(Un)Wetterthread

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


alles.durch...

54, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 953

(Un)Wetterthread

von alles.durch.ihn am 02.06.2016 14:52

Ihr Lieben alle..

Gerade lese ich wieder in den Nachrichten, wie die Unwetter über die D und F toben.
Vielleicht mögt auch ihr, dass wir einander auf dem Laufenden halten, wie es aktuell jeweils aussieht.
An einige denke ich nämlich auch gerade besonders.. ;- )

Bei uns scheint noch die Sonne, ist schwül, wie gehabt..


Liebe Segensgrüße
adi/alles.durch.ihn

 Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder dort, so glaubet es nicht.
Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen
und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen. 



Mein Erlöser lebt!  <3
..ich will den Herrn loben allezeit und seinen Namen preisen! 


Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3945

Re: (Un)Wetterthread

von solana am 02.06.2016 15:05

Hallo Adi
Hier ist Hochwasseralarm. Die Schätzungen gehen davon aus, dass das Wasser bei uns gerade noch an der Grenze zum reinlaufen bleibt  - wenn die Regenfälle aufhören und der grosse Staudamm nicht weiter geöffnet werden muss. Es bleibt spannend, da die Wettervorhersagen zur Zeit überhaupt nicht stimmen .
Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

alles.durch...

54, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 953

Re: (Un)Wetterthread

von alles.durch.ihn am 02.06.2016 15:14

uff.. liebe Solana, ich bin im Gebet mit euch und etliche Geschwister bestimmt auch!    <3

Gut, dass du dich meldest - schön, wenn wir uns hier mit einigen austauschen und zusammentun! 

Ganz liebe Segensgrüße
adi


 Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder dort, so glaubet es nicht.
Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen
und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen. 



Mein Erlöser lebt!  <3
..ich will den Herrn loben allezeit und seinen Namen preisen! 


Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3945

Re: (Un)Wetterthread

von solana am 02.06.2016 15:18

Vielen Dank, liebe Adi!

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

Cleopatra
Administrator

32, Weiblich

  Urgestein

Forenleitung

Beiträge: 2900

Re: (Un)Wetterthread

von Cleopatra am 02.06.2016 16:04

Oh ich bete auch!!!

Wir sind bisher noch total bewahrt worden, aber die Bilder in den Nachrichten erschrecken mich.
Habe gestern auch große Sorgen um eine Freundin in Bayern gehabt, ihr geht es aber gut.

Liebe solana, auch alle, die betroffen sind und nun vielleicht so viel verloren haben- wir beten für euch.

Lg Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3945

Re: (Un)Wetterthread

von solana am 02.06.2016 17:18

Vielen Dank dir auch, liebe Cleo!

Nach dem neusten Stand haben sich die Regenfälle noch kaum auf die Flusspegel weiter oben ausgewirkt, sie fallen leicht weiter oder sind stabil. Bei uns steigt es noch ganz leicht.
Der Staudamm ist um 14.30 in Alarmzustand versetzt worden und laut Meldung sind kontrollierte Öffnungen vorgesehen, von aktuell etwas mehr als 60 m3/s auf 100m3/s  , bis jetzt haben sie den Durchfluss aber nur leicht erhöht, hoffentlich wird nicht so viel nötig ....

Gruss
Solana

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.06.2016 17:18.

Burgen
Gelöschter Benutzer

Re: (Un)Wetterthread

von Burgen am 02.06.2016 17:46


oh, das liest sich ja nicht gerade einladend.
Hoffentlich bleibt ihr von einer Überflutung verschont.

Bei den Nachrichtenbildern von gestern firl auf, dass dort gar keine Bäume sind. Es sind einfach Straßen, in denen ein Haus neben den anderen steht. 

In den 80zigern des letzten Jahrhunderts wurde prophezeit, dass Hannover in 30 Jahren Küstenstadt sein würde. S.-H. samt Hamburg Geschichte sein würde.
Klingt unglaublich.

Und doch können Wassermassen und Schlammberge, ausser menschlicher Kontrolle geraten, ganze Straßen und Küsten unter sich begraben.

Es soll von Osten her noch weitere Regenschauer geben.
Ich hoffe, dass niemand weiterhin zu Schaden kommt.
Heute scheint hier die Sonne, der Dampfkessel jedoch ist noch geblieben.


Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.06.2016 17:46.

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3945

Re: (Un)Wetterthread

von solana am 02.06.2016 21:32

Update
Es bleibt spannend.
Kurzzeitig wurden tatsächlich 100m3/s rausgelassen, dann wieder ein bisschen weniger ... aktuell etwa 92.
Das erreicht uns aber erst ungefähr nach 12 Stunden. Wenn bis dahin die anderen Pegel (von Haupt- und Nebenflüssen) weiter sinken und kein nennenswerter neuer Regen dazu kommt - dann behalten wir trotzdem noch trockene Füsse. 
Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten

alles.durch...

54, Weiblich

  fester Bestandteil

Beiträge: 953

Re: (Un)Wetterthread

von alles.durch.ihn am 02.06.2016 21:54

ui, liebe Solana..  
Schön, dass du uns auf dem Laufenden hältst.


Im "RBB-Text" las ich folgendes:
"Teile Nordrhein-Westfalens sind schwer von den Unwettern und starken Regenfällen getroffen worden.

In der Nacht musste die Feuerwehr in Düsseldorf mehr als 420 Mal ausrücken. Zahlreiche Keller und Tunnel waren vollgelaufen.
Der Deutsche Wetterdienst kündigt für die Region jedoch weitere Regenfälle an. Ein durch das Hochwasser gefährdeter Damm an der Issel bei Hamminkeln soll deshalb angebohrt und so entlastet werden. Das Wasser soll dann auf Wiesen und Felder abfließen." Zitatende

Da bohren sie den Damm an..  

Der Louvre in Paris ist wohl geschlossen und eine U-Bahnlinie wird evtl auch gesperrt. 
Bei uns hingegen hat es kurz, wie aus Eimern geschüttet und das wars bis jetzt..

Liebe Segensgrüße euch allen, adi

 

 Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder dort, so glaubet es nicht.
Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen
und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen. 



Mein Erlöser lebt!  <3
..ich will den Herrn loben allezeit und seinen Namen preisen! 


Antworten

solana

-, Weiblich

  Urgestein

Forenmoderator

Beiträge: 3945

Re: (Un)Wetterthread

von solana am 02.06.2016 22:22

Hallo Adi
Hier haben wir seit einigen Jahren ein sehr gutes Informationssystem: http://www.vigicrues.gouv.fr/index.php
Da kann man jede Region anklicken und dort den "Lagebericht" einsehen mit der allgemeinen Einschätzung und oft angehängten PDFs über die erwartete Entwicklung an den Hauptstellen. Und dann die Flüsse entlang die einzelnen Messstationen anklicken und den halbstündlich gemessenen Pegelstand erfahren.
Wenn man ein bisschen rumrechnet, kann man sich ziemlich genau (meist genauer als die Schätzung der Experten) ausrechnen, was da auf einen zufliesst (Unsicherheitsfazktoren sind natürlich unvorhergesehene Regenfälle und Dammöffnungen).

Als ich die Zahlen gesehen habe (erwartete 100 m3/s habe ich erst einen Schreck gekriegt, weil ich sie auf unsere aktuell 580 m3/s oben drauf geschlagen habe .... dabei aber vor Schreck vergessen, dass der Ausgangswert ja schon bei 64 lag und deshalb nur 36 zusätzliche m3 zu erwarten sind. Und da die anderen Nebenarme und der Hauptfluss grösstenteils weiter sinken, lässt diese Gegenbewegung dann vom zu erwartenden Anstieg gar nicht mehr so viel übrig. Also haben wir erst einmal wieder ein bisschen Luft .

Da hat es andere Regionen viel schlimmer getroffen.
Wer das ein (oder gar mehr)mals mitgemacht hat - unaufhaltsam steigendes Wasser und man kommt nicht hinterher mit dem Aus- und Hochräumen, obwohl man Tag und Nacht am Stück arbeitet .... dann das Wasser im Haus und hinterher der Schlamm überall .... der kann gut mit den armen Flutopfern mitfühlen. Die ganze Arbeit, bis alles wieder sauber und durchetrocknet ist und Schäden beseiseitigt sind...  
Und danach lassen einen dann anhaltende Regenfälle und steigende Pegel gleich nervös aufschrecken und man hat das Gefühl, gar nicht in einem "sicheren" Haus zu wohnen, sondern eher so halb im Fluss . So schön es sonst auch ist, nahe an einem Fluss zu wohnen .....
Gruss
Solana 

angeführte Bibelstellen (soweit nicht anders gekennzeichnet) sind aus Luther 1984/2017 zitiert nach dem Bibelserver

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum