Musik im Gottesdienst

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 163

Musik im Gottesdienst

von jovetodimama am 08.02.2018 10:40

Ich fand folgendes Zitat:

diegemeindegottes.com/Artikel/Musikinstrumente-im-Gottesdienst:
Nicht das Fehlen von Musikinstrumenten nötigt uns, deren Nutzung im Gottesdienst als etwas Unbiblisches anzusehen, sondern das Gebot der Gegenwart einer weit ..... Auf Instrumente im Gottesdienst zu verzichten, ist der biblische Weg, und daher ist es beklagenswert, wenn in der Versammlung nicht genug Gnade ...
Was sagt Ihr dazu?
Welche Art der gottesdienstlichen Musik ist bei Euch üblich?

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1174

Re: Musik im Gottesdienst

von Burgen am 08.02.2018 10:45


Die Worte der fehlenden Punkte fehlen mir. 

Gott selber ist sehr musikalisch und hat allerlei Instrumente gern.

Die christliche Gemeinde hat dann die Posaunen, Klavier, Orgel usw. hinzugetan.
Die wurden viele Jahrhunderte zum Massstab der gottesdienstlichen Musikinstrumente.
Alles andere wurde verpönt und mit heidnischen okkulten Einflüssen zusammengebracht von der Kirche,
wobei die Mützen und Talare ja auch von heidnischen Priesterdiensten abgekupfert wurden.

 

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Gregory

38, Männlich

  Neuling

Beiträge: 7

Re: Musik im Gottesdienst

von Gregory am 08.02.2018 11:14

Das ist ein Zitat einer Christlichen Gemeinschaft, die Versucht sich von anderen Abzusondern. Schau die die Bilder an. 

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3932

Re: Musik im Gottesdienst

von solana am 08.02.2018 12:46

Musik ist ein Ausdrucksmittel.
Dabei sehe ich keinen prinzipiellen Unterschied, ob nun gesungen oder instrumental oder beides zusammen.
So eine Unterscheidung, wie hier getroffen: Gesang=biblisch und gut, Instrumentalmusik (begleitend oder allein)=unbiblisch (im AT noch erlaubt) ist eine künstliche und willkürliche Festlegung, die nicht biblisch begründet ist.

Das erinnert mich an diese Bibelstelle:

Kol 2, 21 »Du sollst das nicht anfassen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren« –
22 was doch alles verbraucht und vernichtet werden soll. Es sind menschliche Gebote und Lehren.
23 Diese haben zwar einen Schein von Weisheit durch selbst erwählte Frömmigkeit und Demut und dadurch, dass sie den Leib nicht schonen; sie sind aber nichts wert und befriedigen nur das Fleisch.

Die Musik, die in Gottesdiensten verwendet wird, ist ja in erster Linie vom kulturellen Hintergrund der Gemeinde geprägt - man vergleiche nur mal afrikanische Gottesdienste mit den hier bei uns üblichen. Wir sind in der Beziehung eben eher "introvertiert" und bringen unsere Gefühle weniger zum Ausdruck.

Ich sehe Musik als ein wunderschönes Geschenk, das wir zum Lob Gottes und zum Ausdruck unserer Freude an ihm einsetzen können und sollen.
Und zwar so, wie es uns zur Verfügung steht und wir es können und es uns Freude macht.

Wenn eine Gemeinde sich absondert und für sich Regeln aufstellt, dass sie nur einen Teil der Musik zulassen wollen, dann ist das ihre Sache. 
Wenn sie meinen, das mache sie "biblischer" und "christlicher" als andere Gemeinden, dann finde ich das traurig und schade für sie, aber da kann man wohl nichts machen ..... .

Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

wuschl

-, Männlich

  Neuling

Beiträge: 2

Re: Musik im Gottesdienst

von wuschl am 11.02.2018 09:54

Verzicht auf Instrumente?? Gott selst befiehlt den Gebrauch von Instrumenten im Tempel... sollte er sich um 180° gewendet haben? Das kann ich mir nicht vorstellen. Lest dazu mal Ps. 150!!

wuschl.

Antworten

jovetodimama

45, Weiblich

  Motiviert

Beiträge: 163

Re: Musik im Gottesdienst

von jovetodimama am 11.02.2018 11:55

Danke!
Mit Psalm 50 ist der Satz "Auf Instrumente im Gottesdienst zu verzichten, ist der biblische Weg." widerlegt.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. (Joh. 13,34)

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3932

Re: Musik im Gottesdienst

von solana am 11.02.2018 12:39

Nein, nach ihrer Argumentation nicht.

Sie unterscheiden ausdrücklich:

 

Es ist wahr, dass der Gebrauch von Musikinstrumenten im Alten Bund erlaubt war, obwohl es von Anfang an nicht so gewesen ist. Die zwei silbernen Trompeten waren die einzigen, von denen wir lesen, welche ausdrücklich von Gott unter Mose eingeführt wurden, und sie dienten nicht dazu, den Gesang zu begleiten (4Mo 10:2). Es ist offensichtlich, dass David Instrumente für den Gottesdienst herstellte und benutzte. Obwohl wir nicht versuchen, diese Tatsache zu ignorieren, müssen wir ebenso zugeben, dass es außerhalb des symbolischen Buches der Offenbarung, welchem wir uns später zuwenden werden, keinen einzigen Hinweis gibt, der die Begleitung des Gesangs durch Musikinstrumente im Neuen Testament belegt.

http://diegemeindegottes.com/Artikel/Musikinstrumente-im-Gottesdienst

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Burg1

47, Männlich

  Neuling

Beiträge: 35

Re: Musik im Gottesdienst

von Burg1 am 11.02.2018 12:48

Es ist schon befremdlich, wenn wieder einmal mit dem Argument "biblisch" eine christl. Gemeinschaft versucht, ihre Sichtweise als die richtige darzustellen. Ich bin auch kein Freund von E-Gittaren, Schlagzeug o. Ä. im Gottesdienst, aber ich sehe Instrumente im Gottesdienst nicht als "unbiblisch" an.

"keinen einzigen Hinweis gibt, der die Begleitung des Gesangs durch Musikinstrumente im Neuen Testament belegt."

Und wer nur auf das NT schaut und dabei die Belege in der Hebräischen Bibel ignoriert, der hat vom Glauben an Christus irgendetwas nicht verstanden.

Antworten

wuschl

-, Männlich

  Neuling

Beiträge: 2

Re: Musik im Gottesdienst

von wuschl am 11.02.2018 18:48

Menschen, wie lest ihr denn eure Bibel! Lest doch mal über den Tempelbau Salomos. Hier wurden Priester freigestellt . Das waren Spitzenmusiker die ihre Zeit vor allem mit üben verbrachten, sei es nun mit den Instrumenten oder Chorgesang. Für Gott reicht doch nur das allerbeste. Oder wird hier das Alte Testament einfach ausgeklammert? Das würde mir schon sehr Mühe bereiten... Schaut euch mal an welche Instrumente nur im 150. Psalm genannt werden. Die gehörten zum normalen Instrumentarium im Tempeldienst. Und seit wann haben Gottes Anweisungen keine Gültigkeit im NT? Völlig schleierhaft, diese Behauptungen. Die haben mit Gott und Gottesdienst wirklich nix zu tun. Verstehe Bahnhof, total überzogen.
wuschl.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.02.2018 18:49.

nennmichdu

53, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 699

Re: Musik im Gottesdienst

von nennmichdu am 11.02.2018 19:07

Ich hätte mal einen Vorschlag hier.

Jeder singt oder/und spielt mal einen fröhlichen oder trauigen(klagelieder) Song, der seine gegenwärtige Situation gegenüber Gott oder anderen Menschen beschreibt , nimmt ihn auf und sendet interessierten einen Link davon, wo man ihn bei Youtube finden kann...


Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum