US-amerikanisches Christentum heute

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Frank
Deleted user

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Frank on 12/19/2023 10:42 AM

Klingt aber sehr nach Sekte. Hast Du Erfahrungen mit denen gemacht? Sekten bleiben meistens ja unter sich, wenn sie nicht gerade rekrutieren. Bist Du denen schon mal begegnet?

Wüsste ich sonst, was sie predigen?

Wir haben einige (jüngere) Mitglieder "verloren" und haben allerdings etwa die Hälfte "wiedergewonnen" - mussten uns allerdings ersteinmal auf Inhalt und Lehre von Rhema einlassen - um damit umgehen zu können

Jeder muss seine Erfahrung halt selber machen

Reply Edited on 12/19/2023 11:07 AM.

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Plueschmors on 12/19/2023 02:54 PM

Hallo Frank,

Wüsste ich sonst, was sie predigen?

es gibt doch auch noch Bücher? Internet? Traktate? Filme? Erzählungen? 

Wir haben einige (jüngere) Mitglieder "verloren" und haben allerdings etwa die Hälfte "wiedergewonnen" - mussten uns allerdings ersteinmal auf Inhalt und Lehre von Rhema einlassen - um damit umgehen zu können

Oha, das klingt ja furchtbar. Mit was man sich alles herumschlagen muß... Nicht zu fassen.


Jeder muss seine Erfahrung halt selber machen

Jo, es nützt meistens nichts, auf die heiße Herdplatte hinzuweisen.

Liebe Grüße,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply

Frank
Deleted user

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Frank on 12/19/2023 03:03 PM

Oha, das klingt ja furchtbar. Mit was man sich alles herumschlagen muß... Nicht zu fassen.

Jo, es nützt meistens nichts, auf die heiße Herdplatte hinzuweisen.


Und das ist für dich ein Schreibstil, der Achtung und ein friedvolles Miteinander ermöglicht?
Ich schreibe, dass ich beide Gemeinden kenne - du zweifelst das an und ich muss dir erklären woher und wie ich die Gemeinden kenne?
Und auf meine Antwort, dass ich nicht wüsste, was dort gepredigt wird, wenn ich sie nicht kennen würde -  geht'sweiter?
Wie würdest du denn reagieren, wenn ein anderer deine Aussagen nicht ernst nimmt?
.
Über was wolltest du noch mal diskutieren?

Reply Edited on 12/19/2023 03:44 PM.

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Plueschmors on 12/19/2023 08:49 PM

Hallo Frank,

Und das ist für dich ein Schreibstil, der Achtung und ein friedvolles Miteinander ermöglicht?



Was meinst Du genau? Es ist doch wirklich furchtbar, wenn man seine Schäfchen an eine offenkundige Sekte verliert und dazu noch gezwungen wird, diese wieder durch klare Lehre denen abzuringen, die sie tückisch gestohlen haben. Und das mit der Herdplatte münzt auf Deinen Spruch von wegen "Erfahrung muß man selber machen". Was bringt Dich daran denn so auf?

Ich schreibe, dass ich beide Gemeinden kenne - du zweifelst das an und ich muss dir erklären woher und wie ich die Gemeinden kenne?

Ich bezog mich auf Dein "wüsste ich sonst, was sie predigen?" Ich weiß auch, was in Amerika oder sonstwo gepredigt wird durch zugängliche Medien. Dazu muß ich doch nicht in Amerika gewesen und den Predigern begegnet sein. Weder zweifle ich noch mußt Du mir was erklären. Es war einfach nur die Reaktion auf Deine Aussage, Du könnest nicht wissen, was sie predigen. Informieren kann man sich heute über alle möglichen Kanäle. Man kann alles wissen, auch wenn man niemandem begegnet. Internet macht's möglich.

Wie würdest du denn reagieren, wenn ein anderer deine Aussagen nicht ernst nimmt?

Das ist mir hier nicht passiert und Dir auch nicht.

Liebe Grüße und Segen,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply

Frank
Deleted user

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Frank on 12/19/2023 10:46 PM

Das ist mir hier nicht passiert und Dir auch nicht.

Spannend wenn andere für einen sprechen - woher willst du wissen, dass du ernstgenommen wirst?

Ich würde weder Rhema noch eine Freikirche die sich auf Frau Mayer orientiert als Sekte bezeichnen = kannst du das bitte mal näher erklären. Weiter oben schreibst du, dass du gar nichts darüber weist

Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Plueschmors on 12/20/2023 09:54 PM

Hallo Frank,

Spannend wenn andere für einen sprechen...

ich spreche nicht für andere, sondern stelle einfach nur fest, daß ich Deine Aussagen ernstnehme.

...woher willst du wissen, dass du ernstgenommen wirst?

Es ist mir nicht wichtig, daß ich ernstgenommen werde. Ich schreibe meinen Teil zu Gottes Ehre. Mehr nicht. Wer es liest, der liest es; wer es läßt, der läßt es.

Ich würde weder Rhema noch eine Freikirche die sich auf Frau Mayer orientiert als Sekte bezeichnen = kannst du das bitte mal näher erklären. Weiter oben schreibst du, dass du gar nichts darüber weist

Wikipedia macht deutlich, daß es sich hierbei offenbar um eine Sekte handelt. Meinst Du es lohnt sich, sich näher mit Rhema zu beschäftigen?

Liebe Grüße und Segen,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply

Frank
Deleted user

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Frank on 12/21/2023 02:31 PM

Frank: Wie würdest du denn reagieren, wenn ein anderer deine Aussagen nicht ernst nimmt?
Plueschmors: Das ist mir hier nicht passiert und Dir auch nicht.

Du schreibst, dass du hier ernstgenommen wirst und ich auch. Das kannst du für dich schreiben - aber auch für mich?

Frank: Spannend wenn andere für einen sprechen...
Plueschmors: ich spreche nicht für andere, sondern stelle einfach nur fest, daß ich Deine Aussagen ernstnehme.

Dann lese noch mal was du im ersten Zitat geschrieben hast - da kann ich dir nur schreiben, manchmal fällt es mir schwer, deine Texte als ernsthaft wahrzunehmen

Wikipedia macht deutlich, daß es sich hierbei offenbar um eine Sekte handelt. Meinst Du es lohnt sich, sich näher mit Rhema zu beschäftigen?

Wie schön, dass man Widipedia nehmen kann. Mache ich auch, und habe da von dir schon eine Schelte abbekommen

Frank: Wir haben einige (jüngere) Mitglieder "verloren" und haben allerdings etwa die Hälfte "wiedergewonnen" - mussten uns allerdings ersteinmal auf Inhalt und Lehre von Rhema einlassen - um damit umgehen zu können

Das ist nicht wikipedia, sondern persönliche Erfahrung. Deine Antwort darauf:

Es ist doch wirklich furchtbar, wenn man seine Schäfchen an eine offenkundige Sekte verliert und dazu noch gezwungen wird, diese wieder durch klare Lehre denen abzuringen, die sie tückisch gestohlen haben.

Deine persönliche Phantasie in allen Ehren - aber deine Texte (nicht nur dieser) beinhalten für mich keine ernsthafte Diskussion

Reply Edited on 12/21/2023 02:31 PM.

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Plueschmors on 12/21/2023 10:21 PM

Hallo Frank,

Du schreibst, dass du hier ernstgenommen wirst und ich auch. Das kannst du für dich schreiben - aber auch für mich?

ja, weil ich Dich nämlich ernstnehme - aber eben nicht zu sehr - und Du keinerlei Ursache hast, das anzuzweifeln. Du bist kein Narr oder Verrückter, sondern weißt sehr genau, was Du hier tust.

Dann lese noch mal was du im ersten Zitat geschrieben hast - da kann ich dir nur schreiben, manchmal fällt es mir schwer, deine Texte als ernsthaft wahrzunehmen

Welches Zitat meinst Du? Tatsächlich bin ich ein sehr fröhlicher und lustiger Christ. Wenn Du Dich als den sehr gestrengen und eisesstarren Verfechter der Ernsthaftigkeit begreifst - und Deine Beiträge sind fürwahr das Humorloseste und Ernsthafteste, was ich in meinem Leben je gelesen habe -, so ist das eben so. Das mag auch seine Freunde finden. Ich verorte Jesus aber eher in Richtung Frohsinn und Freude und nicht hinter dem Thron der Schneekönigin.

Darüber hinaus bitte ich auch niemanden, mich allzu ernst zu nehmen. Ich tu es selber auch nicht. Es ist auch keine gute Charaktereigenschaft, wenn man sich selbst zu ernst und zu wichtig nimmt. Das gilt auch für andere. Gott allein ist zu fürchten. 

Wie schön, dass man Widipedia nehmen kann. Mache ich auch, und habe da von dir schon eine Schelte abbekommen

Als erster oberflächlicher Einblick mag Wikipedia taugen, aber eben nicht zum Beleg. Darum fragte ich Dich ja nach eventuell weiterführenden Informationen.

Deine persönliche Phantasie in allen Ehren - aber deine Texte (nicht nur dieser) beinhalten für mich keine ernsthafte Diskussion

Was hättest Du Dir denn als Antwort gewünscht, daß ich ein Muster habe für die Zukunft?

Liebe Grüße,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply Edited on 12/21/2023 10:24 PM.

Frank
Deleted user

Re: US-amerikanisches Christentum heute

from Frank on 12/21/2023 11:13 PM

Darüber hinaus bitte ich auch niemanden, mich allzu ernst zu nehmen. Ich tu es selber auch nicht.

Danke, daran werde ich mich künftig halten

Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Frohe Weihnachten!

from Plueschmors on 12/22/2023 10:37 PM

Hallo Frank,

Danke, daran werde ich mich künftig halten.

ja, da freut sich Deine übersprudelnde Arroganz natürlich, daß ich mich von Dir nicht nur ab-, sondern sogar entwerten lasse. Gern geschehen.

Es ist mit Dir wie mit dem Mäuschen, das aller Schuhe und Schnürsenkel anknabbert, die ganze Stube vollkotet und stracks entwischt ins sichere Löchlein, wenn man es fangen will.

Frohe Weihnachten!

Liebe Grüße,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum