Frohes neues Jahr!

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Leonardo

35, male

  Neuling

Posts: 57

Frohes neues Jahr!

from Leonardo on 01/01/2023 05:05 AM

Ich wünschd allen ein frohes neues Jahr!

Mein ganzes Dilemma mit der Bibel lässt sicg mit einem Song kurzfassen, von Phil Collins. "In the Air Tonight".

"I was there and i saw what you did" (das geht an den Gott der Bibel)

"...It's all been a pack of lies..." (das geht an die Bibel). 

Übersetzung:

"Ich war da und ich sah was du getan hast"
"Es war ein Paket voller Lügen". 

So. Stiller Mitleser wieder vorbei, niemand kann mich stoppen, außer mit Sperre oder mit ner Kugel..Macht euch auf was gefasst. 

LG Leonardo 

"Ich weiß, das ich nicht weiß" - Sokrates

Reply

Leonardo

35, male

  Neuling

Posts: 57

Re: Frohes neues Jahr!

from Leonardo on 01/01/2023 05:12 AM

PS: Ich nehm micg nicht wichtig, und so würd icg micg freuen, widerlegt zu werden, sodass es Irrtum ist, was ich glaube, aber ich seh nicht, wie das gehen könnte. 

 

"Ich weiß, das ich nicht weiß" - Sokrates

Reply

Burgen

-, female

  Motiviert

Posts: 147

Re: Frohes neues Jahr!

from Burgen on 01/01/2023 09:34 AM



Auch dir ein gesundes und frohes neues Jahr. 

Mein vermutlich dir nicht schmeckender Vorschlag ist , 
dich für eine Einkehr für einige Zeit dich in ein Kloster 
für eine gesegnete Zeit zum Bibelstudium zurück zu ziehen. 

die Bibel legt sich selbst aus, besonders, wenn man Wortstudien 
von Anfang bis Ende durchführt. 

Nur dann wird es gehen ... 


Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 

2.Kor 5,17 (Schl 1995) 

In Ihm leben, weben und sind wir! (als wiedergeborene Christen)  


Reply

Cleopatra
Admin

37, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 4901

Re: Frohes neues Jahr!

from Cleopatra on 01/01/2023 10:01 AM

Frohes, neues und entspanntes Jahr wünsche auch ich.

Ich weiß nicht, ob du dir da wirklich einen Gefallen tust mit diesem Auftritt Leonardo.

Ich denke, die Lust und Motivation schwindet mehr und mehr nach solchen Auftritten, dir Dinge erklären zu wollen, wenn es ab Ende eben immer wieder auf das Gleiche hinausläuft.

Überlege dir mal, ob du da die richtigen Ansätze verfolgst.

Wäre ja ne schöne Idee, dieses Jahr friedlich und harmonisch zu beginnen und zu versuchen, auf Augenhöhe etwas zu verstehen, aber nicht vom Standpunkt aus "Ich weiß es besseer" oder "die Christen......"?

Wir haben nun ja auch viele Monate geduldig versucht, Dinge zu erklären und zu beantworten.

Da aber am Ende immer wieder der Glaube an die Bibel als Gottes Wort so lächerlich gemacht wird und "die Christen" so als eine Art Feindbild hingestellt werden oder im Forum unfreundlich angegangen werden, werde ich hier einfach irgendwann mal einen Riegel vorschieben, indem ich dich jetzt ganz klar an die Communityregeln erinner:

"Alle Mitarbeiter haben zwar unterschiedliche christliche Hintergründe und Ausrichtungen, jedoch auch viele gemeinsame Werte. Diese sind: Die Bibel, Zehn Gebote und Gott in der Dreieinigkeit (Vater, Sohn-Jesus Christus und Heiliger Geist) und die Notwendigkeit der Errettung durch den Glauben an die Sündenvergebung durch das Sterben am Kreuz und Auferstehung Jesu .

 

Um nun eine Community in einem gewissen Rahmen zu halten, wurden diese gemeinsamen Werte als Fokus festgesetzt. Jeder User, der sich nun in dieser Community registriert, akzeptiert diese gemeinsamen Werte.

Fragen, Zweifel, Anregungen und Diskussionen in dieser Community lehnen sich daher immer an diese Werte an. So wird sichergestellt, dass die Gespräche in einem gewissen Rahmen bleiben und keine Diskussion gestört wird durch Infragestellen dieser Werte. Denn dies führt oft vom Thema weg."

Wieso wir die Akzeptanz dieser gemeinsamen Werte fordern, haben wir sogar hier aufgeschrieben und begründet. Und das sieht man schon seit Monaten hier, speziell in der letzten Zeit.

Zu Beginn hast du ganz normale gerne auch zweifelnde Fragen gestellt, auf Augenhöhe, um etwas zu verstehen. 
Das ist kein Problem, es ist auch deine Sache, was du mit den Antworten machst.

Aber nach und nach kam Abfälligkeit gegen Christen ins Spiel. Und nach und nach wurde ständig die Grundlage, auf der wir unsere Antworten stützen, neu in Frage gestellt. Das bringt einfach nichts.

Es ist so, als würde ich in einen Reitstall gehen, um dort über die baulichen Voraussetzungen eines Stalles jedes mal neu zu diskutieren.
Sicher wird man dann am Anfang noch viel erklären, wieso der Futtertrog, wieso ein Heunetz, wieder der Auslauf.... Aber irgendwann, wenn das Gespräch jedesmal neu in die Frage "ist ein Pferdestall überhaupt notwendig und wieso nerven mich die Reiter" kommt, sowie jedes Thema am Ende horthin geführt wird, wird jeder Stallbesitzer irgendwann sagen "ja weißt du- wenn du uns so doof findest, dann musst du ja nicht immer herkommen und mir sagen, dass ein Stall nicht hierhin soll. Dann geh doch einfach nicht immer dahin, wo du es doof findest und beklage dich."

Und auch hier nochmal die Erinnerung: In einem Beispiel wird eine Sache betont, das Drumherum ist dabei unwichtig.

Es geht um den Auftritt.

Wenn ich einen Mercedes verstehen möchte, dann suche ich mir Mercedesfahrer und frage. Der Mercedesfahrer wird die Antworten von seiner Erfahrung her geben. Es gibt auch ein Benutzerhandbuch, wo diese Dinge stehen.
Keiner kommt auf die Idee, ständig dieses Benutzerhandbuch dann neu in Frage zu stellen und die Mercedesfahrer negativ darzustellen, weil sie ihre Antworten auf dieses Benutzerhandbuch stützen. Da kommt dann auch keine abfällige Bemerkung "ja, hast du ja ganz toll auswendig gelernt" oder andere Unterstellungen. 

Um es kurz zu machen: Wenn du hier sachlich und auf Augenhöhe Dinge besprechen möchtest, dann gerne. 
Aber nach gewissen Regeln, die du kennst. Und bitte ohne Opferrollen- oder Täterdarstellungen.

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

elisabeth

74, female

  Neuling

Posts: 77

Re: Frohes neues Jahr!

from elisabeth on 01/02/2023 01:44 AM

Wünsche allen hier im Forum ein Gesegnetes neues Jahr .
Bleibt Gesund. In der Bibel steht alles drin,was wir Brauchen in unseren Leben. 

Den Gotesdienst von gestern auf ERF möchte ich euch gern Empfelen. Tema :ich bin ein Gott der mich sieht ,die Jahres Losung. 

Der Predige Andreas Odrich Predickt über 1. Mose 16,13  Ein Gott der michsieht. 

http://https://www.erf.de/hoeren-sehen/erf-mediathek/sendungen-a-z/erf-gottesdienst/du-bist-ein-gott-der-mich-sieht/4929-718


Bibel Lesepläne

Reply

Leonardo

35, male

  Neuling

Posts: 57

Re: Frohes neues Jahr!

from Leonardo on 01/02/2023 09:10 PM

Hallo,

Hatte leider die letzten Tage ein bisschen Probleme. Der "Auftritt" war nicht gut, das ist ja offensichtlich.  
Bin nun wieder voll da, und mal schauen, ob sich "vernünftige" Gespräche als hier mit euch machbar erweisen.

VG Leonardo

PS: Ein Kloster? Ist das dein Ernst Burgen? Ich kann nicht glauben, das das Ernst sein soll.  

"Ich weiß, das ich nicht weiß" - Sokrates

Reply Edited on 01/02/2023 09:12 PM.

Plueschmors

45, male

  Neuling

Posts: 41

Re: Frohes neues Jahr!

from Plueschmors on 01/07/2023 01:37 PM

Hallo Leonardo,

ich nehme an, am frühen Morgen des Neujahrstags war noch etwas "Hitze" im Blut, darum dieses provokante Posting. Andere schlafen zu der Zeit noch ihren Rausch aus . Ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir aber auch und möchte Dir noch gern einen Vorschlag machen, um Deine und vor allem unsere Zeit hier nicht zu verschwenden, wie es bisher z.B. in etwa so geschehen ist:

Frage: "Wie versteht ihr 1.Mose 16,13?" - Gegenfrage: "Warum liest du nicht mal Voltaire oder Marx und Engels?" - Antwort: "Das war nicht meine Frage!"

Frage: "Könnt ihr mir eine Gemeinde im Raum Hamburg empfehlen?" - Gegenfrage: "Warum willst du überhaupt in die Kirche gehen, was willst du denn da?" - Antwort: "Das war nicht meine Frage!"

Frage: "Ich würde gern Jesus und die Bibel kennenlernen, werden dazu Kurse angeboten in der Gemeinde?" - Gegenfrage: "Willst du nicht lieber Buddha kennenlernen? Oder den Koran?" - Antwort: "Das war nicht meine Frage!"

Und immer so weiter: "Judentum ist viel cooler!" - "Die Bibel ist doch längst widerlegt!" - "Gottesdienst ist doch öde!" 

Das sind so Aussagen, die exakt gar nichts bringen. Sie sind reine Zeitverschwendung. Aber das ist das Internet in größten Teilen. Nicht die Freiheit der Geistreichen, sondern die Diktatur der Zeitreichen, der Besserwisser, der Gelangweilten, der chronischen Meckerer, der alles und jeden belehrenden Ideologen, denen es gar nicht um die Antwort geht, sondern nur um das Niedermachen und Herunterziehen. Es bringt niemanden der eigentlichen Sache näher, sondern nur runter in die Irre.

Besonders Cleopatra hat hier eine große Geduld und geht auf Dich ein. Das ist lobenswert. Sie ist die Leitung und muß auch klar und transparent kommunizieren, wie der Hase hier läuft, was sie bisher auch getan hat. Dafür bin ich dankbar. Sie hat die Grenzen klar aufgezeigt um eben nicht in diese Abwärtsspirale zu kommen, die jedem nur schadet und keinem was bringt. Diese Geduld wird also auch bald ein Ende finden, denn ich denke, Du hast sie mittlerweile gut verstanden.

Du siehst also, daß es nur negativ ist. Keines von uns Schäfchen freut sich, wenn ein Mensch auf unsre Weide kommt, der uns bepöbelt, die Wolle eklig findet, alle über einen Kamm schert und Löcher in den Zaun macht, auf daß der Wolf reinkomme. Das geht allerdings nicht nur den Schäfchen so, sondern allen Menschen.

Hier also mein Vorschlag: Interessiere Dich für die Menschen, mach sie niemals verächtlich; behandle nicht alle gleich, sondern jeden nach seinem Bedürfnis; versuche zu überzeugen und nicht zu zwingen; rechne immer auch mit Schwäche und Versagen.

Kurz: Ich wünsche Dir fürs neue Jahr 2023 ein gutes Herz für Deine Mitmenschen. 

Stiller Mitleser wieder vorbei, niemand kann mich stoppen, außer mit Sperre oder mit ner Kugel...

Rein technisch gesehen sollte das nur ein Klick sein. Aber warum? Ich bin sicher, daß Du Gutes tun und somit die verschwendete Zeit wieder ausgleichen kannst, wofür ich Dir allen Erfolg und Gottes Segen wünsche.

Liebe Grüße,
Plueschmors.



 



 

"Ich will Gottes Wort rühmen; / auf Gott will ich hoffen und mich nicht fürchten. Was können mir Menschen tun?" - Ps 56,5.

Reply Edited on 01/07/2023 01:41 PM.

Jakobgutbew...

-, male

  Neuling

Posts: 24

Re: Frohes neues Jahr!

from Jakobgutbewohner on 01/09/2023 10:05 AM

Aber das ist das Internet in größten Teilen. Nicht die Freiheit der Geistreichen, sondern die Diktatur der Zeitreichen

Grundsätzlich bin ich bei deiner Aussage in deinem Beitrag hier. Diese zitierte Stelle liegt mir aber quer. Ersteinmal, weil ich in der Mainstreamgesellschaft dieser Weltregion es als einen der größten Mängel betrachte, wie wenig Zeit Menschen sich füreinander nehmen.
 
Geistreiche, Zeitreiche, rein logisch geht diese Aufreihung für mich hier auch nicht recht auf. "Geistreiche" meint offenbar auch keine begabten machtaffinen Lügenerzähler. Dieser Begriff wird anscheinend selbstverständlich positiv verstanden, wieso der andere nicht?
 
Und dann noch eine "Diktatur", huiuiui. ;)
 
Ja, du meinst vermutlich Gelangweilte, Menschen die wenig mit sich anzufangen wissen, sich lange mit eigenen Vergnügungen befassen können, es aber kaum schaffen mal jemand anderem zuzuhören ...

Reply Edited on 01/09/2023 10:07 AM.

Plueschmors

45, male

  Neuling

Posts: 41

Re: Frohes neues Jahr!

from Plueschmors on 01/14/2023 12:29 PM

Hallo Jakobgutbewohner,

Ja, du meinst vermutlich Gelangweilte, Menschen die wenig mit sich anzufangen wissen, sich lange mit eigenen Vergnügungen befassen können, es aber kaum schaffen mal jemand anderem zuzuhören ...

ja, genau, das hast Du - denke ich - schon richtig verstanden. Eben die, die Christen und ihren Glauben lächerlich und verächtlich machen wollen, die sich Tag und Nacht in christlichen Foren und Chaträumen aufhalten und die Christen verklagen (vgl. Offb 12,10) im Dienste Satans. Dafür nehmen sie sich alle ihre Zeit.

Daran sind schon etliche gute Foren zugrunde gegangen, darum bin ich froh, daß es hier klare Grenzen gibt, um den Glauben zu schützen.

Liebe Grüße und Segen,
Plueschmors.

"Ich will Gottes Wort rühmen; / auf Gott will ich hoffen und mich nicht fürchten. Was können mir Menschen tun?" - Ps 56,5.

Reply Edited on 01/14/2023 12:33 PM.

pray

59, female

  fester Bestandteil

Posts: 924

Re: Frohes neues Jahr!

from pray on 01/14/2023 12:51 PM

 ApG 19,9

Reply

« Back to forum