Search for posts by pray

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  98  |  »  |  Last Search found 974 matches:


pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from pray on 06/08/2024 06:52 PM

Lieber Amadeus,

 

ich saß unbekehrt damals auch vor einer Bibel und wusste gar nicht, was ich nu damit sollte. Aber dann habe ich alles über Jesus gelesen, weil ich entdeckt hatte, dass sich Gott ihn Ihm damals offenbart hatte und irgendwie alles am meisten um Jesus ging. Also hab ich mir gedacht, in Jesus sehe ich, wie Gott ist! , denn nicht mal vom Konfirmandenunterricht ist irgendwas hängen geblieben. Den habe ich damals "abgesessen".

Damit erkannte ich gleich mein Manko, dass ich das wichtigste Gebot NIE gehalten habe: Gott zu lieben! - sondern sein Wort lag damals in meiner Abstellkammer. Ich hatte zwar hier und da mal gebetet und vom Kopf her schon irgendwie geglaubt, aber kannte Gott total nicht.

Das war übrigens eine der Sünden, - ich fand die sogar am schlimmsten, die ich damals Jesus im Gebet sagen durfte und von der ich frei bin, VERGEBUNG! Das war wunderbar!

Und wenn du es so nett fandest, dass dir zum Neuen Testament ein Ansprechpartner die Telefonnummer gab, würde ich das auch nutzen, den Weg gehen, den Gott dir zeigt.

Sonst gäbe es in Hamburg auch eine prima Gemeinde, mit weiterführender Predigt zur Erklärung, die ich damals "zufällig" im Fernsehen entdeckte.

Gott segne dich und viel ER-folg nun beim Einstieg in eine gaaaanz neue Entdeckung, die du machen kannst.

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Schlüsselverse: Gesetz(e) - Gebot(e) Gottes: Was bedeuten sie für uns heute?

from pray on 04/29/2024 04:20 PM

Halli hallo,

 

ich habe das Thema und die vielen Antworte nicht durchgelesen und schreibe einfach, was mir das bedeutet:

Die Gebote, sagt die Bibel sind gut, wenn man sie in richtiger Weise gebraucht. Das heißt, nicht als Heilsweg, um in den Himmel zu kommen, aber als gute Leitplanken fürs Leben und weil es Gott Freude macht, wenn wir auf ihn hören.

Eigentlich haben wir doch etliche "Gebote" Jesu und in den Lehrbriefen. Danach zu tun ist weise - damit kommt man echt gut durchs Leben und es bringt Segen.

Die Gesetze wurden dem Volk Israel in der Zeit der Wüstenwanderung gegeben - nicht mir. Aber manche Gesetze finde ich als Ratschlag auch gut, z.B. esse ich nur ganz wenig Schweinefleisch, weil es ungesund sein soll. Und die Gesetze, sich von Kranken fernzuhalten, sind ja auch nicht verkehrt.

 

 

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from pray on 04/29/2024 04:13 PM

Liebe Stella,

 

ja, die Bibelstellen kenne ich alle auswändig und gut. Dazu noch diese:

- Überwinde das Böse mit Guten
- Vergelte nicht Scheltwort mit Scheltwort
- Redet, was gut ist, was erbaut, auf dass es Segen bringe, denen die es hören
- Wer Wind sät, wird Sturm ernten
....
Ja, und dann die Verse, die du schriebst, dass wir das ablegen sollen den Zorn usw.

Ich bin im Prinzip ein gelassener Mensch, der sich nicht so wichtig nimmt und auch ganz schön einstecken kann und auch nicht nachtragend ist. Von daher habe ich auch kein Problem damit, Dinge zu verzeihen, also ich werde erst gar nicht "so", dass ich irgendwas verzeihen müsste, weil sich da nichts aufhäuft....normalerweise............................................

Nun aber ist jemand in meiner Familie im Anfangsstadium einer Demenz, anders kann ich mir sehr verletzendes und ungerechtes Verhalten und Worte und Taten nicht nur mir, sondern auch anderen, die ich lieb habe, nicht erklären. Bei jedem Besuch, mittlerweile sehr ausgelaugt von allem, nehme ich mir vor, NIX zu sagen und es gelingt nicht immer und frage mich, wie man den Zorn ablegen kann.

Von Gottes Geist geboren bin ich vor vielen vielen Jahren durch eine umfassende Sündenerkenntnis. Dadurch habe ich vielen Dinge sofort geändert, weil dem Gebet um Vergebung urplötzlich eine ganz neue Sichtweise auf die Dinge folgte. Und andere Sachen waren ein Lernprozess, denn die Bibel spricht ja nicht umsonst von verschiedenen "Reifestufen" : Kinder, Jünglinge, Väter.

Ja und einiges wäre immer noch verbesserungswürdig.

Wie lange bist du denn schon Christ? War das "Ablegen" bei dir sofort da, oder auch ein Lern- und Reifeprozess?

Und wie "legst du ab" die Sachen, die nicht mit Jesus konform sind? In dem du dir sagst, dass wir auch im "Jesusmodus" leben müssen, wie Er uns, so wir Ihm und dem Nächsten? Einfach schlucken und schweigen? Oder vielleicht ist das alles auch ein bisschen abhängig vom Temperament - glaube ich jedenfalls.

Bitte sorry, wenn womöglich  länger von mir keine Antwort kommt, das ist, weil ich leider oft so wenig Zeit habe

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Was ist heute das Land, das Gott den Israeliten verheißen hatte?

from pray on 04/08/2024 07:40 PM

Liebe Cleo,
 zurückgezogen, weil andere sich Mühe geben mit der Landkarte und ich das immer noch nicht verstehe. Ich befürchte, ich sollte schon wissen, wo der Euphrat ist oder der große Strom....
Eigentlich wollte ich in meinem Urlaub mal alle Bibelstellen mit Landangaben zusammentragen...habs aber leider zeitlich nicht geschafft.

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Was ist heute das Land, das Gott den Israeliten verheißen hatte?

from pray on 04/06/2024 08:16 PM

Danke an Alle,

 

ich bin erdkundemäßig ein hoffnungsloser Fall. Aber dass der Gazastreifen zu Israel gehört, das habe ich auch in der Bibel entdeckt. Ich dachte auch immer Syrien gehört zum gelobten Land?

Aber ich ziehe meine Frage lieber zurück *quelle blamaga*

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from pray on 04/06/2024 08:11 PM

Hallo Stella,

Stella schrieb: @pray Im NT werden von Paulus mal Gebote als Gesetz erwähnt, die durch gelebte Liebe erfüllt werden.Römer 13, 8-10 oder Galater 5.14 Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort erfüllt"Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst. Da Jesus wohl klar davon abrät, Mit 5,38 was früher im Zus.hang mit Auge um Auge 3 Mose 24,19/20 als Gesetz galt, also Böses mit Bösem zu vergelten, pochten auch Paulus Römer 12,17 Römer / Petrus 1 Petrus 3,9darauf, solches zu unterlassen.


 

Und schon ist mein Urlaub zu Ende, aber diese Antwort schaffe ich noch.

Ich habe die Bibelstellen, die du aufgeführt hast, gelesen und schreib dir, wie ich diese Weisungen verstehe.

Das "Auge um Auge / Zahn um Zahn - Gebot" verstehe ich so, dass es damals bei der Wüstenwanderung als Schutzbestimmung galt. Wer einem einen Zahn ausschlug, dem durfte dafür nicht gleich der Arm abgerissen werden. Viele der Gesetze waren vielleicht nur für die Zeit der Wüstenwanderung sinnvoll (?)

Und die Gebote und Gesetze waren ja für die Israeliten bestimmt. Von daher macht es heute Sinn, wenn Jesus sagt: Wenn dich einer auf die eine Wange schlägt, halte auch die andere hin. Dazu habe ich mal eine gute Auslegung gelesen: Es meint, sei bereit die gleiche Demütigung nochmal zu ertragen!

Böses nicht mit Bösem zu vergelten ist eine Lebensweisheit. Nochmehr, das Böse mit Gutem zu überwinden.....eine Größe, die die "Welt" nicht kennt. Ich glaube nicht, dass, wie du schreibst, die Apostel so darauf pochten, um das Gesetz der Israeliten zur Wüstenwanderungszeit auszuhebeln, sondern es ist grundsätzlich zu verstehen.

Wenn ich meinen Nächsten lieben soll, dann fehlen manchmal rosige Gefühle, aber zumindest kann ich ihn nach Gottes Vorstellung behandeln. Und hier kommen auch wieder die Gebote ins Spiel, die als gut bezeichnet werden, wenn man sie richtig gebraucht. Wenn ich meinen Nächsten liebe, bestehle ich ihn nicht, betrüge ich ihn nicht, bin nicht neidisch auf ihn usw., denn in der Bibel steht ja: Die Liebe tut dem Anderen nichts Böses.

 

 

Reply Edited on 04/06/2024 08:22 PM.

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Was ist heute das Land, das Gott den Israeliten verheißen hatte?

from pray on 04/05/2024 06:01 PM

Ja, die Frage steht schon da.
Weiß jemand, was heute das damalige Land Kanaan ist? Im AT finden wir ja einige Hinweise, z.B. Namen von Flüssen.
Meiner Meinung nach muss das Land Israel, wie Gott es zu geben verheißen hat,  doch viel größer sein, als es heute ist, oder?

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from pray on 04/05/2024 05:57 PM

Danke, doch so in etwa habe ich es doch verstanden.

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from pray on 04/05/2024 05:26 PM

Ok, also meint das NT-Gesetz die 10 Gebote zusammen mit dem mosaischen über 600 umfassenden Vorschriften wenn nicht sogar noch dazu Teile aus den prophetischen Büchern, die eine Weisung beinhalten.

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Was sind konkrete Sünden?

from pray on 04/05/2024 05:21 PM

pausenclown: Ich habe eine Gegenfrage, verstehe ich dich richtig das heute freizügiger gelebt wird? Denkst du im Antiken Griechenland ging es gesittet zu?


Oh, das ist ein echt gute Frage - werde ich mir merken, wenn die Bibel wieder an die heutige Freizügigkeit angepasst wird.

 

Aber ich möchte jetzt einfach mal was loswerden: Von Sommer zu Sommer werden die Anziehsachen weniger. Mir persönlich macht das nichts und mich stört das nicht - allerdings schäme ich mich vor den Ausländern, die denken, sie kämen hier in ein christliches Land und dann laufen halbe Nackedeis hier herum. Ganz abgesehen von der "Kleiderordnung" der Bibel (sittsam). Mittlerweile haben sich hier in der Großstadt auch die Männer den jungen Frauen angepasst und laufen in der Stadt mit freiem Oberkörper herum. Ich bin bestimmt nicht oberbieder, aber ich finde, so etwas gehört an den Strand.

Na mal sehen, wo das alles noch so hinführt...

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  98  |  »  |  Last

« Back to previous page