Die Regierung ehren in Coronazeiten

First Page  |  «  |  1  ...  9  |  10  |  11  |  12 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Leah
Deleted user

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Leah on 09/11/2021 10:54 AM

Hallo Burgen, 
Also du hast ganz gut beschrieben, was Busse und Bekehrung ist. Eine Sinnesändetung zu Gott hin. Sie wird einerseits durch den Heiligen Geist bewirkt und andererseits von uns angestrebt.
EIn Erneuerung des Sinnes. Eine Umkehr zu Gott. Ein umdenken/ umlernen. Ein alle  Gedanken unter das Wort Gottes gefangen nehmen. Ein Beherzigen des Erkannten und ein Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes. Danke auch für DeineErgänzungen. Nun sind wir aber vom Thema ab...

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4232

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Burgen on 09/11/2021 12:27 PM


Ja, in gewisser Weise scheinen wir vom Thema abgekommen zu sein. 

Jedoch fällt es nun manch einem leichter für die Regierung im jeweiligen Land zu beten .

All den Schmerz über das, was jemand für nicht gut und richtig erachtet vor Gott im Geist bringen.

Und ihn dabei für den einen oder anderen Gesetzeshüter im speziellen vor Gott eintreten.

Ein "gereinigtes, geistliches" Christsein wird es nie geben. Jedoch die Menschen und ihre Überlegungen samt Konsequenzen der Beschlüsse für das eigene Leben dürfen wir gerne Gott anbefehlen.

Vielleicht findet Gott dort den einen oder anderen, den er für sein Himmelreich gebrauchen will.

Und damit dann natürlich auch retten bezüglich seines Platzes in der ewigen Ewigkeit.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, wie man so sagt.


 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

pray

58, female

  fester Bestandteil

Posts: 693

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from pray on 09/11/2021 01:15 PM

Hallo zusammen,

 

ich finde den Beitrag jetzt nicht auf Anhieb, aber irgendwo las ich, dass nicht ganz klar ist, was mit "ehren" eigentlich genau gemeint ist?

Geli war auf die Übersetzung des Wortes schon näher eingegangen und ich habe auch mal in der Sprachschlüsselbibel geschaut. Dort stand, dass bei der Stelle, dass man Vater und Mutter ehren soll (Gebot!) genau dasselbe Wort neutestamentarisch in griechisch verwendet wurde.

Ich finde, damit ist einfacher zu verstehen, was gemeint ist. z.B. würde man seine Eltern nicht beschimpfen oder schlecht machen. Leider finden manche Leute ganz schändliche Worte zur Regierung - ohne für den Wohlstand und die vielen Jahre des Friedens dankbar zu sein.

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4232

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Burgen on 09/11/2021 06:40 PM


Genau, pray. Das sind die beiden Gebote, die an eine Verheißung geknüpft sind. 

 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4232

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Burgen on 09/12/2021 09:48 AM


In einigen Beiträgen kam die ganze Not unserer Zeit zur Sprache, und eben auch, dass zB unsere Parteien nicht mehr christlich sind, heißt, dass das Fundament nicht mehr die Bibel, und schon gar nicht Jesus Christus ist. 
Das kann ja eigentlich auch gar nicht überraschen. 

Die Gebote Gottes sind in die Herzen geschrieben, nicht (mehr) in Stein gehauen. Und deshalb tun die Herzen oft so weh, weil die Augen nun ständig schlimme Entwicklungen sehen. Und jeder Mensch ist letztlich Teil davon. Und trotzdem sollen wir nicht daran festhalten. 

Loslassen und auf Jesus schauen, die inneren Augen auf ihn richten, zu ihm beten, besonders wenn wir für die Regierung in unserer Zeit beten. Ich denke mir, sind wir, samt dem was geschieht, samt dem was unsere Augen sehen und vielleicht am eigenen Leib schreckliche Schmerzen erfahren (werden), trotzdem gesegnet sind. 
Der Segen Gottes wird dann Friede sein, auch wenn rundherum alles den Bach runter gehen wird. Wir können anders nicht aussteigen und auf eine andere Welt buchstäblich ziehen. Und selbst dann: wir nehmen uns und unser Menschsein ja mit. 

Nur wenn wir an dem unsichtbaren Band hängen, das mit Jesus immer verbunden ist, können uns die Wellen der Welt nichts anhaben. Nicht das, was vor Augen ist und durch sie in uns sich festsetzen will ist die Wahrheit und unser Friede. 

Mit diesen und ähnlichen Gedanken wachte ich heute auf.  
Gott schütze uns und unser Land - und segne Israel-Jerusalem! 



 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

pray

58, female

  fester Bestandteil

Posts: 693

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from pray on 09/12/2021 11:39 AM

Burgen schrieb: In einigen Beiträgen kam die ganze Not unserer Zeit zur Sprache, und eben auch, dass zB unsere Parteien nicht mehr christlich sind, heißt, dass das Fundament nicht mehr die Bibel, und schon gar nicht Jesus Christus ist.


Ja, das stimmt, ich gucke zwar kein TV und lese keine Zeitung, aber weiß dennoch, dass die CDU sich nicht zu Christus bekennt.
Dennoch wähle ich sie nach Gebet. Denn mir fiel auf einmal eine Bibelstelle ein: 1. Kön. 22,43-44:

Dort geht es um Asa, von dem es heißt, dass er dem Herrn wohlgefiel, aber er die Höhen nicht entfernte, sodass das Volk da weiter den Götzendienst betrieb.

Da dachte ich mir, wir können keine perfekte Partei erwarten.

 

Die kleine christliche Partei wähle ich diesmal nicht, weil die Stimme verloren sein würde. Es gibt im Internet einen Zähler, demnach haben sich z.Z. 126 Leute zählen lassen, die die Partei wählen. Schade, aber so ist es eben leider!

Reply

Leah
Deleted user

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Leah on 09/12/2021 03:13 PM

Der Herr setzt die Regierung ein. So oder so, mit oder ohne wählen.
Das entspannt mich sehr.

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4232

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Burgen on 09/13/2021 08:56 AM



Das denke ich so nicht. Wir sind immer mit beteiligt. 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4232

Re: Die Regierung ehren in Coronazeiten

from Burgen on 09/15/2021 12:13 AM


Letzte Woche legte ich mir die ganze Basisbibel zu. Man kann sie lesen, muss es jedoch nicht Die Erklärungen am Seitenrand jedoch sind für schmöckerkundige gut lesbar. Diese Bibel hat wohl das Ziel, sich dem digitalen Zeitalter anzupassen bezüglich kurzer Sätze und nicht fromm zu klingen. 

Also vorhin landete bei Römer 13, passend hier für die Überlegungen zur kommenden Wahl und spätere Konsequenzen, wenn es anders kommt als gedacht ... 

Das Verhalten gegenüber der Staatsgewalt  
Römer 13, 1-7  

Jeder Mensch soll sich den staatlichen Behörden unterordnen. Denn es gibt keine staatliche Behörde, die nicht von Gott gegeben ist. Auch die jetzt bestehenden sind von Gott eingesetzt. 

Das heißt: Wer sich gegen die staatliche Ordnung auflehnt, lehnt sich damit gegen die Anordnung Gottes auf. Und wer das tut, wird zu Recht bestraft werden. 

Wer Gutes tut, hat von den Amtsinhabern nichts zu befürchten. Das hat nur, wer Böses tut. Wenn du die Staatsgewalt nicht fürchten willst, musst du das Gute tun. Dann wirst du sogar Anerkennung bei ihr finden. 

Denn sie steht im Dienst Gottes, und das kommt dir zugute. Wenn du aber Böses tust, dann fürchte dich. Denn sie trägt das = "Schwert" = (Bild für die Staatsgewalt im römischen Reich) nicht ohne Grund. Sie steht im Dienst Gottes und vollzieht seine Strafe an dem, der Böses tut. 

Daher seid ihr verpflichtet, euch unterzuordnen. Nicht nur aus Angst vor Gottes Strafe, sondern auch, weil euer Gewissen das fordert. 

Deshalb zahlt ihr auch Steuern. Denn es sind ja eigentlich Beamte Gottes, die sie eintreiben müssen. 

Gebt also jedem, was ihr ihm schuldig seid: Wem Steuern zustehen, dem zahlt steuern. Wem Zoll zusteht, dem zahlt Zoll. Wem Achtung zusteht, dem erweist Achtung. Und wem = "Ehre" = (Ehre, ehren: einen Menschen oder Gott ehren heißt, ihn so zu behandeln, wie es seiner Stellung entspricht) zusteht, dem erweist Ehre. 







Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  9  |  10  |  11  |  12

« Back to forum