Suche nach Beiträgen von Greg

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  63  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 629 Ergebnisse:


Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: Geistesgaben

von Greg am 26.06.2017 10:31

Vielleicht aber meldet sich auch noch jemand hier zu Wort, der eine andere Geistesgabe als das Sprachenreden praktiziert. Schließlich geht es hier in diesem Thread ja um alle Geistesgaben.

Da kann ich mich ganz bescheiden melden, Schwester Cleo. 

Gott hat mir Gnade geschenkt, in der Gemeinde zu Dienen und mich mit verschiedenen Gaben befähigt.

Also da wären aus Römer:

- Dienst im Dienen
- Lehrt in der Lehre
- Ermahnt in der Ermahnung
- Übe Barmherzigkeit
- Mit Freudigkeit (Bin eine fröhliche Knackwurst)

Und aus Corinther:

- Wort der Weisheit
- Wort der Erkenntnis
- Glauben
- Unterscheidung der Geister
- Verschiedene Arten der Sprachen

Ich denke, es liegt daran, das ich versuche mich bewusst Gott zur verfügung zu stellen. Ich habe ihn gefragt, wo ich dienen kann. Dann hat Er mich befähigt und jetzt merke ich, wie Gott durch mich wirkt.

Das erkenne ich immer wieder: Leute, die Gott und den mitmenschen Dienen wollen, werden von Gott auf außergewöhnlicher Art und Weise von ihm befähigt. 





Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 26.06.2017 10:32.

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 26.06.2017 10:08

18 Als aber Simon sah, dass durch das Auflegen der Hände der Apostel der Geist gegeben wurde, brachte er ihnen Geld

Wir müssen verstehen, das der zeitliche Rahmen, in dem sich dieses Ereignis abspielt, nicht genau definiert ist.

Es wird auch nicht klargestellt, was der Simon sah. Es muss aber etwas sein, was ihn beeindruckt hat.

Ich vermute, das er sah, wie diese Menschen in andere Zungen sprachen, prophezeiten oder auch wunder wirkten. Es kann sein, das sie es sofort taten, oder in einem Zeitraum von mehreren Tagen. Auf jeden fall gab es ein äußeres Wirken dieser Menschen nach der Handauflegung.

Simon beging den Fehler, die äußere Wirkung anzubeten, wofür er zurechtgewiesen worden ist. 

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 19.06.2017 10:06

Von daher fragte ich mich, was die Wortbedeutung des Namens in der Schrift für Simon bedeutet.

Er steht im krassen Gegensatz zu dem, was bezüglich Simon Petrus betrifft. Petrus bekam die Bedeutung 'Fels'.

Petrus bekam nicht die Bedeutung Fels. Petrus ist Griechisch für Fels.

Ich denke, Du gehst zu hart mit Simon ins Gericht. Ich denke es reicht, das er eine Klatsche von den Apostel bekommen hat und seinen Fehler erkannt hat. Warum daruauf rumreiten?

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 16.06.2017 09:32

Petrus sagt, bestätigt, dass das Herz des Simon, des Zauberer, nicht aufrichtig auf Gott ausgerichtet war. Seine Gedanken waren böse, kreisten um seine 'verzauberten' Gedanken.

Ach, weisst Du...ich kann die viele Christen zeigen, deren Herz auf alles mögliche Ausgerichtet ist aber nicht auf Christus. 

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 16.06.2017 09:30

Petrus und Johannes jedenfalls ließen sich nicht wohlmeinend auf "Rettung" der Seele des Simon ein, sondern wanderten predigend durch Samarien bis nach Jerusalen, nach Hause.

Petrus und Johannes haben zur Schutz der jungen Gemeinde in Israel Simon zurechtgewisen.

Dieser bat die beiden daraufhin, für Ihn zu beten.

Dann irgendwann gingen sie weitere auf Ihren Weg.

Simon war zwar bekehrt, aber in seiner Wertebild immer noch in dieser Machtvorstellung gefangen, Und es gab noch viel Arbeit zu tun in seinem Herzen.

Aber das ist normal. Welcher frischbekehrte Christ macht sofort alles richtig, hat sogleich sämtlichen Ballast abgeworfen und schnallt gleich, worum es wirklich geht?

Das Verhalten von Petrus und Johannes ist kein Maßstab, der immer für solche Situationen angelegt werden sollte. Oder sollen wir alle Kinder in Christus immer gleich öffentlich zurechtweisen und mit göttlichen Gericht drohen? Ich denke nicht.


Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 15.06.2017 09:11

Zum echten Thema:

Das ist nichts übersinnliches, sondern Taschenspielertricks Zahlen zu erraten und sowas.

Simon konnte Menschen mithilfe von dämonischen Einfluss Leute beeinflussen oder kontrollieren und nannte es "Kraft Gottes". Er bekehrte sich und wird Zeuge, wie der Heilige Geist wirkt. Er fragte, ob er diese Gabe kaufen könnte. Dafür wurde er vom Apostel zurechtgewiesen.  

Die Zurechtweisung hat Simon erschüttert und der bat den Apsotel darum, das er für ihn betet.

Was diese Geschichte mit einem eingespielten Team von Zauberkünstler in den USA zu tun hat, ist mir nicht klar.

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.06.2017 09:12.

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: der Zauberer Simon aus Samaria - Apg 8, 4-26

von Greg am 14.06.2017 16:27

Klingt wie Taschenspielertricks.

Was kann uns helfen?

Weniger Fernseh schauen?

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: Wie "wandelt" man im Geist?

von Greg am 09.06.2017 10:49

Ehjaa.......
(Räusper)

Das mit dem "Wandeln im Geist" steht hier:

Galater 5

16 Ich sage aber: Wandelt im Geist, und ihr werdet die Begierde des Fleisches nicht erfüllen. 17 Denn das Fleisch begehrt gegen den Geist auf, der Geist aber gegen das Fleisch; denn diese sind einander entgegengesetzt, damit ihr nicht das tut, was ihr wollt. 18 Wenn ihr aber durch den Geist geleitet werdet, seid ihr nicht unter dem Gesetz.

Hier geht es ganz grob um den Einfluss von Leutchen in der Gemeinde der Galater, die Ihnen sagten, das sie nach dem Mosaischen Gesetzt leben sollten um vor Gott gerecht zu werden (Beschneidung, Aua!).

Paulus erklärt Ihnen, das solche Lehren unfug sind und erklärt, das sie im Geist Wandeln sollen.

Aber was bedutet das?

Es bedeutet, das man unter der fortwährenden Leitung des Heiligen Geistes ist. Du lässt dich von Ihm von Moment zu Moment leiten. Er übernimmt die Kontroile und bestimmt deinen Weg.

Ein Schlüsselwort ist "Wandeln". Au dem Griechischen würden wir da am besten Übersetzen "Weiter Wandeln".

Das bedeutet, das "Wandeln im Geist" ein fortwährender, langsamer prozess ist. Wir gehen unter der Leitung des Heiligen Geistes. Das ist ein langer, langsamer Spaziergang. Das ist nicht ein kurzer Sprint der Heligkeit.

Paulus erwähnt Später, das Christen in einem fortwährenden Konflikt leben bei diesem Spaziergang. So ist das halt. Aber der Geist Gottes macht uns Mut, weiterzugehen. Je mehr wir wandern, je mehr wir vertrauen, umso einfacher wird es diesen Konflikt durchzustehen.


Also ihr lieben, langsame Schritte des Vertrauens. Das ist alles. 

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: Wie "wandelt" man im Geist?

von Greg am 09.06.2017 10:26

Ich übersetzte Gehorsam mit Vertrauen.

Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten

Greg

-, Männlich

  fester Bestandteil

Beiträge: 637

Re: Gutmensch oder Bösmensch - wie siehst du dich?

von Greg am 02.06.2017 13:22

Boah, eh. was wird hier rumgepoltert.

Ich lade mal Cleo auf 'ne Cuja Mara Split ein.


Ich bin eine fröhliche Knackwurst! 

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  63  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite