Religion handgemacht

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3935

Re: Religion handgemacht

von solana am 18.06.2014 14:25

Ja, so ist das mit Traditionen.
Manches, das ursprünglich mal mit einer guten Absicht auf den Weg gebracht wurde, wird im Laufe der Jahrhunderte sinnentfremdet oder gar ganz sinnentleert, verselbständigt sich, wird missverstanden, umgedeutet.....

 

Das betrifft insbesondere die beiden Grosskirchen mit ihrer langen Geschichte und ganz besonders die katholische Kirche mit ihrer viel längeren Geschichte.

Angesichts dieser Situation haben Mitglieder der Grosskirchen, wenn sie selbst "trotzdem" zu einem lebendigen Glauben gefunden haben, nur begrenzte "Wahloptionen".
Dh sie haben nicht die Option (zumindest sehe ich sie nicht), die Kirchen selbst zu "reformieren", alles unbiblische abzuschaffen, tabula rasa machen und nochmal neu nach dem Vorbild der Urgemeinde anzufangen.

Ich sehe nur die Optionen - entweder austreten und sich eine "bessere" Gemeinde suchen oder "drin" bleiben und das Beste draus machen.

Jeder muss das wohl für sich selbst entscheiden; ich bin "drin" geblieben (in der evangelischen Kirche), weil ich auch in den Gemeinden mit weniger "Traditionsvorbelastung" Unvollkommenheit sehe, mit der ich mich auch arrangieren müsste und weil ich die Unvollkommenheit der Grosskirche nicht so "unerträglich" finde, dass ich damit nicht klar kommen könnte.

Wenn ich dich richtig verstehe, willst du, Pausenclown, auch nicht austreten aus der katholischen Kirche, du willst dich aber kritisch mit den Dingen auseinandersetzen, die dich darin stören, die du für unbiblisch ansiehst.
Im Bewusstsein, dass du sie wohl nicht ändern werden kannst.
Darüber "Frust ablassen" in einem öffentlichen Forum, in dem sich auch User zu Hause fühlen, die mit manchen diesen Traditionen noch mehr verbinden als du, kann auf andere ziemlich verletzend wirken.
Und du möchtest doch sicher niemanden verletzen und so schliesse ich mich Läufer an appelliere ich an deine Rücksichtnahme auf schwächere Geschwister.
Gruss
Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von Henoch am 18.06.2014 19:43

Vieleicht interessiert es Euch, was der Herr zu eigenwilligem "Gottesdienst" sagt?

Kol 2
16 So laßt euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate,

17 die doch nur ein Schatten der Dinge sind, die kommen sollen, wovon aber der Christus das Wesen hat.

18 Laßt nicht zu, daß euch irgend jemand um den Kampfpreis bringt, indem er sich in Demut und Verehrung von Engeln gefällt und sich in Sachen einläßt, die er nicht gesehen hat, wobei er ohne Grund aufgeblasen ist von seiner fleischlichen Gesinnung,

19 und nicht festhält an dem Haupt, von dem aus der ganze Leib, durch die Gelenke und Bänder unterstützt und zusammengehalten, heranwächst in dem von Gott gewirkten Wachstum.

20 Wenn ihr nun mit Christus den Grundsätzen der Welt gestorben seid, weshalb laßt ihr euch Satzungen auferlegen, als ob ihr noch in der Welt lebtet?

21 »Rühre das nicht an, koste jenes nicht, betaste dies nicht!«

22 — was doch alles durch den Gebrauch der Vernichtung anheimfällt — [Gebote] nach den Weisungen und Lehren der Menschen,

23 die freilich einen Schein von Weisheit haben in selbstgewähltem Gottesdienst und Demut und Kasteiung des Leibes, [und doch] wertlos sind und zur Befriedigung des Fleisches dienen.

Henoch

Antworten Zuletzt bearbeitet am 18.06.2014 19:44.

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von tefila am 18.06.2014 22:54

Lieber pausenclown,

bestimmt hat dein Thema einen bestimmten Anlass oder Auslöser gehabt.

Aber ein Rundumschlag ohne Bibelstellen ist ja auch nicht so wirklich hilfreich.

Es wäre viel zu klären: Heiligenverehrung, Maria Miterlöserin und Fürsprecherin, Errettetsein durch Menschenhandlungen (Sarkramente), Reliquien (hörte ich heute morgen noch im Autoradio, dass Jesu Windeln gezeigt werden) , Sündenvergebung / Ohrenbeichte allein mittels Priester für z.B. 5 Rosenkränze beten, Wallfahrten zu besonderen Orten u.a.

Aber ich meine, das kann man nur mit Bibelstellen untermauern und im Einzelnen besprechen. Ich sehe das auch so, dass viele Katholiken kaum Gebrauch machen vom Bibellesen.

Und ich glaube, dass Gott den wiedergeborenen Christen in der RKK auch auf den Weg bringen wird, den er gemeindemäßig gehen soll zu Seiner Zeit - hat er bei uns ja auch geschafft.

Antworten

pausenclown

94, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 205

Re: Religion handgemacht

von pausenclown am 19.06.2014 10:55

hi ho,


ähm, ja weiter im text, ich habe ne pn mit einer frage erhalten und stelle diese frage mal hier und beantworte sie auch gleich.

   Offb 16,13
Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;

womit fangen frösche ihre beute ?

meine antwort: gar nicht, heute machen frösche den mund auf und die beute rennt freiwillig in den mund.

ich nehme hier bezug auf eine konferenz, die dieses jahr in den usa war. ich glaube es war eine leiterkonferenz der charismatiker. schon länger gibt es bemühnungen ziwschen der katholischen kirche und charismatikern,z.b. leiter aus dieser ecke werden in katholischen logen zu ritter geschlagen usw.

für diese konferenz hat sich der papst mit einer grussbotschaft zu wort gemeldet und die einheit gefordert, verbrüderung usw. sein abgesandeter und als sprecher auf dieser konferenz, hatte es nicht versäumt die reformation als sünde und von teufel darzustellen, er bekam applaus.

wer das video haben möchte darf sich per pn melden.

wer sich darüber aufregen möchte, auch gut.


lg pausenclown                

Antworten

Laeufer

49, Männlich

  Neuling

Beiträge: 44

Re: Religion handgemacht

von Laeufer am 19.06.2014 15:30

... hatte es nicht versäumt die reformation als sünde und von teufel darzustellen, ...

Letztlich nichts anderes zu erwarten. Traurig ist nur, dass immer mehr (protestantische) Pastoren damit übereinstimmen.

Der Rest spricht für sich selbst. Dazu mein persönliches: .

Herzlichste Segensgrüße

Läufer

Wir alle brauche Gottes Gnade!

Antworten

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von tefila am 19.06.2014 17:59

Pausenclown schrieb: und die einheit gefordert, verbrüderung usw. sein abgesandeter und als sprecher auf dieser konferenz, hatte es nicht versäumt die reformation als sünde und von teufel darzustellen, er bekam applaus.

Ich weiß nicht ob das zum Thema gehört, aber ich formuliere mal meine Frage, so gut oder schlecht ich es verstanden habe, was mir in live der ein oder andere Christ sagte:

Also, man sagte mir, dass der Trend auch in den freien Gemeinden immer mehr zur Ökumene geht. Und die Evangelische Allianz auch eigentlich für die Ökumene wäre. Daher meiden manche Christen schon mal partout Gemeinden, die der Evangelischen Allianz angehören.

Sogar die Heilsarmee stünde in Gefahr, sich mit der RKK zu verbinden.

Ich verstehe diese Besorgnis und das Meiden der Gemeinden gar nicht. Solange man im Gottesdienst und in der Lehre nichts feststellen kann, dass sich der Einfluss tatsächlich auswirkt und ich es mit eigenen Augen sehen kann, dass in "meinem" Gottesdienst fremde Traditionen und ein anderer Geist weht, verstehe ich nicht, warum ich nicht weiter in meine Gemeinde gehen soll?!?  Versteht ihr das? - vielleicht kennt ja einer diese Ansicht oder vertritt sie sogar selber und gibt mir dazu gern noch ein paar Infos, die ich vielleicht nicht bedacht habe.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 19.06.2014 18:00.

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von Henoch am 19.06.2014 20:25

Hallo tefila,

die Gemeinschaft aller Kinder Gottes ist die Einheit Gläubigen. Die weltliche Form einer äußerlichen Einheit von Kirchen hat keine Bedeutung.
Allerdings sind auch nicht alle Kirchgänger Kinder Gottes und auch nicht alle Kirchen predigen im Namen des Herrn, auch wenn sie sich christlich nennen.
Nun sollen wir weggehen von den falschen Lehrern und Propheten, da ist die Bibel ganz klar.

2. Kor 6,
14 Zieht nicht am fremden Joch mit den Ungläubigen. Denn was hat die Gerechtigkeit zu schaffen mit der Ungerechtigkeit? Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis?
15 Wie stimmt Christus überein mit Beliar? Oder was für ein Teil hat der Gläubige mit dem Ungläubigen?16 Was hat der Tempel Gottes gemein mit den Götzen? Wir aber sind der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht (3.Mose 26,11-12; Hesekiel 37,27): »Ich will unter ihnen wohnen und wandeln und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein.«17 Darum »geht aus von ihnen und sondert euch ab«, spricht der Herr; »und rührt nichts Unreines an, so will ich euch annehmen18 und euer Vater sein und ihr sollt meine Söhne und Töchter sein«, spricht der allmächtige Herr (Jesaja 52,11; Hesekiel 20,41; 2.Samuel 7,14).

Deshalb kommt für mich Ökumene nicht in Frage, wenn ich mich mit Kirchen verbünden soll, die längst abgefallen sind...

Henoch

Antworten Zuletzt bearbeitet am 19.06.2014 20:29.

Burgen
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von Burgen am 20.06.2014 16:48

es ist ja eigentlich geschrieben, dass ein wiedergeborener Christ solcherart Gemeinschaften verlassen soll um nicht mitschuldig zu werden. Doch kann ich mich trotzdem nicht dazu entschließen die Landeskirche zu verlassen. Denn welche Alternative bleibt mir?

Am besten wäre es, sich mit einer Handvoll Mitchristen verbindlich Gemeinschaft zu üben.

Doch denke ich, wer von uns kann eine offensichtliche Sichtung für sich durchführen?

Wir sind am Ende der Zeit angekommen. Und alles ist vielmehr durcheinander als damals, wo es auch schon begann.

Wichtig scheint mir zu sein, selber wachsam zu sein, seinen Glauben, sein Fundament stets zu prüfen
und in der Liebe Gottes zu leben und und und

Grüsse
Burgen

Antworten

Henoch
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von Henoch am 20.06.2014 17:25

Hallo Burgen,
ich fand erst auch keine geeignete Gemeinde, bis ich darum betete...
Mehr können wir erst mal nicht tun, denn wir erkennen ja die Gemeinde erst so nach und nach, ob wir uns da wohl fühlen können oder nicht.
Henoch

Antworten Zuletzt bearbeitet am 20.06.2014 17:25.

tefila
Gelöschter Benutzer

Re: Religion handgemacht

von tefila am 20.06.2014 19:25

Henoch schrieb: Deshalb kommt für mich Ökumene nicht in Frage, wenn ich mich mit Kirchen verbünden soll, die längst abgefallen sind...

Liebe Henoch,

darum geht es nicht ganz....

Es gibt Geschwister, die sehen das nur so kommen, WEIL z.B. auch freie Gemeinden der evangelischen Allianz angehören und diese angeblich eine Ökomene mit der RKK befürwortet.

Aber nur weil ja jemand etwas "kommen sieht", was ja Fakt noch gar nicht da ist, kann man doch nicht raten, dass wir auch diese Gemeinden nicht mehr besuchen.
DAS ist es, was mir Sorge macht, ob das so richtig ist.

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum