Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

First Page  |  «  |  1  ...  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/08/2024 03:00 PM

Hallo Plueschmors,
nein, ein Gebetsleben habe ich nicht. Ist wohl auch nicht dasselbe wie über Gott nachzudenken oder zu meinen, Gott wisse sowieso was ich denke oder fühle. Und das Vaterunser aufsagen wird es wohl nicht bringen, schätze ich.
Heute habe ich mir erstmal Literatur besorgt. Wie man seinen Willen stärkt und trainiert. Und eine kleine Taschenbibel habe ich an einem Christen-Stand geschenkt bekommen.
Ich danke dir jedenfalls vorerst, dass du bereit warst, dich auf mein Anliegen einzulassen. Macht ja auch nicht jeder oder liegt nicht jedem.
Ach ja, außer der Bibel hab ich auch eine Telefonnummer bekommen, da kann man sich dann auch mal direkt und persönlich austauschen. Fand ich wirklich nett.
Bis dann und Gruß

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 974

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from pray on 06/08/2024 06:52 PM

Lieber Amadeus,

 

ich saß unbekehrt damals auch vor einer Bibel und wusste gar nicht, was ich nu damit sollte. Aber dann habe ich alles über Jesus gelesen, weil ich entdeckt hatte, dass sich Gott ihn Ihm damals offenbart hatte und irgendwie alles am meisten um Jesus ging. Also hab ich mir gedacht, in Jesus sehe ich, wie Gott ist! , denn nicht mal vom Konfirmandenunterricht ist irgendwas hängen geblieben. Den habe ich damals "abgesessen".

Damit erkannte ich gleich mein Manko, dass ich das wichtigste Gebot NIE gehalten habe: Gott zu lieben! - sondern sein Wort lag damals in meiner Abstellkammer. Ich hatte zwar hier und da mal gebetet und vom Kopf her schon irgendwie geglaubt, aber kannte Gott total nicht.

Das war übrigens eine der Sünden, - ich fand die sogar am schlimmsten, die ich damals Jesus im Gebet sagen durfte und von der ich frei bin, VERGEBUNG! Das war wunderbar!

Und wenn du es so nett fandest, dass dir zum Neuen Testament ein Ansprechpartner die Telefonnummer gab, würde ich das auch nutzen, den Weg gehen, den Gott dir zeigt.

Sonst gäbe es in Hamburg auch eine prima Gemeinde, mit weiterführender Predigt zur Erklärung, die ich damals "zufällig" im Fernsehen entdeckte.

Gott segne dich und viel ER-folg nun beim Einstieg in eine gaaaanz neue Entdeckung, die du machen kannst.

Reply

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 337

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Plueschmors on 06/08/2024 11:59 PM

Hey Amadeus,

Nein, ein Gebetsleben habe ich nicht.

es kommt auf einen Versuch an. Reserviere Dir doch einfach mal täglich ein paar Minuten mit Gott. Einfach mal ausprobieren. Du verlierst nichts, sondern kannst nur gewinnen. Beten kann man überall. Meine Erfahrung: Antwort folgt.

Und das Vaterunser aufsagen wird es wohl nicht bringen, schätze ich.

Aufsagen bringt es nicht, da hast Du recht. Aber vielleicht magst Du einmal in die Tiefe des Vaterunsers hinabtauchen, da wirst Du kostbarste Schätze ohne Ende finden. Das Vaterunser ist quasi die Zusammenfassung des Psalters. Jeden einzelnen Vers des Psalters wirst Du im Vaterunser finden. In diesem Gebet hat Jesus für uns kurz zusammengefaßt, worauf es beim Beten wirklich ankommt. 

Heute habe ich mir erstmal Literatur besorgt. Wie man seinen Willen stärkt und trainiert.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und daß Du findest, was Du suchst. 

Und eine kleine Taschenbibel habe ich an einem Christen-Stand geschenkt bekommen.

Die Bibel ist wirklich ein großartiger Schatz. In ihr ist bereits das ganze Leben abgebildet. Alles, was Dir im Leben begegnet, kannst Du in ihr finden. Nichts ist ihr unbekannt. Aus meiner Sicht das einzige Buch, das man zu einem gelingenden Leben braucht.

Liebe Grüße und einen gesegneten Sonntag!
Plueschmors.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply Edited on 06/09/2024 12:03 AM.

Plueschmors

46, male

  Engagiert

Posts: 337

Letzte Fragen

from Plueschmors on 06/21/2024 09:07 PM

Hallo Stella,

ich nehme an, nach dem 3. Juni kommt nichts weiter mehr von Dir. Immerhin hast Du fünf meiner dreizehn Fragen angenommen. 38%. Für mich natürlich unbefriedigend, aber ich will es jetzt auch gut sein lassen und nicht weiter mühsam aus der Nase ziehen, was ich ja doch nicht wissen soll. Offenbar hast Du kein besonderes Interesse an gleichberechtigtem Austausch, sondern willst nur Deine immer gleiche Litanei ins Forum gießen.

Plueschmors: Was sind denn "zu lieblosem Handeln auffordernde Gesetze"? - Stella: Das sind jene -für Christi Nachfolger nicht mehr relevanten Aufforderungen mittels Verbrennen oder Steinigen für dies und das zu töten/morden, Vergeltung von Bösem mit Bösem.

In Joh 8,7 fordert Jesus die Ankläger auf, die Ehebrecherin zu steinigen: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie." Frage an Dich: Du hättest ja das Recht gehabt, steinigen zu dürfen, da Du Dich offenbar sündlos wähnst. Wär hier Unterlassung dann nicht Sünde wider das Gebot Gottes? Wie stehst Du zur Offenbarung des Johannes, wo Jesus nicht mehr als Retter, sondern - durchaus martialisch - als Richter erscheint?

Gottes Gebote , du sollst nicht, sind nicht böse, im Gegenteil, sie zeigen ja auf was zu lassen ist um gottgefällig zu handeln.

Die Todesstrafe ist doch aber auch ein Gebot Gottes. Ohne dieses Gebot wäre Jesus nie gestorben und wir nie erlöst.

Oh,ich las auch schon mal in sogenannt christlichen Foren, wie semaja.de, dass man die Kreuzigung Jesus als Evangelium zu verbreiten habe. und auch auf andern Internetseiten, die sich mit Glaubensfragen befassen würden.

Ich kenne dieses semaja.de-Forum zwar nicht, aber das Kreuz ist ja auch das Zentrum des Glaubens. Deinem Paulus war nichts wichtiger: "Denn ich hielt es für richtig, unter euch nichts zu wissen als allein Jesus Christus, ihn, den Gekreuzigten" (1.Kor 2,2).

Was verstehst Du unter das Böse ist UM uns Christen und darum AUCH um Erlösung bitten.

Nun, "euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge" (1.Petr 5,8). Er läßt uns keine Ruhe. Widerstand ist nötig. Nicht einmal, sondern das ganze Leben lang.

Das Vaterunser ist für mich kein Gebet in Form von Bitten, sondern eine Bestätigung.

Das verstehe ich nicht. Wie meinst Du das?

Je nach Alter in besimmten Abständen zum Arzt zu gehen, auch wenn man sich gesund fühlt hat schon manchem das Leben gerettet, wegen Früherkennung von Krebs.

Krebs ist allerdings meßbar. Sünde nicht. Der an Krebs erkrankte Mensch wird früher oder später den Krebs spüren und ihn loswerden wollen. Der Sünder wird niemals Sünde spüren, wenn kein Bewußtsein dafür vorhanden ist.

Solange man noch sündigt, ist es einleuchtend um Vergebung zu bitten...

Und Du hast es also nicht mehr nötig? Dein Diskussionsverhalten hier finde ich jedenfalls nicht sonderlich lobenswert. Daran hast Du ganz zweifellos noch zu arbeiten. Oder anders: Ich bin betrübt, daß ich mich mühe und mühe und doch nur weggewischt werde wie eine hungrige Mücke. Vielleich denkst Du mal darüber nach, daß das nicht so besonders heilig und sündlos ist, dem Bruder weitere Erkenntnis zu verwehren.

Gefordert ist selbstverständlich das Ablegen von ALLER bisherigen Bosheit, respektive von unrein, sündig machenden Gedanken...

Wie legst Du denn unreine und sündig machende Gedanken ab? Das könnte die gesamte Psychiatrie und Psychologie revolutionieren, denn bei Dir klingt das alles so absolut einfach.

Wer hingegen selber der festen Überzeugung ist, dass es unmöglich ist noch zu Lebzeiten ein nurmehr gottgefälligesm somit sündloses Leben zu führen...

Bisher habe ich absolut noch nicht erkennen können, daß Du ein sündloses Leben führst. Dazu reicht allein schon Dein ignorantes und selbstgefälliges Verhalten hier. "Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist" (1.Petr 3,15). Das passiert hier bestenfalls mangelhaft von Deiner Seite aus. Oder gehört dies Wort Petri auch nicht mit zur Anleitung?

Bisher leider ein typischer Fall von Rohrkrepierer.

Liebe Grüße,
Plueschmors.

"Nicht so traurig, nicht so sehr, meine Seele, sei betrübt, daß dir Gott Glück, Gut und Ehr nicht so viel wie andern gibt! Nimm vorlieb mit deinem Gott! Hast du Gott, so hats nicht Not" (Paul Gerhardt).

Reply Edited on 06/21/2024 10:22 PM.

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/22/2024 03:58 AM

Hallo Plueschmors,
vielleicht bin ich ja schuld, weil ich dazwischengefunkt habe.
Es ist Vollmond, da kann ich schlecht schlafen, außerdem ist es schwül. Da lese ich hier im Forum. Es ist 3:50 und draußen fangen die Vögel an zu singen.
Unglaublich.  
Du schreibst: Widerstand ist nötig. Ein Leben lang.  
Kannst du das erklären? Wie leistet ein Christ Widerstand?
Vielleicht ein Beispiel?
 
Ich habe versucht diesen Thread zu verstehen, es gelingt mir aber nicht die Kritik zu erfassen. Hat es etwas mit unterschiedlichen Glaubensvorstellungen zu tun? Christen glauben doch unterschiedliche Dinge. Und ist man im falschem Forum, dann ......

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5203

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Cleopatra on 06/22/2024 07:35 AM

Hallo Amadeus, 

es zählt das, was in der Bibel steht und zwar alles, was in der Bibel steht im richtigen Kontext. 
Man kann ja hier wunderbar sehen, was passiert, wenn Teile der Bibel verneint werden und andere besonders betont werden.

Was wir hier diskutieren, dass sind eben Inhalte und Themen der Bibel so, wie sie eben geschrieben wurden, in diesem Kontext und vor allem in Kombination mit allen anderen Bibelstellen.

Ich sehe in diesem Thread auch, wie wichtig es ist, die Bibelstellen wirklich im richtigen Kontext zu lassen. Meine Signatur dazu ist auch meine allgemeine Einstellung.


Amadeus: Du schreibst: Widerstand ist nötig. Ein Leben lang. Kannst du das erklären? Wie leistet ein Christ Widerstand? Vielleicht ein Beispiel?

Wo wurde das behauptet? Ich finde das gerade nicht.

Und können wir bitte weiter hier das Thema bewahren?

Es kann jederzeit ein eigener Thread erstellt werden, wenn neue Themen aufkommen.

Danke euch, liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/22/2024 08:43 AM

Cleopatra,
das schrieb Plüschmors gestern in seinem Beitrag 333 an Stella.
Ich kann auch warten bis Stella darauf antwortet. Ich sehe bisher, dass hier unterschiedliche Glaubensvorstellungen nicht zueinander passen.
Deine Signatur verstehe ich nicht.

Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1240

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Burgen on 06/22/2024 09:11 AM



Hallo Amadeus, vermutlich wirst du keine befriedigende Antwort erhalten. 

Fange doch einfach einen neuen Thread an, aus dem ersichtlich wird, 

welches der allumfassenden Themen und gegebenenfalls Bibelbücher umtreibt? 

zB 
welche Bibelstellen magst du am liebsten lesen usw. 
welche inneren Lichter und Zusammenhänge wurden dir bisher aufgetan 
wie sieht dein tägliches Leben mit und in Jesus gegebenenfalls aus 

und irgendwann wird dich dann vielleicht auch beschäftigen, 
wie man den alten Menschen verlassen und den neuen Menschen 
annehmen und sogar lieben lernen. 

Welche sind deine Bücher oder Webseiten aus denen du bisher geschöpft hast? 

Es gibt also fast unendliche Fragen, Erhellungen, Beziehungen und Krimis innerhalb 
des eigenen Lebens mit Jesus Christus, der sich in der Bibel jedem begegnen möchte. 





Gruß 
Burgen 




Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Amadeus

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Amadeus on 06/22/2024 11:03 AM

Hallo Burgen,
leider weiß ich nicht Wie und Wo?

Reply

Burgen

-, female

  tragende Säule

Posts: 1240

Re: Alles Ablegen, was mit gelebter Liebe unvereinbar ist erlöst vom Bösen.

from Burgen on 06/22/2024 01:22 PM



Hallo Amadeus, 

oben auf das Wort "Forum" klicken. Und dann kannst du dir aussuchen, unter welchem Vorschlag dein Thema passen könnte. Anschließend auf "Neues Thema" klicken und dein Thema eingeben. Anschließend siehst du die Seite wie jetzt auch. 
Nur eben bist du dann mit deinen Gedanken zunächst allein am Schreiben. 

Hoffe, dass du es gut nachvollziehen kannst . Versuch macht kluch ... 


LG 
Burgen 





Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply
First Page  |  «  |  1  ...  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  »  |  Last

« Back to forum