Gemeinsamkeit im Alltag

Erste Seite  |  «  |  1  ...  30  |  31  |  32  |  33  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Burgen

-, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1559

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von Burgen am 07.11.2018 09:15

O weia, und das alles an einem Tag ...

Ja, du bist wirklich gesegnet in dem, dass du so eine praktische und liebevolle Familie zugehörig bist, hast.

—-
Die kleine Hündin ist echt knuddelig. Ist sie schon im Zahnwechsel? Bei uns war damals nichts zu bemerken. Manche sammeln ja die kleinen Zähnchen ..., auch ihrer Kinder. Mir gefallen auch besonders die Pfoten! Bei meinem jetzigen Hund stehen ja die Krallen so weit hervor. Beim Pflegehund auch. Jedoch beim Schäferhund und auch beim Dackel Bodo damals, sahen die Vorderpfoten ähnlich Deinem Hündin aus. Und manchmal ruhte die kleine große Pfote vertrauensvoll in meiner Hand.
Bei den Katzen ist es der Schwanz, der ganz locker in der Hand uns miteinander verbindet. Sogar bei der kleinen weißen Kratzbürste. Bei ihr muss man auch nach 10 Jahren (jetzt 14J) dann doch aufpassen, keine gewischt zu bekommen, wenn sie genug hat. Es ist so schön, wie auch zwischen Mensch und Tier Vertrauen gepaart mit glücklich sein aneinander zum Tragen kommen kann.

Wir brauchen ein Ziel, wohin Gott uns verändern soll - ist gerade zu hören.
Das macht doch nachdenklich, dass es auch wichtig ist, zu wissen, dass Gott uns an ein Ziel hin bringen will.
Wir können nicht um Heilung beten und ungesund leben ... . Erwarte wirklich Gutes. Also in guter Erwartung leben, da ist das Denken mit gemeint.

Damit scheint nun nicht nur draußen die Sonne, sondern auch in mir. Bei Gott ist alles möglich. Hebr 11,1

Habt alle einen guten (sonnigen) Tag.

Gruß
Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Antworten

ELISABETHA

70, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 89

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von ELISABETHA am 07.11.2018 10:59

Guten Morgen zusammen.
Gestern im Hauskreis kam die Frage auf
,"Jesus will mit dem was du bist und hast größere Dinge als bis her tun.
Bist du bereit dazu." 
Ich Antwortete das ich mit 70 Jahren nichts mehr tun kann,das es für mich nichts 
mehr zu tun gibt.Durch Gespräche der anderen habe ich dann Erfahren ,das ich bis ans Ende immer noch
bereit sein darf für etwas neues.Und das es noch nicht zu Ende ist ,denn Gott gibt mir soviel auf ,wie ich Tragen kann .
Und das ist immer auch eine Herrausforderung für mich.

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 3156

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von Cleopatra am 08.11.2018 07:29

Ja, du bist wirklich gesegnet in dem, dass du so eine praktische und liebevolle Familie zugehörig bist, hast.

Ja liebe Burgen, ich bin auch sehr dankbar, dass ich diese Familie habe.
Durch schwere Zeiten sind wir zusammengeschweißt.
Liebe Elisabetha, das denke ich auch.
Jese Zeit hat andere Aufgaben.
Je älter man wird, umso mehr bestaune ich persönlich das Wissen und das Können dieser Personen.
Zum Beispiel bin ich ja Freitags immer in der Suppenküche.
Was ich da alles von den älteren lerne, ist enorm.
Sei es Küchenrezepte und Tips, oder im Gespräch das Wissen.
Ich denke, dass eben auch gerade das Thema "Geduld" wir sehr gut lernen können von den älteren.
Eine ganz liebe Schwester im Herrn hat auch hier im Alter geholfen mit ihrer Liebe, ihrer Geduld und ihrer tollen Art.
Ich dneke auch, Gott gebraucht uns. Ihm sind wir nie unnütz.
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4119

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von solana am 08.11.2018 08:53

Liebe Burgen, ich weiss nicht genau, wann der Zahnwechsel bei Hunden ist.

Aber ihre Zähnchen übt sie sehr fleissig, nicht immer an den dafür vorgesehenen Kauknochen, am liebsten an Schuhen, Strümpfen, Hosenbeinen, Jackenzipfel, Möbeln oder meiner Hand .....

 

Ja, liebe Cleo, gerade in solchen Situationen ist es toll, zu erleben, wie die Familie zusammenhält.

Leider ist das keine Selbstverständlichkeit, aber um so schöner, wenn man es dann erleben darf.

 

Liebe Elisabetha, je älter ich werde, um so wichtiger erscheint mir das, was Gott in mir tut gegenüber dem, was ich tue und zustande bringe. Indem ich Gott diene, wirkt er in mir und verändert mich dadurch - das scheint mir ein viel wichtigeres Ziel zu sein, als das, was ich durch diesen Dienst erreichen kann.

Gott ist nicht darauf angewiesen, dass wir etwas für ihn leisten.

Es ist vielmehr ein Geschenk an uns, dass er uns an seinem Werk mitarbeiten lässt und uns dadurch grossen Segen schenkt. Deshalb dürfen wir einfach in Freude und Dankbarkeit mitmachen, ganz ohne Leistungsdruck.

 

Liebe Grüsse

Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

ELISABETHA

70, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 89

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von ELISABETHA am 08.11.2018 17:09

Danke euch und ich sehe es genau so
Ich gehe jetzt in ein Konzert.Es werden dort Jüdische Lieder und andere Lieder
Gespielt und Gesungen.

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1559

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von Burgen am 08.11.2018 17:51

Liebe Elisabetha
da wünsche ich dir viel Freude und Hörgenuß während dem Konzert und dass die gute Stimmung noch lange dich begleiten und erfüllen möge.

LG
Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  Urgestein

Beiträge: 1559

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von Burgen am 08.11.2018 18:02

Liebe Solana

so genau weiß ich den Zeitpunkt des Zahnwechsels auch nicht so genau.
Denke aber, dass dies jetzt quasi nahtlos in einander übergeht.

Ein jetzt alter Großpudel bekommt aus dem Futterladen sowas wie einen Knochendöner.
Das Ding ist sooo hart und wird vom Herrchen mit einer Säge in zwei Hälften gebracht.
Ua, damit der Ring sich nicht um die Zähne und einschließlich Zunge stülpt.
Und dieses Knochengetüm wird von dem alten Hundeherrn total gerne gekaut und gefressen.

Gesehen habe ich auch schon so etwas wie ein Stück hartes Holz oder Geweihknochen.
Jedenfalls erinnert es mich daran, ist ganz leicht in der Hand und ähnlich einem Kauknochen geformt.
Eben wie ein Stock ohne Spitze, ist aber kein Stock.

Trixi kaut rohe Rinderbrustknochen. Oder abends ihre zwei rohen Hühnerhälse.
(Aber nicht von euren Haushühnern - denk nicht mal daran )
Tiefgekühlt für Hundefutter. Die Enten - u. Putenhälse für einen großen Hund sind besser geeignet.
Allerdings muss der Hund dieses erst lernen, denn Putenknochen sind ganz schön hart und spitz, wenn es kein Hals ist.

LG
Burgen

Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unseren Gebeten, indem wir unablässig gedenken ... 1.Thess 1,2

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 3156

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von Cleopatra am 09.11.2018 07:38

Also mein Hund bekommt meißtens Rinderhautknochen, da diese Kalorienarm sind.
Geweih mag er nicht, es gibt auch eine Wurzel, die lange anhällt, leider mag meiner die auch nicht.
Ich denke gerade- für Hundehnichthaber hört sich das bestimmt alles total ekelig an, für mich ist das schon ganz normal geworden ;-D
Mein Hund hat mit ca einem halben Jahr gezahnt glaube ich.
Aber Schuhe und so waren Tabu- die habe ich lange Zeit in der Hundefreien Küche aufbewahrt und immer etwas zum Kauen eben da gehabt.
Heute tue ich meißtens Abends ins Futter noch Möhren rein.

Die sind im Weg und sorgen so, dass nicht zu schnell gefressen wird und anschließend sind sie super als Kalorienarmer Nachtisch.
Solana, dein Mädel wird aber sehr groß, oder?
Heute ist wieder Suppenküche, ich freue mich riesig.
Eine Besucherin war Krankkenschwester, sie hat immer total gute Ideen und hat ihre Station vor allem um Weihnachten rum super versorgt.
Sie hatte oft Nachtdienst und hat Jahrelang die Adventskränze gemacht.
Niemand hatte vermutet, von wem diese wunderschönen Kränze immer kamen, sie hatte die immer still und leise platziert.
Ist das nicht süß?
Gerade diese leisen, im Hintergrund geschehenden Tätigkeiten- ohne Lob zu erwarten, einfach, in Liebe hergestellt, ich finde, das hat besonderen Wert.
Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 4119

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von solana am 09.11.2018 10:19

Ja, so etwas ist besonders schön, was im Verborgenen getan wird und woran sich alle freuen können.

 

Der Hund wird wahrscheinlich recht gross, ja. Ich hoffe, dass sie nicht ganz die Grösse vom Vater geerbt hat, denn sie ist jetzt schon manchmal kaum zu bändigen, wenn sie ihre wilden 5 Minuten hat ... wenn dann nicht nur ein kleiner Hund mit 12,5 kg und 40 cm Schulterhöhe da rumtobt, sondern ein 50 kg oder mehr Koloss ....

 

Schuhe darf sie natürlich nicht zerbeissen, auch nicht meine Hände oder die Möbel .... Bisher war nur ein Beisssschaden zu beklagen: Das Kabel vom Aussenthermometer. Das hatte ich hochgeklebt, damit sie nicht dran kommt, das Klebeband hatte sich aber gelöst.

 

Bisher hat sie nur kleine Babykauknochen, die auch leicht unters Sofa rutschen. Dann versucht sie, an der Stelle den Boden aufzugraben, um ihn wieder vor zu holen .....

Ich werde ihr etwas Grösseres besorgen.

 

Gestern ist sie am Fluss durch irgendwelche Büsche gestreift, die furchtbar widerborstige Samenkapseln haben, die fast nicht aus dem dicken Welpen-Plüschfell raus zu kriegen sind. Die hingen vor allem am Hals und unter den Achseln, wo sie mit der Schnauze fast nicht hin kam ... das war eine Tortur, die zu entfernen ... Eine musste ich rausschneiden.

 

Jetzt soll es wieder sehr mild werden, bis 20 Grad warm, aber auch sehr windig.

 

Habt alle einen schönen Tag.

Liebe Grüsse

Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

ELISABETHA

70, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 89

Re: Gemeinsamkeit im Alltag

von ELISABETHA am 09.11.2018 11:59

Danke Burgen.Es war ein Genuß gestern .Ein Geigenspieler und eine Frau am Klavier.
War wirklich hervorragend der Musik Abend

.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.11.2018 12:03.
Erste Seite  |  «  |  1  ...  30  |  31  |  32  |  33  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum