Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  3662  |  3663  |  3664  |  3665  |  3666  ...  3953  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 39522 Ergebnisse:


Cosima
Administrator

76, Weiblich

  fester Bestandteil

Chatadmin

Beiträge: 502

Bibel im Alltag

von Cosima am 06.05.2014 22:04

                                                                    Weissenstdtersee.jpg
                                                            Ein Bild des Friedens, hier in meiner Nähe aufgenommen.

Wir laden wieder ein, mit euch über Wore der Bibel nachzudenken und miteinander zu überlegen, wie sie uns im Alltag helfen können.

Am Mittwoch, den  7. Mai 2014, treffen wir uns um 20:30 Uhr im Chat-Themenraum.

Diese Woche wollen wir das Wort "Frieden" von allen Seiten durchleuchten.
Es gehört zu den Früchten, die im Galaterbrief genannt werden, hier in einer anderen Übersetzung:

Der Geist Gottes dagegen lässt als Frucht eine Fülle von Gutem wachsen, nämlich:
Liebe, Freude und Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue,
Bescheidenheit und Selbstbeherrschung.
Galater 5, 22+23a

Herzliche Grüße von
Papagena und Cosima.


Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Antworten

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 2160

Re: Vom unfreien Willen

von Burgen am 06.05.2014 22:03

Lieber Pal

gerade las ich deinen Eingang zum Thread.
Das Buch selbst kenne ich leider noch nicht.
Aber
ich stimme den Gedankenausfuehrungen von Jesus Sirach zu.
wieso
weil Adam und Eva vor die Entscheidung ihres Tuns gestellt wurden.
Es war in der Anordnung Gottes 'versteckt' .
Sie sollten nicht diesen Apfel essen.
Sie taten es dennoch und mussten die Folgen ein Leben lang tragen bis heute,
in umsere Generation hinein.
So sehe ich dieses.

Der zweite Teil trifft auch zu.
Gott legt seinem Volk  die Entscheidung vor,
Ihm zu folgen oder eigenen Weg zu gehen.
Josua und sein Haus entscheiden sich fuer Gott.

***********
und ja,
in Roem 9, 23-24 wird in der Elberfelder deutlich, dass der einzelne Mensch aus den Nationen berufen wird.
Ebenso aus den Juden.
...................
wuerde Gott nur ein Volk als Organismus berufen, wuerde es selbst fuer unser Land schlecht aussehen.
Es sollen aber der Einzelne au h in Gemdinschaft mit anderen in den Riss  treten.

Gott liebt alle Menschen, Tiere und Natur

Gruesse
Burgen  

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten

cipher
Gelöschter Benutzer

Re: Europa

von cipher am 06.05.2014 21:35

"Wenn Wahlen wirklich etwas verändern würden, wären sie längst verboten worden", sagt ein geflügeltes Wort. Ich finde, da ist mehr dran, als nur ein Körnchen Wahrheit.

Antworten

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: Europa

von tefila am 06.05.2014 21:28

Sprüche 8 schrieb: Partei zu wählen, die sich für ein Europa mit christlichen Grundwerten einsetzt.

Manche finden die Frage vielleicht schlimm wegen Wahlgeheimnis - aber User sind ja anonym.

Ich habe von Politik keine Ahnung und frage daher mal:


Welche Partei setzt sich denn für christliche Grundwerte ein und vor allem für welche?

Danke, wenn du mir das sagen könntest.

EDIT hm, oder vielleicht fragt man sowas auch (hier) nicht. Dann pardon.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.05.2014 21:32.

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: wie wird man "sündfrei" (Errettung)?

von tefila am 06.05.2014 21:17

Huch - hier ist aber viel geschrieben worden.

Ich habe aus den letzten Beiträgen nur ersehen, dass Hyperoin ein Problem  mit dem Begriff "geistlich tot" hat.

Hier steht etwas von diesen Toten:

Eph. 2,5: ...auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht...

Lk 9,60: Aber Jesus sprach zu ihm: Lass die Toten ihre Toten begraben; du aber geh hin und verkündige das Reich Gottes!

1. Joh. 3,14: Wir wissen, dass wir aus dem Tod in das Leben gekommen sind; denn wir lieben die Brüder. Wer nicht liebt, der bleibt im Tod.

Ich verstehe das mit dem Tod so, dass wir eben diese geistliche Geburt von oben benötigen. Vorher ist man geistlich tot. Es gibt so einen Bibelvers, (den ich leider gerade nicht finde, dass man geistliche Sachen nur mit geistlichen Leuten bereden sollte - die Anderen verstehen uns eh nicht.

Aber auch der geistlich Tote kann sich auf die Suche machen. Ich würde das so sehen, wie als wenn man für einen "Stecker" eine Steckdose sucht - das kann der geistlich tote Mensch schon tun - er sucht. Und dann wird er die Steckdose auch finden, wie Gott es verheißen hat. 'Er bekommt Anschluss und ihm geht dann das Licht auf - er ist neu geboren.

Hoffe, das war jetzt irgendwie passend - wenn nicht, sorry.

Antworten

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: Endlich frei!!!

von tefila am 06.05.2014 20:41

Ah, wie schön - etwas Positives! So hat Gott sich das bestimmt auch gedacht.


Antworten

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 2160

Re: Oase (2) Gott troestet...

von Burgen am 06.05.2014 20:41

oh, schoen, liebe Sylvi.
Und ein wunderschoener Platz dort vor dem Haeusle.
Da schmeckt es sicher super gut.

hallo ihr Lieben alle,

versteht ihr, wie das mit den malware usw. funktioniert?
Ich werde angegriffen, wie in den letzten Jahren nie.
Gestern waren 30!!! Schaedlinge auf dem Compi.
Schon laenger wird er lahmgelegt, sodass ich nur das noetigste
erledigen kann.
echt sch..., wenn ihr versteht, was ich meine  

Und auch in dem Fall tritt in Kraft das Wort Gottes:
Liebet eure Feinde

Abendgfuesse schickt euch allen und den stillen Lesern
 

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten

Burgen

66, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 2160

Re: Endlich frei!!!

von Burgen am 06.05.2014 20:23

oh, das treibt mir Freudentraenen in die Augen, vermischt mit anderen Gefuehlen , wie Ohnmacht, usw.
Dieses Video erweckt den Wunsch ebenfalls so etwas zu tun

Ich mag Kuehe so gerne...
 

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes, Jesus Christus.
1. Korinther 1,9 /  Luther Bibel 2017

Antworten

Pal

58, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2041

Re: Vom unfreien Willen

von Pal am 06.05.2014 20:06

Martin Luther: 
So steht also Gottes Vorherwissen und Allmacht im schärfsten Gegensatz zu unserm freien Willen.

Denn entweder irrt Gott in seinem Vorherwissen und wird sich dann auch in seinem Tun irren – was doch unmöglich ist – oder wir handeln und werden geleitet nach seinem Vorherwissen und Handeln.

Als Allmacht Gottes aber bezeichne ich nicht jene Macht, durch die er vieles nicht tut, was er wohl könnte, sondern jene handelnde Kraft, durch die er machtvoll alles in allem wirkt; und in diesem Sinne nennt ihn auch die Schrift allmächtig.
Und diese Allmacht und dieses Vorherwissen Gottes zerstört – so sage ich – von Grund aus die Lehre vom freien Willen.

Obwohl ich kein Lutheraner bin, stimme ich hiermit völlig überein. Meines Erachtens kann es gar nicht anders sein, als genau so!

Danke, old Martin!

Antworten

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Wortkette (2)

von Henoch am 06.05.2014 20:04

Sein(er)zeit  (damit´s an der korrekten Stelle weitergeht)

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  3662  |  3663  |  3664  |  3665  |  3666  ...  3953  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite