Bibelklar

Erste Seite  |  «  |  1  ...  24  |  25  |  26  |  27 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Pfingsten, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 03.09.2018 19:58

Cleo: Was verstehst du unter dem Pfingst-wirkenden Christus? Ich kenne nur den Jesus Christus der Bibel, der zu Pfingsten des neuen Testamentes schon wieder im Himmel war.

Ich verstehe es so, das Pfingsten von Christus bewirkt wurde. Nämlich vom Geist Jesu.

Ich habe in diesen 10 Teilen die Problematik von der "Not" bzw "Tugend" der Pfingst-Auswirkungen behandelt.

Wo gibt es mE Schwierigkeiten, wo ist es ein noch heute vollgültiger Segen? -

Vielleicht magst du es dir ja man anhören? Dann können wir uns ja über den Inhalt austauschen.

lG

Antworten Zuletzt bearbeitet am 03.09.2018 19:58.

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 3156

Re: Bibelklar

von Cleopatra am 04.09.2018 07:18

Hallo Pal,
das hatte ich heute Nachmittag vom Handy aus vor.
Muss man vorher alle neun Teile gehört haben, oder kann man da jederzeit einsteigen?
Der Begriff "Pfingst-wirkender Christus" war mir neu und ungewohnt, deshalb habe ich gefragt, aber du bist in Punkto Worten ja eh schon immer sehr kreativ ;-D
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 3156

Re: Bibelklar

von Cleopatra am 04.09.2018 11:34

So, ich habe gerade mal da reingehört.
Ich bin froh, dass du nicht so sehr auf die Person eingehst, denn die AGBs gelten ja nicht umsonst.
Ich habe auch mal gegoogelt, über die Person ist nicht viel zu lesen und das, was ich lese, klingt für mich in die Richtung CHaresmatik (sehr viel Thema Heilung).
Aber einige Dinge, die du sagst, kann ich nicht nachvollziehen.
An einer Stelle sprichst du davon, dass Gott dieser Person mal für eine festgelegte Zeit alle Gaben weggenommen hat.
Deshalb sei Pfingsten aus ihr rausgewesen für diese Zeit.
Pfingsten hat es schon vorher gegeben (auch ein kleiner Hinweis zum "Pfingst-wirkenden Christus).
Die Ausschüttung des heiligen Geistes auf die Apostel geschah an diesem Tag ja. Aber Pfingsten ist ursprünglich ein Fest aus dem alten Testament.
Auch muss man unterscheiden zwischen den Gaben und dem heiligen Geist (so verstehe ich deine Ausführungen "Pfingsten in mir")
Die Gaben kann Gott uns geben und nehmen. WIr selbst aber haben doch garnichts davon, es geht bei den Gaben darum, Gott zu dienen.
Wieso sollte Gott uns dann für eine fest angegebene Zeit die Möglichkeit und Hilfsmittel wegnehmen, um ihm zu dienen?
Die einzige ANtwort, die mir hierfür einfallen würde wäre vielleicht um Demut zu üben, aber das kann man auch ganz anders.
Ca auf Minute 6 sprichst du von "Tu mir auf meine Schwester, .... ich geriet in Wallungen der Liebe, ....das Pfingsterlebnis.... Salbungen, Herrlichkeiten du kannst weggezogen sein im Geist, du kannst fließen in der Freude deines Gottes, du kannst fließen in den Tränen des Geistes, wie Gott es dir gibt..." klingen für mich sehr hm wie soll ich das ausdrücken... emotional und in Richtung Charesmatik- ich sage nur, wie es auf mich wirkt.
Du sprichst mehrmals über die Pfingsterlebnisse. Was meinst du damit? Erlebnisse, in denen wir den heiligen Geist bewusst spüren?
"Bist du krank vor Liebe?" Das fragt deiner Meinung nach Gott, herausgeleitet aus Hohelied 8,5 (übrigens hast du beim zitieren einen Teil rausgelassen im Video)?  .
Was ist in deinen Augen ein "Pfingstzentrum" wie du in der neunten Minute sagst?
Ich bin da ehrlich gesagt nicht so der emotionale Mensch. Muss ich ehrlich zugeben.
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Bibelklar - Pfingsten, eine Not oder eine Tugend?

von Pal am 04.09.2018 21:40

Liebe Cleo... danke für dein feedback... bin gerade im Streß und versuche dir morgen zu antworten.. lG

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Re: Bibelklar

von Pal am 10.09.2018 06:54

Ukraine Reise 2018

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Re: Bibelklar

von Pal am 14.09.2018 20:01

Das Zeugnis eines ehemaligen "Vollblut-Pfingstlers", der sich später völlig dagegen wandte, bis hin zur tragischen Verteuflung.

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4119

Re: Bibelklar

von solana am 19.09.2018 22:06

Hallo Pal

Nachdem ich nun endlich Zeit gefunden habe, einige von den Videos anzusehenn, bin  ich noch mehr zu der Überzeugung gelangt, dass sie als Diskussionsgrundlage einfach viel zu umfangreich sind. Kein Wunder, dass wir da nicht so recht weiter gekommen sind in den entsprechenden Threads.

Mir ist aber etwas aufgefallen und ich dachte, es wäre sicher interessant, diesen Aspekt ganz allgemein zu diskutieren, nämlich die Verbindung von Glaube und Gefühl.

Ausgehend von 2 Sätzen, die du dort sagst:

Wie soll ich denn wachsen im Geist ohne pfingstliche Eindrücke

Gut, man kann lange leben ohne irgendwelche Besonderheiten im Leben und das ist auch nicht mein Fundament. Der Glaube ist mein Fundament, die Liebe, die einmal in mich hineingegeben ist, dieses tiefe Glücksgefühl, dass der Friedensfürst gekommen ist und Einzug genommen hat mit einem glücklichmachenden Regentenstab.

kam in mir die Frage auf, welche Rolle spielen die Gefühle in Bezug auf den Glauben und das geistliche Wachstum?

Mir war bis dahin gar nicht klar, dass du unter "Not" die Abwesenheit besonderer Eindrücke und Gefühle verstehst.
Aber das ist ja ein Thema, das bestimmt viele Menschen beschäftigt: Wie gehe ich damit um, wenn ich von Gott gar nichts "spüre", von seiner Anwesenheit?
Ist er auch dann für mich erreichbar und wie komme ich ihm näher?
Wie erlebe ich Gott in meinem Alltag - in übernatürlichen Erlebnissen? 

Ich bin mir nicht sicher, ob wir in unseren Antworten da übereinstimmen   ....
Aber ich denke, eine Diskussion darüber wäre sicherlich sehr interessant.

Wenn du das auch denkst, könntest du vielleicht einen Thread zu diesem Thema aufmachen und in ein paar Sätzen deine Position dazu vorstellen - als Diskussionsgrundlage? 
Dann hätten alle etwas, worauf sie sich beziehen könnten, nachfragen, gezielt dazu Stellung nehmen usw.
Und du bekämst auf diese Weise auch ein Feedback zu einem wichtigen Punkt deiner Videos.

Kannst es dir ja mal durch den Kopf gehen lassen .... 

Gruss
Solana




angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Re: Bibelklar

von Pal am 20.09.2018 07:17

Liebe Solana, ich schreibe dir dazu eine PN. lG

Antworten

Pal

60, Männlich

  Urgestein

Beiträge: 2506

Re: Bibelklar

von Pal am 21.10.2018 17:47

Ein Fahrstuhl-Fahrt gefällig?

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  24  |  25  |  26  |  27

« zurück zum Forum