelt gehört.
Sauberes und geniessbares Wasser ist eine Wohltat, wenn wir durstig sind. Deshalb verstehen wir den biblischen Vergleich auch gut.

Hier geht es aber um den Durst des inwendigen Menschen. Jesus hat mehrfach daraufhingewiesen, dass er diesen Lebensdurst stillt, z.B. bei der Samariterin am Jakobsbrunnen (Joh. 4) oder bei seiner Rede am Laubhüttenfest (Joh. 7.38).

Was dieses Lebenswasser bedeutet und wie wir unseren Lebensdurst stillen können, darüber wollen wir im Hauskreis nachdenken:

Sonntag 5. Februar, 20.30 im Raum Hauskreis-miteinander
Die Hauskreismitglieder sind herzlich eingeladen.

Chestnut und Cosima

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Komme nicht in den Chat :-(

von chestnut am 29.01.2017 18:14

Schaue mal, ob die im Spam-Ordner gelandet ist.
Normalerweise dauert das sehr schnell.

Wenn du auch da nichts siehst, probiere das ganze nochmals. Und wenn es nicht funktioniert, melde dich via internes Mail hier an Cleopatra.

Liebe Grüsse
Chestnut

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Hauskreis-Miteinander aktuell

von chestnut am 28.01.2017 23:14


Der HERR wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht.
Psalm 121,3

Wir kennen den Vers aus den Versuchungen Jesu, als der Satan ihn damit verführen wollte und er vom Tempel hinabspringen sollte. Hier steht also der Originalvers.

Dürfen wir so getrost mit diesem Schutz Gottes rechnen? Und was ist, wenn wir trotzdem stolpern?

Über diesen Vers wollen wir morgen im Hauskreis miteinander austauschen.

Sonntag 29. Januar, 20.30 Raum Hauskreis-miteinander

Cosi und ich sind gespannt auf den Austausch mit euch.

Antworten

chestnut

54, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 178

Re: Komme nicht in den Chat :-(

von chestnut am 27.01.2017 21:02

Seit ich mich registiert habe, ist es schon einige Zeit her...


Normalerweise ist ein Captcha so ein "Bild" mit Zahlen und/oder Buchstaben, die irgendwie verdreht oder nicht super klar leserlich abgebildet sind, und die man in das Feld unten übertragen muss (eine Computer-Sicherheit; diese Catcha können nicht "maschinell" gelesen werden).

Neben diesem "Bild" hat es einen "Pfeil", damit kannst du dir ein neues Bild holen. Dies ist sinnvoll, wenn du die Buchstaben/Zahlen nicht lesen kannst oder eben nicht richtig eingetippt hast.

Einfach nochmals versuchen
Irgendwann klappts.

Chestnut

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  18  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite