Search for posts by Cosima

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  73  |  »  |  Last Search found 723 matches:


Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Welche Gabe haben wir?

from Cosima on 08/01/2019 09:40 PM


Hallo liebe Pray, ja jetzt habe ich dich verstanden, 
du möchtest, dass auch wir uns Gedanken machen, welche Gaben wir haben, 
damit wir uns darüber austauschen können. 

Das ist schon an den verschiedenen Beiträgen ersichtlich, dass jeder ganz unterschiedliche
Gaben bekommen hat. 

Du hast geschrieben: 

Die Gastgebergabe (mit Kochen, Servieren, Planen, alles, was dazu gehört) habe ich total nicht, das weiß ich ganz sicher.

....und als ich nach Möglichkeiten fragte, wie ich mich in der Gemeinde einbringen könnte, da war das meine Idee: 
Ich bin gerne Gastgenberin - koche, serviere, plane für Gäste sehr gerne, und freue mich immer wenn ich Besuch bekomme, heute noch. 
Da hat Gott mich auch schon brauchen können, auf wunderbare Weise, dafür bin ich sehr dankbar. Eine einfache Gabe, aber Gott segnete sie. 

Auch das Schreiben und Lesen macht mir schon von Kindheit an Freude. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass ich in "Zeilen denke", also alles
was in meinen Gedanken ist - daraus werden geschriebene Worte. Ich liebe gute Literatur und wenn etwas schlecht geschrieben ist, tut es mir 
fast weh. Aber deshalb verachte ich das nicht, denn ich weiß, dass jeder andere Begabungen hat und das finde ich super! 

So hört Burguld sicher, dass ich nicht gut singen kann - und die Stimme oft falsch ist. Aber sie ist da sehr begabt - und lässt mich tritzdem
singen - wie ich es kann. 

Jeder darf mit seinen Gaben -und Begabungen dienen, auf seine Weise - darüber freut sich auch unser wunderbarer Vater Gott. 

Liebe Grüße von Cosima. 

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Welche Gabe haben wir?

from Cosima on 07/27/2019 08:27 PM


Ja, liebe Pray, 

die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass Gott einem die Kraft und auch Freude dazu gibt, 
wenn er uns eine Gabe gibt, die wir einsetzen, wo er uns hinstellt. 

Es ist echt spannend, wie er jeden von uns anders führt, weil wir ja auch unterschiedliche 
Gaben bekommen haben. Wichtig ist, dass wir bereit sind, dort mit dieser Gabe zu dienen,
wo Gott uns dringend braucht. 

Dazu wünsche ich dir die Leitung vom Heiligen Geist und viel Segen für den Dienst, in dem 
du deine Gaben umsetzen kannst. 

Herzliche Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

from Cosima on 07/27/2019 08:19 PM


Ja, gestern Abend hat es richtig stark geregnet - auch hier bei uns im Süden. 
Und ein Gewitter ist stundenlang hin und her gezogen, vom Schwarzwald bis zu 
den Schweizer Bergen...Aber ich habe die frische Luft genossen und die Balkon-
Tür vom Schlafzimmer weit auf gehabt. 

Heute am Morgen war es wieder sonnig und schön, doch am Nachmittag hat es 
auf einmal gegossen, wie aus Eimern, das hat der trockenen Erde gut getan. 

Einer meiner Enkelsöhne, ein exzellenter Hobby-Koch, wie sein Opa. hat heute
für uns gekocht. Möglichst biologisch und ohne Maschinen, alles per Hand, sogar
die Mayonnaise.... Und das Ergebnis war super: 

Hamburger_von_Luka.jpg
                           "Hamburger".

Ich bin zwar kein Fan von Hamburger, hatte auch zu ihm gesagt, dass ich etwas anderes esse. 
Doch als ich sah, wie er es zubereitet hat, habe ich mich doch entschlossen, zu probieren....
und ich habe es nicht bereut! War "oberlecker". 

Für morgen habe ich vorgekocht, damit das morgen besser klappt, wie letzten Sonntag. Die 
Jungs gehen nämlich in den zweiten Gottesdienst ihrer Gemeinde und der ist um 11:45. In der 
Regel ist man da nicht vor 14 Uhr zu Hause...Wenn man nur aufwärmen muss und Salat anmachen, 
ist das einfacher.... 

Ich wünsche euch einen erholsamen und gesegneten Sonntag.
Liebe Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Glaube leben in der Welt

from Cosima on 07/27/2019 07:04 PM


Hallo liebe Königstochter, 
ja, solche Erfahrungen machte und mache ich auch immer wieder in meiner großen Familie. 
Die Schwiegereltern meiner Kinder, sind ganz unterschiedlich: wiedergeboren, landeskirchlich, 
uninteressiert, ablehnend. 

Sie wissen alle, dass wir Jesus Christus bekennend nachfolgen. Es ist schön, wenn man weiß, 
dass man miteinander beten kann, wenn eine Not in der Familie ist. Und die Uninteressierten, 
oder die ablehnenden, denen sage ich gern zum Abschied: "Gott behüte euch!"  Und ich bete 
für alle und segne sie, immer wenn ich an sie denke. 

Als letztes Jahr bei den "Ablehnenden" eine schlimme Krankheits-Not war, die Ärzte keine 
Überlebens-Chancen gaben, hat meine Tochter mich angerufen und dringend um Gebet gebeten. 
Als sich der Zustand dann verbesserte - waren die Ärzte total erstaunt und sagten: "Das ist ein
Wunder!"  Seitdem kann ich auch ganz anders mit ihnen reden und auch meinen Glauben bekennen. 
Aber da sind viele Jahre Gebet vergangen, meine Tochter und ihr Mann hatten schon Silberne Hochzeit.

Hab Geduld, Königstochter und vertraue auf den Herrn, ER liebt diese Menschen genauso, wie er uns 
liebt. Deshalb freut ER sich auch, wenn wir für sie beten.

Verständnisvolle Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Mit Gott versöhnt, aber noch nicht am Ziel

from Cosima on 07/26/2019 07:07 PM


Ja, Merciful, das stimmt, das sagt Paulus und das sehe ich auch so: 

Sagt er nicht vielmehr und ausdrücklich "ich bin noch nicht am Ziel!?"

In dem Zusammenhang passt "weil" wirklich besser, vielen Dank für den Hinweis. 

Und selbstverständlich kannst du einen Rechtschreibefehler von mir verbessern, 
den habe ich gar nicht bemerkt...

Ja, es geht mir wirklich so, dass ich immer wieder daran denke: 
und du sollst sinnen über ihm Tag und Nacht,

Aber wie du auch schon geschrieben hast: Ablenkungen von allen Seiten wollen einem das rauben. 

Deshalb bin ich auch für so einen Satz dankbar: 
Es ist Gottes Wille, Weg und Ziel, seine Kinder zu erneuern und zur Vollkommenheit zu bringen.

Super, dass es Gottes Wille ist und er wird es auch tun, weil ER es will und wir auch.  

Cosima



Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Mit Gott versöhnt, aber noch nicht am Ziel

from Cosima on 07/26/2019 11:48 AM


Hallo Merciful, 

danke für deine Anmerkungen zu diesem Thread.

Ja, da stimme ich dir voll zu: 

Aber im Alltag sieht es doch leider häufig anders aus.

Immer wieder forsche ich im Wort Gottes, um Hilfe für mein Alltags-Leben 
zu bekommen. Aus dem Grund ist mir dein Thread auch sehr wichtig. 

Und diese Verse aus dem Philipperbrief sind  hilfreich, vielen Dank!: 
Nicht, dass ich es schon ergriffen habe oder schon vollendet bin;
ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge,
weil ich auch von Christus Jesus ergriffen bin.

Brüder, ich denke von mir selbst nicht, es ergriffen zu haben;
eines aber tue ich: Ich vergesse, was dahinten,
strecke mich aber aus nach dem, was vorn ist,
und jage auf das Ziel zu, hin zu dem Kampfpreis
der Berufung Gottes nach oben in Christus Jesus.
Philipper 3,12-14


Ja, danach strecke ich mich aus, immer mit dem Ziel "Jesus Christus" vor Augen, 
obwohl ich weiß, dass ich errettet und versöhnt bin. Got sei Dank! 

Cosima



Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Gibt es heute noch Wunder?

from Cosima on 07/24/2019 08:41 PM


Hallo lieber Micro, na na -  das passt aber jetzt gar nicht zu dem Eindruck, den ich von dir habe. 

Was du geschrieben hast:  Ich bin auf keiner Mission 
....genau das wollte ich wissen, ich nehme es wörtlich und glaube dir. 


Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht: 

und mein Lieblingsthema kann ich hier sowieso nicht besprechen.
Warum kannst du das hier nicht besprechen? Das würde mich sehr interessieren und gerne 
"diskutiere" ich auch darüber mit dir. 

Ich habe auch ein Lieblingsthema...hmm, darüber habe ich hier auch noch nicht geschrieben....
Mal sehen, vielleicht kommt das dann auch mal dran...? Aber ich bin auch noch nicht so lange 
im Forum unterwegs. Erst seit einem viertel Jahr, weil unsere andere Moderatorin aus wichtigen
familiären Gründen vorübergehend nicht kommen kann. 

Jedenfalls stimme ich Cleopatra zu: 
Deine Argumentation finde ich super und unser Gespräch empfinde ich als sehr hilfreich und gut.

Herzliche Grüße von Cosima.


Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Gibt es heute noch Wunder?

from Cosima on 07/24/2019 01:59 PM


Hallo an alle, die hier geschrieben haben, danke für eure Beiträge zum Wunder-Thema. 
Normalerweise komme ich mittags noch nicht zum Schreiben hier, aber heute halte ich Siesta an 
meinem Laptop... Es ist so schön heiß hier im Süden - da wird man wirklich schon um diese Zeit
müde...wie in den südlichen Ländern. Aber schlafen will ich in der Nacht, deshalb ruhe ich mich hier
ein bisschen aus.

Ja Pausenclown, so sehe ich das auch: 

ich schätze viele User hier so ein , dass sie nicht auf Diskussion aus sind über richtig
oder falsch glauben, sondern Austauschmit der Frage wie erlebst du das was du glaubst
in deinem Alltag, und wir gibst du das weiter.
Jeder von uns hier folgt Jesus nach, auf ganz unterschiedliche Weise, das halte ich für bereichernd. 
Und ja, wir haben auch schon miteinander Wunder erlebt. 

Ist ja schon ein Wunder, dass wir so lange hier dienen, die Burgold und ich, seit 2003,  und du Pausenclown,
hast uns in vielen verschiedenen Situationen schon erlebt. Auch in Angriffen, auch in guter Gemeinschaft und 
in Kampfsituationen. 

Lieber Micro, hast du den Eindruck, dass du uns über unseren falschen Weg aufklären musst? 
Ich kenne die verschiedenen Szenen im landeskirchlichen, freikirchlichen, charismatischen Bereich sehr gut.
Keine dieser genannten Gruppen ist frei von Schuld, weil sie eben aus Menschen bestehen. 

Ja, es ist richtig, alles zu prüfen und das tun wir hier bei Glaube-Community auch. Wir hatten bei Glaube.de 
und jetzt bei Glaube-Community schon mehrfach User die versucht haben uns ihre "Irrlehre" aufzudrücken, 
doch haben wir das mit Hilfe des Heiligen Geistes erkannt und abgewehrt. 

Du hast geschrieben: 
Dies bedeutet auch immer Kritik, sich selbst und anderen Lehren gegenüber.
Ja, so praktizieren wir das hier auch, wir Mitarbeiter untereinander - und auch Usern gegenüber.

Ich lese deine Beiträge gerne und ich prüfe sie auch. Deshalb noch einmal meine Frage an dich, 
allerdings anders ausgedrückt: Erkennst du bei all dem, was hier im Forum geschrieben wird die 
Gerahr, dass wir leichtgläubig sind, Wunder nicht prüfen, falsche Lehren nicht erkennen und daher
nicht abwehren?

Nachdenkliche Grüße von Cosima, die jetzt ihre Siesta beendet.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Gibt es heute noch Wunder?

from Cosima on 07/23/2019 09:11 PM


Von einem Wunder möchte ich euch erzählen, das ich miterlebt habe und auch Fotos dazu machen konnte.

Als ich 2016 auf der Urlaubsinsel war, wo meine Familie und ich schon vierzig Jahre Erholung suchen und finden, 
gab es im September einen fürchterlichen Brand. Die Touristen sind abgereist...
Häuser, Bäume und Tiere verbrannten, es war schrecklich.

Unsere Vermieter, ein altes Ehepaar, die davon leben, dass wir die kleinen Apartments mieten und von ihrem 
Olivengarten. Ein anderes Einkommen haben sie nicht. Als wir sie fragten, ob sie keine Angst haben, dass das 
Feuer überspringt, es war nicht weit von uns entfernt.... da gab die alte Frau zur Antwort: "Wir haben einen 
großen Gott, dem vertrauen wir!"  Ihr Anwesen wurde bewahrt. 

Freunde von uns, haben ein Haus in den Bergen. Dort tobte das Feuer und verbrannte alles, was es erreichte. 
Sie kamen zu uns, fuhren durch die Feuersbrunst hindurch. Wir beteten miteinander zu unserem "großen Gott"!


Feuer_auf_Thassos.jpg

Als das Feuer nach drei Tagen endlich gelöscht war, fuhren wir zu ihrem Haus. 
Rundrum gab es noch Rauch und kleine züngelnden Flammen. Es war gespenstig.

Und was trafen wir an? Ihr Haus war unversehrt! Das Haus neben ihrem, direkt
Mauer an Mauer, war total niedergebrannt. 

                             verbranntes_Haus.jpg
Das Haus mit dem Balkon gehört unseren Freunden. Nchts daran wurde verbrannt, nicht einmal versenkt. Werners_Haus.jpgDas Haus wurde auch mit viel Holz gebaut - nichts davon verbrannte. 

Natürlich kann man auch das auf eine natürliche Weise erklären, warum dieses Haus bewahrt blieb und das Nachbarhaus
total abgebrannt ist. Für uns war es ein Wunder, das Gott geschenkt hat. Dafür haben wir gedankt, dem großen wunderbaren
Gott ihm allein die Ehre gegeben. Amen! 

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cosima
Admin

78, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 723

Re: Gibt es heute noch Wunder?

from Cosima on 07/23/2019 08:44 PM


Vielen Dank liebe Cleo, liebe Königstochter und lieber Micro, 

eure Beiträge habe ich mit großen Interesse gelesen. Leider kam ich nicht dazu, selbst zu schreiben...
im Moment sind etwa dreißig junge Leute unter mir im Garten - um mit meinem Enkelsohn zu feiern. 
Bei fünf jungen Männern im Haus gibt es jeden Tag etwas für mich zu tun, was mir euch Freude macht.

Aber jetzt habe ich Zeit und möchte meine Gedanken zu dem Thema auch mitteilen.

Micro, du schreibst: 

wie es in charismatischen Kreisen üblich ist.
Wenn ich richtig unterrichtet bin, warst du noch nie in einer charismatischen Gemeinde? Hast deine 
Wissen darüber von betroffenen Menschen, oder durch Veröffentlichungen. Ich habe dir ja schon einmal 
versichert, dass ich dich gut verstehe, weil ich auch so gedacht habe. Ich habe auch nicht vor, dich von 
meinem Standpunkt zu überzeugen. Wichtig ist, dass du Jesus Christus als deinen Heiland und Retter 
erkannt hast und ihm nachfolgst. 

Gott hat mich so geführt, dass ich nicht nur Wunder erlebt habe, sondern auch Befreiung. Und das mitten 
in der Evangelisch-Lutherischen Kirche, auch keine charismatische Gruppierung davon. Damals kannte ich 
diesen Ausdruck noch gar nicht. 

Aber ich bin überzeugt davon, dass Gott heute noch in jeder Gruppierung seine Nachfolger hat. Und er tut
heute noch Wunder, er schenkt Heilung, befreit Menschen von okkulten Bindungen, gibt Weisheit und 
Erkenntnisse, die menschlich nicht nachvollziehbar sind. All das habe ich persönlich erlebt.

Ich weiß, dass es genug Schriftgut gibt, welches all das widerlegen kann. Das war ja von Anfang an schon 
so, dass man Jesus nicht glaubte, weil man genug Beweise hatte, dass es nicht stimmt, was er sagt, tut und 
wie er gelebt hat und gestorben und auferstanden ist. 

Ja, das Glaubensbekenntnis von TMS kann ich nachvollziehen. Auch sie folgen Jesus nach und tun es auf ihre 
Weise. 

Wir alle sind Geschöpfe eines wunderbaren, kreativen Gottes. Er hat uns so unterschiedlich gemacht, das finde 
ich genial. Deshalb kann ich jeden annehmen, der Jesus nachfolgt, egal, wie er es tut - und mich freuen, dass 
Jesus Christus die Hauptperson in seinem Herzen ist, auch wenn er völlig anders nachfolgt wie ich. 

Dass ich heute so denke, ist auch ein Wunder, denn es gab Zeiten, da habe ich das so gesehen wie du, Micro. 
Deshalb verstehe ich dich sehr gut. 

Herzliche Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  73  |  »  |  Last

« Back to previous page