Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2448

Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 15.09.2018 11:36

Ein sehr bedeutenden Stellenwort nimmt die Prophetie in der Bibel ein.
Doch gibt es so etwas noch heute?
Ist das Pfingst-Bibel-konform oder eher "wider-biblisch"?

Antworten

Leah

-, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 174

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Leah am 15.09.2018 11:46

Lieber Pal,

nicht böse sein, aber da sage ich gleich. Prophetien, die der Schrift widersprechen sind unbiblisch. Neue Lehren ebenso.

Offb 22,18 Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buch geschrieben sind;

Leah

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2448

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 15.09.2018 11:46

Ich möchte hier, als Aufhänger Leah, aus dem Nachbarthread zitieren:
Leah: Das ist so, als würde man sagen: "Ich bin schon viele Male über eine rote Ampel gerannt. Das war immer aufregend und nichts ist passiert. Lediglich meine Kondition ist seit dem viel besser. Jetzt lasse ich mir von niemandem mehr sagen, dass in der Straßenverkehrsordnung steht, dass man bei Rot stehen bleiben soll.

Nun möchte ich diese Warnung direkt hier einbinden.
Denn das FALSCHE ist falsch und muß auch immer als Falsch erkannt und bezeichnet werden.
Ansonsten würde ich mich in der Verantwortung sehen, um Mitchristen faktisch in ein tödliches Risiko zu schicken.
Jetzt wäre ich froh, wenn wir dies hinsichtlich der Prophetie (und jetzt einmal nicht mehr länger der umstrittenen Zungenrede) behandeln könnten...

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2448

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 15.09.2018 12:06

Wenn irgendwie möglich, und wer eben möchte, könntet ihr euch einmal bitte mit meinen Aussagen aus folgendem Video auseinandersetzen:
geht ihr da mit mir konform oder konträr?
Danke für euer sehr respektvolles, nettes Gesprächsklima!

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4037

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von solana am 15.09.2018 12:12

Hallo Pal
Ehrlich gesagt finde ich dieses Thema noch schwieriger zu diskutieren als Zungenrede 😉.
Und noch viel schwieriger biblisch zu verifizieren ....

Aber lass dich nicht entmutigen.
Mir fällt so auf Anhieb gar nichts dazu ein.

Gruss
Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2448

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 15.09.2018 15:27

und hier noch ein kurzer Teil =>
======
Gott redete in der Bibel, und redet heute, durch Menschen.
Keine selbsterdichtete Vorstellungen, sondern geistgehauchte Wahrheit.

Antworten

nennmichdu

53, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 721

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von nennmichdu am 15.09.2018 18:04

schaut sich nicht so gerne lange Videobotschaften von irgendwem an...

zur Überschrift...

Vorhersagen (Prophezeihungen) geben dem Hörendem in der Gegenwart Gelassenheit und Geduld und Kraft und Zuversicht, wenn sie wissen, das das, was ihnen passieren wird oder passiert ist, in Gottes gutem Plan für sie enthalten ist, der am Ende alles gut machen wird.

Stärken also den Glauben


Die Bibel selbst ist voll von Prophetie, aktuell können wir als Christen dies als Gabe (wenn wir denn diese Gabe haben oder bekommen) dazu nutzen, anderen Mut zu machen....bzw. anderen Fragen zu beantworten....sodass sich Probleme dann auflösen können

Antworten

Anne

59, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 66

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Anne am 15.09.2018 21:11

Ich gebe zu, dass ich mir die Beiträge nicht angesehen habe, weil ich den ganzen Tag andere Dinge zu tun hatte, und jetzt auch gerade keine Lust mehr dazu habe...sorry...aber ich möchte trotzdem etwas dazu sagen.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, fragst du uns nach unserer Meinung, ob es heute noch prophetie gibt.

Ich würde da ein klares JA zu sagen, aber da ja jeder andere Begabungen hat, kann es bestimmt lange nicht jeder. Für allgemeine Prophetie, was wir Menschen, oder ein Teil Menschen wissen sollen, gibt es bestimmt nur sehr wenige, die dazu berufen werden. 

Wird es auch als Prophetie bezeichnet, wenn ich etwas erfahre, was demnächst oder später in meinem Leben passiert? Also wo es nur um mich geht?Dann kann ich nochmal mit JA antworten.

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1343

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Burgen am 15.09.2018 21:53

Gerade gibt es eine gut zu lesende Zusammenstellung zur Prophetie in der Bibel.

www.tpi-fleyer.de

Gleich der erste Satz lautet: Biblische Prophetien erfüllen sich immer. Sie reichen bis in unsere Zeit hinein.

3 kompakte Webseiten.

Kann ich wirklich mit Herzen empfehlen zu lesen. Denn bevor wir die Themenstellung diskutieren , sollten wir wissen, worüber wir uns austauschen, oder?

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Anne

59, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 66

Re: Prophetie, eine Not oder eine Tugend?

von Anne am 16.09.2018 13:48

Ups, Burgen, geht es um mich? Habe ich alles völlig falsch verstanden. Dann entschuldige ich mich dafür.

Bei mir geht die angegebene Seite nicht. http://www.tpi-fleyer.de/


Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum