Bitte um eure Sichtweise- bin im Zwiespalt

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Cosima
Admin

79, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 770

Re: Bitte um eure Sichtweise- bin im Zwiespalt

from Cosima on 01/11/2020 04:19 PM

Liebe Cleo,

 

deinen Eingangs-Beitrag habe ich schon am 3.1. gelesen, kam aber nicht dazu, darauf zu antworten.
Da ich dieses Buch auch geschenkt bekommen habe, möchte ich gern meine Gedanken dazu schreiben.

Unsere liebe ehemalige Mitarbeiterin HedyH, hat hier im Forum immer wieder Beiträge aus diesem
Buch mit uns geteilt. Damals habe ich sie gerne gelesen.

Mal abgesehen von der Einleitung, finde ich die Beiträge jeden Tag als gute Gedanken. Ich vertraue
Jesus Christus, dass er zu mir spricht durch diese Worte.

Dieses Vertrauen brauchen wir doch immer wieder, wenn wir geistliche Texte lesen. Alle wurden von
Menschen aufgeschrieben und verbreitet.

Aber es gibt wirklich Bücher, bei denen ich auch kein gutes Gefühl habe, wenn ich sie lese. Dann ist
es gut, wenn wir um Klarheit beten und auch mal, so wie du es gemacht hast, andere um Hilfe bitten.

Hast du nun schon weiter gelesen? Wenn du nach wie vor Bedenken hast, dann lege es zur Seite.
So mache ich das auch. Dabei habe ich erlebt, dass mir so ein Buch dann wieder begegnet ist und ich
erstaunt war, dass es mir ganz viel zu sagen hatte.

Liebe Grüße von Cosima.

Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Cleopatra
Admin

34, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3680

Re: Bitte um eure Sichtweise- bin im Zwiespalt

from Cleopatra on 01/13/2020 06:15 PM

Liebe Cosima,
 
auch dir danke für deine Worte, sie sind sehr hilfreich.
 
Mich beschäftigt die Frage- ist das Gefühl über dieses Buch genügend ausschlaggebend, ob es richtig ist, oder nicht?
 
Ja, ich lese sporadisch darin, nicht jeden Tag.
Und wenn ich darin gelesen habe, war es etwas liebes, liebendes, tröstendes.
 
Sowas wird immer mit einem positiven Gefühl aufgenommen.
 
Ich neige dazu, es auch weiterhin soporadisch zu lesen, aber ich würde nicht einfach so sagen "das kam jetzt von Gott", weil es der Autor sagt.
 
Gott spricht heute noch durch Bücher, durch natürlich bibelworte, durch menschenworte, sogar durch Menschenworte.
 
Aber gestern habe ich auch etwas erlebt, was ich bisher noch nicht erlebt habe und es passt sinngemäß hierhin, deshalb will ich versuchen, anhand dieses Beispieles zu erklären, worum es mir dabei geht:
 
Von einer Kanzel aus wurde gestern eine Predigt gehalten zm großen Thema Klimawandel.
Die letzten 10 Minuten ging es dabei und die biblischen Aussagen zu diesem Thema.
 
Den Rest wurden wir quasi informiert und quasi in eine Richtung gedrängt anhand von Zitaten, Wissenschaftlichen belegen und Statistiken, wie eben der Prediger über dieses Thema denkt.
Es gab auch ein Fazit, welches hier das Thema sprengen würde.
 
Nun habe ich aber ein Problem: Überall wird über dieses Thema diskutiert.
Es gibt ein Pro und ein Contra.
Ich selbst kann damit leben, aber dieses Thema neigt leider dazu, schnell emotional und verurteilend zu werden denen gegenüber, die eben anders denken als man selbst.
Und das mag ich nicht.
 
Grundsätzlich ja nur ein kleines Diskussionsproblem aber ich habe ein ganz großes Problem damit, dass es von der Kanzel aus gepredigt wurde.
Denn von der Kanzel aus spricht man in einer Autorität. Und wir haben vorher den heiligen Geist um Beistand und Hilfe gebeten.
 
Nun sollen wir natürlich auch alles Gesagte überprüfen, ja. Aber hier geht das nicht, weil wir viele Statistiken und Co gesehen haben aber eben eine bestimmte Richtung dieses Themas.
 
Und das macht mir hier eben auch das Problem.
Nicht, dass Gott eben auch zB durch dieses Buch sprechen kann, sondern die Autorität, die von sich aus aufgenommen wird und der ich ja quasi nicht wiedersprechen kann, schließlich kommt es von Gott und seine Worte hinterfragt man nicht.
 
Ist es etwas verständlich, was ich damit meine?
 
Ich lese nun also erstmal sporadisch und mache mirf Gedanken um das allgemeine Thema, welches hier angesprochen wird.
 
Liebe Grüße; Cleo
 

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2614

Re: Bitte um eure Sichtweise- bin im Zwiespalt

from Burgen on 01/13/2020 06:52 PM



Zu dem Kanzelthema kann ich ja nichts sagen ... 

Jedoch denke ich, und haben wir hier ja auch schon mal kürzlich darüber ausgetauscht, dass alles irgendwie überzogen sein scheint. Deutschland schickt seinen Müll und anderes durch die Welt in andere Länder und wohl auch Gewässer. Uns geht es dann steril gut. Die anderen müssen mit kranken Lungen, Händen und Füßen sowie Lungenschäden und Mundschutz weiter leben.

Erst gestern las ich im Straßenbahnfernsehen die Information: Täglich !!! sterben 70 Wildtiere, oft Wildschweine und Rotwild auf Deutschlands Straßen. Der Grund ist simpel; Das Straßenverkehrsnetz wird immer enger ausgebaut und die Autofahrer sind meist zu schnell unterwegs. Die Zahl 240 000 Straßentieropfer stand da für das vergangene Jahr.

 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2614

Re: Bitte um eure Sichtweise- bin im Zwiespalt

from Burgen on 01/13/2020 07:06 PM



Gerade hatte es geklingelt an der Tür. 

Zu dem Klima wollte ich nachsagen, dass doch früher schon mal im Norden alles grün war. Grüne Felder, Wiesen und Bäume. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Erde oder die Sonne ihren Strahlungswinkel verändern? Dann wäre es jetzt nur durch die Elektrizität usw. eine schnellere Veränderung des Klimas.
In De gab es früher ja auch viele Moore und Wälder und Felder. Da wo jetzt Häuser und Straßen sind. Sogar mehr Wildtiere gab es. 
... Ich denke da an Brasilien ... 

Und an das Palm Öl in manchen Keksen, meist aus Palmfarmen wie zB Indonesien im großen Stil es handhabt. 
Im Diskounter letztens stand hinten bei den Zutaten Palm drauf. Sonst hätte ich die Kekse gerne gekauft ... 

Mir tun jedoch die Eisbären leid, denn viele werden verhungern, wenn sie nichts Neues dazu lernen.  

LG
Burgen


 

Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum