Latest posts

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  5803  |  »  |  Last Search found 58023 matches:


Pneuma

-, male

  Neuling

Posts: 73

Re: Raum der Stille und des Gebets

from Pneuma on 01/26/2022 11:19 PM



Erinnern und Gedenken - 27. Januar 
Nach Gott fragen und klagen

 

"Bewahre deine Seele gut, dass du nicht vergisst" (5. Mose 4,9)

Seit 1996 ist der 27. Januar in der Bundesrepublik der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.
Der Tag erinnert an die Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz vor 76 Jahren,
in dem mehr als eine Million Menschen ermordet wurden.

Reply

Andreas

71, male

  Engagiert

Posts: 465

Re: Tägliches Danken vertreibt das Wanken / Mk 7,

from Andreas on 01/26/2022 08:56 PM

Der Glaube der heidnischen Frau

24 Jesus brach auf und zog von dort in das Gebiet von Tyrus. Er ging in ein Haus, wollte aber, dass niemand davon erfuhr; doch es konnte nicht verborgen bleiben.

Als Menschen brauchen wir immer wieder Zeiten der Ruhe. Wir sollen unser bestes tun, aber wir sollen uns nicht überfordern. Ausgeruht können wir besser handeln.

Danke Herr, dass Du uns Zeiten der Ruhe und Erholung gönnst.

Für Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle. Wo wir am Ende sind, weiß Seine Liebe immer noch einen Weg.

Reply

Merciful

51, male

  tragende Säule

Posts: 1290

Re: Projekt Bibel 2022

from Merciful on 01/26/2022 08:03 PM

Wir lesen heute, am 26. Januar 2022, im Buch des Propheten Jesaja 22,01 - 22,14.
 
Ach, lasst mich allein!
In meinem großen Schmerz muss ich den Tränen freien Lauf lassen.
Redet doch nicht länger auf mich ein, versucht mich nicht mehr zu trösten
über den Zusammenbruch meiner geliebten Stadt!
 
Der HERR, der allmächtige Gott, ließ einen Tag voller Schrecken über Jerusalem hereinbrechen:
Verwirrung herrscht in der Stadt, Angst und Entsetzen hat alle gepackt.
Schon reißen die Feinde die Stadtmauer ein.
Die umliegenden Berge hallen wider von verzweifelten Hilfeschreien.
 
(Jesaja 22,4-5; Hoffnung für alle 2015)
 
Merciful

Reply

frank

62, male

  Motiviert

Posts: 126

Re: Der Kuss des Judas / Bildbetrachtung

from frank on 01/26/2022 10:50 AM

Im ersten Bild haben die Wurzel auch eine Verbidung.

Ja, der Bezug zum "Baum der Erkenntnis"
Bei den Kirchenvätern wird Judas unterschiedlich bewertet und es gibt durchaus mehrmals die Aussage dass ohne Judas (den Verat) Passion und Auferstehung nicht möglich gewesen sei.
Oder auch: Judas als Zelot wollte die Herrschaft Gottes (Jesus als der erwartete Messias) herbeizwingen und somit Jesus, dass er die Unterdrücker vertreiben möge.

In beiden (und noch anderen Auslegungen) steht das "Erkennen von Gut und Böse" im Zentrum des Handeln von Judas

Ihr aber seid nicht in menschlichen Grenzen gefangen, sondern lebt in der Geistkraft, so gewiss die Geistkraft Gottes in euch wohnt. Wer aber nicht teilhat an der Geistkraft des Gesalbten Gottes, kann ihm auch nicht angehören.
Röm 8, 9:

Reply

Burgen

-, female

  Urgestein

Posts: 4466

Re: Tageslese (16) Ich will dem HERRN Singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin

from Burgen on 01/26/2022 10:45 AM



Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Herrlichkeit ihren Kindern.    Psalm 90,16  [von Mose] 

Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.   Johannes 1,14  


Kl: Rut     4,7-12  -  die Lösung des Konflikts 
Bl: Josua  9,1-27  -  warum habt ihr uns betrogen, wo ihr doch unter uns gewohnt habt 


Lebendiger Gott, Quelle des Lebens, wir danken dir, denn du hast uns erlöst. 
Wir danken dir für deine zärtliche Berührung - sie öffnet unsere Augen und Herzen und lässt uns deine Herrlichkeit sehen. 
Wir danken dir für deine wunderbare Hilfe - sie stärkt unseren Glauben und lässt uns spüren: Du bist für uns da. 
(Aus Indonesien) 


Joh 6,35 Jesus spricht: 

ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern, 
und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten. 

Reply

Pneuma

-, male

  Neuling

Posts: 73

Re: Raum der Stille und des Gebets

from Pneuma on 01/26/2022 08:36 AM

Donnerstag, 27. Januar 2022

Gebet für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Mit dem Lied EG.E 2 - Menschen gehen zu Gott in ihrer Not (Text: Dietrich Bonhoeffer 1944, Melodie: Dieter Schnebel 1993) und Psalm 126

 

Gott,
Menschen gehen zu Dir in ihrer Not.
Flehen um Hilfe,
bitte um Glück und Brot –
nur ein wenig, eine kleine Scheibe,
den Knust von Hoffnung,
die Krumen von Freude.
Ja, Gott, bitte.
Wenn Du die Gefangenen Zions erlösen wirst,
dann sind wir mit ihnen wie die Träumenden.

Gott,
Menschen gehen zu Dir in ihrer Not.
Du bist schon da.
Hungrig und obdachlos.
Ein verwundeter Gott.
Ja, Gott, hilf erleben:
Du bist mitten im Schmerz.

Zeigst deine Wunden,
verschweigst nichts,
mit segnenden Händen leidest du mit.
Die mit ihren Tränen säen,
ernten Freude.

Gott,
ruf die Not deiner Menschen
laut in unser Ohr.
Gemeinsam sind wir Verwundete
in der Kirche des verwundeten Gottes.
Öffne uns die Hände zum Segen.
So gehen wir hin und weinen
und tragen guten Samen.

Amen.




Quelle: Wochengebet der VELKD, www.velkd.de

Reply

Cleopatra
Admin

36, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 4587

Frauen beten für Frauen- kleine Vorstellung einer Initiative

from Cleopatra on 01/26/2022 07:33 AM

Guten Morgen, 

ich bin durch eine Schwester in unserer Gemeinde auf diese Initiative gestoßen und möchte sie hier kurz vorstellen, weil ich die Idee dahinter einfach nur genial finde:

Diese Initiative gibt es schon über 100 Jahren und wurde gegründet, um gezielt für Missionarinnen zu beten, die ja noch andere Herausforderungen haben als Männer (aber: Es gibt auch eine solche Initiative für Männer, es dürfen daher gerne alle weiterlesen   )


schaut euch den Link mal an  
Dort gibt es ein kleines Video, in dem einiges erklärt wird, wenn ihr runterscrollt, gibt es auch viele Erklärungen.

Vielleicht fühlt sich ja eine Schwester dadurch angesprochen und möchte einen solchen Gebetskreis besuchen oder sogar selbst gründen.

Es gibt monatliche Informationen und gezielte Gebetsanliegen von ca 4 oder 5 Frauen (wenn ich das richtig verstanden habe).

Ich finde diese Idee richtig gut.

Der Name hatte sich zwischenzeitlich geändert: Früher hieß es "Deutscher-Frauen-Missions-Gebets-Bund", heute heißt es "Frauen-Gebets-Bewegung". Vermutlich, weil es nicht mehr nur in Deutschland gemacht wird.

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Cleopatra
Admin

36, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 4587

Re: Der Kuss des Judas / Bildbetrachtung

from Cleopatra on 01/26/2022 07:22 AM

Hallo frank, 

hat es einen bestimmten Grund, wieso die "Wurzeln" von Judas zusammenschmelzen mit der Wurzel des Baum im Hintergrund?

Sicher hast du dir dazu auch etwas gedacht, oder?

Liebe Grüße, Cleo


Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

frank

62, male

  Motiviert

Posts: 126

Re: Nachfolge - Bildbetrachtung

from frank on 01/25/2022 10:31 PM

Gern - diese Übersetzung hat viele Feinde....
Ich finde die Grundtextnähe in Verbindung mit moderner Sprache sehr sinnig und hilfreich.

Mit "Gender" habe ich es allerdings nicht so - und wenn immer wieder angeboten wird, Gott doch weiblich anzusprechen....ja, dann habe ich innere Hemmnisse. JHWH ist männlich, die ruach ist weiblich. Ich denke, das hat auch seinen Sinn

Aber Andere erleben das halt anders....


Aber das Glossar ist toll

Ihr aber seid nicht in menschlichen Grenzen gefangen, sondern lebt in der Geistkraft, so gewiss die Geistkraft Gottes in euch wohnt. Wer aber nicht teilhat an der Geistkraft des Gesalbten Gottes, kann ihm auch nicht angehören.
Röm 8, 9:

Reply Edited on 01/25/2022 10:36 PM.

frank

62, male

  Motiviert

Posts: 126

Der Kuss des Judas / Bildbetrachtung

from frank on 01/25/2022 10:19 PM

Thema: Hingabe und Verrat
Ich habe mich die letzten Tage mit diesem Thema beschäftigt und stelle mal die zwei Skizzen ein, die dabei entstanden sind




Judas tritt zu Jesus um durch seinen Kuss den Schergen zu zeigen wer (von den Personen) Jesus ist. Im Bild stehen zwei Schablonen für die Schergen und in der Mitte strebt Judas zu Christus und hat nicht nur den Arm auf den von Jesus gelegt, sondern zeigt auch direkt auf ihn. Die Gestik Jesu ist einerseits distanziert (zurückweichend) und andererseits hingebend (die Neigung des Kopfes). Er stützt zwar den Arm von Judas, weist ihn aber auch mit der anderen Hand zurück





Bei dieser Skizze wurde die Thematik vom Baum der Erkenntnis (links) und dem Baum des Lebens (Kreuz) mit hereingenommen. Judas glaubt zu wissen, dass er die richtige Erkenntnis habe, um Jesus preiszugeben. Er wird hier eher fallend dargestellt und Jesus fängt ihn auf. Die Armsymbolik ist ähnlich wie im anderen Bild. Jesus ist hingebend und abweisend zugleich. Die Armbewegung von Judas kann man als deutend, aber auch kurz vor der Berührung wahrnehmen. Die Schablonen sind hier die gesamten Zuschauer im Garten.

Ihr aber seid nicht in menschlichen Grenzen gefangen, sondern lebt in der Geistkraft, so gewiss die Geistkraft Gottes in euch wohnt. Wer aber nicht teilhat an der Geistkraft des Gesalbten Gottes, kann ihm auch nicht angehören.
Röm 8, 9:

Reply Edited on 01/25/2022 10:27 PM.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  5803  |  »  |  Last

« Back to previous page