Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

Erste Seite  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9  |  10  ...  13  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Burgen am 08.08.2018 10:07

Hallo strafe. 

ja, das ist die gängige Meinung vieler Menschen. Es gibt ganze Buchreihen, die das Thema beleuchten. 

Wie erklärst du dir dann die Bibelstellen, in denen wir lesen, dass der auferwecken und dann auferstandene Mensch "erkannt"  

werden kann - wenn doch seine Seele gerade von De nach Ch gewandert ist  

Allerdings ja, alles bewegt sich was ist. Materie zB zerfällt. Und Plastik braucht über 400 Jahre eh es neutralisiert werden kann. 

Gruss 
Burgen 



Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

Beroeer

60, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 222

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Beroeer am 09.08.2018 07:14

Bitte Beröer,
fühl dich nicht angergriffen, aber ich habe im Gespräch mit ZJ immer wieder festgestellt, dass sie durch eine gewisse Taktik
von der eigentlichen Frage ablenken und ein neues Thema anstoßen. Daher frage ich nochmal explizit nach,
wie du die vielen Stellen zur Hölle erklärst, wo auch Heulen und Zähneklappen sein wird.
Liebe pray,

ich fühle mich nicht schnell angegriffen.
Aber Du tust mir Unrecht, wenn Du mir „Taktik" unterstellst -  denn, schwierigen Fragen auszuweichen,
ist ja nun wirklich nicht meine Art. Das sollten etliche Threads hier bezeugen.

Die vielen Stellen zur Hölle würde ich bildlich sehen. In einem anderen Thread habe ich diesbezüglich schon
einiges geschrieben. Am Schluss dieses Beitrags kommt noch ein Gedanke.

Kurz zum reichen Mann und Lazarus. Angeführt hatte es ja Cleo.
Hätte ich geschrieben, dass man den Bericht als Gleichnis verstehen kann,
hättest Du dann nicht nach einer Erklärung gefragt?
Und letztlich wären wir dann wahrscheinlich genau dort gelandet, wo wir jetzt auch sind.
Und - wie schon geschrieben – Vielleicht könnte es die von mir beschriebene Bedeutung haben,
vielleicht eine andere.

Interessant hier auch die Wikipedia, die mehrere Gleichnisvarianten aufzeigt.

Pray
sondern der Text will schlichtweg sagen, es gibt 2 Orte, wo man seine Ewigkeit zubringen wird.
Ich weiß, dass du als ZJ nicht an einen ewigen Aufenthaltsort namens Hölle glaubst, würde aber gern wissen,
warum dann der „Verlorene" seine leiblichen Brüder warnen möchte, dass sie nicht auch an diesen Ort kommen,
wenn es den Ort nicht gibt??
Vielleicht möchte der Reiche nicht erleben, dass seine Brüder in dieselbe Lage kommen wie er
und nicht dieselben „Qualen" erleiden, so wie sie die religiösen Führer nach Jesu Tod und Auferstehung litten,
als sie sehen mussten dass die Apostel offensichtlich Gottes Anerkennug hatten:

Apostelgeschichte 5:
12 Aber durch die Hände der Apostel geschahen viele Zeichen und Wunder unter dem Volk;
und sie waren alle einmütig in der Säulenhalle Salomos.

13 Von den Übrigen aber wagte keiner, sich ihnen anzuschließen, doch das Volk rühmte sie.
14 Aber umso mehr wurden solche, die an den Herrn glaubten, hinzugetan, Scharen von Männern und auch Frauen,
15 so dass sie die Kranken auf die Straßen hinaustrugen und auf Betten und Lager legten, damit, wenn Petrus käme,
auch nur sein Schatten einen von ihnen überschatten möchte.

16 Es kam aber auch die Menge aus den Städten um Jerusalem zusammen, und sie brachten Kranke und von unreinen Geistern Geplagte,
die alle geheilt wurden.

17 Der Hohepriester aber trat auf und alle, die mit ihm waren, nämlich die Sekte der Sadduzäer,
und wurden von Eifersucht erfüllt;

Die Geschichte enthält Elemente, die einen durchaus annehmen lassen könnten, dass dies ein Gleichnis war
(Jesusu redete oftmals in Gleichnissen)
Denn – soll man dies wirklich wörtlich Auslegen?
Kommt jemand nur in den Himmel, weil er arm war? Kann ein Finger, dessen Spitze ins Wasser getaucht wird
jemandes Zunge kühlen der im Höllenfeuer brennt?

Können die, die im Himmel sind, die sehen, die in der Hölle sind und ihr Leiden mitverfolgen?

Zudem: War Jesus nicht auch im Hades/Scheol, wie auch David und andere Treue?.
Und gibt nicht der Hades einmal die Toten heraus, anstatt sie dort für immer zu quälen?
Wieso werden sie dann gerichtet, wenn sie doch schon, wie Du denkst zuvor gerichtet wurden und deswegen dort gequält werden?
Offenbarung 20

13 Und das Meer gab die Toten heraus, die darin waren, und der Tod und die Hölle gaben die Toten heraus, die darin waren;
und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.

LG

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2900

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Cleopatra am 09.08.2018 07:30

Ich habe gerade nochmal nachgeschaut- das Gleichnis von Lazerus und Abraham sagt Jesus zu den Pharisäern.
In dem Beispiel kann nicht Lazerus den reichen Mann sehen, sondern nur umgekehrt.
Ich denke nicht, dass es eine Matapher zu quasi einem doofen Leben ist. Nein, denn das Quälen ist viel schlimmer als einfach irgendeine Eiifersucht, diese Interpretation lieber Beroer kann ich da garnicht mit dir teilen.
Es kommen doch immerwieder die Gleichnisse vor "im Reich der Himmel".... und so weiter. Also in Gottes Regentschaft.
Immerwieder wird betont, wie die Gläubigen von den Nicht-Gläubigen getrennt werden.
Du hast auch gefragt nach Bibelversen, die belegen, dass die Seele eines Nicht-Gläubigen weiterlebt.
Du hast ja selbst Offenbarung zitiert, dann kennst du bestimmt auch die BEschreibung, in der das Buch des Lebens geöffnet wird, oder?
Offenbarung 20, 15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.

Lg Cleo

 

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

Leah

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 67

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Leah am 09.08.2018 08:02

Ja, er wird in den Feuersee geworfen und von diesem Feuersee heißt es: Mk 9,47 Und wenn dich dein Auge verführt, so wirf's von dir! Es ist besser für dich, dass du einäugig in das Reich Gottes eingehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in die Hölle geworfen,

48 wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verlöscht.

Der Wurm ist der, der ins Feuer geworfen wurde, er stirbt nicht und das Feuer verlischt nicht. Es ist ewig.

Mt 25,41 Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

Jud 7 So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen sind, zum Beispiel gesetzt und leiden des ewigen Feuers Pein.

Offb 20,10 Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 08:10.

Leah

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 67

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Leah am 09.08.2018 09:29

Hallo beröer,

was ich bei Dir lese ist, dass Du Totenreich und Hölle vermischt. Luther hatte auch das Problem und übersetzte alles mit Hölle. Tja, da kommt man dann zu Widersprüchen.

Also: Das Totenreich ist endlich. Dort verweilt man bis zur Auferstehung.

Es gibt das Paradies bei Christus für die, die in Christus sind. Wer in Christus ist ist freilich da wo Christus ist. Deshalb sagt die Schrift ja, dass die Erlösten schon ins Reich des Sohnes Gottes versetzt und Himmelsbürger sind.

Phil 3,20 Wir aber sind Bürger im Himmel; woher wir auch erwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus

Kol 1,13 Er hat uns errettet aus der Macht der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines geliebten Sohnes,

 

Die geistlich Toten, also die Unerlösten ohne den Geist Gottes, kommen in das Totenreich, den Hades, das Gefängnis und warten da auf ihrte Auferstehung. Das ist der Ort, an dem man nicht wirken kann und wo keiner Gott lobt (warum auch, er leidet Pein und hat Angst vor Gott).

Die Geschichte von Lazarus spielt im Totenreich/Hades. Der Reiche befindet sich also noch nicht in der Hölle, er leidet aber schon Qualen. Von da sieht er Lazarus im Schoß Abrahams (ein Synonym für den Aufenthaltsort der alttestamentlichen Gläubigen. Ich weiß nicht, ob das auch bei Christus ist oder ein anderer Ort.

Dann erfolgt die Auferstehung zum Gericht oder zum Leben. Die ist leiblich, man bekommt einen neuen Leib, denn wie man an Lazarus und dem Reichen sieht, nehmen sie ja alles wahr und reden sogar.

Die Hölle ist ewig und ewige Pein, wie auch der Himmel ewig ist und ewige Freude.

Leah

Ach, vergessen: Noch etwas ist wichtig. Woran erkennt man Gleichnisse? Immer, wenn Jesus in Glaichnissen spricht, sagt er das dazu. Direkt, indem er sagt, es ist ein Gleichnis, oder indirekt, indem er ein Vergleichswort benutzt, wie z.B. das Himmelreich ist WIE das und das....

Die Geschichte von Lazarus ist kein Gleichnis sondern ein reales Geschehnis und es spricht klar vom "Dasein nach dem Tod", denn dem Reichen wird zuletzt ja gesagt, dass er das Gute zu Lebzeiten erhalten hat, Lazarus aber erhält es jetzt im Himmel.

 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 11:42.

pray

55, Weiblich

  Engagiert

Beiträge: 387

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von pray am 09.08.2018 20:37

Beröer: Kommt jemand nur in den Himmel, weil er arm war?

Nein, natürlich nicht. Ich glaube, wir können aber nach dem Bibeltext, dass Lazarus im Schoß Abrahams war, wissen, dass er aus  G l a u b e n  gerechtfertigt war: Gal 3,7: Erkennt also: Die aus dem Glauben sind, das sind Abrahams Kinder.

Beröer: Kann ein Finger, dessen Spitze ins Wasser getaucht wird jemandes Zunge kühlen der im Höllenfeuer brennt?

Mir sagte das mit dem Wasser  irgendwie, dass sich der Verlorene nun nach dem sehnt, was er zu Lebzeiten nicht haben wollte, was Jesus geben will:
Und wen dürstet, der komme; wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst. (Off. 22,17)


Beröer: Können die, die im Himmel sind, die sehen, die in der Hölle sind und ihr Leiden mitverfolgen?

Nein, bitte lies Lukas 16, 19-31 mal ganz genau. Du wirst feststellen, dass Lazarus selber gar nichts mitbekommen hat. Der reiche Mann hat mit Abraham geredet. Hallo Leah, ich habe mal gelesen, dass "in Abrahams Schoß" eine jüdische Redewendung ist für "zu den Vätern versammelt".

Beröer: Zudem: War Jesus nicht auch im Hades/Scheol, wie auch David und andere Treue?.

Über Jesus steht, dass er dort gepredigt hat. W a s  er gepredigt hat, ist uns nicht gesagt. Und über die AT-gläubig-Verstorbenen hat Leah ja schon viel geschrieben. Vom Paradies (der Ort für die Gläubigen) lese ich erst im NT was.

Beröer: Und gibt nicht der Hades einmal die Toten heraus, anstatt sie dort für immer zu quälen?

Ja, das steht in der Bibel. Eine gute Frage. Denn bei der Geschichte von Lazarus übersetzt Luther den Hades schon gleich mit Hölle.
Ich habe eine konkordante Bibel und habe mal nachgeschaut, was da über den Ort des reichen verlorenen Mannes steht: Bei Vers 23 steht dort:
Als er im Ungewahrten in Qualen war...



Beröer: Vielleicht möchte der Reiche nicht erleben, dass seine Brüder in dieselbe Lage kommen wie er und nicht dieselben „Qualen" erleiden, so wie sie die religiösen Führer nach Jesu Tod und Auferstehung litten, als sie sehen mussten dass die Apostel offensichtlich Gottes Anerkennug hatten: Apostelgeschichte 5:...

Hm??,  ähem, finde das etwas an den Haaren herbeigezogen. In welcher Lage ist denn der Reiche? ...

Jesus erzählte das Gleichnis den geldgierigen Pharisäern.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 20:38.

Leah

-, Weiblich

  Neuling

Beiträge: 67

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Leah am 10.08.2018 01:40

Beröer: Zudem: War Jesus nicht auch im Hades/Scheol, wie auch David und andere Treue?.


Also wie gesagt, im Hades/Scheol sind nur die Ungläubigen bis zur Auferstehung zum Gericht. Deshalb muss der Hades die Toten herausgeben. Und ja, sie werden auch schon im Hades gequält. Da brennt das Gewissen gegenüber Gott lichterloh und sie sehnen sich nach einem einzigen Schluck Wasser (ein Bild für das lebensspendende Wort Gottes). Feuer ist ein Bild für den Zorn Gottes. Trotzdem wird in der Hölle tatsächlich ein ewiges Feuer brennen. Es wir nicht nur ein Bild sein. Für Hölle steht Gehenna und nicht Hades oder Scheol im Urtext. Wie man am folgenden Vers sieht wird auch der Hades in das ewige Feuer geworfen. Er kann also nicht selbst die Hölle sein. Gerichtet wird also zwischen Hades und Hölle.

Off 20, 13 Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 14 Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. 15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.

David war also sicher nicht im Hades, sondern im Schoß Abrahams. Jesus Christus war, so verstehe ich das, als der Menschensohn an unserer Stelle im Hades, bis er auferweckt wurde, aber als Sohn Gottes war er allgegenwärtig, daher zeitgleich mit dem Mitgekreuzigten im Himmel.

Er durchlitt ja alles das, was wir nicht mehr leiden müssen, wenn wir glauben. So beschreibt es auch Jesaja in seiner Prophetie über den Messias. Durch sein stellvertretendes Leiden als Lamm Gottes sind wir geheilt: https://www.bibleserver.com/text/LUT/Jesaja53

Wer diese Rettung im Glauben in Anspruch nimmt, kommt nicht in das Gericht, sondern ist in Christus und daher nicht im Hades, sondern im Himmel.

Kol 1,12 Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht. 13 Er hat uns errettet aus der Macht der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines geliebten Sohnes, 14 in dem wir die Erlösung haben, nämlich die Vergebung der Sünden.

Leah

 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.08.2018 01:59.

Burgen

-, Weiblich

  tragende Säule

Beiträge: 1200

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Burgen am 10.08.2018 08:40

Der Reiche ist mMn in der Lage, Schmerzen und Durst durch Feuer zu haben. Ich denke auch, dass er seine mißliche Lage erkannt hat und deshalb will, dass seine Brüder gewarnt werden sollen. Durch das Gespräch mit Abraham ist ihm dieses, wenn eben auch zu spät, klargeworden.

Solche Gleichnisse bilden jedes für sich nicht das ganze Evangelium, die ganze Schrift ab.
An anderer Stelle steht ja auch, dass wir Weisheit, Gott, suchen sollen, weil sie wie eine Perle, versteckt sein kann.
Ein Diamant leuchtet ja auch in verschiedenen Farben, je nach dem Sonnenlicht.
Und so ist es schön zu sehen, was gerade von Jesus in dem jeweiligen Wort oder Satz ausgesagt wird für denjenigen, der auf der Suche ist.
Oft ist es so, das Wort erstmal einfach so hinzunehmen, wie es da steht.

Also in diesem Fall, seinen Brüdern einen Boten senden zu lassen. Und hier wird nochmal so unglaublich deutlich, dass wir nur das eine Leben auf der Erde haben, um Jesus zu finden und gleichsam uns von ihm finden zu lassen.

Gruss
Burgen

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offb 2,10 b
Ich will, HERR hilf!  

Antworten

pray

55, Weiblich

  Engagiert

Beiträge: 387

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von pray am 12.08.2018 21:01

Beröer: Zudem: War Jesus nicht auch im Hades/Scheol


Nein, Jesus war nach seinem leiblichen Tod im Paradies, wie er ja dem Schächer sagte.
Du meinst sicher diese Verse  1. Pt 3,18-20:
Denn auch Christus hat einmal für die Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er euch zu Gott führte; er ist getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist. In ihm ist er auch hingegangen und hat gepredigt den Geistern im Gefängnis,die einst ungehorsam waren, als Gott in Geduld ausharrte zur Zeit Noahs, als man die Arche baute, in der wenige, nämlich acht Seelen, gerettet wurden durchs Wasser hindurch.

Hier gibt es verschiedene Auslegungen:
Einmal, dass Jesus den Toten aus Noahs Zeiten seinen Sieg oder auch das Evangelium verkündigt hätte, was aber nicht sein kann, denn es gibt nach dem Tod keine Chance mehr für eine Bekehrung. Gott hatte ja wirklich Geduld und schenkte diesen damals so bösen Menschen 120 Jahre.
Ich schließe mich der Auslegung an, dass der Geist Christi in Noah als Prediger der Gerechtigkeit zu Lebzeiten sein Werk tat bei denen die  j e t z t  im Gefängnis festgehalten werden für das Gericht.
(1. Pt 1,11,belegt übrigens, dass der Geist Christi schon im Alten Bund vorhanden war)

Antworten

Hyperion

43, Männlich

  Motiviert

Beiträge: 215

Re: Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

von Hyperion am 12.08.2018 21:09

denn es gibt nach dem Tod keine Chance mehr für eine Bekehrung

Hast du zu dieser Behauptung bitte mal eine Bibelstelle. Vielen lieben Dank

Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige; immer ist der wichtigste Mensch der, der dir gerade gegenübersteht; immer ist die wichtigste Tat die Liebe.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.08.2018 21:10.
Erste Seite  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9  |  10  ...  13  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum