"Haltet an Gottes Gnade fest!" - Geschichte der Apostel 13,43

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


pausenclown

96, male

  fester Bestandteil

Posts: 534

Re: "Haltet an Gottes Gnade fest!" - Geschichte der Apostel 13,43

from pausenclown on 02/08/2021 09:43 AM

Hallo.

 

Das hebräische Wort für Gnade ist Chessed.
Chessed kommt im AT gut 245 Mal vor, allein in den Psalmen 127 Mal.
Schon daran wird deutlich, Gnade gibt es nicht erst seit dem Kreuz.
Desgleichen gibt ja im AT ebenfalls Vergebung.

Was bedeutet nun Gnade noch für uns Juden?
Am besten lässt es so erklären.
Ein Soldat wird im Kampf vom gegnerischen König gefangen genommen.
Eigentlich ist der Soldat nun zum Tode verurteilt.
Der König begnadigt ihn und dafür und zum Dank, kämpft der Soldat für seinen neuen König.
Für uns Juden Bedarf es ein Antwort auf die Gnade Gottes, einmal gegenüber Gott und unseren Mitmenschen.

Falls jemand dazu fragen hat, werde ich versuchen sie zu beantworten.

Shalom Pausenclown.

Reply

geli

65, female

  Urgestein

Posts: 1602

Re: "Haltet an Gottes Gnade fest!" - Geschichte der Apostel 13,43

from geli on 02/08/2021 12:24 PM

 Pausenclown: Ein Soldat wird im Kampf vom gegnerischen König gefangen genommen. Eigentlich ist der Soldat nun zum Tode verurteilt. Der König begnadigt ihn und dafür und zum Dank, kämpft der Soldat für seinen neuen König. Für uns Juden Bedarf es ein Antwort auf die Gnade Gottes, einmal gegenüber Gott und unseren Mitmenschen.

Ich finde, das ist ein wunderschönes und passendes Beispiel! - Nicht nur für Juden  

Und nicht nur für Juden ist es nötig, darauf eine Antwort auf diese Gnade zu geben!

Ich würde mal so sagen: Die "Heiden" - zu denen wir Nichtjuden ja gehören - wußten vorher nichts von Gnade. In Christus wurde diese Gnade für alle sichtbar. 
Hierbei denke ich an Eph. ab Vers 11 - ich drücke es jetzt mal mit meinen eigenen Worten aus:
Die Heiden waren ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels, sie wußten nichts von der Gnade.
Aber er (Christus) hat aus beiden - Juden und Nichtjuden - eins gemacht und den Zaun abgebrochen.

Die Heiden waren ohne Gott und ohne Hoffnung in der Welt und wußten nichts von Gnade und Vergebung. Aber Christus versöhnte die beiden mit Gott in einem Leib durch das Kreuz, und durch Christus haben wir beide in einem Geist den Zugang zum Vater.

Diese Verse im Epheserbrief sind meiner Meinung nach einige der schönsten Verse aus der ganzen Bibel.

Ich bin dabei, durch Gottes Gnade das zu werden, was ich seit meiner Wiedergeburt schon bin

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum