Halloween

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Halloween

von pausenclown am 06.11.2015 09:08

Hallo Zoe,

ja ich kann das gut verstehen, dass man da an seine Grenzen kommt. All der Wahnsinn kann einen platt machen, verrückt usw.
Vor lauter Leid und Dunkelheit vergisst man ins Licht zu schauen. An die wo sich im Netz schlau gemacht habn zu diesem Thema.
Schaut nicht nur in die Dunkelheit, sondern hebt den Kopf und schaut auf Ihn, der niemals schläft.

pausenclown

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Halloween

von jovetodimama am 05.02.2018 08:32

Ich bin hellfühlig begabt. An manchen Tagen, besonders aber in Nächten, spüre ich dunkle Energien, Mächte und Emotionen, Schmerz und Not. Dann denke ich, dass gerade wieder etwas im Gange ist, etwas Grausames und Widerwärtiges. Es wir immer mehr, heißt es, jetzt in der so genannten Endzeit.
Die meisten Menschen wissen und merken rein gar nichts davon, und wenn etwas an die Oberfläche kommt, heißt es schnell: Fake News.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Halloween

von pausenclown am 06.02.2018 17:25

Was ist das hellfühlig begabt ?

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Halloween

von jovetodimama am 07.02.2018 09:21

"Hellfühlig begabt" bedeutet, dass man Dinge fühlt, die man eigentlich gar nicht fühlen kann.
Ebenso kann man "hellsichtig" begabt sein - dann sieht man Dinge, die man eigentlich nicht sehen kann - oder "hellhörig" - dann hört man Dinge, die man eigentlich nicht hören kann.

Das ist nicht mit dem, was man umgangssprachliche mit "Hellsehen" meint, zu verwechseln. Es geht nicht um Dinge in der Zukunft, sondern um Dinge, die jetzt sind.

Ich habe diese übersinnlichen Begabungen -  mehr als andere, aber nicht stets und nicht abrufbar.

Als z.B. meine große Tochter kürzlich erzählte, die erwartete neue Klassenkameradin sei nun in ihrer Klasse, bat ich sie um eine Beschreibung. ÜBerrascht stellte ich gleich zu eginn fest, dass ihre Beschreibung eins zu eins mit einem Bild in meinem Kopf übereinstimmte, das in diesem Moment bei mir entstanden war. Ich sagte ich das und dann beschrieb ich mieiner Tochter das Bild in meinem Kopf, wobei sie mir bestätigte, dass jedes Detail passte! - Hellsichtigkeit.

Für hellfühlige Wahrnehmungen braucht ich normalerweise eine Verbindung, z.B. einen Brief, den ich anfasse. Wenn er mit intensiven Emotionen oder Gedanken handgeschrieben wurde, spüre ich diese, noch bevor ich den Brief öffne.

Dadurch ist es manchmal sehr unangenehm für mich, z.B. in der Bahn zu fahren. Jeder freie Platz fühlt sich anders an, die Emotionen und Gedanken des zuletzt dort gesessenen Fahrgastes haften noch daran, und ich spüre sie.

Wenn Emotionen der Angst und des Schmerzes über mich kommen, die nicht die meinen sein können, weiß ich heute, dass das mit meiner Hellfühligkeit zu tun hat. Aber erst als ich Berichte über Dinge, wie sie auch hier im ersten Beitrag in diesem Thread genannt sind, las, hatte ich eine für mich plausible Erklärung dafür.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Halloween

von pausenclown am 07.02.2018 09:56

Öhm.. 

Woher soll denn diese Begabung deiner Meinung her kommen? 

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Halloween

von jovetodimama am 07.02.2018 10:21

Keine Ahnung, woher sie kommt.

Hatte ich schon als Kind. Glaubte damals, das sei normal.
Stellte erst als Jugendliche fest, dass viele - die meisten? - das nicht haben, oft nicht einmal nachvollziehen können.
Las später Bücher darüber, wie man diese Begabung trainieren und ausbauen könnte. Fand es dann aber zu mühsam und fruchtlos.
Habe mir aber auch nie die Mühe gemacht, aktiv zu versuchen, es loszuwerden.
Schätze, es kommt insgesamt eher von der okkulten Seite.
Da gibt es extrem viel.
Für mich ist das normal, ich kenne es nicht anders. Ausstrahlung sehen zum Beispiel. Die Anwesenheit unerlöster Seelen Verstorbener wahrnehmen.
Bei vielen Christen ist es verpönt, überhaupt nur über solche Dinge zu reden, derlei Erfahrungen zu berichten.
Denke aber, viel mehr Menschen, als es zugeben würden, kennen solche Phänomene aus eigener Erfahrung.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Halloween

von pausenclown am 07.02.2018 10:26

Ach so

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 983

Re: Halloween

von Burgen am 07.02.2018 12:50

Hallöchen, 

Was meint ihr, was alles Jesus "sehen, spüren und erfühlen" konnte?

Jesus konnte sogleich "ins Herz" blicken. Siehe die Frau am Brunnen und viele andere Menschen.

Nur, er konnte dieses richtig "einordnen" und entsprechend handeln.

Wir wissen, dass er frühmorgens aufstand, meist auf einen Berg sich zurückzog und zum Vater beten,

mit ihm alles für den neuen Tag besprechen ... .

Die Quintessenz dieser Gespräche ist uns als das Vater unser überliefert.

Damit ist uns ein Handwerkszeug an die Hand und in den Sinn gegeben, eben in seinem Sinne den Tag durchleben

zu wollen. In seinem Schutz die Höhen und Tiefen des Tages meistern.

...
Ich finde es fatal, all die für uns unerklärlichen Gaben als okkult abzustempeln.
Jesus hat im Gegensatz zu nachfolgenden Menschen seine Gaben nie als Möglichkeiten missbraucht.
Allerdings wurden er und viele seiner Jünger u.a. gerade auch deswegen hingerichtet und im Mittelalter verbrannt.

Doch Gott und seine den Menschen verliehenen Gaben können nicht ausgerottet werden.
Darum ist es natürlich wichtig zu wissen auf wessen Seite man steht!

Es gibt sogar die Möglichkeit Gott zu bitten, diese evtl Lasten wegzunehmen.
Oder zeigen zu lassen, wie damit umzugehen ist.
Ich denke da eben auch an Fürbitte. Man selbst sollte niemals ohne die angezogene Waffenrüstung s. Epheserbrief,
am Tag und in der Nacht sein.

Wir haben hier im Forum schon einen anderen Thread zu dem Thema gehabt ...

Gruß
Burgen


 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Halloween

von pausenclown am 07.02.2018 13:43

Hallo, 

Es ging , geht mir um denn rituellen Missbrauch, der mitten unter passiert.


Pausenclown

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 152

Re: Halloween

von jovetodimama am 07.02.2018 13:49

Burgen schrieb: Ich finde es fatal, all die für uns unerklärlichen Gaben als okkult abzustempeln.
Vielen Dank, Burgen!
Ich finde es überaus tröstlich, dass Du in diesem Zusammenhang die übersinnlichen Gaben unseres Herrn Jesus Christus erwähnst!

Ehrlich gesagt, ich habe mir bis zu der Frage von pausenclown niemals Gedanken darüber gemacht, woher diese Gaben bei mir konkret kamen. Ich bekam sie ja nicht erst im Laufe des Lebens, sondern stellte vielmehr erst als Jugendliche überrascht fest, dass nicht alle Menschen diese zusätzliche Wahrnehmung besitzen.

Diese Wahrnehmungsfähigkeit ist bei mir nicht so ausgeprägt, dass sie mich extrem belasten würde, und auch nicht so ausgeprägt, dass ich mich in Alltagsfragen darauf verlassen könnte, auf diesem Wege zusätzliche Informationen zu bekommen. Wenn ich diese Informationen aber bekomme, dann weiß ich, dass es sich nicht um Einbildung handelt und dass ich dem Inhalt vertrauen kann.

Danke auch für die Erinnerung an die geistliche Waffenrüstung aus Eph. 6!
Gerade gestern hörte ich die aktuelle Predigt von Marlon Heins (31. Widersteht dem Teufel, so flieht er ... / Marlon Heins), in der er dazu ermutigte, neben den defensiven Teilen der Rüstung auch das Schwert des Geistes zur Hand zu nehmen. Dies konnte ich heute Nacht, als ein "Dämon der Angst" sich wieder einmal auf mich legen wollte, erfolgreich anwenden.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum