Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


RuthNaomi2

59, female

  Neuling

Posts: 8

Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from RuthNaomi2 on 01/08/2022 02:25 PM

Jetzt im Januar ist in der Klinik der nächste Impftermin. Da muss ich mich quasi impfen lassen, sonst habe ich ab März Hausverbot. Mich belastet das sehr. Jesus weiß, dass ich meinen Arbeitsplatz nicht riskieren kann. Dann hätte ich ganz schnell keine Wohnung mehr, da ich dann die Miete nicht mehr zahlen kann. Meine Hoffnung ist, dass wir bis Termin den Novavax haben (Totimpfstoff). Habe eine Heidenangst mich mit den herkömmlichen impfen zu lassen. Bin für jedes Gebet dankbar und nehme es gerne an.

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 975

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from pray on 01/08/2022 02:57 PM


Liebe Ruth,

ich kann das sehr gut verstehen, ich kenne Beide:  Geimpfte und Ungeimpfte aus verschiedenen Beweggründen und habe auch von allen Unsicherheiten gehört auf beiden Seiten.

Ich habe das im Sommer 2021 auch mit Gebet für mich entschieden und Gott hat mir dann deutlich gemacht, was ich tun soll, indem Er seine Entscheidung gleich 2 x bestätigt hat.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du die richtige Entscheidung triffst in der Gewissheit, dass du mit Gott im Boot und Gott gefragt als Christ keine Heidenangst haben musst.

Herr Jesus, ich bitte dich für Schwester, die hier geschrieben hat, von ganzem Herzen, dass DU ihr wegen der Impfung den Weg zeigst, den sie gehen soll - dass du ihr wegen ihrer Frage der Imfpung und ihres weiteren beruflichen Lebensweges die richtige Tür auftust oder auch eine falsche Tür schließt. Und ihr deinen guten Frieden über die Entscheidung schenkst, die sie treffen wird.
Bitte greife in ihre Gedanken und Sorgen mit deinem Guten Heiligen Geist ein und wenn es dran ist, auch in die ganze Situation, was sie tun soll und hilf ihr zur richtigen Zeit, denn du kommst nie zu spät.
Amen

Reply

Merciful

53, male

  Urgestein

Posts: 2185

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Merciful on 01/09/2022 12:31 AM

RuthNaomi2 schrieb: Habe eine Heidenangst mich mit den herkömmlichen impfen zu lassen.

Darf ich mal fragen, weshalb du Angst hast, dich impfen zu lassen?
 
Ich erhalte in der nächsten Woche meine dritte Impfung.
 
Angst habe ich überhaupt keine.
 
Die beiden Impfungen zuvor waren völlig unproblematisch.
 
Und dies wird auch bei der Impfung in der nächsten Woche so sein.
 
Ich betrachte die Impfung schlicht als eine Art Training für den Körper.
 
Auf diese Weise ist mein Immunsystem im Ernstfall einer Infektion noch stärker.
 
Merciful

Reply

Cleopatra
Admin

38, female

  Urgestein

Forenleitung

Posts: 5218

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Cleopatra on 01/09/2022 07:18 AM

Guten Morgen, 
gerne werde ich für dich beten, dass du Klarheit bekommst, dass deine Angst genommen wirst und du alle nötigen Informationen erhällst, die dich vielleicht beruhigen und dir die Sorge nehmen kann.

Liebe Grüße, Cleo

Die Bibelverse sollen meine Meinung bilden, nicht begründen
Zitate im Forum, wenn nicht anders vermerkt, aus der rev.Elberfelder

Reply

Burgen
Deleted user

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Burgen on 01/09/2022 07:51 AM



Bei mir war zuerst auch Ablehnung gegenüber der Impfung. 
Dann habe ich einige Male seeehr sehr gut den Erklärungen der Professorinnen zugehört. 
Und da wurde mir deutlich, dass die Impfungen wirklich brauchbar sind. Und wer bin ich als Laie eigentlich, 
besser zu wissen wies funktioniert als die Leute, die im Labor täglich daran forschen und mit arbeiten. 
So dachte ich damals. 

Inzwischen habe ich die 3.Impfung und jedesmal ging es mir hinterher besser. 
Zuerst bei der 1. war es so, dass Müdigkeit, wie bei einer normalen Grippe war. 
Bei der 2. tat mir nur der Arm weh, es war so, dass er nicht so gut einfach runterhängen konnte. 
Eher so, dass er in die Tasche gesteckt werden wollte ;) 
Bei der 3. dann tat nur ein paar Tage die Muskelpartie der Einstichstelle etwas weh. Sonst nichts. 

Inzwischen bin ich wirklich erleichtert geimpft zu sein. Und vermutlich werden wir sogar noch eine 4. erhalten. 
Auch als Kind, da wurde noch nicht so emsig geforscht wie heute, wurden alle Kinder geimpft. 
Das war ganz normal, etwa bis in die Jahre der 80iger. 

Und gerade ist wieder mal die sogenannte Hühnergrippe da, der Nachteil, es wird weniger Eier geben. 
Wir sind also umgeben von Krankheiten, die sich immer irgendwie nachteilig auswirken. 
Da ist es doch gut, dass die Weltgemeinschaft mit Hygiene, Abstandsregeln und Impfungen eine Pandemie 
in den Griff kriegen will. 
Wenn auch die Umstände in den Ländern der Erde unterschiedlich sind. Jetzt ist es halt die Luft, 
die die Übertragung hochansteckend macht. Und dagegen kann man sich schützen lassen. 


Reply

Weateyd

28, male

  Neuling

Posts: 88

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Weateyd on 01/09/2022 08:51 AM

Der heute zugelassene Impfstoff Novavax ist kein klassischer Totimpfstoff, wie fälschlicherweise viele Medien behaupten. Der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat dies nun über Twitter dementiert und klargestellt: Novavax ist kein klassischer Totimpfstoff! Totimpfstoffe enthalten abgetötete Viren oder Bestandteile davon, das ist bei Novavax nicht der Fall.

https://www.european-news-agency.de/politik/medienluege_novavax_kein_klassischer_totimpfstoff_fake-82757/

Reply

pray

61, female

  fester Bestandteil

Posts: 975

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from pray on 01/09/2022 09:37 AM

Liebe Ruth,

Gott wird dir zeigen was für dich richtig ist.

Aber dann reihe ich mich mal in die Liste meiner Vorredner ein und erzähle Dir, dass ich auch geimpft bin.

Ich habe die Sache auch im Gebet Gott vorgetragen und habe ihm gesagt: 'Herr, ich kümmere mich jetzt überhaupt nicht mehr um einen Impftermin, wenn DU meinst, dass es gut ist, dass ich geimpft werde, dann bitte lass du es geschehen.

Tags drauf bekam ich sogar zwei Impfangebote.  Eins durch meinen Arbeitgeber und eins privat. 

Ich habe das dann als doppelte Bestätigung angenommen.


Seit kurzem ist es ja so, dass Ungeimpfte nicht ungetestet mehr zum Arbeitsplatz können. Das bedeutet, man muss jeden Tag zum Schnelltest. Sogar Sonntags muss man sich aufmachen, um für Montag einen Test zu bekommen. Es sei denn, man möchte Montag sogar vor der Arbeit zum Test.
Seit dieser Regelung habe ich Gott innerlich auf Knien gedankt, dass ich damals die Impfung gemacht habe. 

An die Hygieneregeln würde ich mich auf jeden Fall halten, denn das mussten die Israeliten damals auch tun. 

Reply

Pneuma
Deleted user

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Pneuma on 01/09/2022 11:06 AM




Jetzt im Januar ist in der Klinik der nächste Impftermin. Da muss ich mich quasi impfen lassen, sonst habe ich ab März Hausverbot.

Liebe Ruth,

Verbindlich ist was vom Bundestag im „Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen Covid-19"
Beschlossen wurde.

ZITAT:
Beschäftigte von beispielsweise Kliniken, Pflegeheimen, Arztpraxen und Rettungsdiensten müssen bis zum 15. März 2022 ihrem Arbeitgeber einen Nachweis über eine abgeschlossene Impfung, einen Genesenennachweis, oder ein ärztliches Attest,
dass sie nicht geimpft werden können, vorlegen.
AUSZUG AUS:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/einrichtungsbezogene-impfpflicht-kommt.html

Die Klinik kann nach dem folgenden Text kein Hausverbot aussprechen.
Nur das Gesundheitsamt kann den Zutritt in die Klinik untersagen.
Unklar ist noch wer dann für den Verdienst Ausfall aufkommt.

ZITAT:
Das Gesundheitsamt kann die Beschäftigung in – oder den Zutritt zu - den Einrichtungen,in den die Nachweispflicht gilt, untersagen.
AUSZUG AUS:     
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/einrichtungsbezogene-impfpflicht-kommt.html



Liebe Grüße,  Pneuma

Reply Edited on 01/09/2022 11:08 AM.

frank
Deleted user

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from frank on 01/09/2022 11:55 AM

Verbindlich ist für den Arbeitnehmen der Arbeitgeber - bei uns ist ebenso der 15 März Stichtermin für eine abgeschlossene (!) Impfung und ab 01.04. wird kein Lohn mehr bezahlt. Somit sind die Arbeitnehmer keine Arbeitnehmer mehr - und somit "Hausverbot" - es sei denn sie besuchen jemanden, aber da müssen sie auch geimpft oder genesen sein....

Ich habe die ersten zwei Wellen noch in einer Klinik miterlebt und ebenso die Ausbrüche und Todesfälle - von daher ist für mich Impfen eine notwendige Option, zumal im Gesundheitswesen Impfen (und auch Isolation und Hygienemaßnahmen) schon immer zu Realität gehörten

Reply

Merciful

53, male

  Urgestein

Posts: 2185

Re: Impfen, sonst ab März keine Arbeit mehr

from Merciful on 01/09/2022 12:05 PM

Mir persönlich ist es wichtig, dass der Impfstoff keine Krankheitserreger enthält.
 
Also weder lebende Krankheitserreger noch tote Krankheitserreger.
 
Daher hatte ich mich für einen mRNA-Impfstoff entschieden.
 
Als Laie verstehe ich die Methode eines mRNA-Impfstoffes so:
 
Der Impfstoff enthält lediglich den Bauplan für ein bestimmtes Protein.
 
Der Bauplan wird in Form von Ribonukleinsäure-Molekülen verabreicht.
 
Die körpereigenen Zellen werden angeregt, jenes Protein (Spike-Protein) zu produzieren.
 
Dies geschieht in den Zellen ohnehin - die Ribosomen in den Zellen produzieren Proteine.
 
Das Spike-Protein selbst ist nicht schlecht, aber dem menschlichen Organismus fremd.
 
Das Immunsystem reagiert auf das Spike-Protein daher durch Herstellung von Antikörpern.
 
Die Antikörper vernichten dann die Zellen, auf deren Oberfläche die Spikes erkennbar wurden.
 
Anschließend wird jener Bauplan im Körper wieder abgebaut.
 
Die Antikörper hingegen verbleiben sinnvollerweise zumindest für eine gewisse Zeit im Körper.
 
Dadurch ist die Immunabwehr des Menschen gestärkt.
 
Die Antikörper erkennen bei einer Infektion das Spike-Protein wieder.
 
Und sind auf die Abwehr des Corona-Virus entsprechend vorbereitet.
 
Das Entscheidende hierbei ist:
 
Das Spike-Protein ist nicht das Virus, sondern nur ein Bestandteil des Virus.
 
Der Impfstoff nutzt die Erkennbarkeit des Virus anhand der Spikes des Spike-Proteins.
 
Man könnte vielleicht folgenden Vergleich ziehen:
 
Nehmen wir an, der Hauseigentümer eines Hauses trägt immer einen bestimmten Hut.
 
Wenn nun ein Einbrecher in das Haus einbrechen will, jedoch einen anderen Hut trägt -
 
dann wird die Alarmanlage des Hauses Alarm schlagen, da sie den Hut des Einbrechers nicht kennt.
 
Dies bedeutet aber nicht, dass der Hut des Einbrechers irgendwie schlecht oder böse wäre.
 
Nein, er ist nur anders als der Hut des Eigentümers und daher verdächtig.
 
Ebenso nutzt der mRNA-Impfstoff quasi jenes Protein als Erkennungszeichen für das Virus.
 
In der Wikipedia gibt es ein kleines Video, welches den Wirkmechanismus eines mRNA-Impfstoffes erklärt.
 
Merciful
 

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum