Suche nach Beiträgen von Pal

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  235  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 2341 Ergebnisse:


Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 08.07.2018 13:03

Vergebung oder Vergeltung - Leben oder Tod

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 02.07.2018 18:47

Gott selbst muß das bewirken, wozu ich gar nicht fähig bin.
Insbsondere im Bezug auf die notwendige 1.Liebe.

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 01.07.2018 08:33

hierbei geht es um folgendes:

Bei seiner Gottesbegegnung erhielt der reiche Jüngling die traurige Wahrheit seines Unvermögens.
Keinerlei "Ego-selbst" wird Gott jemals wohlgefallen, sondern einzig und allein Jesus in uns!

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Hiob: ... ich bin mir keiner Schuld bewusst ...

von Pal am 29.05.2018 20:31

Berö: Wenn aber Gott alles vorherbestimmt hat, geht er dann gegen sich selbst vor?
Das wäre allerdings fatal!
Dieweil Gott alles vorherweiß, wird er anhand der Tatsachen seine absoluten Vorherwissens, auch die entsprechenden Konsequenzen 100% sicher zutreffen lassen.
Das meint aber keinesfalls das ER für das Böse, von dem ER weiß, das es ausgeführt werden wird auch die Verantwortung hätte, so als ob ER es so gerne möchte oder gar von IHM ausgehend wäre. Ganz im Gegenteil! Gott hat einen guten Freiraum geschaffen, der von bösen Menschen, und dem Teufel, aufs schlimmste mißbraucht wird.
Sollte das heißen, das Gott selbst böse wäre? - Das sei ferne! -
Aber Gott ist eben so souverän gut, das ER das Böse, bis zu einem gewißen Maß bestehen lassen kann, um es schlußendlich im "zweiten Tod" unschädlich zu machen. So verstehe ich es.

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Hiob: ... ich bin mir keiner Schuld bewusst ...

von Pal am 29.05.2018 19:41

Bero: Das dürfte wohl Nicht der Himmel sein.

Es gibt laut Bibel nur zwei Möglichkeiten, wo ein Toter endet. (Himmel oder Hölle)
Also meinst du. die unschuldigen Kinder seien bei der Ermordung durch Herodes Soldaten in die Hölle gekommen? -Das denke ich nicht.
-

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 27.05.2018 18:23

Welch eine Verantwortung der Weichenstellung habe ich!
Denn nur bei den klugen Jungfrauen werden sämtliche Verheißungen ihre vollste Gültigkeit haben und dementsprechend kraftvoll wirksam sein.

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 27.05.2018 16:23

Ungültige Verheißungen bei Torheit! 1.Teil

Wie törichte Jungfrauen die göttlichen Verheißungen, durch ihr eigenes Verschulden, zunichte machen.

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Hiob: ... ich bin mir keiner Schuld bewusst ...

von Pal am 27.05.2018 08:18

Bero: Wenn aber alles vorherbestimmt ist, also auch das milliardenfache Leiden und Sterben, muss man dann nicht sagen, dass Gott der „Drehbuchautor und Regisseur" des grauenvollen Horrors ist, welches der Mensch erlebt? Muss Gott als Folterknecht agieren, damit seine Liebe deutlich wird? Wie ließe sich das aber nun biblisch belegen, wenn Gott das vom Teufel verursachte Leid nicht will, es aber zulässt, dass es der Teufel eine bestimmte Zeit verübt?

Ja, wer so denkt, wird Gott zu einem "bösen Gott" oder einem "Teufel" machen!
Doch wer von der Liebe des absoluten Gottes weiß, der wird die Perspektive haben, die dem natürlichen Menschen unerreichbar ist.

Da gilt als Grundtenor:
2Ko 4:17 Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen wichtige Herrlichkeit

Was gelten die paar Erdenjahre des Leidens gegenüber der unaufhörlichen Herrlichkeit?

Und ein absolut gerechter Gott wird das Böse mit genauso unaufhörlicher Strafe ahnden.

Wenn du dann die ermordeten Kinder bei Herodes erwähnst, dann sollte auch klar sein, das diese unschuldigen Kinder augenblicklich im Himmel ankamen und ihnen, so gesehen, gar nichts Böses widerfuhr, sondern eben GUTES! -
Hätten wir Gottes Perspektive, würden wir Leiden völlig anders beurteilen.
Auch Hiobs unbeschreibliches Leid wollte der Satan zu seinem Verderben nutzen. Doch mit welcher Motivation wollte es GOTT nutzen? Zu seinem absolut Allerbesten. Und das hat dann ja auch schlußendlich, ganz nach Gottes Wunsch und Wille derart geklappt!

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 23.05.2018 19:38

Danke für deine Tipps, liebe Cleo!
Ich habe aber extra erwähnt, das es Jeremia war und nicht "Gott", ich aber trotzdem den Vergleich wage, weil der Geist Gottes diese Gefühle und Aussagen in Jeremia hinein gelegt hat. Oder etwa nicht?

Und so auch bei Jesus, weshalb ich ja hinterfrug: Weint denn Gott? Waren das nicht (nur) Tränen eines schwachen, menschgewordenen Heilandes?

Danke für dein Feedback!

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2341

Re: Bibelklar

von Pal am 23.05.2018 06:47

Gottes Schmerz wegen Sünde!

Sünde ist das Hauptproblem des Ego-Seins.
Verspüre ich, wie wehe meine Sünde Gottvater tut?
Dann kann mir echte Reue zur Heiligung verhelfen.

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  235  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite