Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

First Page  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3798

Re: Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

from Burgen on 04/07/2021 08:17 AM



Er hat die Sünde vieler getragen, und für die Übeltäter trat er ein. * Jesaja 53,12 

Jesus spricht: Segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen. * Lukas 6,28 


Kl: Johannes  20,11-18 
Bl: Lukas       24,50-53 


Mich hast du verbunden, lehr mich andern hilfreich sein und in fremde Wunden liebend gießen Oel und Wein. 
Mir hast du vergeben, Herr, so sei es nun meines Herzens Leben, andern Gleiches tun. 
(BG: Johann Baptist von Albertini)  




Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3798

Re: Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

from Burgen on 04/08/2021 07:31 AM



Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? 
Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt. * 1.Mose 9-10 

Kein Geschöpf ist vor ihm verborgen, sondern es ist alles bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen, 
dem wir Rechenschaft geben müssen. * Hebräer 4,13 


Kl: Johannes 21,1-14 
Bl: Kolosser    1,1-14 


In jeder Zeit ruft Gott jeden Menschen an: "Wo bist du in deiner Welt? 
So viele Jahre und Tage von den dir zugemessenen sind vergangen, 
wie weit bist du derweilen in deiner Welt gekommen?" 

Adam versteckt sich, um nicht Rechenschaft ablegen zu müssen, 
um der Verantwortung für sein Leben zu entgehen. 
So versteckt sich jeder Mensch, denn jeder Mensch ist Adam. (Martin Buber) 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3798

Re: Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

from Burgen on 04/09/2021 09:14 AM



Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich mit deinem Namen gerufen; du bist mein! * Jesaja 43,1 

Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? * Römer 8,31 


Kl: Lukas     24,36-47 
Bl: Kolosser  1,15-23 


Du Aufheiterung meines Geistes, du Lob meines Herzens und meines Mundes, mein Jesus, dir werde ich folgen, wohin immer du gehst. 
Weil du mein Herz erworben und als dein Eigentum in Besitz genommen hast, so kannst du mir in Ewigkeit nicht mehr weggenommen werden. (Gertrud von Helfta)   



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3798

Re: Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

from Burgen on 04/09/2021 09:31 AM



Es gibt ein Lied: 
Denn ich bin gewiss dass niemand uns von dir scheiden kann -
mit einem solchen Vers im Herzen und auf den Lippen, bekommt auch die Zusage Gottes,
des auferstandenen Jesus Christus eine neue und tiefe Bedeutung für einen Gläubigen,
wenn er ganz fest festhält an Gottes Wort: Jesaja 43,1

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; 
ich habe dich bei deinem Namen gerufen; 
du bist mein!  


Mag es auch gerade in der Seele oder/und im Umfeld des Menschen drunter und drüber gehen: Gott sagt es zu: 

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; 
ich habe dich bei deinem Namen gerufen; 
du bist mein! 

Und Josua 1,9 Neues Leben Bibel 

"Ich sage dir: Sei stark und mutig! Hab keine Angst und verzweifle nicht. 
Denn ich, der HERR (Jesus) dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst." 

"Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und freudig seist. 
Fürchte dich nicht, denn ich bin dein Gott." (Luth)  



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3798

Re: Tageslese (12) Es soll mir eine Freude sein, ihnen Gutes zu tun : Jeremia 32

from Burgen on 04/10/2021 10:22 AM



Verwirf mich nicht in meinem Alter, verlass mich nicht, wenn ich schwach werde. * Psalm 71,9 

Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch der innere von Tag zu Tag erneuert. * 2.Korinther 4,16 


Kl: Lukas 24,1-12 
Bl: Kolosser 1,24-29 


So sei nun auch in meinem Alter mir Licht und Trost! 
Dann tut mein Mund, Herr, deine Treu, o mein Erhalter, den Kindern und den Enkeln kund. 
(BG: Schaffhauser Psalmbuch 1663) 

*** 
Die beiden Psalmworte sind sicherlich bei vielen Menschen mehr oder weniger unterschwellig in der Seele und den Gedanken vorhanden. Besondern bei den Menschen, die über ein halbes Jahrhundert schon auf dieser Erde gelebt und zugebracht haben. Und je weiter sie das nächste ganze volle Jahrundert an Zahlen erreicht haben, nehmen manche mit einer gewissen Bestürzung wahr, dass sie nun bald zum sogenannten alten Eisen gehören. Das kann schon zu einer inneren Bedrängnis führen. 
Andererseits, Gott verwirft seinen geliebten Menschen ganz gewiss nicht im Alter. 
Jedoch, was ist die Aufgabe, was kann die Aufgabe sein um ganz Gottes und des Christus gewiss sein? 

Mir selbst fällt auf, dass viele Menschen so ab 80 Jahren "irgendwie" anders werden als vorher. Unabhängig davon ob sie Hilfe durch Rollator haben. Das Gesicht und die Augen verändern sich. Der Ausdruck wird ein anderer. Und meist wandern sie nicht mehr so wie in jüngeren Jahren. Die Interessen verlagern sich. 
In meiner Kindheit erlebte ich, dass Opa plötzlich starb. In der anderen Familie des Elternteils waren noch für mich Ur-Großeltern da. Das alles war ganz normal. Und auch die Beerdigungsbesuche gehörten zur Normalität. Für mich, als Kind, bis in die Erwachsenenzeit, gehörten Beerdigungen zu einem echten Fest. Schon allein wegen der wunderschönen Blumen, und die zurückgebliebenen Menschen waren irgendwie "anders", ruhiger, gesammelter. Ich hatte mir immer vorgestellt, dass die nun nicht mehr lebenden Menschen im Himmel sein würden. Und hinterher "fehlen" taten mir eigentlich nur die Eltern meiner Mutter. 

Wenn ich nun einmal sterben werde, hinterlasse ich keine Kinder. Welche Spuren werden nach mir auf Erden bleiben? Gibt es ein geistliches Vermächtnis? Auch ua geht es heutigentags darum, ein Testament für alle Onlineaktivitäten zu hinterlassen. Ebenfalls notariell abgesegnet mit allen Passwörtern usw. 

Mein Fazit ist, die Beschäftigung mit dem Wort Gottes, das Vertrauen in Jesus zu sein , in seinem Frieden jeden Tag aufwachen-leben-und schlafen gehen. 
Auch dem Rückblick betreffend. Zufrieden sein, nicht voller Bedauern. 
Die Freude am und im Herrn ist meine Stärke! So soll es sein. 


Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9

« Back to forum