Suche nach Beiträgen von Lila

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  58  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 576 Ergebnisse:


Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: AT - Eine Frage habe ich noch..

von Lila am 02.03.2017 22:34

Ok, dann antworte ich, wenn auch Frauen dürfen... 

 

Dieses Merkmal des Bundes gilt immer noch für die Juden, dennoch auch für die Juden sagt der Ewige:

Beschneidet euch dem HERRN und beseitigt die Vorhaut eurer Herzen, ihr Männer von Juda und ihr Einwohner von Jerusalem, damit mein Zorn nicht ausbreche wie ein Feuer, das niemand löschen kann, um eurer schlechten Handlungen willen!
Jer 4,4

Und der HERR, dein Gott, wird dein Herz und das Herz deines Samens beschneiden, daß du den HERRN, deinen Gott, liebest von ganzem Herzen und von ganzer Seele, auf daß du leben mögest.
5Mose 30,6

Und Paulus erklärt:

Wenn nun der Unbeschnittene die Forderungen des Gesetzes beobachtet, wird ihm nicht seine Unbeschnittenheit als Beschneidung angerechnet werden?
Römer 2,26

Luther Übersetzung:

So nun der Unbeschnittene das Gesetz hält, meinst du nicht, daß da der Unbeschnittene werde für einen Beschnittenen gerechnet?

 

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.03.2017 22:42.

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Jesus verstehen

von Lila am 10.01.2017 10:15

Lieber Beroeer!

 

Jesus als von Mensch Geborener ist „Menschensohn" und damit ein Mensch, aber weil Sein Vater Gott ist, daher ist Er „Gottes Sohn" also ein Gott. Der Vater und der Mutter bestimmt das Wesen. So ist Jesus sowohl ein Mensch wie auch Gott.

Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie Jesus Christus auch war, 6 welcher, da er sich in Gottes Gestalt befand, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein; 7 sondern sich selbst entäußerte, die Gestalt eines Knechtes annahm und den Menschen ähnlich wurde,...
Phil 2,5-7

Johannes Beschreibt ganz genau das Wesen Jesus:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
Joh 1,1;14

In hebräische Sprache gibt das Begriff „Ich bin" nicht, denn es ist Gottes Name.

Beispiel: Ich sage nicht hebräisch „Ich bin Lila", sondern „Ani Lila", was so viel bedeutet wortwörtlich: „Ich Lila"

Jedes Mal, als Jesu sagte: „Ich bin" sprach Gottes Name aus. Sonst hätten die Juden Ihn nicht steinigen wollen.

Darum suchten die Juden noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht nur den Sabbat brach, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte, womit er sich selbst Gott gleichstellte.
Joh 5,18

Jesus sagte: "Ich und der Vater sind eins." (Joh 10,30)

Das empfanden die Juden hier auch als eine solche Gotteslästerung, dass sie ihn erneut steinigen wollten.

Die Juden antworteten ihm: Wegen eines guten Werkes steinigen wir dich nicht, sondern wegen einer Lästerung und weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst!
Joh 10,33

Wenn Jesus nur Mensch gewesen wäre und nicht auch Gott, wäre es überhaupt nicht möglich, dass Gott durch Ihn alles geschaffen hat.

Und nicht vergessen:

Spricht Jesus zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du kennst mich noch nicht? Philippus, wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen! Wie kannst du sagen: Zeige uns den Vater?
Joh 14,9

Ja, und Jesus widersprach auch nicht seinen Jünger, Thomas, sondern bestätigt sein Zeugnis!

Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und siehe meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig! 28 Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott! 29 Jesus spricht zu ihm: Weil du mich gesehen hast, Thomas, so glaubst du; selig sind, die nicht sehen und doch glauben.
Joh 20,27-29

 

Schwer verständlich? Ich denke nicht.

Wenn ich bitten darf, solche belehrende Bemerkungen zu meiden, ich bin nicht deine Schüler...

Lila

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.01.2017 10:17.

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Jesus verstehen

von Lila am 06.01.2017 23:59

Lieber xXblueOceanXx,

 

Oder hat Got gesagt irgendwann, ich werde in Gestalt von einem Menschen als Jesus zu den Menschen kommen. Den viele sagen Jesus ist Got.

Ja, das hat Gott gesagt:

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft kommt auf seine Schulter; und man nennt ihn: Wunderbar, Rat, starker Gott, Ewigvater, Friedefürst.
Jes 9,6

LG Lila

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 11.10.2016 14:11

Ja, lieber Willy, Du bist nicht alleine, ich gehe auch.

Es ist traurig, aber Gott wacht über sein Wort, brauche ich es nicht zu verteidigen, und ein ist sicher, einmal kommt die Ernte. Da kann niemand mehr sagen ich habe es nicht gewusst.

Und der Engel, der mit mir redete, sprach zu mir: Predige und sprich: So spricht der HERR der Heerscharen: Ich eifere für Jerusalem und für Zion mit großem Eifer 15 und bin sehr erzürnt über die gleichgültigen Nationen; denn als ich nur ein wenig erzürnt war, halfen sie zum Unglück!
Sach 1,14-15

Ist noch nicht zu spät zurückzukehren zu der Wurzel! Gott läßt sich nicht spotten!

Lila

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 11.10.2016 00:34

Ja, liebe Solana, aus Jesus mund ist es auch glaubhaft.

Auf jeden Fall kostete diese Theologie Millionen Menschen das Leben, denn ohne die Mitwirkung der Christen wäre es nicht möglich gewesen.

Damit möchte aus diese Thema verabschieden. Jeder wird einmal vor Gott verantworten, auf welchen Grund gebaut hat.

Für mich sind Theologen nicht das Grund, sondern allein Gottes Wort!

Wenn jemand in den Himmlischen Jerusalem reingehen möchte, muss eigentlich schon auswählen über welchen Tor passieren will, denn da standen die Namen der 12 Stämme Israels. (Kein christliche Theologen...)

Gute Nacht wünsche Euch!

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 10.10.2016 23:49

Das heisst natürlich nicht, dass damit alles entschuldigt wäre, was er an falschen Dingen gesagt hat; da muss man schon kritisch bleiben.


Ja, liebe Solana, aber wir leben heute, und es sind auch unsere Aufgabe, Missstände aufzudecken, und davon zu bekehren, damit es nie mehr geschehen kann!

Denn die Christen müssen auch verantworten vor Gott, ob sie sich verführen lassen, oder nicht.

 

Eine geschichtliche Analyse über das Christentum im Dritten Reich:

http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-unruehmliche-rolle-der-evangelischen-kirche-im-dritten-reich/

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.10.2016 00:01.

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 10.10.2016 23:12

Über die Lügen der Juden? Willst Du auch noch hier sowas propagieren?


Nein, dann lieber lese ich mein Bibel in Schlachter oder andere Übersetzungen.

Ich habe gedacht in diesen Forum gilt Gottes Wort, als Grundlage.

Ich habe genug lange mit Luther beschäftigt, nähmlich in meine Prüfung war es meine Thema. Soviel dazu.

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 10.10.2016 22:32

Nein liebe Henoch, ich danke nur Gott für Seine Wahrheit, es steht klar geschrieben!

Wenn jemand behauptet, egal in welchen Zusammenhang:  "Gott kann nicht Gott sein, er muss zuvor ein Teufel werden ..."

Oder:

... dass man ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecke, ... dass man auch ihre Häuser desgleichen zerbreche und zerstöre ... "

Für solche teologie werde ich bestimmt nicht dankbar sein. Es ist keine Verleumdnung sondern Zitate mit Quellenangaben.


Lila


 

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.10.2016 22:35.

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 10.10.2016 22:15

Entschuldige Burgen ich habe Dein Beitrag übersehen...

 

Ja wir sollen gerade in den letzten Zeiten sehr wachsam sein, das hat Jesus uns gesagt.

Wachet und betet...

Das ist notwendiger heute als jäh zuvor.

LG Lila

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten

Lila

-, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 576

Re: Wer geht weg ?

von Lila am 10.10.2016 22:00

Oder...

Wenn Luther folgendes behauptete:

a) "Gott kann nicht Gott sein, er muss zuvor ein Teufel werden ... Ich muss dem Teufel ein Stündlein die Gottheit gönnen, und unserem Gott die Teufelheit zuschreiben lassen. Es ist damit aber noch nicht aller Tage Abend. Es heißt doch zuletzt: Seine Güte und Treue waltet über uns."

 

b) Das Geglaubte "verbirgt sich unter dem Schein des Gegenteils".

(a) WA 31, S. 249 f.;
b) WA 18 zitiert nach H.G. Pöhlmann, Abriss der Dogmatik, Gütersloh 1980, 3. Auflage, S. 82)

 

http://www.theologe.de/theologe3.htm#Krankheiten

 

Es ist wirklich traurig.

 

Jetzt aber abgesehn von diesen Tatsachen, die Theologen wiedersprechen sich gegenseitig. Wenn unsere Wurzel Gottes Wort ist, dann erkennen wir die Wahrheit. Jesus alleine ist der Weg und die Wahrheit und das Leben!

 

Vorerst möchte ich hier auch ein Pause einlegen... Es ist mir zuviel, wenn eine Theologie, auf dessen Grund Millinen Menschen ermordet wurde, noch gut geheissen wird.

 

Jesus lehrte sogar, dass wir unsere Feinde lieben sollten. Und betete für Sein Peiniger:

Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!

Luk 23,34

 

Das sagt die Wahrheit!

 

Du bist mein Schirm und mein Schild; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119,114 

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  58  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite