Search for posts by Cleopatra

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  515  |  »  |  Last Search found 5141 matches:


Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 04/02/2024 07:17 AM

Guten Morgen, 

mir zeigt dieses Gleichnis wunderbar, wie unser Herz nicht sein sollte:
- stolz, prahlerisch
- auf andere herabsehend
Das passt auch sehr gut zu diesem Thema hier.

Es spricht unsere Einstellung, unsere Motivation an.
Wie sehen wir unsere Mitmenschen? Wie sehen wir uns?

Liebe Grüße, Cleo



Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 04/01/2024 08:51 AM

Guten Morgen, 

ich merke, wie wichtig es ist eben sich mit der ganzen Bibel (auch mit dem ganzen neuen Testament) zu beschäftigen.
Gestern hatte ich ein tolles Gespräch mit einer lieben Christin und wir waren uns auch einig, wie wichtig es ist, die Bibel zu kennen, um eben schnell auch Dinge zu erkennen, die nicht richtig (oder anfangen mit einem Halb-richtig....) sind. Wie schnell können da neue Lehren entstehen, schon in den Briefen wird da viel vor gewarnt.

Hier in diesem Thread wollen wir uns ja auf die positiven Verhaltensanweisungen konzentrieren, deshalb will ich auf die auch nur antworten:

Pluesmors: Eine ganz gute Idee für die bevorstehende Osterzeit: Jeden Tag etwas anziehen, was einen gut und angenehm kleidet. Morgen das Erbarmen, übermorgen die Freundlichkeit, am Dienstag die Demut im Fokus usw. Und irgendwann wird einem dieses tägliche Anziehen zur zweiten Haut.

Das finde ich eine ganz tolle Idee! 

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Gemeinsamkeit im Alltag 2

from Cleopatra on 04/01/2024 08:45 AM

Guten Morgen, 

gestern früh saß ich schon hier und habe Bilder hochgeladen, aber ich habe festgestellt, als meine Schwester mich anrief- ich kann gerade nicht gleichzeitig schreiben und telefonieren, dafür fehlte mir die Konzentration...
Deshalb heute nochmal der Versuch.

Ich habe uns Bilder mitgebracht, die ich an Ostern auch bei mir am Handy in den Whattsapp-Status gesetzt habe.
Interessanterweise wurden die Bilder diesen Freitag und vor 2 Jahren an Ostern von mir gemacht.

Ich liebe ja Symbolik:


Ostern.jpg


Seht ihr die vielen Sägestriche, wie man daran gearbeitet haben muss, um diesen Baum zu sägen?
Und dann entdeckte ich dieses Herz darin.
Das bedeutet Ostern...

Zwei Jahre später sieht dieser Baumstumpf so aus:


Ostern_2.jpg

Jetzt ist es noch März gewesen, die Stäbe haben schon Knospen und werden in einigen Wochen schön grün sein.

Und noch etwas habe ich entdeckt:


Ostern_3.jpg

In diesem Herz wächst tatsächlich ein zartes Pflänzchen- neues Leben.

Das lasse ich mal einfach so auf uns wirken.

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 03/29/2024 02:20 PM

Hallo stella, 

ein schönes Thema.


stella: Hallo Alle, leider werden solch hilfreiche Verhaltensanweisungen Paulus für das Evangelium Jesus Reich Gottes, das mit Jesus Erscheinen am Jordan seinen Anfang nahm höchst selten in den Raum gestellt.

Hach- irgendwie schade, du scheinst ein echt negatives Bild zu haben von anderen Christen, wenn ich mal die letzten deiner Beiträge durchlese. Hoffentlich ändert sich dein Bild über deine Mitgeschwister ins Positive, ich selbst kann das nämlich nicht bestätigen. Ich erlebe meine Mitgeschwister da ganz anders.

Gehst du in einen Hauskreis? Triffst du dich mal zu Bibellesen? Hörst du Predigten? Da wird das überall gemacht, außerdem bestehen die Möglichkeiten auch immer in persönlichen Gesprächen, natürlich als Hinweis: Ist es immer ratsam, selbst offen für Korekturen zu sein und nicht Änderungen Anderer zu fordern. Das habe ich bei Gott gelernt- er fängt immer zuerst bei einem Selbst an.

Zum Thema:


1 Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. 2 Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.

Das allein ist mein täglicher Wegbegleiter. Diese zwei Verse schon sind so sehr hilfreich und lenken den ganzen Alltag.
Ich merke es wirklich so oft am Tag. In der Welt geschieht so viel nach dem Motto "Ich", "Was habe ich davon", "wie hinterlasse ich einen Eindruck", durch die sozialen Medien immer mehr "wie werde ich bekannter" und so weiter. Der ganze Tagesablauf orientiert sich an diesen Fragen.
Wie anders ist da das Leben mit Gott.

Ich meine- wir sind doch hier eh nur ne zeitlang auf der Erde, das ist so wenig im Gegensatz zur Ewigkeit.
Ist da die Investition nicht viel größer, in das Sammeln von noch mehr Ewigkeit-im-Himmel-Verbringer?
Natürlich sind wir hier auf Erden für unseren Körper oder für einzelne Projekte (Familie und Co) zuständig und verantwortlich.
Aber letztendlich geht es doch immer um die Ewigkeit.


12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! 14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.

Das ist auch so tragend für das ganze Leben, wie so manche Verse aus der Bibel.

Übrigens ist mir auch in den letzten Jahren, in dem gefühlt immer mehr geschimpft und gemeckert wird, auch der nächste Vers bekannt geworden: 

15 Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar

Hier steht übrigens nicht: "Seid dankbar, sobald ihr euren Willen bekommen habt" oder "seid dankbar, aber nur, wenn die böse Regierung....."
Diese Entscheidung zur Dankbarkeit ist nicht immer abhängig von äußerlichen Einflüssen, wie so viele Hinweise von Jesus. 
Es sind Entscheidungen, die man aus Liebe und Demut zu Gott bewusst trifft.

Hier habe ich eine alte Dame sehr als Vorbild: Sie ist krank und so gebrechlich, dass sie leider nicht mehr zur Gemeinde kommen kann. Sie ist eine ganz ganz Liebe. Immer, wenn ich sie frage, wie es ihr geht, sagt sie: "Ich will dankbar sein." Und sie hat trotzdem im Moment viele Probleme und Schwindel und so. Diese verdrängt sie nicht, aber sie sagt trotzdem immer zuerst diesen Satz und das finde ich sehr vorbildlich für mich.
Dazu passt auch Philipper 4,6 und 7.

stella: Das sind doch sehr hilfreiche Anleitungen um den alten sündigen Menschen vollkommen ausziehen und den neuen anziehen zu können. Dies damit wir, geschaffen in Christus von Gott dem himmlischen Vater unseres Herrn Jesus zu nurmehr Gute Taten befähigt werden können.


Ja genau. Und es ist immerwieder hilfreich und auch wichtig, dass wir uns diese Dinge regelmäßig in Erinnerung rufen.
Danke für das Eröffnen dieses Threads.


Liebe Grüße; Cleo



Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from Cleopatra on 03/29/2024 02:00 PM

Hallo stella, 

inwiefern passt dein Beitrag zum Threadthema?

Wir wollen ja hier nicht einander unterschiedliche Lehren in jedem Thread verbreiten, sondern schon strukturiert themebezogen im Gespräch bleiben. 

Dein letzter Abschnitt ist ein heftiges Urteil deine Geschwister betreffend. Hoffentlich urteilen da andere gnädiger über dich.

Liebe Grüße, Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: ,,Beginnerbibel“/How to Bibelstudy

from Cleopatra on 03/29/2024 01:56 PM

Hallo Stella, 

also geht es dir um die Worte "Gebote" und "Gesetz", bzw auch um "Gerechte" und "Selbstgerechte"?

Weil das anders übersetzt wurde, ist die Hfa deiner Meinung nach keine Empfehlung für frisch Bekehrte?

LG Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from Cleopatra on 03/29/2024 10:05 AM

Ach, was für eine erheiternde und schöne Erklärung pausenclown, da musste ich wirklich grinsen ;-D

Das muss ich unbedingt demnächst mal weitererzählen, das finde ich sehr gut 

LG Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from Cleopatra on 03/28/2024 12:54 PM

Ja, ich kann dir stella den Tip geben: Du schreibst ja, dass du dich schon lange mit der Bibel beschäftigst, so wie wir übrigens auch: Befasse dich mal damit, wie oft im neuen Testament (vor allem auch von Jesus selbst) das alte Testament zitiert wird.
Und ja gut, wenn du so weiter denken möchtest, ist es natürlich auch dein gutes Recht.

Aber hier sind noch Fragen von pausenclown offen geblieben, ich bin gespannt, was das mit diesem Threadthema zu tun hat:


pausenclown Wie gingen die Juden vor Jesus mit Sünde um?

Ganz grob würde ich sagen: Es gab die Priester zum Thema Sündenvergebung. Allgemein war das Thema "Sünde" denke ich allgegenwärtig, denn das Allerheiligste war immer in der Nähe, später der Tempel. Es gab die Opfertiere und die Feste, die zu bestimmten Situationen und so erinnerten. Grundsätzlich war das Thema "Erinnerung" sehr wichtig, denke ich- das ist so meine freie Interpretation, mein Gefühl.


Ich weiß, dass es bestimmte Sünden gab, deren Gericht nicht die Todesstrafe zB verhängen durfte, aus diesem Grund sind ja damals die Hohepriester mit Jesus zu Pontius Pilatus gegangen, damit dieser die Kreuzigung anordnet. 

Es gab Situationen, in denen Gott direkt reagiert hatte bei Sünden. Daher denke ich auch, dass man damals ehrfürchtiger und vorsichtiger war- auch eine freie Interpretation, denn es gab ja auch die Gewöhnung an Götzendienst und Co.


pausenclown: Hat Gott eine lange oder kurze Nase? Diese Frage ist mein voller Ernst.

Hier zu antworten habe ich zuerst etwas gezögert. Einfach aus Ehrfurcht vor Gott.
Ob Gott eine Nase hat, finde ich nicht in der Bibel, deshalb wäre es meiner Meinung nach reine Interpretation. Zudem sollen wir uns kein Bildnis machen.... Daher kann ich diese Frage nicht beantworten, finde die Lösung aber auch nicht soooooo wichtig 

Liebe Grüße, Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Sind die 613 Gebote böse?

from Cleopatra on 03/28/2024 07:20 AM

Hm, ich lese auch einige Dinge, die so einfach nicht in der Bibel stehen.
Es gibt einige Behauptungen ohne Begründung, bzw genannte Quelle.


Da möchte ich auch eigentlich nicht weiter drauf eingehen, weil es irgendwie die Vorurteile und Falschbehauptungen nur wiederholen würde.

Ich konzentriere mich da mehr auf das Thema dieses Threads, über das wir gerne weiter diskutieren können:

Sind die 613 Gebote böse?

Und ich stelle fest- so, wie ich die Beiträge hier lese, sind sich wohl alle Schreiber überein, dass dem nicht so ist.

Regeln sind nicht zwangsläufig böse, nur, wenn man nicht sofort alle Regeln genaustens verstanden und erklärt bekommen hat.

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5157

Re: Das Neue Testament - jüdisch erklärt

from Cleopatra on 03/27/2024 07:50 AM

Danke Burgen
LG Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  515  |  »  |  Last

« Back to previous page