Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3874

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Burgen on 05/04/2021 09:49 AM



Mir ist jetzt, vor einigen Tagen, bewusst geworden, was dies bedeutet: Gott sieht die Person nicht an. 

Was ist die Konsequenz der Aussage? 

Vermutlich die Gewissheit dafür: Was Gott für den anderen, evtl meinen Nächsten in unmittelbarer Nachbarschaft, getan hat, 

                                               das kann er auch für mich tun! 

Gibt es dafür oder dazu eine Voraaussetzung? 

Vermutlich die, das was wir im Gebet, mit Bitten und Flehen vor ihn bringen, aus dem Wort Gottes heraus, mit seinen eigenen 

Worten beten, reden, (aus) sprechen. 

Und dies zu glauben! 

Sich nicht innerlich verschließen, sondern den Geist Gottes durch sich selber fließen, arbeiten lassen ... 

Und das Vertrauen, dass er das ja will, weil er mich liebt, aufrecht erhalten. 

Wie kann das geschehen, zB während eines arbeitsreichen Tages?

Oder wenn plötzlich ein großes Verlangen nach dies und das aufkommt und Besitz von mir ergreifen will, ? 

Wir können dessen gewiss sein, dass der Teufel uns verführen will, uns aus der Spur bringen will, 

auch durch Ablenkung jeglicher Art. 

Was also hilft? Immer wieder den Blick auf Jesus richten, mit der Bibel Worte des Glaubens sprechen, 

permanent seinen Namen zu Hilfe rufen - sein Erbarmen erbitten ...

unter seinen Schutz sich stellen wie ein Küken sich schützend und bewahrend unter die Flügel Gottes 

setzt - ganz so wie in Ps 91 beschrieben ... 


Und im Fluß bleiben, dann wird das gelesene Wort auch mit einem mal richtig weich und fließend durch 

den Geist Gottes in uns ...  

Gottes Wort ist ja lebendig - und kommt nicht leer zurück ! 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Merciful

50, male

  tragende Säule

Posts: 1120

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Merciful on 05/04/2021 12:02 PM

Heute Nacht kamen mir folgende Verse in den Sinn.
 
Ich denke, diese sind hier bedenkenswert.
 
Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.
Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass
er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.
 
Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt.
Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist.
Und er selbst ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.
 
(1. Brief des Johannes 1, 8+9 und 2, 1+2; Lutherbibel 2017)
 
Ich habe nun nur einige wenige Verse zitiert. Diese können in der Bibel im Zusammenhang gelesen werden.
 
Merciful

Reply

Merciful

50, male

  tragende Säule

Posts: 1120

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Merciful on 05/04/2021 04:02 PM

Cleo schrieb: Der Körper (Fleisch) ist die Sünde noch gewohnt.

Wie verstehst du den Begriff 'Fleisch'?
 
Fleisch bezeichnet, soweit ich sehe, den Menschen samt Seele und Leib u.a. in seiner Vergänglichkeit.
 
Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre,
und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe;
denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon.
 
(Psalm 90, 10; Lutherbibel 2017)
 
Der Körper des Menschen ist ja zunächst Gottes gute Schöpfung.
 
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
 
(Psalm 139, 14; Lutherbibel 2017)
 
Ich möchte damit sagen:
 
Es ist immer der Mensch als Person samt Seele und Leib, der in die Irre geht und sündigt.
 
Die Sünde wohnt nicht eigentlich im Körper, sondern sie hat sich der Person bemächtigt.
 
Erlösung bedeutet dann einen Herrschaftswechsel in der Personmitte, dem Herzen des Menschen.
 
Dieser Wechsel muss sodann gelebt und bewahrt werden.
 
Merciful

Reply

Torben

73, male

  Neuling

Posts: 5

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Torben on 05/04/2021 05:14 PM

Hallo lieber merciful und alle anderen, 

ja unter "Fleisch" verstehe ich auch Leib und Seele.

Wollt aber noch antworten auf deine Reaktion, auch wenn sie jetzt schon alt ist:
Du schriebst "meines Erachtens spricht Johannes von der Neugeburt des Menschen - nicht nur von der des Geistes" nach Joh 3, 8. 
Also ich lese gerade dort (Joh 3, 1 - 21; Jesu Gespräch mit Nicodemus), dass es sich um den wiedergeborenenen Geist handelt. Nicodemus versteht das ja auch zunächst falsch "man kann doch nicht wieder in den Mutterleib zurück und noch einmal geboren werden". Darauf macht ihm Jesus klar, dass das geistlich gemeint ist. 
Kürzlich bin ich gefragt worden, ob ich mich als wiedergeboren bezeichne. Das ist halt so die Ausdrucksweise! Man fragt nicht, ob mein Geist wiedergeboren ist, meint aber genau das. Hatte übrigens mit Ja geantwortet.

Außerdem: Jeder sieht, dass der Körper geblieben ist. So einfach ist das. Der einzige, der auch körperlich wiedergeboren wurde (wir sagen vielmehr "auferstanden") und hier auf der Erde mit diesem neuen Leib erschien, war Jesus. Aber auch wir werden später einmal körperlich auferstehen. 

Zur Seele: sie ist sozusagen das Bindeglied zwischen Geist und Körper. Ich musste heute über einen Vergleich schmunzeln: Wenn man bei einer elektrischen Anlage, die aus mehreren Teilen besteht, ein Teil erneuert, dann passt heutzutage oft der Verbindungsstecker zu den alten Teilen nicht  mehr. Man braucht z.B. einen Adapter. Ich bin mir sicher: Gott hat den Adapter zwischen dem neuen Geist und der alten Seele mitgeliefert. 

Achso, vielen Dank noch für eure Reaktionen, liebe Burgen und Cleo
Und liebe Geli vielen Dank für die liebe Begrüßung vor einigen Tagen.
Ich war übrigens auch wegen technischer Probleme abgetaucht gewesen, das hatte mit der Namensänderung zu tun. Wenn man in alten Beiträgen den Namen "Toni" liest, dann bin ich das auch. 




Reply Edited on 05/05/2021 07:40 AM.

Cleopatra
Admin

35, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 4349

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Cleopatra on 05/05/2021 07:24 AM

Guten Morgen, 

heute Nacht habe ich geträumt .

Ich träumte von dem Beispiel des Rucksackträgers.

Als wir uns bekehrt haben, da haben wir unsere Lasten und Sünden Gott übergeben- den Rucksack.

Nun müssen wir uns das nicht mehr antun. Wir müssen nicht mehr ständig nach dem Rucksacl greifen oder darüber stöhnen, dass der Rucksack so schwer ist- Gott hat ihn doch jetzt.

An die Verse aus Johannes 1, 8 und 9 habe ich bei Schreiben meines Beispiels auch gedacht.
Er widerspricht aber meiner Meinung nach garnicht.
Auch hier ist es ein großer Unterschied, ob wir uns so sehen, dass wir die Sünde sind oder tun.
Ob wir Sünder sind (in der Bibel steht: waren) oder die Sünde tun.

Die Verse aus Johannes 2, 1 und 2 sprechen auch aus, wie wir uns verändert haben, nämlich: wir sind nun "Mandanten von Jesus", mit Respekt ausgedrückt.
Dieses Privileg haben wir auch in unserer neuen Identität als Geschenk dazubekommen.

Liebe Grüße, Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3874

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Burgen on 05/05/2021 09:36 AM



Der "normale" Mensch handelt, denkt und fühlt so wie es ihm gerade in den Sinn, ins Gefühl kommt. 

So wurde er ja geboren. - 

Im "normalen" Menschen gibt es ein inneres Loch, das er mit seinen eigenen evtl. Leidenschaften, harter Arbeit usw. ausfüllen versucht. Es kann sein, dass er seine normale Kraft und das, was er im Studium, in Schule und Elternhaus gelernt hat, umsetzt um sein eigenes Haus zu bauen, sein eigenes Geschäft aufzuziehen, seine eigene Partnerwahl treffen wird usw. 

Jeder kennt ähnliche Weisen von sich und anderen. 
Ein Mensch, von Gott neu geboren, fährt zB nicht in den Ashram um sich von dem dortigen Gott füllen zu lassen und seine Gesetze zu lernen. Gerade als Westler wird derjenige recht bald an seine Grenzen kommen. 
Denn Gott wird nicht zulassen, dass derjenige "neu" geborene Mensch verloren geht. Er wird an eine Wand geraten. Und das ist auch gut so. 

Bleibt der neugeborene Mensch hingegen bei dem Wort Gottes der Bibel, im Bibelstudium, Gesang und Gebet, wird der Mensch das Privileg erfahren, sich von Gott beschützt und geführt zu wissen. Er wird sich früher oder später im Denken, in den Gefühlen und (in seinen eigenen Auslegungen des Wortes Gottes für sein eigenes Leben) ändern lassen und dem Heiligen Geist durch sich hindurch wirken zu lassen. 

Das ist sehr wichtig. Gerade auch, weil das was in der Welt geschieht, im Kleinen wie im Großen, immer undurchsichtiger wird. Dem menschlichen Denken fehlt es am Gesamtdenken und der Gesamtsicht. 
Gott ist es natürlich, der auch Nichtchristen, besonders auch den Juden - seinem Ursprungsvolk, gute Gedanken, gutes Wissen usw. geschenkt hat. Denn er hat die Sonne scheinen lassen über Gerechte und Ungerechte. 

Aber er wirkt durch seinen Geist im Neugeborenen Menschen hindurch, gibt Rat, hilft bei dem, was er für denjenigen bereits auf den Weg bereitet hat. Seine Kraft gibt er dem neuen Menschen für das, was er mit dem Menschen und für den Menschen will. 
Das ist für den Menschen nie Selbstzweck. Gott sieht das Ganze. Vertrauen ist von Seiten des Menschen gefragt. 
Und gerne sollten wir bei allem Denken, es gibt ja sogar "Denkfabriken" heutzutage, Gott um seine Weisheit bitten. 

Jedoch sollten wir ehrlich sein, ihm vertrauen, und auch warten können. Aber im Gespräch des Herzens mit ihm bleiben! 
All das lernt der "innere" Mensch an der Seite Gottes. 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Torben

73, male

  Neuling

Posts: 5

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Torben on 05/05/2021 10:03 AM

Das war eine schöne und ermutigende Zusammenfassung!

(Keine Angst, ich will den Thread damit nicht beenden)

Reply

Merciful

50, male

  tragende Säule

Posts: 1120

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Merciful on 05/05/2021 01:15 PM

Burgen schrieb: Torben sagte, dass der Körper derselbe ist, wie bis dahin und dann als neuer Mensch ... neu geboren wurde.

Es wäre zu überlegen, ob die Erneuerung durch den Glauben nicht doch auch den Körper erfasst.
 
Gewiss, wir haben jetzt noch nicht jenen Leib, von dem der Apostel schreibt, dass er unverweslich sein wird.
 
Aber durch den Glauben empfängt unser Gehirn neue Einsichten, Erkenntnisse.
 
Neuronen im Gehirn werden neu verknüpft. Neue Strukturen bilden sich aus.
 
Freude und Frieden im Herzen als Früchte des Geistes sind gewiss auch auf körperlicher Ebene nachweisbar.
 
Denn da ich es wollte verschweigen, verschmachteten meine Gebeine durch mein tägliches Klagen.
 
(Psalm 32, 3; Lutherbibel 2017)
 
Merciful

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3874

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Burgen on 05/05/2021 01:48 PM



 Ja, genau, Merciful. Der Glaube wirkt sich "ganzkörperlich" aus. von innen nach außen, durch die Innewohnung und Kraft des Heiligen Geistes. Das ist auch der Grund, dass wir manchmal sogar neue Herzklappen, Netzhäute, usw. erhalten können. 

Sogar Asperger wurde geheilt, Stoffwechselkrankheiten wurden geheilt. Vielleicht ist das Wort "geheilt" viel zu wenig. Es geht ja um den geistlichen Menschen, und der Geist kann sich also schon jetzt derart manifestieren, dass körperliche Änderungen zum Wohle des Menschen geschehen. 

Das ist sozusagen wie ein Unterpfand auf dem meist langen Weg in das himmlische Reich für den erdverbundenen Menschen. 
Jesus war ja auch anzufassen in seinem neuen Leib. 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 3874

Re: Der Sünde tot - auferstanden ins Leben - in Freiheit gesetzt ...

from Burgen on 05/05/2021 01:59 PM


Es wäre zu überlegen, ob die Erneuerung durch den Glauben nicht doch auch den Körper erfasst.

Wie schon oben beschrieben. Jedoch wirkt sich die Erneuerung zunächst meist im Verhalten des Menschen aus. 

Er wird vielleicht nicht mehr so schnell aufbrausend oder ähnlich. 

Es heißt doch nicht umsonst, dass wir unser Denken ändern sollen.

Das bedeutet vielleicht weitaus mehr, als nur die Blickrichtung zu ändern. 

Und das, was die Neurowissenschaft zur Zeit entdeckt ist genauso spannend, erhellend, wie die Mikrobiologie. 

Welch ein Wunder tut sich da vor unseren Augen und Herzens-Augen auf ... 

Das teilen uns ja auch besonders die Psalmen immer wieder mit, wie ich finde. 



Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last

« Back to forum