Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  3662  |  3663  |  3664  |  3665  |  3666  ...  4052  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 40513 Ergebnisse:


Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Selbstüberprüfung der Selbstbetrüger!

von Henoch am 17.05.2014 13:30

Hallo regulus,

Das was Du schreibts wäre die optimale Lösung. Die haben wir aber nicht...


Nun sagst Du daher richtig:

Die Christenheit ist wohl noch weit weg davon, das Evangelium praktisch erkannt und umgesetzt zu haben.

Mich würde interessiern, wie Du die Liebe zu Gott umgesetzt hast, praktisch.


Henoch


  

Antworten

burgold

-, Weiblich

  Motiviert

Chatleitung

Beiträge: 193

Re: Wortkette (2)

von burgold am 17.05.2014 12:56

betragseinheit

Zeph 3, 17 17 Der Herr, dein Gott, ist in deinen Mauern, er ist mächtig und hilft dir. Er hat Freude an dir, er droht dir nicht mehr, denn er liebt dich; er jubelt laut, wenn er dich sieht.

Antworten

cipher
Gelöschter Benutzer

Re: Selbstüberprüfung der Selbstbetrüger!

von cipher am 17.05.2014 12:48

regulus schrieb: Die Christenheit ...

Nun - "Christenheit", das ist zunächst mal eine Zusammenfassung, mit der in der Praxis nicht sehr viel anzufangen ist. "Christenheit" umfasst auch heute noch alles, was "christliche Kultur" mit einschließt. Und dazu zählen die "Papiertiger" ebenso, wie wiedergeborene Christen.

Doch allein von den hier angemeldeten Benutzern würde ich bei vielen davon ausgehen, dass sie die Botschaft des Evangeiums durchaus verstanden haben, so gut, dass sie mit Jesus "ganze Sache" gemacht haben und ihm nachfolgen.

Und "Selbstbetrüger" sind auch die Wiedergeborenen nur allzu oft - denn zum Wiedergeborenen gehört auch noch die "fleischliche Natur", und die ist nicht ohne, was man eigentlich ganz gut erkennen kann, wenn man sichmal näher mit den Aposteln, ihren Erlebnissen aber auch ihren Briefen befasst. Auch Paulus selbst hat darüber geklagt.

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3542

Re: Ein heißes Eisen - "Inklusion"

von solana am 17.05.2014 12:34

Regulus schrieb:

Die Weisheit oder Vernunft aber wägt ab,

Hallo Regulus
Im Idealfall sollte die Liebe wohl auch nicht ganz ohne Weisheit sein , damit sie nicht womöglich zur "abgehobenen Gefühlsduselei" wird. Ich finde es prinzipiell nicht schlecht, sich Gedanken darüber zu machen, was dem Andren am besten nützen könnte und nicht einfach immer nur aus dem Bauchgefühl heraus zu handeln.

So wie Paulus auch schreibt:

Phil 1,9 Und ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung,

Also weder  "einseitig nüchternes Kalkül" noch einseitige "blinde Schwärmerei".

Das ist nicht immer einfach.
Aber vielleicht kann dieser Rat beim "Abwägen" helfen:

Phil 2,4 und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.

Also nicht "sich Gedanken machen" und abwägen an sich ist schlecht, sondern es geht darum, nach welchen Prinzipien und Interessen man abwägt.
Hat man den eigenen Vorteil dabei im Auge oder überlegt man, was dem Anderen am besten dient?
Gruss
Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.05.2014 13:02.

regulus

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 35

Re: Selbstüberprüfung der Selbstbetrüger!

von regulus am 17.05.2014 12:27

Selbstüberprüfung der Selbstbetrüger!....So heißt das Thema.  Ich frag mal jetzt,  warum kann ein Christ ein Selbstbetrüger sein ?

Der einzige Leitstern der Schrift ist die Liebe,  die Quintessens der Lehre Jesu und auch die alte Forderung Gottes bei der Gabe der Gebote an Moses.

Die Liebe schaut nicht auf die Spaltung und die Zweiheit,  das Getrenntsein von Gott,  sondern auf das Verbindende, auf das Einssein.  Würde der Mensch nur auf die Liebe schauen,  anstatt auf die anderen Aspekte wie Gerechtigkeit und Gericht,  dann gäbe es  keine Aufteilung, nicht so viele Kirchen die nichts weiter als Aufspaltung bedeuten.

Es gäbe auch keinen Selbstbetrüger,  der bekämpft und gezüchtigt werden müßte.

Selbst Petrus sagt,  dass die Liebe der Sünden Menge bedecken wird,  wenn alle die Liebe untereinander hätten.

Die Christenheit ist wohl noch weit weg davon,  das Evangelium praktisch erkannt und umgesetzt zu haben.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.05.2014 12:28.

Klaus
Gelöschter Benutzer

Re: 10 Christen - 12 Meinungen | Eine Christenheit - Hunderte Denominationen

von Klaus am 17.05.2014 12:18

Hallo.

Ist Gott denn nicht ein Gott der Ordnung? Haben wir das göttliche Leben empfangen, dann sind wir Glieder des einen Leibes Christi. Einer Religionsgemeinschaft kann ich beitreten, aber dem Leib Christi kann ich nicht beitreten.

Nun soll das Volk Gottes sich aber in göttlicher Ordnung aufbauen lassen und nicht nach menschlichem Belieben. Schon Mose mußte sich beim Aufbau der Stiftshütte an das himmlische Vorbild halten, wie viel mehr die Gemeinde der Erstgeborenen, die das eigentliche Wesen der Stiftshütte haben.

In der Offenbarung Jesu Christi wird die Gemeinde Christi nun als ein Geheimnis bezeichnet. Sicher sind die Großkirchen und Denominationen kein Geheimnis, sie sind der Welt wohlbekannt. Aber die goldenen Leuchter sind ein Geheimnis:

Was das Geheimnis der sieben Sterne, die du auf meiner Rechten gesehen hast, und die sieben goldenen Leuchter betrifft: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind sieben Gemeinden. (Offenb.1:20/Elberf.)

Die goldenen Leuchter haben mit dem Heiligtum Gottes zu tun und wer es wagt, hier seelisch-menschliche Unordnung einzubringen, der ist es, der sich am Heiligtum Gottes versündigt. Es geht doch nicht darum, daß die Unmündigen in Christus nicht die Sprache des Geistes verstehen. Unmündige sind eben Unmündige, aber ihnen ist keineswegs der Aufbau der Gemeinde Jesu anvertraut.

Klaus

Antworten

regulus

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 35

Re: Ein heißes Eisen - "Inklusion"

von regulus am 17.05.2014 12:12

Die Liebe (die Agape-Liebe Jesu) grenzt nichts und niemanden  aus, weil es nicht ihrer Wesensart entspricht.  Sie nimmt alles an, kann alles brauchen.  Die Weisheit oder Vernunft aber wägt ab,  deutet hin und her, ordnet ein und sortiert und schafft so Spaltung und fällt damit aus der Einheit,  oder dem Einssein.

 

Antworten

song-of-joy
Gelöschter Benutzer

Re: Wortkette (2)

von song-of-joy am 17.05.2014 11:23

Ausgleichs- Zahlungsbetrag

Antworten

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Selbstüberprüfung der Selbstbetrüger!

von Henoch am 17.05.2014 11:21

Hallo Merci,
ein neuer Aspekt, danke, aber wie lieben wir Gott?

Also ehrlich gesagt, meine Liebe für ihn ist armselig... 
Er geht für mich ans Kreuz, und das erschüttert mich nicht einmal so, dass ich Sünden mit aller Kraft meide.
Ich meide diverse Sünden sogar recht ungern... 

Woran machst Du fest, dass Du ihn liebst?

Henoch  

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.05.2014 11:23.

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Wortkette (2)

von Henoch am 17.05.2014 11:16

Struktur Ausgleich

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  3662  |  3663  |  3664  |  3665  |  3666  ...  4052  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite