Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 1988

Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Burgen on 05/14/2019 09:31 AM


Hallo, 

in den letzten Tagen war es ein Genuß, Johannes Hartl aus dem Gebetshaus Augsburg eine Einführung zum Jesajabuch zu hören. Es ist für mich nicht so einfach seiner Stimmlage zuzuhören. Deshalb bin ich Gott unendlich dankbar für diese Stunde der Besonderheit Jesajajs folgen zu können.

Der allerletzte Satz sagte mir besonders zu: "Das Jesaja Buch gilt auch als Evangelium des Alten Bundes/Testamentes.

Und ja, es ist kein Märchenbuch, in dem Sinne - es war einmal -, sondern erzählt die Geschichte anhand von nachweisbaren Funden der Archäologie bis heute.
Ganz besonderes Augenmerk wird auch darauf gelegt, dass Funde, aus der Zeit der Essener, von Cumran in Tongefäßen die Jesajarolle übereinstimmen mit den bis heute angefertigten Schriftzeichen. Es ist fast 1:1, also eine total genaue Abschrift vorhanden, die zurückdatiert wird bis ca 740 Jahre  v o r  Christi Geburt und nicht erst 1T Jahre  n a c h  seiner Geburt.   

Deutlich wird die Dokumentation auch daran, dass erzählt wird, welche Könige gerade herrschten, und welche aufsteigende und absteigende Reiche um Jerusalem mit Israel gerade vorhanden waren. Und wie Gott Heidenkönige gebrauchte um seinen Plan durchführen zu können. 

Ebenso die Reinigung der unreinen Lippen Jesajas. Seinen Auftrag, seine Tötung. 
Heutige teilen Jesaja gerne in 3 verschiedene Männer ein. Jedoch besteht das Buch aus einem Guß mit drei Schwerpunkten. 
Jesus selbst nimmt oft Bezg auf die Jesajarollen. 

Die vor ca 80 Jahren gefundenen Jesajarollen sind inzwischen aufbewahrt in einem großen, wunderschönen Schrein in Israel. 
Die Bedeutung dieser Rollen reicht weit in das neue Jerusalem hinein, auf das wir ja hoffen und warten ... 


Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

geli

63, female

  tragende Säule

Posts: 1006

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from geli on 05/14/2019 01:24 PM

Ich bin mir zwar nicht sicher, was ich von Johannes Hartl und seiner Bewegung halten soll, aber ich stimme auf jeden Fall zu, dass das Buch Jesaja etwas ganz Besonderes ist. Natürlich ganz besonders auf Kap. 53, wo er deutlich auf Jesus und seinen Auftrag hinweist.


Und noch ganz viele andere Passagen. 

Dass man in Qumran diese alten Rollen gefunden hat, ist wirklich etwas ganz Besonderes. Wie oft heißt es ja: "Ach, wer weiß - die Bibel ist so oft abgeschrieben worden, da wurde verändert und gefälscht, daran kann man sich nicht orientieren und man kann es nicht glauben."

Diese Rollen sind der absolute Beweis dafür, dass die Bibel weder gefälscht noch verändert wurde. Denn ich denke, wenn diese Jesaja-Rollen die Echtheit und die Wahrheit der Bibel belegen, dann kann man das auch für die anderen Teile der Bibel so nehmen.
Die wurden genauso wie die Jesaja-Teile abgeschrieben und sind deshalb auch genauso sorgfältig weitergegeben worden wie diese Teile.

LG, geli

Ich bin dabei, durch Gottes Gnade das zu werden, was ich seit meiner Wiedergeburt schon bin

Reply

Merciful

48, male

  fester Bestandteil

Posts: 735

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Merciful on 05/14/2019 10:46 PM

Ich verstehe schon die Überschrift dieses Threads nicht.

Geschichtsbuch der Zeit - was soll dies bedeuten?

Diese Frage ist ernst gemeint.

Jesaja lebte und wirkte wohl im 8. und 7. Jahrhundert vor Christus.

Seine Worte berühren jedoch auch Ereignisse späterer Zeiten.

Insbesondere die Babylonische Gefangenschaft, die Wiederherstellung des Reiches und die Auferstehung der Toten.

Viele Forscher gehen heute davon aus, dass das nach ihm benannte Buch von nachfolgenden Generationen
nach und nach ergänzt und aktualisiert worden ist (Deuterojesaja, Tritojesaja).

Nach meinem Empfinden, meiner Einschätzung sind die Texte nach Kapitel 40 jedoch nicht so unmittelbar in jener späteren Zeit
verortet wie etwa Sacharja oder Maleachi.

Sie wirken eher wie Worte eines Menschen, der aus der Ferne auf zukünftige Ereignisse blickt.

Jesaja 53 kann aus heutiger Perspektive durchaus auf Jesus Christus hin gedeutet werden.

Dennoch kann ich mir vorstellen, dass jene Gottesknechtslieder nach Kapitel 40 ein historisches Vorbild haben.

Doch wer ist jener leidende Gottesknecht? Der Prophet selbst? Das Volk Israel?

Merciful

Reply

Cleopatra
Admin

33, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3334

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Cleopatra on 05/15/2019 07:24 AM

Ich bin froh, dass die Qumranrollen gefunden wurden.
 
Denn mit diesem "Totschlagargument", die Bibel sei einfach nach einer gewissen Zeit verändert worden, endet eigentlich jedes gute Gespräch.
 
Demnach könnten wir nicht sicher sein, was alles geändert wurde und was geblieben ist.
 
Also können wir uns auf nichts mehr stützen. Denn was ist denn noch wahr, und was nicht...?
 
Und dann wurden diese Rollen gefunden, wo man es eben beweisen konnte, dass nichts groß geändert wurde.
 
Leider ist dies glaube ich kein beweis für die, die es einfach trotzdem nicht glauben wollen.
 
Ich finde Jesaja 53 sehr treffend. Es zeigt mir, wie zeitlos Gott ist.
 
Er hat ja quasi schon damals, als Jesaja geschrieben wurde, auf Jesus hingedeutet, wie Wow ist das denn???
 
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 1988

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Burgen on 05/15/2019 08:58 AM


Aufgrund eurer Gedanken öffnete ich das Buch: Das Alte Testament Deutsch 
Neues Göttinger Bibelwerk (ATD 19) 
Das Buch Jesaja Kapitel 40-66 von Claus Westermann 

Die Einleitung, oberflächlich durchgelesen, deckt sich mit den obigen Überlegungen. 
Im Jesajabuch wird ein Ausflug in die Zeit damals bis heute und in Zukunft unternommen. 

Die Nennung der unterschiedlich aufkommende und absteigende Königreiche geben einen sehr guten Einblick in die damaligen Zeiten, die wir mit Altertum oder ähnlich bezeichnen. 
Dadurch, dass die Königreiche und die Könige, ihre Wirkungen, ihre Kriege untereinander, die Verschleppungen usw durch reale Personen durchgeführt wurden, wird eben die Schrift bestätigt. 
Jesaja gilt als einer der größten Propheten, der das Evangelium Gottes verkündigte. 
Einmal das Erkennen, unreine Lippen zu haben. Also ungöttliche autorisierte Worte zu sprechen.
Und dann die Erkenntnis, ein Kind seiner Zeit zu sein und unter einem unreinen Volk zu leben.

Nicht anders als das, was wir heutigen Menschen erleben, sehen können. 
Auch wird deutlich, dass zur Zeit Jesajas die Hochblüte Ägyptens schon geschwunden war. 
Auch da ging es um reale Menschen. 
Und wie aus dem Nichts entstand das Reich der Perser und Meder auf der Weltbühne. 
Oder Nebukadnezar aus Babylon. 
Und Gott autorisierte heidnische Könige in seinem Sinne zu handeln, um dann später wieder zu verschwinden. 
Immer ging es dabei auch um die Menschen, die er als sein Volk formen wollte, geformt hat. 

Die anderen Propheten lebten manchmal in der gleichen Zeit wie das ganze Geschehen um Jesajas Zeiten. 
Da gibt es dann andere Schwerpunkte, die Gott für sein Volk gebrauchen ließ. 

Und auch der Höhepunkt Griechenlands mit Cäsar ging vorrüber. 
Die Menschen erscheinen in Geschichtsbüchern vielleicht unserer Zeit, mit dem Versuch, die Geschehnisse der Bibel zu verleugnen. 
Ein kleines Abbild "wichtiger" Menschen sehen wir im TV, nachdem eine "wichtige" Konferenz hochgestellter gegenwärtiger Politiker oder Lobbyisten, zuende gegangen ist. 
Später kann sich keiner mehr an die Köpfe erinern und was sie sagten, verschwindet und wird manchmal als Lüge später aufgedeckt. 

Nach Maleachi gab es ca 450 Jahre Pause. 
Und dann wurde Johannes der Täufer angekündigt. Fast zur gleichen Zeit die Geburt Jesus.  

Doch Gott/Jesus bleibt am Ball. 



 

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Merciful

48, male

  fester Bestandteil

Posts: 735

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Merciful on 05/15/2019 01:26 PM

Empfehlung und Buchtipp:

Egelkraut, Helmuth: Das Alte Testament - Entstehung - Geschichte - Botschaft

Brunnen Verlag Gießen 2017 (6. Auflage), 1264 Seiten

Kapitel 36 Jesaja: Das Buch und die Zeit (Seiten 817 - 847)

Kapitel 37 Das Buch Jesaja: Aufbau, Inhalt, Botschaft (Seiten 848 - 885)

Merciful

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 1988

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Burgen on 05/16/2019 09:02 AM


danke, Merciful 

ich habe mindestens schon etliche Jahre kein Auslegungsarbeitsbuch gelesen. 

Vielleicht wird jemand deinen Vorschlag umsetzen. 

Die Video-Predigten oder Vorträge selber nachzubearbeiten anhand der Bibel, Notizen erstellen, unterstreichen usw. ist zumindest mir sehr hilfreich. Es hilft mir auch, die Randbemerkungen mit Datum zu versehen, ähnlich einem Merkzettel. 

Aber es kann mir auch passieren, dass mir ein auslegungsbuch wichtiger zu werden scheint, als in der Schrift selber zu lesen was da steht. Und Papierbücher sind, zumindest mir, immer doch noch wichtiger als ein e-book. 

Mein derzeitiges Fazit zu diesen wichtigen Bibelbüchern ist, dann doch meinen Westermann durchzuackern und nicht nur den Buchrücken zu betrachten. 

Gruß
Burgen 


Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Merciful

48, male

  fester Bestandteil

Posts: 735

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Merciful on 05/18/2019 09:03 AM

Burgen schrieb: ... ich habe mindestens schon etliche Jahre kein Auslegungsarbeitsbuch gelesen.

Hm, dies stimmt ja wohl so nicht. Du schreibst ja, dass du erst kürzlich im Bibelkommentar von Claus Westermann gelesen hast.

Die Auslegungen von Claus Westermann sind lesenswert und bedenkenswert.

Es gibt auch eine gute Einführung von Claus Westermann in die Bibel.

Zumindest antiquarisch dürfte sie noch erhältlich sein.

Merciful

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 1988

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Burgen on 05/18/2019 10:44 PM

Doch, merciful, es stimmt. Denn an dem Tag an dem ich hier schrieb, oberflog ich einige wenige Seiten der Einleitung seines Buches zu Jesaja.
Es sind 340 Seiten in der alten, verschnörkelten Schrift von 1981.

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Reply

Merciful

48, male

  fester Bestandteil

Posts: 735

Re: Das Buch Jesaja - d a s Geschichtsbuch der Zeit, ---

from Merciful on 05/19/2019 10:29 AM

Burgen schrieb:
Mein derzeitiges Fazit zu diesen wichtigen Bibelbüchern ist, dann doch meinen Westermann durchzuackern und nicht nur den Buchrücken zu betrachten.
Doch, merciful, es stimmt. Denn an dem Tag an dem ich hier schrieb, oberflog ich einige wenige Seiten der Einleitung seines Buches zu Jesaja.
Es sind 340 Seiten in der alten, verschnörkelten Schrift von 1981.

Dann meintest du also, du hast seit Jahren keinen Bibelkommentar komplett studiert.

Ich meine, es ist auch hier, wie in einem anderen Thread festgestellt, eine Frage der Zeit.

Wer hat schon die Möglichkeit, einen Bibelkommentar im Ganzen gründlich zur Kenntnis zu nehmen?

Stattdessen wird man sich eher anhand des Inhaltsverzeichnisses und der Einleitung zunächst orientieren.

Danach wird man einzelne Kapitel studieren, die Antwort auf vorhandene Fragen versprechen.

Daher mein Buchtipp mit dem Hinweis auf jene Kapitel zum Propheten Jesaja.

Dies sind etwa 70 Seiten, sorgfältig erarbeitet, verständlich formuliert.

Unterschiedliche Sichtweisen kommen zur Sprache und werden vom Bibeltext her diskutiert.

Ich zähle jenes Buch zum Alten Testament zu jenen Perlen unter meinen Büchern.

Aber Westermann zu studieren dürfte freilich auch lohnenswert sein.

Er gehört meines Erachtens zu den profiliertesten Auslegern des Alten Testaments im 20. Jahrhundert.

Seine Bedeutung wird auch darin sichtbar, dass er in jener Einführung, die ich hier empfahl, rund 40 mal erwähnt bzw. zitiert wird.

Merciful

Reply
1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum