Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


stella55

68, female

  Neuling

Posts: 50

Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from stella55 on 03/29/2024 12:03 PM

Hallo Alle, leider werden solch hilfreiche Verhaltensanweisungen Paulus für das Evangelium Jesus Reich Gottes, das mit Jesus Erscheinen am Jordan seinen Anfang nahm höchst selten in den Raum gestellt. 

Die Überschrift beim 3. Kapitel des Kolosserbriefes heisst DER ALTE UND DER NEUE MENSCH. so ganz passend zu Paulus Worten, ist jemand in Christus ist das Alte vergangen, alles ist neu geworde.


1 Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. 2 Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. 
3 Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. 4 Wenn aber Christus, euer Leben, offenbar wird, dann werdet ihr auch offenbar werden mit ihm in Herrlichkeit. 

5 So tötet nun die Glieder, die auf Erden sind, Unzucht, Unreinheit, schändliche Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist. 6 Um solcher Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Kinder des Ungehorsams. 7 In dem allen seid auch ihr einst gewandelt, als ihr noch darin lebtet. 

8 Nun aber legt auch ihr das alles ab: Zorn, Grimm, Bosheit, Lästerung, schandbare Worte aus eurem Munde; 9 belügt einander nicht; denn ihr habt den alten Menschen mit seinen Werken ausgezogen 10 und den neuen angezogen, der erneuert wird zur Erkenntnis nach dem Ebenbild dessen, der ihn geschaffen hat.

11 Da ist nicht mehr Grieche oder Jude, Beschnittener oder Unbeschnittener, Nichtgrieche, Skythe, Sklave, Freier, sondern alles und in allen Christus.

12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! 14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit. 

15 Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar. 16 Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen. 17 Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.

Im selben Sinn geht es Paulus auch um den für das Evangelium Reich Gottes Gesinnungswandel (metanoia genau übersetzt heisst ja SINNESWANDEL, Aenderung des Sinns) also von fleischlich zu geistliche. Verse 8-10 sind ja sinngemäss mit Galater 5, 19-21 kompatibel,21Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben.desgleichen Kolosser 3,12-14 mit Galater 5,22/23.  Sehr eindrücklich finde ich die Fortsetzung im Galaterbrief

24 Die aber Christus Jesus angehören, die haben ihr Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden. 25 Wenn wir im Geist leben, so lasst uns auch im Geist wandeln.


Das sind doch sehr hilfreiche Anleitungen um den alten sündigen Menschen vollkommen ausziehen und den neuen anziehen zu können. Dies damit wir, geschaffen in Christus von Gott dem himmlischen Vater unseres Herrn Jesus zu nurmehr Gute Taten befähigt werden können. 

lg Stella

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5188

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 03/29/2024 02:20 PM

Hallo stella, 

ein schönes Thema.


stella: Hallo Alle, leider werden solch hilfreiche Verhaltensanweisungen Paulus für das Evangelium Jesus Reich Gottes, das mit Jesus Erscheinen am Jordan seinen Anfang nahm höchst selten in den Raum gestellt.

Hach- irgendwie schade, du scheinst ein echt negatives Bild zu haben von anderen Christen, wenn ich mal die letzten deiner Beiträge durchlese. Hoffentlich ändert sich dein Bild über deine Mitgeschwister ins Positive, ich selbst kann das nämlich nicht bestätigen. Ich erlebe meine Mitgeschwister da ganz anders.

Gehst du in einen Hauskreis? Triffst du dich mal zu Bibellesen? Hörst du Predigten? Da wird das überall gemacht, außerdem bestehen die Möglichkeiten auch immer in persönlichen Gesprächen, natürlich als Hinweis: Ist es immer ratsam, selbst offen für Korekturen zu sein und nicht Änderungen Anderer zu fordern. Das habe ich bei Gott gelernt- er fängt immer zuerst bei einem Selbst an.

Zum Thema:


1 Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. 2 Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.

Das allein ist mein täglicher Wegbegleiter. Diese zwei Verse schon sind so sehr hilfreich und lenken den ganzen Alltag.
Ich merke es wirklich so oft am Tag. In der Welt geschieht so viel nach dem Motto "Ich", "Was habe ich davon", "wie hinterlasse ich einen Eindruck", durch die sozialen Medien immer mehr "wie werde ich bekannter" und so weiter. Der ganze Tagesablauf orientiert sich an diesen Fragen.
Wie anders ist da das Leben mit Gott.

Ich meine- wir sind doch hier eh nur ne zeitlang auf der Erde, das ist so wenig im Gegensatz zur Ewigkeit.
Ist da die Investition nicht viel größer, in das Sammeln von noch mehr Ewigkeit-im-Himmel-Verbringer?
Natürlich sind wir hier auf Erden für unseren Körper oder für einzelne Projekte (Familie und Co) zuständig und verantwortlich.
Aber letztendlich geht es doch immer um die Ewigkeit.


12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! 14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.

Das ist auch so tragend für das ganze Leben, wie so manche Verse aus der Bibel.

Übrigens ist mir auch in den letzten Jahren, in dem gefühlt immer mehr geschimpft und gemeckert wird, auch der nächste Vers bekannt geworden: 

15 Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar

Hier steht übrigens nicht: "Seid dankbar, sobald ihr euren Willen bekommen habt" oder "seid dankbar, aber nur, wenn die böse Regierung....."
Diese Entscheidung zur Dankbarkeit ist nicht immer abhängig von äußerlichen Einflüssen, wie so viele Hinweise von Jesus. 
Es sind Entscheidungen, die man aus Liebe und Demut zu Gott bewusst trifft.

Hier habe ich eine alte Dame sehr als Vorbild: Sie ist krank und so gebrechlich, dass sie leider nicht mehr zur Gemeinde kommen kann. Sie ist eine ganz ganz Liebe. Immer, wenn ich sie frage, wie es ihr geht, sagt sie: "Ich will dankbar sein." Und sie hat trotzdem im Moment viele Probleme und Schwindel und so. Diese verdrängt sie nicht, aber sie sagt trotzdem immer zuerst diesen Satz und das finde ich sehr vorbildlich für mich.
Dazu passt auch Philipper 4,6 und 7.

stella: Das sind doch sehr hilfreiche Anleitungen um den alten sündigen Menschen vollkommen ausziehen und den neuen anziehen zu können. Dies damit wir, geschaffen in Christus von Gott dem himmlischen Vater unseres Herrn Jesus zu nurmehr Gute Taten befähigt werden können.


Ja genau. Und es ist immerwieder hilfreich und auch wichtig, dass wir uns diese Dinge regelmäßig in Erinnerung rufen.
Danke für das Eröffnen dieses Threads.


Liebe Grüße; Cleo



Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1176

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Burgen on 03/29/2024 04:44 PM



Nun - schon in der Schule lasen wir damals AT und NT gleichwertig, wenn auch natürlich anders als heute. Damals hatte zB ich die Schulbibel und zuhause die alte Luther, die schon meine Tante in ihrem Leben las. 

Und jetzt, stella, bin vorhin hängen geblieben bei deinen Bibelstellen, bei Kolosser 3,2 und von dort den 3 Parallelstellen in Luth 84 

Mt 6, 33: a) Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, b) so wird euch das alles zufallen. 

zu a) Römer 14,17 
zu b) 1.Könige 3,13   Ps 37,4.25  

:::
Römer 14,17 

Denn das Reich Gottes ist nich Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist. 
::: 
1.König 3,13 (1-15)  Salomos Gebet um Weisheit 

Und dazu gebe ich (Gott) dir, worum du nicht gebeten hast, nämlich Reichtum und Ehre, so dass deinesgleichen keiner unter den Königen ist zu deinen Zeiten. 
(Er war der reichste Mann auf Erden damals, hatte jedoch nicht langes Leben bekommen) 
::: 

Ps 37,4.25  Das scheinbare Glück der Gottlosen

4 Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben , was dein Herz wünscht. 

25 Ich bin jung gewesen und alt geworden und habe noch nie den Gerechten verlassen gesehen und seine Kinder um Brot betteln. 


Es ist doch so wunderbar zu lernen von den Vorvätern des Wortes Gottes - hier die Sorgen betreffend. 




Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 315

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Plueschmors on 03/30/2024 02:07 PM

Hallo Stella,

...leider werden solch hilfreiche Verhaltensanweisungen Paulus für das Evangelium Jesus Reich Gottes, das mit Jesus Erscheinen am Jordan seinen Anfang nahm höchst selten in den Raum gestellt.

ein bißchen zu allgemein, finde ich. Von wem genau sprichst Du? Also mir begegnet jeder biblische Text regelmäßig. Oder meinst Du, gerade dieser Text sollte häufiger betrachtet werden? Dann würden allerdings andere wieder seltener behandelt.

Das sind doch sehr hilfreiche Anleitungen um den alten sündigen Menschen vollkommen ausziehen und den neuen anziehen zu können.

"Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist" erlebe ich gerade jetzt zu Ostern sehr deutlich. Es ist für mich mittlerweile ein rein geistliches Fest. Der ganze weltliche Tand geht inzwischen völlig an mir vorbei. Ich freue mich auf die Gottesdienste, die Lesungen, die Gebete, das Anschauen Jesu. Mehr brauche ich nicht. 

Dies damit wir, geschaffen in Christus von Gott dem himmlischen Vater unseres Herrn Jesus zu nurmehr Gute Taten befähigt werden können.

Eine ganz gute Idee für die bevorstehende Osterzeit: Jeden Tag etwas anziehen, was einen gut und angenehm kleidet. Morgen das Erbarmen, übermorgen die Freundlichkeit, am Dienstag die Demut im Fokus usw. Und irgendwann wird einem dieses tägliche Anziehen zur zweiten Haut. 

Lieben Dank und frohe Ostern!

Plueschmors.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply

stella55

68, female

  Neuling

Posts: 50

Re: Paulus Verhaltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from stella55 on 03/30/2024 07:41 PM

Hallo Plüschmors

 

Zitat Plüschmors:..ein bißchen zu allgemein, finde ich. Von wem genau sprichst Du? Also mir begegnet jeder biblische Text regelmäßig. Oder meinst Du, gerade dieser Text sollte häufiger betrachtet werden? Dann würden allerdings andere wieder seltener behandelt.

Ich weiss nicht ob Du das Bibeltzitatensammelsurium kennst, wo Gottsuchenden -suggestiv- eingeredet wird,  sie seien allesamt Sünder  

Römer 3,10 wie geschrieben steht: »Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer. 11 Da ist keiner, der verständig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt. 12 Alle sind sie abgewichen und allesamt verdorben. Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer.

Obige Worte handeln von den Toren, Psalm 14 oder 53. Gerechte gab es schon mehrere im AT, auch die Gutes taten.  Und wenn man sieht wieviele Freiwilligenarbeit gleistet wird....da ist es doch eine Ungerechtigkeit gerade  gegenüber solchen Arbeitern im Weinberg zu Gotteslohn
Auch. Jesus unterescheidet zwischen Sündern und Gerechten.  Und Johannes, der sich ja nachweislich das durch Jesus Christus offenbarte Gottverständnis zu eigen machte.
1Joh 3,7 Kinder, lasst euch von niemandem verführen! Wer die Gerechtigkeit tut, der ist gerecht, wie auch jener gerecht ist.

Auch liest man teilweise in christlichen Foren (hier habe ich es glücklicherweise nicht gefunden) dass anhand nachfolgenden Worten Paulus über etwas was IHN PERSÖNLICH betraf und auch nur von kurzer Dauer war...das erginge jedem so, und das zeitlebens.

Römer 7,18 Denn ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch[1], nichts Gutes wohnt. Wollen habe ich wohl, aber das Gute vollbringen kann ich nicht. 19 Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich.
Es war ja für Paulus schon eine krasse, bewundernswerte Umstellung vom Christenverfolger, zum verfolgten Christen. Darum finde ich es vollkommen unfaier ihm gegenüber -gewiss gegen seinen Willen- solche Worte zu missbrauchen andern einzureden es sei bei ihnen auch so und werde es immer sein.

Dabei lernen gerade Viele an Jüngerschaft Jesus Interessierte (um nurmehr gottgefälliges Leben in Christus eingehen und beibehalten zu können)  anhand der weisen Worte des Apostel Paulus z.B. in Kolosser 3 sich gar, allmählich bis gänzlich zu einer neuen Kreatur in IHM zu verändern, wo der alte Mensch ausgezogen und der neue, geläuterte angezogen wurde.

Zitat Plüschmors Eine ganz gute Idee für die bevorstehende Osterzeit: Jeden Tag etwas anziehen, was einen gut und angenehm kleidet. Morgen das Erbarmen, übermorgen die Freundlichkeit, am Dienstag die Demut im Fokus usw. Und irgendwann wird einem dieses tägliche Anziehen zur zweiten Haut.

Und dann fühlt man sich täglich rundum wohl in seiner (2.) Haut.  passende Worte finden wir im Querverweis zu Kolosser 3,10

Eph 4,24 und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Auch Dir besinnliche Ostern, lg Stella

 

Reply Edited on 03/30/2024 07:45 PM.

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5188

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 04/01/2024 08:51 AM

Guten Morgen, 

ich merke, wie wichtig es ist eben sich mit der ganzen Bibel (auch mit dem ganzen neuen Testament) zu beschäftigen.
Gestern hatte ich ein tolles Gespräch mit einer lieben Christin und wir waren uns auch einig, wie wichtig es ist, die Bibel zu kennen, um eben schnell auch Dinge zu erkennen, die nicht richtig (oder anfangen mit einem Halb-richtig....) sind. Wie schnell können da neue Lehren entstehen, schon in den Briefen wird da viel vor gewarnt.

Hier in diesem Thread wollen wir uns ja auf die positiven Verhaltensanweisungen konzentrieren, deshalb will ich auf die auch nur antworten:

Pluesmors: Eine ganz gute Idee für die bevorstehende Osterzeit: Jeden Tag etwas anziehen, was einen gut und angenehm kleidet. Morgen das Erbarmen, übermorgen die Freundlichkeit, am Dienstag die Demut im Fokus usw. Und irgendwann wird einem dieses tägliche Anziehen zur zweiten Haut.

Das finde ich eine ganz tolle Idee! 

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 315

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Plueschmors on 04/01/2024 11:56 AM

Hallo Stella,


Ich weiss nicht ob Du das Bibeltzitatensammelsurium kennst, wo Gottsuchenden -suggestiv- eingeredet wird, sie seien allesamt Sünder.

warum sollte man denn Gott suchen, wenn man keine Sünde empfinden würde? Das ist doch eher das Merkmal gottloser Menschen, daß sie Sünde nur als Kavaliersdelikt betrachten oder dahingehend belächeln, daß sogar Werbung damit möglich ist, als wäre Sünde sogar zutiefst menschlich wie Hunger oder Durst. Aber wehe, wenn man gottlosen Menschen das wahre Wesen der Sünde vorhält und sie tadelt... Weh, das kann keiner leiden.

Also daß Sünde in uns Menschen ist, das brauche ich nicht zuerst der Tageszeitung zu entnehmen, das finde ich auch bei der regelmäßigen Selbstbetrachtung. Ich bleibe immer zurück und tue oft nicht oder oft nicht gern, was Gottes Wort fordert. Die Bibel lehrt durchs Gesetz ja unser Unvermögen zum Guten. So führt das Gesetz ja auch zum Evangelium.

Gerechte gab es schon mehrere im AT, auch die Gutes taten. Und wenn man sieht wieviele Freiwilligenarbeit gleistet wird....

Was verstehst Du denn unter "gerecht"? Manche denken philosophisch, "gerecht" sei der, dem es gelingt, sich mehr oder weniger selbst zu vervollkommnen anhand eines vorbildlich gerechten Menschen. Hier könnte man anhand der Bibel sich tatsächlich "Anweisungen" rausschreiben und versuchen, sich damit selbst mehr und mehr zu optimieren wie ein Computerprogramm. "Selbstoptimierung" ist ja heutzutage auch die Religion der Stunde. Unzählige Apps sollen Menschen dabei "helfen", richtig zu steuern und Fehltritte zu vermeiden. Problem ist hier allerdings, daß der Mensch - noch! - kein Computer ist. Soweit zur Philosophie.

In der Bibel begegnet mir Gerechtigkeit anders: "Er sagte aber zu einigen, die überzeugt waren, fromm und gerecht zu sein, und verachteten die andern, dies Gleichnis: Es gingen zwei Menschen hinauf in den Tempel, um zu beten, der eine ein Pharisäer, der andere ein Zöllner. Der Pharisäer stand und betete bei sich selbst so: Ich danke dir, Gott, dass ich nicht bin wie die andern Leute, Räuber, Ungerechte, Ehebrecher, oder auch wie dieser Zöllner. Ich faste zweimal in der Woche und gebe den Zehnten von allem, was ich einnehme. Der Zöllner aber stand ferne, wollte auch die Augen nicht aufheben zum Himmel, sondern schlug an seine Brust und sprach: Gott, sei mir Sünder gnädig! Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt hinab in sein Haus, nicht jener. Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden" (Lk 18,9-14).

Hier ist nicht der - im philosophischen Sinne! - Gerechte gerecht, sondern der sich als unvermögender Sünder erkennt. Die Selbstsicherheit des Pharisäers verzerrt dessen Gerechtigkeit, vor der der Zöllner bewahrt wird dadurch, daß er sich selbst mißtraut und stattdessen alles Vertrauen auf die Gnade und Barmherzigkeit Gottes setzt. Und das ist der biblische Sinn des Wortes "gerecht": Nichts, was ich tue, ist gut in sich selbst, da es nur allzu oft aus einem bösen, blinden, finsteren, irrenden, trotzigen und verzagten Herzen kommt; aber in allem, was ich tue, kann Gott verherrlicht werden kraft der Geborgenheit in ihm, kraft der Freiheit, die er schenkt, kraft seiner Auferstehung, die alles verwandelt. Nicht unsere Werke machen uns gerecht, sondern Gottes. Erst wenn Gott in uns ist, dann ist der Teufel fort. Halleluja! Frohe Ostern!



Die von Dir erwähnte "Freiwilligenarbeit" z.B. kann ja auch durch Ruhmsucht und Geltungsdrang motiviert sein und ist damit in sich nicht gut. 

Es war ja für Paulus schon eine krasse, bewundernswerte Umstellung vom Christenverfolger, zum verfolgten Christen. Darum finde ich es vollkommen unfair ihm gegenüber...

Ich denke, Paulus hat seinen Zustand und den Zustand aller Menschen sehr klar und deutlich gesehen und hat sich nicht gescheut, allein dem Herrn zu vertrauen: "Wir alle [...] waren Kinder des Zorns von Natur wie auch die andern" (Eph 2,3).

"Der Mensch, vom Weibe geboren, lebt kurze Zeit und ist voll Unruhe, geht auf wie eine Blume und welkt, flieht wie ein Schatten und bleibt nicht. Doch du tust deine Augen über einen solchen auf, dass du mich vor dir ins Gericht ziehst. Kann wohl ein Reiner kommen von Unreinen? Auch nicht einer!" (Hiob 14,1-4).

Gott sei gelobt, daß sein Werk durch das Werk unseres Herrn Jesus Christus in uns zum Wirken kommt. "Nicht uns, HERR, nicht uns, / sondern deinem Namen gib Ehre um deiner Gnade und Treue willen!" (Ps 115,1).

Liebe Grüße und Segen,
Plueschmors.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1176

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Burgen on 04/01/2024 05:46 PM



stella: Römer 7,18 Denn ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch[1], nichts Gutes wohnt. Wollen habe ich wohl, aber das Gute vollbringen kann ich nicht. 19 Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich. 

Es war ja für Paulus schon eine krasse, bewundernswerte Umstellung vom Christenverfolger, zum verfolgten Christen. Darum finde ich es vollkommen unfaier ihm gegenüber -gewiss gegen seinen Willen- solche Worte zu missbrauchen andern einzureden es sei bei ihnen auch so und werde es immer sein. Dabei lernen gerade Viele an Jüngerschaft Jesus Interessierte (um nurmehr gottgefälliges Leben in Christus eingehen und beibehalten zu können) anhand der weisen Worte des Apostel Paulus z.B. in Kolosser 3 sich gar, allmählich bis gänzlich zu einer neuen Kreatur in IHM zu verändern, wo der alte Mensch ausgezogen und der neue, geläuterte angezogen wurde.

Hallo Stella und alle,  

der Römerbrief gilt ja als Paulus 'Meisterwerk', sehr sehr anspruchsvoll und schwer zu verstehen - dieses sagte auch Petrus ohne Neid. 
Deswegen ist doch nicht unfair sich, teilweise über Jahre mit dem Brief an die Römer zu beschäftigen. Währenddessen erhält vermutlich jeder jedes Jahr mehr oder neue Einsichten und Verständnis zu diesem Inhalt. 

ZB diese krasse, bewundernswerte Umstellung vom Christenverfolger zum verfolgten Christen erfährt mehr oder weniger krass jeder wiedergeborene Mensch. Und Gott sei es gedankt, dass diese Möglichkeit jedem Menschen geschenkt wird. Denn dies geschieht durch das eingezogene Leben Christi im Geist, der zum Leben in demselben Menschen kommt. 

Bei manchem Menschen ist der Unterschied vorher und nachher ziemlich krass, bei anderen ist dies erst ganz sanft über einen längeren Zeitraum zu bemerken. Dabei merken es die anderen eher als man selbst. ;) 

Doch dieser Umstand befreit dem neugeborenen Menschen nicht davor, Jesus immer besser kennen zu lernen durch Gottes Wort, in dem beim Lesen dies oder ein anderes Wort im Inneren Menschen aufleuchtet - ähnlichdem Efod auf der Brust des Hohepriester. 

Asien und Afrika erleben gerade in unserr Zeit eine Neubelebung des Glaubens durch Jesus an Christus Jesus. Dies wurde gestern Abend in terra x aufgezeigt. Teilweise im Gegensatz dieses zur westlichen Welt. Wieder eine sehr interessante und lehrreiche Sendung, die aufzeigen kann, wo die christliche Welt gerade steh ... (alles ist eitel [Stückwerk], du aber bleibst!) 

@ dein Beitrag, plueschmors vorhin macht das Herz froh und tut gut. Danke für dein mit (teilen) ;)

LG 
Burgen  




Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1176

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Burgen on 04/01/2024 11:10 PM



Ist es nicht so, 


Gal 3,10 ...:der Gerechte wird aus Glauben leben. Dass aber durch Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar, denn „der Gerechte wird aus Glauben leben“.

Der Pharisäer in dem Gleichnis -  hielt sich für gerecht, weil er meinte, alles zu tun und zu erfüllen, was im Gesetz angeordnet worden war. Daraus wurden moralische Vorgaben entwickelt und führten zu einem stolzen Selbstverständnis von Gerechtigkeit. 

Der Zöllner hatte fast keine Chance vor Menschen, denn sie waren bei den verhassten Römern zu der Zeit angestellt. Also waren diese nicht 'angepasst', und eben verachtet, wie auch heutzutage festgestellt werden kann. 

Ist es nicht ein "Lehrstück" für uns alle, zu glauben und vertrauen lernen. Manchmal ist es doch so, dass wir das Gefühl haben, den Boden unter den Füßen zu verlieren. 
Und dann hilft innerlich sich zu erheben, die Augen auf Jesus richten, mit Zuversicht entsprechende Verheißung zu beten und im Herrn zu bleiben. Stehen bleiben, Ruhe bewahren, sich nicht treiben zu lassen. Das würde bedeuten für Christen, Gerechtigkeit zu verüben. 

Das ist eine ganz andere Position gerecht zu sein, die Gott gefällt, denke ich mir.
Das verändert das Herz, die Herzenshaltung, Denken, Sprechen und Handeln. 
Die Auswirkungen lesen wir sicherlich in anderen Bibelbüchern. ;) Ausgehend davon, zu wissen, ein geliebtes Kind Gottes zu sein. 

Gruss 
Burgen 




Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5188

Re: Paulus Verahltensanweisungen fürs Evangelium Reich Gottes

from Cleopatra on 04/02/2024 07:17 AM

Guten Morgen, 

mir zeigt dieses Gleichnis wunderbar, wie unser Herz nicht sein sollte:
- stolz, prahlerisch
- auf andere herabsehend
Das passt auch sehr gut zu diesem Thema hier.

Es spricht unsere Einstellung, unsere Motivation an.
Wie sehen wir unsere Mitmenschen? Wie sehen wir uns?

Liebe Grüße, Cleo



Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum