Freiheit?

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


pausenclown

90, male

  Motiviert

Posts: 110

Freiheit?

from pausenclown on 04/23/2024 10:27 AM

Hallo.


Quasi das Wort zu Pessah.

Wie ist den nun das Verhältnis von Freiheit und auf der anderen Seite das Gesetz, für uns Juden, oder jüdische Tradition/Theologie?

Pessah die Erinnerung an die Befreiung der Sklaverei. 
In der rabbinischen Theologie geht es meist um die Frage, welches Joch, bzw unter welchem Joch man ist.
Zitat:

Gott sagt: Im ersten Monat sollt ihr das Passafest feiern! Das kann man vergleichen mit einem König, der seinen Sohn aus der Gefangenschaft befreit und dann sagt: Feiert ab jetzt jedes Jahr ein Fest, um den Tag zu feiern, an dem mein Sohn von der Finsternis ins Licht, vom eisernen Joch zum Leben, von der Sklaverei in die Freiheit, und von Gefangenschaft zur Er- lösung fand... So fand Israel von einem Joch aus Eisen zum Joch der Tora.

Hier werden zwei Joche gegenüber gestellt, Sklaverei und Torah.
Jesus greift genau diese Symbolik von einem Joch auf 
Eine weitere jüdische Auslegung ist:

Rabbi Halafta aus Kfar Hananja sagte: Wer das Joch der himmlischen Königsherrschaft auf sich nimmt, der wird frei vom Joch indischer Herrscher und irdischer Belange. Aber wer das Joch der himmlischen Königsherrschaft abwirft, der gerät unter das Joch irdischer Herrscher und irdischer Belange.
Auch hier nimmt Jesus diese Theologie auf und führt diese weiter aus, sicherlich kennt jeder diese Zitate, nimm mein Joch… man kann nur einen Herren dienen usw usw.
Welchen Anteil haben nun Christen an Pessah?
Die Befreiung aus der Sklaverei, nicht der physischen Sklaverei, sondern der Sünde.

Oder wie Paulus im Römerbrief schreibt.
Ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das widerstreitet dem Gesetz in meinem Verstand und hält mich gefangen im Gesetz der Sünde, das in meinen Gliedern ist.

Frei von dem Gesetz der Sünde, um wie Jesus fordert, wer mich liebt, hält meine Gebote.

Shalom Pausenclown 

Reply Edited on 04/23/2024 10:29 AM.

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 304

Re: Freiheit?

from Plueschmors on 04/23/2024 07:56 PM

Hallo Pausenclown,

Wie ist den nun das Verhältnis von Freiheit und auf der anderen Seite das Gesetz, für uns Juden, oder jüdische Tradition/Theologie?

da dieses Forum laut Überschrift ein "Treffpunkt für Christen" ist: Keine Ahnung!



Welchen Anteil haben nun Christen an Pessah?

Für Christen ist Jesus Christus ja das wahre Passalamm: "Schafft den alten Sauerteig weg, auf dass ihr ein neuer Teig seid, wie ihr ja ungesäuert seid. Denn auch unser Passalamm ist geopfert, das ist Christus" (1.Kor 5,7). Wer also mit Jesu Blut bestrichen ist und seinen Leib in rechter Weise ißt, an dem geht Gottes Zorn und Strafe gnädig vorüber. Die Folge dessen ist die Freiheit der Kinder Gottes.

Die Befreiung aus der Sklaverei, nicht der physischen Sklaverei, sondern der Sünde.

Jo, kann man so sagen.

Shalom,
Plueschmors.

"Du, Herr Jesus, bist meine Gerechtigkeit, ich aber bin Deine Sünde. Du hast auf Dich genommen, was mein ist, und mir geschenkt, was Dein ist. Du hast auf Dich genommen, was Du nicht warst, und mir geschenkt, was ich nicht war" (Martin Luther, 1516).

Reply Edited on 04/23/2024 07:56 PM.

pausenclown

90, male

  Motiviert

Posts: 110

Re: Freiheit?

from pausenclown on 04/24/2024 06:33 AM

Hallo Plueschmors.


Ich bin mir bewusst, dass es ein christliches Forum ist.
Nun, die einen Christen interessiert es, was die Wurzeln ihres Glaubens ist, die anderen nicht. 

Auch dessen bin ich mir bewusst.
Die einen möchten z.B. Jesus, die Apostel in ihrem jüdischen Umfeld besser verstehen lernen, die anderen nicht, weil Christen was anderes und neues sind und glauben.
Für mich ist das kein Problem.

Shalom 

Reply Edited on 04/24/2024 06:33 AM.

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1150

Re: Freiheit?

from Burgen on 04/24/2024 07:26 AM



Hallo pausenclown, 

danke für deinen obigen Satz. 

Meine Gedanken sind ziemlich klar: 
Christen neigen dazu das AT mehr oder weniger zu kastrieren. 

Und ja, der neue Bund ab Matthäus gilt auch genauso für die Juden. 
Und Juden sind ebenso unterschiedlich wir Christen. 

Gott Jesus liebt beide und ist für alle den Leidenweg seines irdenen Lebens 
von Anfang bis Ende gegangen um alle zum Vater zu bringen. 

Damals ging es darum, ein Volk als sein eigenes aufzubauen und zu führen. 
Heute geht es um einzelne Menschen - damals, in der Schrift sehen wir, wie 
er einzelne Menschen herausruft, sie zubereitet und beauftragt. 
Aber auch bestraft. 
Und das ist im neuen Bund eben nicht mehr der Fall. 
Für uns Menschen ist es, obwohl Jesus präsent ist, schwer mit einem 
unsichtbaren Gott ständig "umzugehen". 
Doch dafür haben wir ja die ganze Bibel - mit neuen Augen das alte betrachten 
und dann an der Hand mit Jesus weitergehen. 

Beten wir um gute Lehrer, die aus Liebe zu  Gott/Jesus den Menschen die Schrift 
der Liebe und Gnade Gottes öffnen helfen. 
Nichts darin ist dem Zufall überlassen - wir dürfen nach Herzenslust graben, säen, usw. 


Gruß 
Burgen 





Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

pausenclown

90, male

  Motiviert

Posts: 110

Re: Freiheit?

from pausenclown on 04/24/2024 09:35 AM

Hallo Burgen.


Gott hat uns als Volk nicht erwählt zum Selbstzweck, oder weil es ihm langweilig wurde, noch weil es Gott an Kopfschmerzen mangelte, sondern:

1Mo 18,18 Abraham soll doch zu einem großen, mächtigen Volk werden, durch ihn sollen alle Völker der Erde Segen erlangen. 
Nun ist es ja bekannt, wir haben Gott etliche Kopfschmerzen bereitet und unser Versagen usw ist ja gut in der Bibel dokumentiert.

Natürlich ist der Höhepunkt des Segens der Messias/Christus.
Aber genau wie unsere Berufung, Segen für alle Nationen zu sein, haben Christen dieselbe Berufung.
In der Überschrift steht ja, Freiheit?

Wir sind ja nicht Frei von aus auch immer, oder von Gottes Ansprüchen an uns oder?
Sind wir nicht frei, damit wir Gott dienen können?

Trotzdem mache ich nicht das Fass auf, schauen wir mal uns um, ob Gott wieder Kopfschmerzen bekommt.

Lustigerweise habe ich eine Predigt von der Peter Hahne mir angehört, mit dem Thema: Wecke die toten Christenheit.
Lässt sich auf YouTube leicht finden.

Shalom Pausenclown 

Reply Edited on 04/24/2024 09:37 AM.

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1150

Re: Freiheit?

from Burgen on 04/24/2024 03:06 PM



hallo pausenclown, 


pausenclown: Gott hat uns als Volk nicht erwählt zum Selbstzweck, oder weil es ihm langweilig wurde, noch weil es Gott an Kopfschmerzen mangelte, sondern:
1Mo 18,18 Abraham soll doch zu einem großen, mächtigen Volk werden, durch ihn sollen alle Völker der Erde Segen erlangen.
Nun ist es ja bekannt, wir haben Gott etliche Kopfschmerzen bereitet und unser Versagen usw ist ja gut in der Bibel dokumentiert.
Natürlich ist der Höhepunkt des Segens der Messias/Christus.
Aber genau wie unsere Berufung, Segen für alle Nationen zu sein, haben Christen dieselbe Berufung.
In der Überschrift steht ja, Freiheit?


habe ich nie behauptet, das das Volk zum Selbstzweck erwählt worden ist. 
Gott ist bis heute nicht mit seinem Augapfel-Volk 'fertig'. Wie mit dem einzelnen Menschen ebenfalls, sei er Jude oder Christ. 

In einem Sonderheft: Faktencheck # 8 ist zu lesen: Ist Frieden möglich? 
Eines Tages wird Israel gemeinsam mit Ägypten und Assyrien ein Segen für die Welt sein. Das verspricht uns die Bibel bei Jesaja 19,24-25.

Mehr unter www.icej.de  dem 'Deutscher Zweig' : Internationale christliche Botschaft Jerusalem 

Wenn die Zahl der Heiden voll sein wird, wird Gott sich wieder unvermindert dem Volk Israel zuwenden. So wird es jedenfalls gelehrt. 

Interessant ist auch, dass Jerusalem samt Israel die einzige funktionierende Demokratie im Nahen Osten ist, und seit der Neugründung 1948 nach wie vor vom Umfeld her vernichtet werden soll. 
Übrigens, Jakob wurde umbenannt zu Israel. Das Land umfasst alle 12 Stämme namentlich. 
Der Name Palästina für Jordanien wurde willkürlich erfunden im Rahmen des Nachkriegsabkommen. 

Das Heft Israel im Faktenchek von A - partheit bis Z-ionismus kam heute zusammen mit dem Programmheft von Bibeltv und ist wirklich sehr klar, deutlich und interessant. 

Werde im anderen Thread weiterschreiben: Israel braucht unser Gebet ... 


Gruß 
Burgen 






Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

pausenclown

90, male

  Motiviert

Posts: 110

Re: Freiheit?

from pausenclown on 04/24/2024 04:29 PM

Hallo Burgen 

Und ich habe nie behauptet, daß du das behauptet hast 😉.

Es war nur eine Ergänzung von meiner Seite.

Shalom 

Reply

« Back to forum