Gemütliches Café

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Cleopatra
Admin

34, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3710

Re: Gemütliches Café

from Cleopatra on 02/10/2020 09:22 AM

Guten Morgen, ihr lieben,
 
ich hoffe, ihr habt die Nacht alle soweit gut überstanden?
 
Ich stelle hier mal virtuell eine große Kanne Kaffee und Tee auf den frisch gedeckten Tisch mit frischen Brötchen, Eiern und frisch ausgepressten Orangen für die Vitamine.
 
Als ich gestern Mittag nach dem Gottesdienst mit meinem Hund spazieren gegangen bin, war es nur etwas windig.
Auch im Laufe des Nachmittags war es nur windig.
 
 
In der Nacht um ca neun Uhr begann es bei uns, stärker zu werden so dass ich mich am ENde auf dem Fußboden neben meinem Hund sitzen sah, obwohl ich eigentlich ins Bett wollte.
Aber ich habe ihn beruhigt bis wir schlafen gehen konnten.
 
Die Nacht war laut (ich wohne unterm Dach) aber soweit gut. Nur sehr unbequem für mich, da meine Katze natürlich auch die ganze Nacht über Körperkontakt zu mir gesucht hat und auf meinen Beinen lag. Ich wollte aber, das sie sich sicher fühlt.
 
Heute MOrgen gab es dann Gewitter. Bei uns sind Dachziegeln heruntergefallen, aber das finde ich nicht so dramatisch.
 
Die Schulen bei uns sind geschlossen.
 
Ich habe gerade gelesen, dass in Bayern wohl der Strom ausgefallen ist.
 
Ich selbst kann sagen, dass wir sehr bewahrt wurden. Gleich schaue ich mal, wenn das Gewitter weg ist, dass ich meinen Hund kurz raus lasse, um sich zu erleichtern.
 
Ich hoffe sehr, dass es euch auch allen gut geht?
 
Wie ist bei euch die Lage?
Braucht vielleicht jemand gezieltes Gebet?
 
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
 
Liebe Grüße, Cleo
 

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cosima
Admin

79, female

  fester Bestandteil

Chatadmin

Posts: 782

Re: Gemütliches Café

from Cosima on 02/10/2020 01:59 PM


Ja, da zieht man sich gern mal in ein ruhiges, geschütztes Café zurück, wenn es stürmt 
und Regen-Gewitterschauer es draußen ungemütlich machen. 

Gestern ging es noch gut - da waren wir bei Sonnenschein mit den Kindern auf dem 
Spielplatz.  

Aber heute ist "Sabine" auch hier am wehen. 
Mein Enkelsohn ist nicht im Waldkindergarten, alle Mütter haben sich dagegen entschieden.
Die Gefahr, dass ein Baum umkippt ist da natürlich gegeben. 

Schlimm ist es für die Menschen, die an Bahnhöfen und Flugplätzen festsitzen. 

Mich tröstet, dass wir in Gottes Hand sind. Auch in unvorhergesehenen Ereignissen behält Gott das 
Zepter in der Hand und hilft uns, wo wir nicht mehr weiter wissen. So habe ich es gerade heute 
erlebt. 

Eigentlich hatte ich für morgen Gäste zu mir eingeladen, die Vorbereitungen waren fast schon 
abgeschlossen. Doch warnten mich meine Gäste, ob wir das Treffen nicht lieber verschieben sollten, 
auf nächste Woche, wegen dem Sturm. Sie kommen mit Auto oder Bahn zu mir - also habe ich mich
entschieden, erst am nächsten Dienstag sie alle bei mir zu begrüßen. 

Als ich heute Morgen einen Anruf tätigen musste, weil ich nächste Woche eine Hand-OP habe, sagte 
mir die Dame am Telefon, dass ich bis Mittwoch alle Vorbereitungen bei meinem Hausarzt abgeschlossen
haben müsste. Oh! Das hatte sie mir im Dezamber, als der Termin geplant wurde, nicht gesagt. So habe 
ich bei meiner Hausärztin angerufen. Eigentlich war keine Lücke in ihrer Liste...doch dann ergab sich noch 
eine Möglichkeit, wenn ich bis nach 10 Uhr nüchtern bleiben könnte, würde ich noch rein geschoben.... 
Gott sei Dank, konnte ich da nur sagen. So werden morgen doch alle OP-Vorbereitungen noch erledigt.
Und für mich ist es kein Problem bis 10 "nüchtern" zu bleiben.  Doch mit acht Gästen, die schon zum
Frühstück gekommen wären, hätte das nicht geklappt. 
Also hat der Sturm "Sabine" für mich auch noch etwas Gutes bewirkt. 

Herzliche Grüße von Cosima.


Die Liebe gibt nie jemand auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld. 1.Kor.13:7 GNB

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2683

Re: Gemütliches Café

from Burgen on 02/11/2020 12:30 AM



Im TV wird gerade gezeigt, wie Orkan "Sabine" durch das Land durchgefegt war. 

Der Bodensee sah aus wie die Nordsee normalerweise Wellen hervorbringt. 

Und trotzdem, weil das Land vorbereitet war, ging es in gewisser Weise glimpflich aus . 

Aber die Feuerwehr hat echt gute und hervorragende Arbeit getan. 

Daneben wurde gezeigt, dass böse Menschen bei einem Noteinsatzwagen die Reifen geschädigt haben. 

Die beiden Männer darin hatten beim Lospreschen Glück - Bewahrung - gehabt. 

Die Verrohung einiger Menschen macht mir echt Sorge, denn das ist schon im vergangenen Jahr 

leider kein Einzelfall gewesen. 

Ja, zwei "Wettertage" wird es noch geben. Aber dann beginnen die Aufräumarbeiten und Reparaturen. 

Die Bahn beginnt auch wieder ihre Arbeit aufzunehmen ...

Eine gute Nacht uns allen! 

LG 
Burgen 




Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Cleopatra
Admin

34, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3710

Re: Gemütliches Café

from Cleopatra on 02/11/2020 09:31 AM

Guten morgen, ihr lieben,
 
ja liebe Cosima, wie du es beschreibst, so erlebe ich es auch immerwieder.
Gott passt auf uns auf und er hällt seine Hand über uns.
 
Was natürlich nicht bedeutet, dass wir leichtsinnig werden können.
 
Dass Gott dir den Termin gleich ermöglicht hat, das ist echt super, damit die OP auch wirklich bald erfolgen kann.
 
Ja, bei uns waren auch viele Straßen durch umliegende Bäume blockiert.
Ich war vormittags mit meinem Hund auf den Straßen unterwegs, es war mir im Wald zu gefährlich.

Am Nachmittag aber konnte ich schon durch die Felder gehen, dort haben wir etwas Abenteuer-Hindernislauf gespielt, weil zwei sehr alte und ich glaube auch tote Bäume ihre großen Äste auf dem Weg haben fallen lassen.
 
Das ging aber ganz gut.
 
Eigentlich wollte ich da heute Morgen nochmal lang, aber in der Nacht gab es ein Gewitter und Nachts, so wie eben auch heute Morgen war es wieder zu windig.
 
Jetzt liegt mein Hund noch hier bei mir am Fußende des Schreibtisches, gleich wird es nochmal einen Straßen-Spaziergang geben.
 
Ja, mir wurde auch nochmal bewusst, wie sehr Gott uns immerwieder bewahrt.
Auch vor den so großen Mächten des Sturms. Gott hat es letztendlich in der Hand.
 
Ich fand es schon ein bisschen interessant, wie viele Stimmen dann anfingen, genau darüber zu meckern- schließlich sei so viel gewarnt worden und kaum etwas sei passiert... Ja, was soll man wohl dazu noch sagen...
 
Ja, und was Burgen da erzählt, das finde ich einfach nur ganz schlimm.
 
Die Menschen, die eben gerade helfen und seeehr viel Zeit, Energie und Schlafmangel für die Einsätze investieren, auchnoch Schaden zuführen und Unfälle hinzunehmen, wenn die Feuerwehr schnell wieder zum nächsten Einsatz muss? Ich hoffe echt, dass diese Leute schnell gefangen und auch bestraft werden.
 
Sowas kann ich nicht nachvollziehen.
 
Aber ich habe mich auch gestern mit einer anderen Hundebesitzerin unterhalten, sie ist auch Christin.
 
Uns beiden ist aufgefallen dass immer mehr eigentlich als Kind beigebrachte öflichkeiten oder eben auch Selbstverständlichkeiten immer mehr verloren gehen.
 
Ein "Guten Tag" auf der Straße", ein "Bitte eine Unterschrift-danke" beim Postboten, selbst das Ausweichen auf einem breiten Waldweg wird immer weniger, nein, dann rempelt man lieber die Person, die schon ganz am Rand geht.
 
Auch der Umgangston, vor allem in den "sozialen" Medien lassen mich oft sehr erschrecken. Höflichkeit und Freundlichkeit haben da kaum mehr wert.
 
Ich frage mich, wie weit es da noch kommen muss. Auch einige in der Obrigkeit scheinen ja schon so ein unerzogenes Verhalten wie Respektlosigkeit, Höflichkeit und so an den Tag zu legen, ja, wo soll das noch hinführen....?
 
Wie so anders ist es da bei Gott. Ich habe gestern eine APP begonnen, der "Emmauskurs".
Der Kurs ist da, um zu evangelisieren, um die BIbel und biblische Themen kennenzulernen, mit einem Test am Ende und die Möglchkeit, ein Feedback zu bekommen und ins Gespräch mit anderen Christen (die den test auswerten) zu kommen.
 
In diesem Kurs, den ich gestern gemacht habe, ging es um Jesus.
 
Jesus als Mensch (Bibelstellen wurden zitiert, in denen es um die menschlichen Grundzüge Jesu ging) und einmal Jesus als Gott (hier die gleiche Herangehensweise).
 
Ja, wie so anders war da Jesus. Wie so anders ist Jesus jetzt noch.
 
Ihm ging es immer um Gottes Ehre. Ihm ging es um uns Menschen.
 
Er hatte vor allem immer das Ziel und uns Menschen im Blick und ließ sich nicht beirren oder mit hineinziehen in den Strom der Zeit.
 
Ich will das auch nicht, auf keinen Fall möchte ich mal so respektlos werden.
 
Ich denke, der immer wiederkehrende Blick auf Jesus hilft dabei.
 
Auch zu sehen- wie hat er denn in solchen Zeiten gehandelt?
Und was war ihm wichtig?
 
Ja, da hilft es, sich mehr mit Jesus und seinem Wort zu beschäftigen denke ich. Als sich herunterziehen zu lassen.
 
Aber ich denke auch hier- herunterziehen lassen ist nicht gut, aber auch die Augen aufbehalten, um eben bewussst gegenzusteuern finde ich da auch wichtig.
 
Ihr lieben- heute und morgen soll es noch was windig bleiben, ich hoffe, dass es euch allen gut geht.
 
Liebe Burgen- was machst du diese Tage mit deinen Hundis?
 
Liebe Grüße, Cleo
 

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2683

Re: Gemütliches Café

from Burgen on 02/11/2020 10:02 AM



Liebe Cleo, 
weil du mich direkt fragst .. denn deine Zeilen oben sind so "Herz erwärmend" und wichtig, 
und irgendwie passend zu meinen Gedanken zur Tageslosung von heute ..., 

Ja, heute sind mein Hund und ich allein. Morgen sind wir wieder zu dritt. 
Jetzt gerade ist es ein klein wenig heller, aber so wie Brotpapier aussieht, wenn man es ins Licht hält  
Die Sonne scheint dahinter zu sein. 

Der Baum vor meinem Fenster schwankt weich vor sich hin. 
In der Brutzeit wird er von unterschiedlichen Vogelpaaren genutzt.
Seit ich das mitgekriegt habe, bin ich versöhnt mit seinem Standplatz. 

Wir werden auf jeden Fall "Fußball" spielen und ansonsten zuhause einiges erledigen. 
Zwischendurch später am Nachmittag vielleicht eine gute Predigt hören und sehen auf reinmainltv. 

Mich erstaunt immer wie schnell die Pfützen auf unserem normalen Spazierweg wieder weg sind. 
Da ist es fast egal, wann und mit welcher Wucht der Regen fiel. 
Wenige Stunden Trockenzeit, und alles ist, als ob nichts gewesen wäre. 

Wünsche euch allen einen sehr guten, behüteten und freundlichen Tag. 

LG 


Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Cleopatra
Admin

34, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 3710

Re: Gemütliches Café

from Cleopatra on 02/12/2020 07:32 AM

Guten Morgen,
 
nun, bei uns sind die Wege noch sehr feucht, es regnet ja viel in Oberberg.
 
Das finde ich aber schön, dass du "Ruhe" gefunden hast mit dem Baum, nachdem du erfahren hast, dass Vögel darin nisten.
Soviel Tierliebe wünschte ich so manch anderen auch
 
Gestern am Abend gab es bei uns wieder Gewitter mit Hagel und später Schnee.
 
Eigentlich wollte ich heute Morgen wieder eine normale Runde gehen, mal schauen, wie der Wind sein wird.
 
Mittags um zwei Uhr, als ich auf dem Weg zur Arbeit war, hatte ich ein Bild vor mir, das mich hat wieder an der Straße stehen bleiben lassen:
 
 
Not_alone.jpg
 
 
 
In Wirklichkeit waren die Sonnenstrahlen natürlich noch viel intensiver.
 
Es ist so schön, mir war sofort der Gedanke gekommen:
 
Trotz der dunklen Wolken ist Gott doch immer da und durchdringt jede Wolkenschicht.
 
Seine Wärme und sein Licht strahlen auf uns herab.
 
Seine Macht ist größer und stärker.
 
Ich liebe ja solche Momente und solche Metaphern. Vor allem eben solche Metaphern, in denen Gott seine Fürsorge zeigt.
 
Und auf Gottes Zusage, dass er bei uns ist dürfen wir uns stützen, gerade dann, wenn wir vor lauter dunkler Wolken keine Sonne sehen können.
 
Liebe Grüße, Cleo
 

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 2683

Re: Gemütliches Café

from Burgen on 02/12/2020 08:24 AM



oh, wie schön. 
Da kommt mir in den Sinn: 

1 O Heiland, reiß die Himmel auf, 
herab, herab vom Himmel lauf; 
reiß ab vom Himmel Tor und Tür, 
reiß ab, wo Schloß und Riegel für. 

7 Da wollen wir all danken dir, 
unserm Erlöser für und für; 
da wollen wir all loben dich 
zu aller Zeit und ewiglich. 
(Friedrich von Spee 1623 
und David G Corner 1631) 
***

Aber auch besonders bei diesem obigen Bild kommen auch Bildgedanken zu Noah und der Arche.
Noch sind sie, die paar Menschen, in dem Boot mit all den Tierpaaren. 

Und dann scheiden sich wieder mal Erde und Himmel, indem das Wasser zurücktritt und der Himmel sich zu öffnen beginnt. 
Erste Lichtstrahlen machen sich bahn. Und die Finsternis, die Dunkelheit muss weichen. 

Hoffnung auf ein besseres Leben beginnt die Herzen zu bewegen. Gottes frohe Lebendigkeit beginnt im Herzen aufzugehen ... 

Und wir alle, die Christen im Besonderen, haben Anteil daran. 
Denn wir, die wir an Jesus glauben, und bekennen, dass "bin die Gerechtigkeit Gottes in Jesus Christus", 
haben Anteil am Segen Abrahams. Wir stehen im Stammbaum Abrahams ..., grandios. 

Lassen wir uns also das Herz und das Gesicht von der Sonne der Gerechtigkeit erwärmen lassen. 
Jeden Sonnenstrahl dafür nutzen ... 


Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply Edited on 02/12/2020 08:25 AM.

burgold

-, female

  Engagiert

Chatleitung

Posts: 294

Re: Gemütliches Café

from burgold on 02/19/2020 06:38 PM

Da mische ich auch mal mit 1 Foto mit. Ach ne besser 2 Fotos. IMG_2425.jpgIMG_2397.jpg
 Mein chorleiter nennt so was ein Fingerzeig Gottes.

Zeph 3, 17 17 Der Herr, dein Gott, ist in deinen Mauern, er ist mächtig und hilft dir. Er hat Freude an dir, er droht dir nicht mehr, denn er liebt dich; er jubelt laut, wenn er dich sieht.

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4

« Back to forum