Emotionaler Missbrauch - mit Jesus / Gott verarbeiten und heilen ?

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2144

Emotionaler Missbrauch - mit Jesus / Gott verarbeiten und heilen ?

from Burgen on 07/10/2019 12:50 PM

Ihr Lieben,

wer kennt nicht den Ausspruch: die Chemie stimmt

Oder die Beobachtung eines Menschen, beziehungsunfähig zu erscheinen.
Oder eben auch hypersensibel zu sein.

Grenzen scheinen zu schwinden, obwohl jeder Mensch in seiner eigenen Haut steckt.

Ein Erlebnis im Bus verdeutlichte mir ein wenig folgendes:
Mit meinem Dackelhund saß ich ziemlich weit hinten im Bus. Er auch recht mit Menschen gefüllt.
Und vorne stieg ein Mann ein, den mein Hund damals über Jahre hinweg sehr gern mochte.

Nun ist der Bus ja ganz schön lang. Und ich konnte interessanterweise sehen, wie der Hund den Kopf hob.
Seine große Nase hatte Witterung aufgenommen.

Man hat auch Menschen auf Geruchserkennung getestet. Frauen wurden die Augen verbunden und aus Kleidung
vor die Nase gehalten, sollten sie ihren Partner erkennen.

Am Beispiel von dem Bus, denke ich, dass jeder Mensch Hautpartikel hat, die herumfliegen und eben Gerüche verbreiten.

Jedoch zurück zum emotionalen Missbrauch.
Kennt jemand das Wissen darum, emotional missbraucht worden sein?
Wann beginnt dies?

Tut man so, als habe man den anderen gern? Bekommt der andere eine bestimmte Zuwendung.
Ähnlich dem, was auch unter dem mit Zuckerbrot und Peitsche bekannt ist?
Und dann im nächsten Moment ist alles vorbei?

Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass in einer oder mehreren Begegnungen zweier Menschen aus böser Absicht so gehandelt wird.
Aber ich kann mir recht gut vorstellen, dass dies ein Phänomen innerhalb einer Partnerschaft sein könnte.
Vielleicht sind sogar unbewusst deshalb immer mehr Menschen auf den Hund oder die Katze gekommen.

Die Tiere gleichen viel aus, was wir so an Traurigkeiten, Freude und Unausgeglichenheit, Verschlossenheit usw. täglich leben.
Von daher könnte man sogar Gott dankbar sein, dass er uns Haustiere geschenkt hat.

Aber ist jemand der Augapfel Gottes in Jesus Christus geworden, dann beschützt er sein Kind und hilft ihm, heil zu werden.
Über viele Jahre, ja sogar Jahrzehnte, kann der Prozess der Erneuerung, der Wiederherstellung, des heil werdens gehen.

Ich glaube, dass der Satz: „Alles dient zum Besten dem, der glaubt“, eine andere und bessere Sicht auf dieses ganze Geschehen schenkt.
Dann müssen Freundschaften, Geschwisterliebe und Beziehungen nicht unbedingt kaputt gehen.
Selbst innerhalb der Ehe kann es dann eine Erneuerung und Heilung geben.

Ich denke, alles beginnt damit, zu erkennen dürfen, was gerade abgeht, denn keiner lebt sich allein.
Wir alle sind eingebunden in ein sehr großes Netz und , davon ist wohl auszugehen, jeder möchte für sich sein Leben in Würde leben.
In Würde und nicht in Abhängigkeit. Ohne Angst, vor sich selbst, vor dem anderen. Auch wenn man vielleicht meint, nichts miteinander letztlich anfangen kann.
Frei sein um Gemeinschaft leben zu können und den Anforderungen des Lebens gewachsen zu sein.

Johannes 3,16
Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen Eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.


LG
Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Cleopatra
Admin

33, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3405

Re: Emotionaler Missbrauch - mit Jesus / Gott verarbeiten und heilen ?

from Cleopatra on 07/11/2019 07:53 AM

Ich hatte mal einen emotionalen Missbrauch vom Feinsten:
 
Als ich in der Klinik nach dem Unfall war, konnte ich natürlich nicht mein Handy die ganze Zeit dabei haben.
Also war ich einer Person nicht jederzeit verfügbar.
 
Es ging soweit, dass ich Nachrichten erhielt, diese Person würde auf der Brücke stehen oder hätte alle Tabletten geschluckt, wenn ich nicht zurückrufen würde.
 
Das hat mich natürlich enorm unter Druck gesetzt, da ich es eben garnicht anders machen konnte.
 
Ich denke, dass man schon sagen kann, dass meine Fürsorge so missbraucht wurde,ich wurde ja schon ziemlich erpresst.
 
Es hat lange gedauert, bis ich darüber hinweggekommen war, geholfen hatte mir damals, dass Vergeben nicht bedeutet, immerwieder sich erpressen zu lassen.
 
Ich habe Abstand zu dieser Person gesucht, die dann immer meinte, ich wäre eben als Christ verpflichtet, von ganzem Herzen zu vergeben. Also müsse ich demnach auch wieder den Kontakt zu ihr erhalten.
 
Aber ich habe gemerkt, dass dies nicht unbedingt so sein muss, da es mir ja wirklich garnicht gutgetan hat. Ich hatte ja auch noch selbst mit vielen Problemen zu kämpfen.
 
Ich habe der Person vergeben, aber den Kontakt trotzdem abgebrochen, da sie mir immerwieder gezeigt hatte, dass sich nichts geändert hat.
 
Und wir müssen uns ja auch nicht bewusst kaputt machen lassen.
 
Das war damals eingroßer Lernprozess für mich, da ich immer dachte, Vergebung bedeutet so zu tun, als sei dies nie geschehen.
 
Ja Vergebung sollen wir unbedingt tun (es hilft uns selbst noch am Meißten). ABer wir haben ja auch ein Köpfchen und einen Selbstschutz.
 
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

geli

63, female

  tragende Säule

Posts: 1013

Re: Emotionaler Missbrauch - mit Jesus / Gott verarbeiten und heilen ?

from geli on 07/11/2019 07:41 PM

Ja Vergebung sollen wir unbedingt tun (es hilft uns selbst noch am Meißten). ABer wir haben ja auch ein Köpfchen und einen Selbstschutz.

Ja, so ist es 
Vergebung ist nicht für die anderen, sondern für mich selbst. Ich ver-gebe die Schuld des anderen an Jesus, bringe die Schuld des anderen zu ihm. Somit bin ich diese Last los, und die Sache, um die es geht, ist nun nicht mehr eine Sache zwischen mir und der Person, sondern eine Sache zwischen Jesus und dieser Person.
Ich denke, die Bibel lehrt uns nicht, einfach nur zu "vergeben" und sich dann wieder und wieder "über die Füße fahren" zu lassen.
Paulus schreibt ja ganz klar, dass, wenn man mit jemandem Probleme hat, dass man die Sache unter 4 Augen ansprechen soll. Wenn das nicht hilft, dass man dann andere aus der Gemeinde hinzuziehen soll. Wenn der andere dann sein Unrecht nicht einsieht, soll er sogar aus der Gemeinde ausgeschlossen werden.

Ich denke, in Deinem Falle mit der Frau war das sicherlich nicht nötig, denn sie hat ja nicht direkt Sünde getan.
Aber sie hat Dich unter Druck gesetzt, damit Du ihre Erwartungen erfüllen solltest.
Wenn diese Frau nicht aufhört, ihre Erwartungen mit Manipulation und Schuldzuweisungen durchsetzen zu wollen, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit, als Abstand zu nehmen.
Wir sind nicht auf der Welt und auch nicht Christ, um die Erwartungen anderer zu erfüllen. 
Das hat Jesus übrigens auch nicht getan! 

LG, geli

Ich bin dabei, durch Gottes Gnade das zu werden, was ich seit meiner Wiedergeburt schon bin

Reply

« Back to forum