Search for posts by pray

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  45  |  »  |  Last Search found 443 matches:


pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Epheser 3, 10+11

from pray on 03/20/2019 07:10 PM

Liebe Cleo,
das hatte ich mich diese Woche auch gefragt, ob die Engel nicht alles wissen, was wir als Gläubige nun erkannt haben. Eigentlich hatte ich gedacht, sie wissen schon alles von "Anbeginn der Zeiten" - aber scheinbar ist das doch nicht so?
Hier noch so ein Vers
Nach dieser Seligkeit haben gesucht und geforscht die Propheten, die geweissagt haben von der Gnade für euch,
11 und haben geforscht, auf welche und was für eine Zeit der Geist Christi deutet, der in ihnen war und zuvor bezeugt hat die Leiden, die über Christus kommen sollten, und die Herrlichkeit danach.
12 Ihnen ist offenbart worden, dass sie nicht sich selbst, sondern euch dienen sollten mit dem, was euch nun verkündigt ist durch die, die euch das Evangelium verkündigt haben durch den Heiligen Geist, der vom Himmel gesandt ist, – was auch die Engel begehren zu schauen.

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Sind (auch) die Juden der Antichrist?

from pray on 03/18/2019 07:12 PM

Danke Burgen und Cleo,
ja, ist keine einfache Frage und keine einfache Antwort.

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Sind (auch) die Juden der Antichrist?

from pray on 03/16/2019 06:15 PM

Voller Freude setzte ich heute in meine Bibelwhatsappgruppe ein kleines Video, in dem anlässlich der Feier zum Bestehen des Staates Israel Tausende von Juden ein Lied im Glauben an Gott sangen, Ihn um Schutz baten, um Rückführung in das Heilige Land usw. Die sangen so voller Freude und Hoffnung, dass mir fast die Tränen kamen vor Freude, dass etliche Glauben an Ihren Gott Israels gehalten haben.

 

Ich bin nämlich der Meinung, dass die Juden immer noch etwas ganz Besonders sind, das auserwählte Volk, dem nur für eine begrenzte Zeit eine Decke vor dem Herzen und der Heiligen Schrift hängt (2. Kor. 3,14-16) . Und ich bin der Meinung, dass Juden und Christen zu dem selben Gott JHWH, dem Gott der Juden und der Christen beten.

In der Bibel steht:

Nathanael antwortete ihm: Rabbi, du bist Gottes Sohn, du bist der König von Israel! (Joh. 1,49)

Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er zuvor erwählt hat... (Römer 11,2)

Andere Christen sagen in Bezug auf Joh. 3,35-36 und 1 Joh. 1,22-23: Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater, - dass die Juden sozusagen der Antichrist sind. Haben die Recht?

PS An Pausenclown: Ich kann mir vorstellen, dass dies dein Thema ist. Wenn du dazu etwas weißt (fettgedruckt meine Fragen) , kannst du es diesmal hier öffentlich schreiben? Wäre mir sehr wertvoll.

Reply Edited on 03/16/2019 06:24 PM.

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Seid gegrüsst

from pray on 03/11/2019 08:32 PM

Hallo huhu,
schön, dass du an Gott glaubst und den Austausch suchst. Du nennst dich Stolze Frau. Was waren denn deine Gedanken dazu, dir diesen Namen auszusuchen?

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: praktische Liebe

from pray on 02/12/2019 05:05 PM

Liebe Cleo,
ich denke auch, dass es hier um praktische Dinge geht und es erinnert mich weiterhin auch an Rö. 12,13: Nehmt euch der Nöte der Heiligen an.
Das kann vieles sein....jemanden mal einladen, mit dem Auto abholen, zu einem Termin begleiten, anrufen, wenn einer traurig ist usw..
Ich frage mich gerade allerdings, warum es heißt mit "Worten und Zunge" - das ist doch das Gleiche, oder???

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Gott suchen - trachten nach dem, was droben ist, ... Jeremia/Kolosserbrief

from pray on 02/04/2019 08:04 PM

Liebe Burgen,

 

ich habe zu dem Vers ein paar ganz andere Gedanken, die ich dann an Leute weitergebe, die mir z.B.etwas frecher sagen, dass Gott sich " ihnen noch nicht vorgestellt hat" oder bekümmert, dass "sie ja schon mal gebetet haben, aber Gott nicht erfahren haben" usw.

Denen sage ich dann, dass, wenn man Gott von ganzem Herzen sucht, Er sich gern finden lässt. Die Betonung liegt dann auf das "von ganzem Herzen" und dafür habe ich mir eine Art "Gleichnis" gezimmert:

Wir wissen doch, wer von ganzem Herzen ein Fußballfan von einer bestimmten Mannschaft ist, der lässt sich kein Spiel entgehen, der liest alles im Fußballmagazin "Kicker" über die Mannschaft, der fährt zu jedem Spiel, oder guckt es sich im TV an, sucht jeden Schnipsel über die verehrten Spieler - kurz und gut, er beschäftigt sich intensiv mit allem.

So ähnlich sollte es dann auch sein, wenn man Gott sucht. Man sollte die Bibel lesen, jedes christliche Traktat prüfen und "aufsaugen", beten, christliche Gemeinschaft suchen, in Bibelkreise gehen usw. So war es jedenfalls bei mir, als ich mich damals in Not auf die Suche nach Gott machte....
Ich hatte damals gedacht: "Wenn dir jetzt noch einer helfen kann, dann nur noch Gott!" - und den wollte ich dann finden und bin total in Gottes Wort und alles eingetaucht, was Er mich in dieser Zeit über sich so finden ließ.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es kostet etwas Zeit und Engagement, diesen wundervollen Gott kennenzulernen. Es kann mit nur einem Gebet anfangen....aber dann sollte man auch dranbleiben...und ganze Sache machen und suchen und Christ werden von ganzem Herzen.

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Gott zeigt durch Jesaja 66,18-24 was kommen wird/gerade geschieht ?

from pray on 01/28/2019 08:33 PM

Geli: Ja, das liest sich "alttestamentlich" - nach dem "Gott der Rache". Aber der Lohn der Sünde ist der Tod - Sünde erfordert Gericht und Strafe. Das hat sich im NT nicht geändert - mit dem Unterschied, dass Gott im NT die Strafe, die jedem galt, der das Gesetz übertreten hat, bereits vollzogen hat.

Liebe Geli,
das hast du sehr, sehr gut beschrieben. Hab' ich mir auf einen Zettel abgeschrieben, um damit die immerwährenden Fragen manches Ungläubigen in dieser Hinsicht perfekt zu beantworten.

Reply

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Frage zu "Absatz machen" im Text

from pray on 01/27/2019 07:24 PM

Halli hallo,

 

leider hat das nicht geklappt oder ich habe es nicht richtig verstanden. Nun habe ich was anderes ausprobiert:

Und zwar schreibe ich hier meinen Text schön mit einer Gliederung mit Absätzen, die dann aber in der Vorschau nicht erscheinen .

Aber ich mache dennoch beim Schreiben beharrlich meine Absätze und dann kopiere ich den g a n z e n fertigen Text raus STRG X und füge ihn wieder mit STRG C ein. Und siehe da.....dann klappt es mit den Absätzen.

Reply Edited on 01/27/2019 07:25 PM.

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Frage zu "Absatz machen" im Text

from pray on 01/27/2019 03:55 PM

Ich kann leider immer noch keinen Absatz machen.
Weder mit der Enter Taste
noch wenn ich gleichzeitig die "Großschreib" und Enter gedrückt habe.
Aber andere können das doch, wieso geht das bei mir nicht?
Ach so, ja, ich bin mit Firefox da.

Reply Edited on 01/27/2019 03:56 PM.

pray

56, female

  Engagiert

Posts: 443

Re: Kann der Mensch sich ohne Gottes Wirken bekehren?

from pray on 01/27/2019 03:52 PM

Liebe Stillness,
vielleicht kann es so sein:
In der Bibel steht ja als  F r a g e: Weißt  du nicht, dass dich Gottes  G ü t e  zur Buße leitet? (Rö. 2,4)
Und leider....die meisten wissen das nicht, dass sie sich aus Dankbarkeit, wenn es ihnen  g u t  geht, Gott zuwenden sollten.
Dann muss es vielleicht so kommen: ..... wenn's ihnen  ü  b e l ergeht, so werden sie mich suchen. (Hos. 5,15)
Der Heilige Geist überführt den Menschen von der Sünde - auch dass sie nicht an Jesus glauben. Entweder sie verhärten sich dann oder aber sie bekehren sich. Die Bekehrung scheint lt vielen, vielen Bibelversen etwas zu sein, dass der Mensch selber tun muss - sich Gott zuwenden.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  45  |  »  |  Last

« Back to previous page